Homosexualität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Homosexualität

    Also, um es gleich mal klar zu stellen habe ich nichts gegen Homosexuelle, das heisst, solange sie ihre Neigungen zu hause in ihren eigenen vier Wänden betreiben. Von daher ist es sicher auch richtig dass der Paragraf abgeschafft wurde, der die Homosexualität verboten hatte.
    Was ich aber finde ist, dass die Verherrlichung und das öffentliche Zurschaustellen von Homosexualität unter Strafe gestellt werden sollte, wie es etwa auf dem Christopher Street day passiert. Wenn ich da von Besuchern höre, dass sich die Homosexuellen dort auf der Strasse gegenseitig in den offenen Hosenschlitz gefasst haben, dann finde ich das einfach nur widerlich, und ich finde so etwas gehört angezeigt und strafrechtlich verfolgt, das ist ja schliesslich auch jugendgefährdend. Oder wenn die Homosexualität auf so einem Christopher street day als etwas Positives gezeigt wird, was sie ja nicht ist, dann ist das nicht in Ordnung, so etwas gehört auch verboten. Man muss schliesslich keine Jugendlichen anwerben, die in dieser Beziehung noch prägbar sind und ihnen einreden dass Homosexualität positiv wäre.
    Also, ich finde wir brauchen wieder einen Strafrechtsparagraphen, der die Verherrlichung von Homosexualität und das Öffentliche Zurschaustellen von Homosexualität verbietet unter Strafe stellt. Was meint ihr dazu? :D
  • Jo bin da schon deiner Meinung aber das mit dem in die Hose langen in der Öffentlichkeit ist soweit ich weiß sowieso nicht erlaubt egal bei welcher Orientierung. Das heißt glaub ich Erregung öffentlichen Ärgernisses und es gibt sicher auch andere Paragrafen dagegen.
    Ich sag jetz nur das was ich glaub zu Wissen ...
    wenn ich falsch lieg korrigiert mich bitte^^ich bin offen für Kritik
    Erweitere mein Gehirn ....Lernsaft^^
    mal bei youtube eingeben
  • Absoluter Schwachsinn.
    Zu deinem Beispiel kann ich zwar nichts sagen, aber was ist deiner Meinung nach der Unterschied zwischen "normalen" und homosexuellen Paaren? Wir leben in einem freien Land, jeder kann der Sexualität nachgehen, die ihm/ihr eben zusagt.

    Du behauptest hier nichts gegen Homosexuelle zu haben, und dennoch willst du sie in ihrer Freiheit einschränken? Ein Widerspruch in sich.

    Zudem sollte man eine sexuelle Einstellung weder als positiv noch als negativ bewerten, jeder entscheidet für sich - und ausserdem wird sicher niemand seine Sexualität aufgrund eines solchen "Anwerbens" überdenken, außer der entsprechende Ansatz war schon vorher vorhanden.


    Edit: Zum "in die Hose langen": Ist wohl eher ein Kavaliersdelikt, allerdings kann es unter Umständen zu einer Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses kommen.
    Die Straße gleitet fort und fort
    Weg von der Tür, wo sie begann,
    Zur Ferne hin, zum fremden Ort..
  • Wir leben in einem freien Land, jeder kann der Sexualität nachgehen, die ihm/ihr eben zusagt.

    Da hast du nur recht, solange es hinter verschlossenen Türen passiert. In der Öffentlichkeit dagegen haben Homosexuelle m.E. kein recht, ihrer Sexualität nachzugehen, da bin ich strikt dagegen.
    Und das Verherrlichen ist auch nicht ist Ordnung, wie es auf dem Christopher Street day gemacht wird. Homosexualität ist nichts, was man verherrlichen dürfte oder müsste.
  • So einen Thread gabs schon mal: freesoft-board.to/f251/homosexualitaet-211794.html

    Und iwie hab ich das Gefühl das hier wieder massenhaft Vorurteile und sonstwas runtergelabert werden. :rolleyes:

    wenn die Homosexualität auf so einem Christopher street day als etwas Positives gezeigt wird, was sie ja nicht ist
    ...
    dann finde ich das einfach nur widerlich, und ich finde so etwas gehört angezeigt und strafrechtlich verfolgt
    ...
    der die Verherrlichung von Homosexualität und das Öffentliche Zurschaustellen von Homosexualität verbietet unter Strafe stellt.
    ...
    Homosexualität ist nichts, was man verherrlichen dürfte oder müsste.

