Wie oft sollte man seinen Tarif wechseln

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie oft sollte man seinen Tarif wechseln

    Hi,
    ich wollte mich mal erkundigen wann man sich nach euer Erfahrung nach einem neuen Tarif umsehen sollte.
    Der Grund für meine Frage ist das ich gerade den Tarif bei Alice gewechselt habe, nachdem mein alter über 2 Jahre alt war.
    Ihr könnt euch sicher vorstellen das ich ganz schön überrascht war, dass ich die doppelte Bandbreite plus Telefon-Flatrate (ins Festnetz) plus neue Hardware plus fastpath für 20EUR WENIGER als vorher bekommen habe.

    Durch den Wechsel des Tarifes beim gleichen Anbieter hab ich also 20Eur im Monat gespart und noch eine deutlich bessere leistung bekommen.

    Meine Frage wäre nun, ob das normal ist das die neueren Tarife günstiger sind und was ihr meint, wann es sinnvoll ist sich nochmal wieder nach neuen Tarifen umzusehen.
    Ich hab natürlich keine Lust jeden Monat die neuesten Angebote zu vergleichen, außerdem nimm Alice 10EUR Bearbeitungspauschale für einen Tarifwechsel.
    Ihr könnt ja mal ähnliche Erfahrungen posten oder sagen was ihr glaubt wie oft man sich um einen neuen Tarif bemühen sollte.
    Vielen dank schonmal,
    Aloha
    CoCA
  • Bezüglich DSL-Tarifen sollte mann immer auf dem Laufenden bleiben.
    Sicher bekommt man heute mehr Bandbreite für sein Geld als noch vor zwei Jahren.Die Technik schreitet halt voran.

    Ich würde alle paar Monate mal schauen,was sich bei den Tarifen ändert.
    Auch bei anderen Anbietern,um ggf. inerhalb der gesetzlichen Kündigungsfristen auch einen Anbieterwechsel in Betracht ziehen zu können.Jedoch nicht für einige Cent weniger im Monat.

    Das selbe gilt eben auch für Versicherungsverträge jeglicher Art,besonders Kfz-Versicherung.Der Markt ändert sich ständich und somit auch das Preisgefüge.
    Und von allein kommt keiner an und schenkt dir was.

    Gruß,jarvis.
    [FONT="Palatino Linotype"][SIZE="2"]Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken.[/SIZE][SIZE="1"]([URL="http://www.broeckers.com/archiv/wolfgang-neuss-neuss-deutschland/"]Wolfgang Neuss[/URL])[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="1"][FONT="Georgia"]Frank Zappa isn't dead, he just smells funny...[/FONT][/SIZE]
  • außerdem nimm Alice 10EUR Bearbeitungspauschale für einen Tarifwechsel.

    dabei darft du aber nicht vergessen, dass du keine Vertragslaufzeit hast, das ist ein Plus bei Alice, kannst also Monat für Monat wechseln.
    Bei Arcor z.B. bist du bei Tarifwechsel wieder 24 Monate gebunden, das nenne ich Abzocke, das ist in einer schnelllebigen Internetzeit nicht mehr Zeitgemäß...
  • nochmalig anlaufende mindestvertragslaufzeiten bei wechsel innerhalb eines anbieters finde ich auch ätzend. eigentlich sollten die sich doch freuen, dass der kunde überhaupt bleibt ;)

    insgesamt bin ich aber zu bequem und erinnere mich immer wieder mit schrecken an meine umzugsan- und abmelderei und den damit verbundenen ärger. "never change a running system" :D
  • Hi!

    Wir haben in der Firma auch den Tarif bei unserem Internetanbieter (Inode Österreich) gewechselt. Allerdings haben uns die Beschissen! Zuerst hieß es, das wir fast die doppelte Bandbreite zum selben Tarif (€ 99,- / Monat) bekommen.

