Abtreibung: Richtig oder Mord?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abtreibung: Richtig oder Mord?

    Abtreibung: Richtig oder Mord? 52
    1.  
      Richtig (27) 52%
    2.  
      Mord (25) 48%
    hi,
    ich wollte mal zu einer Diskussion anregen:
    Wie ist es denn nu?
    Abtreibung: Richtig oder Mord?

    Sicherlich kommt es immer auf die Lebenssituation an, aber darauf will ich hier ja nich hinaus, ich möchte wissen, wie ihr das seht: Ist es Mord oder Richtig, wenn man es will...

    Also angenommen das Kind ist nicht gewollt, dann nehmen oder ist ne Abtreibung dann Mord?

    alex1023



    PS: wenn ihr votet, dann seid doch so lieb und rechtfertigt euch




    .
    Bitte keine Anfragen mehr. Alles is down.
  • moin,

    meiner meinung nach geht das klar, sofehrn das kind noch nicht zu weit vortgeschritten ist in seiner entwicklung. Denn unfälle kommen vor und dann würde ich das kind lieber abtreiben bevor es nachher ein scheiss leben hat. Oder wenn man als Elternteil z.B. HIV pos. ist und man bekommt trotzdem ein kind, dann sollte man es auch abtreiben.


    Danke
  • Hi
    es kommt auf die Umstände an. Ich bin dafür, wenn man selber krank, oder das Kind schwer(!) behindert ist. Ansonsten gibt es immer Möglichkeiten, ein Kind groß zu ziehen. Es gibt doch nichts schöneres, als sie aufwachsen zu sehen. Ich habe selber zwei kleine zu Hause

    MFG
    Guppy09
  • Also ich würde auch sagen das es auf die Situation drauf ankommt wenn zum b.z die werdenden Eltern sagen schon von anfang an ich schaffe das nicht ich habe kein bock usw,
    dann würde ich sagen das sie mit der Situation nicht klar kommen werden wenn sie sich auf geben, aber wenn die Abtreibung unnötig ist auf keinen fall!!
    Weil man kann immer Kinder groß ziehen!
    Das ist meine Meinung

    Mfg


    mOjaN
  • Also ich hab mal für Mord gestimmt es is ja ganz klar ein Mord man tötet das Kind !
    Aber andererseits kommts auch drauf an in welcher Lage man steckt damit meine ich noch keine Ausbildung / kein geld usw..
    man sollte dem Kind schonwas bieten können !
  • ich als die betroffene seite finde es richtig. außerdem is es für das abgetriebene kind meistens so besser, denn wenn es ungewollt war, hatte es sicherlich einen grund wie geld, alter der eltern etc. das kind würde in miserable verhältnisse hineingeboren werden oder hätte unverantwortliche, zu junge eltern.
  • Moinsen Alek!
    Wenn wir Menschen Krieg führen und dort über Leben und tot entscheiden, ist es ein Verbrechen!
    Wenn ein einzelner Mensch nun über ein Leben entscheidet, ist es dann kein Verbrechen!?
    Für mich is das Jacke wie Hose! Wofür gibt´s denn Gummis oder die Pille?! Für das was man tut muss man verantwortung übernehmen!

    69
  • Ich finde, es ist egal, was für eine Situation gerade vorhanden is, ob man nu 14 is und/oder ne ausbildung hat, ändert ja nichts an der Situation
    es ist egal, wie alt jemand ist, es geht doch darum, das du einem anderen menschen das leben nimmst und da kann man nicht von seiner lebenssituation ausgehn

    mein freund meinte:
    du verbietest niemanden das leben
    du hast das leben gezeugt = du kannst entscheiden ob es zur welt kommen soll


    ich denke:

    Nein!
    du "schenkst" jemandem das leben. deswegen hast du noch lange nich das recht, es ihm wieder zu nehmen
    Bitte keine Anfragen mehr. Alles is down.
  • Genau meine Meinung! Ich hab allerdings nichts dagegen wenn man sein Kind unter schweren Umständen (man ist erst 14 oder so oder man is selbst voll im Arsch - also arm oder Drogenabhängig) zur Adoption freigibt!