    Soviel zum Thema nichts gegen Homosexuelle

    Es laufen soviele hässliche und assig angezogene Menschen rum, was (in meinen Augen) wiederlich ist - warum bestrafen wir die auch nicht gleich?

    Und wenn sich n Ehepaar über 40 in der Öffentlichkeit küsst am besten auch, weil die sind ja auch schon älter. :rolleyes:

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Also ich bin nur seiner Meinung das man nicht in der öffentlichkeit irgendwelche Sexspiele, oder was man darunter versteht sich gegenseitig in die hose zu langen ,xD zu zeigen da auch Kinder das sehen können...
    Aber seine Einstellung finde ich nicht gut ich finde jeder darf das ausleben was er will.
    (Außer Pädophile und Sodomisten)
    Wie lustig einfach das du erzählst nichts gegen schwule zu haben und dann sagen das ihre Orientierung negativ ist....
    Wahrscheinlich hast du gegen Lesben nicht da die gut aussehn xDDD nene is schon lustig...
    nja eig hab ich jetz kein bock mehr auf das thema hat mir zu viele Vorurteile vom Ersteller

    Ciao
    Erweitere mein Gehirn ....Lernsaft^^
    mal bei youtube eingeben
  • @Bassss:
    ...ich nichts gegen Homosexuelle...

    will heißen: ich habe nichts gegen Homosexuelle, solange sie nicht homosexuell sind. Eigentlich habe ich ja nichts gegen Homosexuelle... ...solange... ...zu Hause...

    Bei soviel scheinheiliger Heuchelei wird mir fast schlecht. :confused:

    Wie ist es, wenn Heterosexuelle ihre Neigung verherrlichen und öffentlich zur Schau stellen? Na, dann wollen wir das öffentliche Händchenhalten mal gleich verbieten! Wenn schon, dann gleiches Recht für alle!

    Ich verstehe nicht, was dich am Christopher Street Day so stört (außer natürlich, daß es von Homosexuellen und deren Sympathisanten nur so wimmelt). Geh einfach nicht hin!

    Mama, im Pornokino werden so unanständige Filme gezeigt, das sollte man verbieten!

    Zurück zum Kern deines Beitrages:
    ...das ist ja schliesslich auch jugendgefährdend

    und bestimmt auch widernatürlich. O Gott, ein Schwuler! Wenn man ihn schon nicht dafür hängen darf, daß er homosexuell ist, dann kreuzigt man ihn eben dafür, daß er zugibt, homosexuell zu sein, und das sogar öffentlich.

    Wenn es einen Strafrechtsparagrafen gäbe, der das Zurschautragen von Intoleranz und Dummheit verbieten und unter Strafe stellen würde, dann würde dich die volle Härte des Gesetzes treffen.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • @andi:
    was ist denn deine einstellung zur homosexualität?
    meckerst immer an andren rum, trägst aber selbst nichts zum thema bei.

    also ich finde homos auch voll abtörnend,
    außerdem ist homosexualität auch irgendwie "unnatürlich".
    gleichgeschlechtliche paare können keine nachkommen zeugen, bzw. auf natürliche weise kinder bekommen.