    Dann hat der Wechsel sage und schreibe 2 Monate gedauert und und war schlussendlich um € 20,- / Monat teurer als vorher. Und jetzt haben wir wieder diese Mindestvertragsdauer!

    Tja, man sollte mit denen einfach alles schriftlich festhalten um sich abzusichern. Leider hat das mein Kollege nicht zustande gebracht und jetzt haben wir den Salat.

    Also schaden kann es nicht, wenn man sich über einen Tarifwechsel erkundigt. Aber auf keinen Fall auf mündliche Aussagen verlassen. Da wollen Sie einen nur bescheißen!

    Gruß
    Gina1981
    [SIZE="3"][COLOR="DarkGreen"][FONT="System"]Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. [/FONT][/color][/SIZE]
  • Hi!

    Ich bin damals von meiner Deutschlandflatrate von 1und1 (ja ich glaub die hieß so..) auf 3DSL von 1und1 umgestiegen. Im Endeffekt hats dann zwar des gleiche gekostet (also 5cent weniger^^ aber das is ja wurscht) aber es war mehr leistung drin (teleflat, höhere Bandbreite). Alles in allem hat sich des gelohnt. Nur leider hat sich damit auch die mindestvertragslaufzeit nochmal auf 24 monate erhöht.

    Grüße
    MaxiMan
    Hol Dir dieses Posting als Klingelton auf Dein Handy! Sende "Idiot" an 0815.

    [SIZE="1"][COLOR="Gray"]8,99 Euro/SMS, 10 SMS erforderlich, Zzgl. Providergebühren[/color][/SIZE]
  • Manchmal hilft es auch einfach bei der Hotline anzurufen und darauf hinzuweisen, dass man auch genau so gut kündigen und zur Konkurrenz gehen kann, die einem dann meist noch die Anschlussgebühr und die neue Hardware schenkt. Dann sind die bei guten Kunden auch mal bereit die eine oder andere Wechselgebühr aus Kulanz zu erlassen.

    Das geht natürlich nur dann, wenn man auch kündigen kann oder kurz vor dem Ende der Mindestvertragslaufzeit steht. Und besonders bei solchen Anbietern wie Arcor sollte man (wie gesagt) genau drauf achten, ob man sich wirklich noch mal 2 Jahre an die binden möchte. Der Markt entwickelt sich oft ja ziemlich schnell.

    Gruß,

    Tilt
  • Tachchen,
    also ich schließe mich den anderen an: 2 Jahre Laufzeit ist nicht zeitgemäß und Abzocke.
    Vor allem, weil die Anbieter alle paar Monate ihre Tarife nach unten korrigieren oder mehr Leistung fürs selbe Geld anbieten.

    Ich selber bin auch seit über 1 Jahr bei Alice und hoch zufrieden:

    - ich hatte den Tarif "Deluxe"(=16000 kb/s), habe aber vor kurzem im Internet entdecken können, dass es die gleiche Leistung mit anderem Namen (="Fun Max Flat") nun günstiger gibt! Ein Anruf bei der Hotline und die haben mir zum nächsten Monat(wegen der 1 Monatigen Kündigungsfrist) den Tarif geändert. Bearbeitungsgebühr 10€.
    - ich bin vor 1 Monat umgezogen ins neugebaute Heim und wollte natürlich "Alice" mitnehmen. =>>> Kein problem, Techniker war da wegen der Haus-Telefonanalge, Leitung stand und hatte am Anschaltungstag direkt auch DSL+Telefon-Flat.
    - Nur meine Internetperformance wurde nach Umzug von zuvor ankommenden 10000kb/s auf ca. 5000kb/s gedrosselt. Aber auch kein Problem: Ein Anruf und die haben mir die Drosselung wieder rausgenommen. Habe nun ankommende ca. 11000kb/s.

    Fazit: Ich würde mindestens alle 3 Monate nach den Tarifen schauen und wenn es sich lohnt anrufen+Tarif wechseln!