    69
  • Huhu,

    Ja wie angelos schon gesagt hat denke ich das eine Abtreibung in der fruehen Entwicklung des "Kindes" nicht weiter schlimm ist.
    Es empfindet ja noch nichts, weder Schmerzen noch irgendein "geistiges Dasein".
    Also ja, wenn man sich um das Kind unmoeglich kuemmern kann, bzw. man sich die Schwangerschaft nicht leisten kann dann denk ich ist gerechtfertigt wenn man es abtreibt.
  • Das kommt ganz drauf an, wenn 3x jährige leute mit einander schlafen und zu *blöde* sind zum verhüten denn finds ichs net ok, denn dann müssen sie in gewisser weise die *konsequenzen* tragen, aber bei jungen leuten, oder wie auch immer finds ich ok..

    Greez fossy :)
  • Original geschrieben von eSugre
    Huhu,

    Ja wie angelos schon gesagt hat denke ich das eine Abtreibung in der fruehen Entwicklung des "Kindes" nicht weiter schlimm ist.
    Es empfindet ja noch nichts, weder Schmerzen noch irgendein "geistiges Dasein".
    Also ja, wenn man sich um das Kind unmoeglich kuemmern kann, bzw. man sich die Schwangerschaft nicht leisten kann dann denk ich ist gerechtfertigt wenn man es abtreibt.


    Es Ist Mord!!!!!!

    bitte was es empfindt nichts ich glaub da bist du etwas falsch gewickelt.

    Schau dir mal die seite hier an:meinbaby.info/vers2/tagebuch.html

    und am besten auch mal die bilder dazu.

    ich bin im moment selbst schwanger in der 24 woche.


    ich für meinen teil halte absolut nichts von abtreibungen. wenn ich mir überlege das ich schon panik bekomm wenn ich meinen sohn den ich untermeinem herzen trage mal für ein paar stunden nicht spüre weil er halt grad schläft oder einfach ruhig ist.

    es ist meiner meinung nach leben vorhanden ab dem zeitpunkt wo sperma und eizelle aufeinandertreffen und sich vereinigt haben.

    ich wie von meinen kleinen erfahren hab war ich gerade mal in der 8 woche und da hat man schon das herz auf dem ultraschall schlagen sehen. ich bin nie auf die idee gekommen das ich ihn nicht will und wegmachen lass.

    ich wenn mir überleg was machen frauen entgeht : die kindsbewegungen zb. das ist das wunderbarste und schönste gefühl das ich bis jetzt kennenlernen durfte. wenn man merkt es wächst in einem heran und man sich nur noch nach den augenblick sehnt in den man es endlich in den arm nehmen darf , ihm das erste mal in die augen sehen darf, ihhn streicheln, und küssen. das sind gefühle die ich nicht misssen möchte. und mein mann auch nicht. er freut sich jedes mal so wenn unser kleiner gegen seine hand trit oder schlägt oder er ihn einfach nur irgenwie spürt das er sagt selbst wenn er wüste er sei behindert oder wäre irgendwie krank würde er ihm nie das leben nehmen sondern alles geben das er ein erfülltes llebn und sowiel liebe und zuwendung bekommt wie ein kind nur bekommen kann. und ich muss sagen da spricht er mir aus der seele.

    klar mach ich mir auch gedanken ob er auch wirklich ganz gesund ist aber ich hab ihn jetzt schon so wahnsinnig lieb das ich es nicht verkraften könnte ihn herzugeben oder ummzubringen.
  • @miststück

    sehr schöne Antwort und Einstellung, spiegelt es doch auch in manchen Teilen (einiges kann ich als Mann ja nicht beurteilen ;) ) meine Meinung wieder.

    Okay dieses Thema ist sehr kontrovers, und kann/hatt schon zu heißen Diskussionen geführt, aber wenn ich die bisherigen Kommentare lese, sehe ich das manche noch nicht so die "Lebenserfahrung" haben. Wenn ich dann zum Beispiel lese

    Also ja, wenn man sich um das Kind unmoeglich kuemmern kann, bzw. man sich die Schwangerschaft nicht leisten kann dann denk ich ist gerechtfertigt wenn man es abtreibt.


    oder

    außerdem is es für das abgetriebene kind meistens so besser, denn wenn es ungewollt war, hatte es sicherlich einen grund wie geld, alter der eltern etc. das kind würde in miserable verhältnisse hineingeboren werden oder hätte unverantwortliche, zu junge eltern.