    trotzdem hab ich jetz nicht wirklich was gegen solche leute, solange sie mich nich anschwulen oder so. nett unterhalten und so geht ja aba mehr auch nich^^
    [FONT="Georgia"]*~~~~ Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun ~~~~*[/FONT]
  • Also ich denke ich habe keine Vorurteile und ich habe auch nichts gegen Homososexuelle. Ich habe nur etwas dagegen, wenn Homosexuelle ihre Homosexualität offen zu Schau stellen, und das sollte denke ich verboten werden, dafür brauchen wir schon ein Gesetz. :)

    Von Konradin:
    Wenn es einen Strafrechtsparagrafen gäbe, der das Zurschautragen von Intoleranz und Dummheit verbieten und unter Strafe stellen würde, dann würde dich die volle Härte des Gesetzes treffen.

    LOL Das ist mal wieder die typische intolerante Ausdrucksweise von Homosexuellen, die sich so unverstanden fühlen.
  • Also ich denke ich habe keine Vorurteile und ich habe auch nichts gegen Heterosexuelle. Ich habe nur etwas dagegen, wenn Heterosexuelle ihre Heterosexualität offen zu Schau stellen, und das sollte denke ich verboten werden, dafür brauchen wir schon ein Gesetz. :D
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • @ dommel
    Mir ist egal welche sexuelle Gesinnung jemand hat, solange damit nicht anderen Menschen geschadet wird, wie beispielsweiße bei Pädophilie.

    Mich törnen Homosexuelle (männliche zumindest) auch nicht an, aber das ist noch lange kein Grund dagegen vorzugehen.

    Homosexualität ist etwas sehr natürliches, bei Tieren sind ebenfalls ca. 5 % homosexuell geprägt. ;)

    @ Bassss

    Wenn "normale" Paare ihre Sexualität zur Schau stellen ist es ok, bei Homosexuellen (männlichen ?) nicht, aber du hast gegen keinen was.
    Ja ne is klar.

    Wenn sich zwei Leute in der Öffentlichkeit küssen oder so ist mir das relativ egal (solang se net mitten im Weg stehen), teifergehende sexuelle Handlungen sollten bei allen nicht vorkommen - und das ist bereits per Gesetz der Fall, von dem her passt da alles.

    Bezieht sich dein Verbot eigentlich auch auf Lesben oder nur auf Schwule?

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • @Mr, Anderson
    Ich habe noch nie Lesben beobachtet, die sich in der Öffentlichkeit homosexuell verhalten hätten. Männer habe ich dagegen schon gesehen, und ich habe mich dadurch gestört gefühlt.
  • Und das ist bereits Grund genug für ein Gesetz?

    Kinder, Frauen mit lauter und schriller Stimme, Raucher, Pseudo-Gangster und n Haufen andere stören mich auch - verbieten wir die doch alle gleich noch. :)

    Aber gelten soll das Gesetz dann schon für Lesben auch oder?

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • @Mr, Anderson
    Das Verbot ist zum Schutz der Jugendlichen gedacht, die nicht durch Homosexuelle auf Abwege geführt werden dürfen. Nachher denken Kinder noch, dass sie so etwas nachmachen dürften.
  • @Bassss:
    Ja, wenn man auf diesem Auge blind ist, dann mag das schon sein.

    Meine sexuelle Orientierung steht hier nicht zur Disposition, die muß ich hier nicht öffentlich zur Schau stellen. Wenn du an solcherart Informationen ein Interesse hast, dann starte lieber eine Umfrage zum Thema Homosexualität.

    Du solltest dir einmal überlegen, warum du dich durch Männer, die sich ihre Zuneigung öffentlich zeigen, gestört fühlst.

    Ähnlich verhält es sich mit denjenigen, die am meisten über öffentliches Küssen und Händchenhalten schimpfen. Schau dir ihre Biografie an und du weißt, woran du bist. Was macht dich eigentlich so unzufrieden?

    Gruß Konradin

    P.S. Homosexualität als 'Abweg, vor dem Jugendliche geschützt werden müssen'? Geht's noch?

