???160er Platte partitionieren???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ???160er Platte partitionieren???

    Da ich jetzt ne neue Festplatte gekauft habe (Samsung SP1614N), wollte ich fragen, wenn ich bzw. wie ich diese Festplatte partitionieren sollte, wie ihr vielleicht wisst, hat sie 160 GB (formatiert 155 GB), meine alte 80 GB Platte wollte ich nur ab und zu anhängen, um Sicherheitskopien und Videos usw. zu speichern, also fällt diese weg…

    Hoffe das ihr mir einen guten Rat gibt!
    gege
  • ich würd auf alle fälle eine partition mit 5-8 gig fürs system machen, schließlich muß die öfter mal formatiert werden.

    dann je nach ordungsdrang einzelne partitionen für:
    - mp3
    - filme
    - spiele
    - programme
    - downloads

    etc.

    kommt drauf an wie du es halt aufteilen willst.

    wenn du irgendwann mal linux draufmachen willst evtl dafür noch partitionen freihalten.
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Ich kann mich meinem Vorredner erst mal anschließen. Würde auch die Partition für das System recht klein machen. Auf jeden Fall < 20 GB.

    Wenn du viel Filme auf Platte behältst ist es eventuell sinnvoll eine Partition relativ groß zu lassen. Habe die Partition auf 80 GB gesetzt. Der Rest ist Geschmacksache. Würde aber noch einmal unterteilen.

    greetz

    Mc Kilroy
  • Jau. Die wichtigste Regel: trenne statische Daten von dynamischen. An Betriebssystem und Programminstallationen ändert sich eher selten was. Die eignen sich gut für eigene Partitionen. Nach der Installation ein Image anlegen (mit Ghost oder DriveImage) und bei Katastrophen wieder herstellen.

    Damit davon deine Daten unberührt bleiben, sollten diese in eine (oder mehrere) eigene Partitionen. Je mehr Partitionen du aber machst, um so mehr musst du dir über die Größenaufteilung gedanken machen, da sich das später nur mit Mühe ändern lässt.

    Und einem Virus ists im Zweifelsfall egal, ob er eine oder mehrere Partitionen anknabbert. Gleiches gilt natürlich auch für den Ausfall der kompletten Platte.

    Grüße
    Michael
  • ich halte eher was von wenigen partitionen. viele haben den nachteil das viel datenplatz verloren geht und die ordnung ganz schnell ein ende findet. wenn man 20gb für mp3's nimmt und man hat 25 gb, tja dann lungert der kram auf 2 partitionen. auf der anderen wo dann programme normal lagern sind dann 5gb zu wenig, weil die mp3s da lagern, also kommen die programme zu den videos usw...


    ich habe meine 160 gb in 2 partitionen geteilt:

    5gb für windows
    rest für den rest

    ne 2 platte liegt nagelneu hier noch rum (80gb)
  • naja also ich finde du solltest mehrere patitionen erstellen wie die meisten schon gesagt haben eine für programme | mp3 | spiele | system | filme | downloads | das ist nur ein vorschlag. wie groß du die patitionen machst musst du selbst wissen denn du weisst ja am besten wo du wieviel hast und bei 120 gig musstest du ja genug platz für alles haben
    mfg coschi_112
  • also ich kann mich auch nur anschließen wie meine vorredner meinten mehrere nicht allzugroße partitionen. den kam dran du hast wirklich irgendwann mal was an der platte kommen sollte hat du so ne bessere chance noch daten zu retten

    außerdem je nachdem wie du mit daten umgehst (verschieben deleten) usw ist es ned soooo günstig zb 155gb zu defragmentieren. auch bei virusverdacht auf einer partition ist es besser zu scannen :D

    aber mich wunderts immer wieder wofür man so extrem viel gb braucht?!ich hab 2 40er platten, davon allerdings nur eine angeschlossen weil ich so auskomm... naja muss jeder für sich wissen

    so long easy_
  • kumpel von mir hat 0,55 Terabyte :eek: :eek: plattenplatz.
    ich bin mittlerweile auch schon bei 405 gb :eek:
    das geht ruck zuck.

    aber frag mich jetzt bitte nicht was da überall für sch**ße drauf ist :D
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Also ich will ja nicht angeben

    Ich hab in meinem Server, der läuft mit Linux als Proxy, FTP, Samba und weitere tolle schnucklige Sachen.

    1x120 GB IBM
    1x 90 GB Maxtor
    1x160 GB Samsung
    1x180 GB IBM

    da ist alles super geordnet und kaum noch Platz drauf, kann mich halt schlecht von was trennen. Grins

    Zum Thema : bis 15 GB Systemplatte, den Rest in Windows-Systemen NTFS auf volle Größe, da hast du das stabilste, sicherste Filesystem, das Windows bietet und dem ist auf der erweiterten Scheiß egal, wie viele Partitionen du hast.

    Ich mach alles immer so groß wie es geht, Ordnung halten kann man dann immer noch irgendwann.

    Aber ich krieg nie ne Meldung, das meine Platten voll sind.

    :cool:

    Gruß Bonehunter
    Wer früher stirbt ist länger tot, denn ewig währt am längsten!!!
  • Also ich habe meine Haupt-Platte in 3 Bereiche aufgeteilt:
    system 5GB
    Programme 20 GB <-- darauf alle Programme installieren und
    Daten soviel wie möglich GB <-- dort hab ich alles drauf, was ich runterlade und speichere...

    wenn du dein system neu aufspielen mußt brauchstdu nur die system-partition zu formatieren, Programme installierst du wieder in die Programm-Partition, am besten in die gleichen Ordner wie vorher, denn so werden einige Konfigurationsdaten gleich mit ins neue Programm übernommen (kommt natürlich auf's Programm an ;)
    und die daten-partition bleibt natürlich unberührt.

    Zum Partitionieren empfehle ich Partition magic 8.

    so long
    safrandee
    Ich koche gut, ich koche reichlich,
    ich koche einfach UNVERGLEICHLICH