    Ja sorry, aber beim Sex hatten alle Spass und das Gehirn wieder abgeschaltet oder wie...?Ich denke das ein Kind nicht eine Sache ist, die man wie beim Versandhandel, wenn nicht gewollt oder falsch ist wieder zurückschicken kann. Ein Kind hat immer chance, man kann es doch zur Adoption freigeben. Es gibt immer Möglichkeiten, aber ich sehe schon bei manchen ist es einfacher "Probleme" zu entfernen als sich diesen zu stellen.
    (Sorry für das "Probleme", so hat es die beste Wirkung)

    CSIoli
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • ich denke ab den ersten zwei wochen is das MORD: Dort is das Kind schon ein kleines Individuum und ich finds echt schlimm dass es Abtreibung gibt. Auch die Teenies tun mir net leid. Sie müssen es sich früher überlegen ungeschützten Geschlechtverkehr zu haben oder nich. Das einzige was man erlauben sollte is bei sexualverbrechen da ist Abtreibung wichtig sonst können die jungen mädchen oder frauen ihr leben lang net glücklich werden und wer will schon nem kind von seinen vergewaltiger?
  • we´nn manche von anfang an darüber bräuchten sie hinter her nicht abtreiben es gibt so viele verschiedene verhütungsmethoden. von Kondom Über die pille bis hin zum chip und demnächst die pille und spritze für den mann.

    wer sex hat sollte auch mit verantwortung dabei sein und nicht nur seinen spass haben.

    und ist das kind noch so ungewollt kann man es immer noch zur adoption freigeben. es gibt viele paare die sich ein kind wüschen und aber keine bekommen können.

    man darf nicht einfach anders leben vernichten nur weil man es gerade nicht gebrauchen kann. kinder sind kein spielzeug oder irgendeine sache sondern lebewesen.


    zu eurer info.

    kinder die abgetrieben werden haben schmerzen das ist bewiesen . immerhin werden sie richtig auseinandergerissen und zerfetzt. habt ihr schon mal ein abtreibungsvideo gekuckt. macht mal. die schmerzen was die kleinen dabei haben wolltet ihr auch nicht.

    mir ist aufgefallen das sehr viele aussagen hier ziehmlich unreif sind. ist mir schon klar warum bei den jenigen dann kein alter nicht im profil steht. namen möchte ich nicht nennen das ist mir zu doof.
  • Original geschrieben von miststück
    ....mir ist aufgefallen das sehr viele aussagen hier ziehmlich unreif sind. ist mir schon klar warum bei den jenigen dann kein alter nicht im profil steht. namen möchte ich nicht nennen das ist mir zu doof....


    mein reden ;)

    aber wenn ich die bisherigen Kommentare lese, sehe ich das manche noch nicht so die "Lebenserfahrung" haben. Wenn ich dann zum Beispiel lese


    das sehe ich genauso wie Du, @miststück

    CSIoli
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • Ich bin eigentlich der meinung das, dass so ist das es immer drauf an kommt ich kann das jedenfalls nicht so sagen!
    Weil wen man verhüten würde dann muss man nicht zur abtreibung!
    Also solte man in der Schule oder uhause ne bessere Aufklärung betreiben!
  • Man kann nicht pauschal sagen ob das Mord oder richtig ist !
    mann mus die Hintergründe der Schwangerschaft wissen

    1. waren die Eltern zu blöd zu verhüten ( gar kein Gummi keine Pille oder warum auch immer ) <-------- DANN MÜSSEN DIE AUCH DIE KONSEQUENZEN TRAGEN ( obwohl es mir eigentlich selbst missfällt ein Kind als eine Kosequenz zu beschreiben )

    2.Trotz Verhütung Schwangerschaft <---- Auch behalten ( wenn man weiß man kann dem Kind keine Lebensgrundlage bieten dann zur ADOPTION freigeben

    3.Kind wäre behindert <---- sehr schwere Entscheidung ! ich würde sagen da kommt es auf die schwere der Behinderung an . also wenn es "NUR" eine leichte geistige Behinderung ist sollte man das Kind schon behalten . Ist aber davon auszugehen das das Kind nach der Geburt nur mit Maschinen oder Medikamenten am Leben gehalten werden kann ist ein Schwangerschaftsabbruch meiner Meinung nach vertretbar !

    WIE GESAGT DAS IST MEINE MEINUNG
  • Original geschrieben von Spaceauto
    Ich bin eigentlich der meinung das, dass so ist das es immer drauf an kommt ich kann das jedenfalls nicht so sagen!
    Weil wen man verhüten würde dann muss man nicht zur abtreibung!
    Also solte man in der Schule oder uhause ne bessere Aufklärung betreiben!

    zu hause aufklärung
    bist du wahnsinig
    des wär mir zu peinlich
    wenn mich meine eltern aufklären würden:D