    Wer schützt eigentlich ein Kind vor den sich küssenden Eltern - es könnte ja vielleicht deswegen heterosexuell werden? Nachher denken Kinder noch, daß sie so etwas nachmachen dürfen (Zitat).

    Entweder entwickelt sich ein Kind heterosexuell oder es entwickelt sich homosexuell. Es soll sogar bisexuelle geben. Jeder Mensch entwickelt seine eigene Sexualität, wenn man ihn lässt.

    Man kann die natürliche Entwicklung stören, indem man einen Homosexuellen zum Heterosexualität 'bekehrt'. Das ist etwas für fanatische Missionare und so richtig heterosexuell wird ein dann auch nicht. Aber er bekommt Schuldgefühle und man hat ihn unter Kontrolle. Ähnlich verlief übrigens früher auch die Umerziehung von Linkshändern zu 'normalen Menschen'. So etwas widert mich an.
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • @Konradin
    Obwohl es dafür gar keinen Grund gibt, habe ich das Gefühl dass du dich angegriffen fühlst. Warum reicht es dir nicht aus, wenn Homosexuelle es im stillen Kämmerlein treiben? Warum willst du das Treiben unbedingt auf die Strasse verlagern?
    Also, ich bin da für ein Verbot und dagegen! (Und ich habe weder Vorurteile, noch etwas gegen Schwule und bin ein sehr toleranter Mensch)
  • das find ich ja den hammer.
    du hast nichts gegen homosexuelle? das ich nicht lache.

    homosexuelle dürfen ihre ausrichtung genauso ausleben wie alle anderen paare auch. dürfen sich deiner meinung nach also heterosexuelle pärchen gegenseitig in den schritt fassen?
    das wäre dann nicht "jugendgefährdend"?

    deine angst, dass jugendliche davon schwul oder lesbisch werden könnten (auch wenn ich keinen grund sehen kann warum das schlimm wäre, du behandelst homosexualität wie eine ansteckende krankheit), ist blödsinn: homosexualität ist biologisch und psychisch tief verankert.

    alles, was du also fordern kannst ist, menschen zu verbieteten in der öffentlichkeit allzu "sexuell" zu werden. was eh schon verboten ist, nennt sich erregung öffentlichen ärgernisses. deine beiden schwulen haben also auch illegal gehandelt, aber das allein aus rechtsgründen - und nicht weil schwule "eklig" sind.
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • Bassss schrieb:

    Man muss schliesslich keine Jugendlichen anwerben, die in dieser Beziehung noch prägbar sind und ihnen einreden dass Homosexualität positiv wäre.

    Bassss schrieb:

    Das Verbot ist zum Schutz der Jugendlichen gedacht, die nicht durch Homosexuelle auf Abwege geführt werden dürfen. Nachher denken Kinder noch, dass sie so etwas nachmachen dürften.


    W - T - F
    Als ich das gelesen habe, dachte ich nur noch: Was für ein Vollspack.
    Nur mal zur Info: KINDER DÜRFEN SOWAS NACHMACHEN! und du hast kein Recht denen da reinzureden!!
    Und wenn ich Schwule mit dir vergleiche, dann findest du dich auf "Abwegen", und nicht Schwule, die dazu stehen und für ihre Rechte kämpfen!

    Was meinste warum es so Paraden gibt? Meinste dann werden mehr Kinder schwul? Es geht darum, dass die meisten Kinder ihre Neigung wegen der intoleranten Gesellschaft unterdrücken und dadurch psychisch sehr zu leiden haben! Und durch solche Paraden und Öffentlichkeitsarbeit lernen die dann, dass es nicht schlimm ist und stehen dazu! Ich weiß nicht was dir lieber ist, zigtausende Schwule die dazu stehen oder zigtausende gestörte Kinder/Jugendliche, die wegen der Intoleranz nicht zu ihrer Neigung stehen dürfen lol

    PS: Für den Vorurteilsmensch: Ich bin 100% Heterosexuell ;)
  • Omfg..immer wenn ich in diesen Thread schaue, kommt's mir fast hoch..

