Videobearbeitung unter Max OS 10.5

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Videobearbeitung unter Max OS 10.5

    Hallo!

    Habe ein MAC Book Pro und wollte nun einen ersten Videofilm von DV-Kamera importieren und eine DVD erzeugen.

    Habe hierzu iMovie genutzt, die ausgegebene Bildqualität ist aber nicht überzeugend. Auch finde ich keine Option direkt eine DVD zu erzeugen.

    Reicht hierzu iMovie nicht aus und falls ja, welche Software könntet Ihr hierzu empfehlen?

    Danke Euch
    Grüße
    suchard
  • ich auch nicht....
    hast du auch die richtigen Import-Einstellungen?
    Wenn du noch keine DVD erstellen konntest, vermute ich, das du die Aussage über die schlechte Qualität nur anhand der Vorschau triffst, richtig?
    Nimm einfach mal ein paar Min Band, brenn es per iDVD auf DVD und spiel es auf dem TV ab, zum Vergleich würde ich den Camcorder auch mal mit der gleichen Sequenz ans TV anschließen und vergleichen. Denn wenn da kein Unterschied ist, liegt es an deiner Aufnahme (altes DV Tape, Digital Zoom etc)

    also wenn du erst mit dem schneiden anfängst, sollte wir schnelle Fortschritte und ein ordentliches Ergebniss iMovie und iDVD reichen. Damit kannst du erstmal ohne großen Aufwand mit der Materie anfangen.

    guck mal hier:

    Apple - iLife - Tutorials

    da findest du dann direkt die Tutorials zum gesamten iLife Paket

    Wenn du dich dann an die Timeline, Übergänge etc gewöhnt hast, dann ist der nächste Schritt wohl Final Cut Express und wenn du das dann ausgereizt hast gehst du auf Final Cut Pro oder AVID, aber das wird dann noch was dauern :)
  • Danke!

    Habe mit iMovie einfach von DV-Kamera importiert und eine kurze Sequenz exportiert. Diese dann mit iDVD gebrannt.
    DVD und DV-Kamera an Plasma angeschlossen und verglichen.

    Fazit:
    DV-Kamera und DVD unterscheiden sich merklich, DVD-Qualität ist grobkörnig,
    man(n) sieht deutliche Unterschiede. In iMovie wurde keine Veränderung an Einstellungen, usw. vorgenommen.

    Noch eine Frage:
    Die Aufnahme ist relativ dunkel. Wie kann ich aufhellen ohne Grobkörnigkeit zu erreichen, dies geschieht bei iMovie, oder muss ich damit leben.

    Unter Windoof hatte ich Pinnacle, da kannte ich solche Probleme nicht - allerdings permanente Abstürze :-(((

    Danke für Eure Hilfe

    Grüße
  • Wenn der Unterschied so groß ist, hast du dir aber kein Tutorial angeguckt, denn direkt im 1 Teil sagen sie dir doch wie du es mit dem Import machst.

    Ich arbeite mit Final Cut und nicht mit iMovie aber check mal folgendes:

    iMovie --> Einstellungen --> (4 Bereich) 1080i-Videomaterial importieren als...

    du wirst da sicher "Groß" stehen haben, wenn du das aber auf einem Plasma der ja mind. 82cm hat sehen willst, solltest du auf "Vollbild" gehen.
    Das sollte jetzt verlustfrei sein.
  • zu deinem Aufhellungsproblem:

    iMovie --> Einstellungen --> (Haken vor) Erweiterte Werkzeuge anzeigen

    Jetzt hast du in der Mitte der Programms eine Leiste und nimmst rechts den Kreis der wie eine Uhr aussieht (Video anpassen oder einfach Tastenkombination "-V"), dort kannst du jetzt Helligkeit, Belichtung etc anpassen. Wenn du das an einem Clip gemacht hat kannst du auch sagen: Bearbeiten --> kopieren und dann einen/mehrere Clips markieren Bearbeiten --> einsetzen --> Video und er kopiert die Einstellungen

    So, jetzt guckst du dir aber die Tutorials an oder schaust ins Handbuch! :cool:
  • mmmhhhhh

    wie gesagt mit iMovie mache ich nicht so viel...

    - Exportier mal einen fertigen Clip als Quicktime in bestmöglicher Qualität und vergleich mal das Ergebnis

    denn wenn das Ergebnis zufriedenstellend ist, das hast du das Problem in iDVD beim komprimieren der Originaldateien.

    Allgemein --> Projekte --> Codierung

    geh da mal auf "Professionelle Qualität"

    Ansonsten weiß ich jetzt auch nicht mehr wirklich weiter, was du an den Progs verändern könntest.