    Bassss: Deine Beiträge triefen nur so vor Heuchelei! Du behauptest in einem Satz, dass du nichts gegen Homosexuelle und deren Lebensweise hast, und im nächsten erzählst du uns, dass du dich durch deren Verhalten gestört fühlst, und dass du sie als Gefahr für Jugendliche empfindest..geht's noch?

    Gegen solche Aussagen sollte es einen Paragrafen geben, nicht gegen Homosexualität!

    Niemand hier will das "Treiben" auf die Straße verlagern, aber wo liegt deiner Meinung nach der Unterchied zwischen einem heterosexuellen und einem homosexuellen Paar, dass sich auf der Straße zB küsst?

    Sry, aber das musste einfach raus..
    Die Straße gleitet fort und fort
    Weg von der Tür, wo sie begann,
    Zur Ferne hin, zum fremden Ort..
  • @ NeWsOfTzzz
    Nur mal zur Info: KINDER DÜRFEN SOWAS NACHMACHEN! und du hast kein Recht denen da reinzureden!!

    Dein Kommentar ist absolut verantwortlungslos.
    Selbstverständlich dürfen Kinder das nicht nachmachen, um das hier einmal klarzustellen. Denn Homosexualität ist nichts normales, sondern wie es der Papst sagt, verwerflich. Von daher gilt es, gerade die Jugend vor solchen Tendenzen zu schützen, und nicht ihnen einen solchen Anblick zuzumuten, der sie auf Abwege treiben könnte. Wie gesagt, ich finde deinen Kommentar einfach nur verantwortungslos.
  • Bassss schrieb:

    Dein Kommentar ist absolut verantwortlungslos.
    Selbstverständlich dürfen Kinder das nicht nachmachen, um das hier einmal klarzustellen. Denn Homosexualität ist nichts normales, sondern wie es der Papst sagt, verwerflich. Von daher gilt es, gerade die Jugend vor solchen Tendenzen zu schützen, und nicht ihnen einen solchen Anblick zuzumuten, der sie auf Abwege treiben könnte. Wie gesagt, ich finde deinen Kommentar einfach nur verantwortungslos.


    Ich mach mal nen Vollquote, weil hier das wahre Gesicht rauskommt und damit er es nicht wegeditieren kann. Ich lasse seine Aussagen mal kommentarlos hier stehen...
  • Unglaublich..der schlimmste Thread den ich je gelesen habe! Und ich bin im Gulli-Board registriert, dass heißt schon was.. :D

    b2t:
    Du findest eine freie Welt also verantwortungslos?

    Allein deine elenden Ausflüchte auf den Papst zeigen, dass du keine richtigen Argumente hast..genausowenig wie sie die Kirche hat, und dennoch behauptet sie seit knapp 2 Jahrtausenden, bestimmen zu können was Recht und Unrecht ist - und sie geht dabei genauso heuchlerisch vor wie du.
    Als nächstes behauptest du, dass Homosexuelle nicht in den Himmel kommen?

    Wenn hier jemand verantwortungslos ist, dann wohl nur du..
    Die Straße gleitet fort und fort
    Weg von der Tür, wo sie begann,
    Zur Ferne hin, zum fremden Ort..
  • @ Bass

    :weg: :weg: :weg: :weg: :weg: :weg: :weg: :weg: :weg:

    ich kringel mich hier seit 5 Minuten vor Lachen, das ist echt der Hammer.

    naja eigentlich ist es traurig das es Menschen gibt die so eine naive/groteske/.../... Meinung haben. :(

    Das Homosexualität natürlich ist scheinst du wohl nicht zu wissen - und vermutlich auch nicht wissen zu wollen. Auch sonst scheint deine Allgemeinbildung nicht allzu ausgeprägt zu sein.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand