Western Union Transfer ins Ausland 1400-2300 Einkommen - Was ist davon zu halten?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Western Union Transfer ins Ausland 1400-2300 Einkommen - Was ist davon zu halten?

    Hallo Leute,

    ich habe heute folgende Mail erhalten und frage mich ob das alles so legal ist?
    Was soll ich jetzt davon halten? :confused:
    Machen oder besser Finger weg?

    "Guten Tag,

    wir sind ein Importunternehmen und verkaufen auf *** elektronische Artikel aller Art. Hierfür
    suchen wir einen treuen Mitarbeiter, der das Geld der Kunden annimmt und per Western Union an uns weiterleitet.
    Leider ist dies derzeitlich noch der einzige Weg im Importgeschäft schnell Geld zu transferieren.

    Was wir erwarten:

    -Zugang zur deutschen Post oder anderer Western Union-Stelle
    -deutsches Konto(Geschäftskonto nicht zwingend)
    -Personalausweis zur Legimitation ihrer Identität

    Sie erhalten von uns:

    -8% der weiterzuleitenden Summe (Dies sind etwa 1400 bis 2300 Euro im Monat)
    -Transfergebühren für Western Union werden nicht erhoben
    -Zu jeder Zeit auskunft per Mail
    -Eventuelle Gehaltserhöhung
    -Steuerfreiheit in Deutschland, da die Geschäfte mit der Ukraine laufen

    Ich hoffe auf gute Zusammenarbeit"
  • Lass am besten die Finger davon.
    Darüber hat Planetopia mal berichtet.
    Schau mal im Archiv vorbei-->HIER
    Da müsste es iwo bei Internetbetrügereien stehen.
    Das ist schon richtig heftig. Weil, wenn du auf so ein Angebot
    eingehen würdest, dich strafbar machst. Also lieber FINGER WEG.
    Meißtens musst du dich nämlich dann verantworten, dass
    du das Geld, welches von Kunden "geklaut" wurde, da sie keine Ware bekamen,
    auf Auslandskonten umtransverierst.
    Das ist Geldwäsche und kann mit Freiheitsstrafe bestraft werden...
    (wenn ich mich richtig erinnere)

    hoffe konnte ein bissl klären.

    Greetz
    player00
    HAHA
  • Es ist eindeutig, daß du dabei der Dumme bist, wenn du dich darauf einlässt. Diese Masche funktioniert übrigens schon seit Jahren, es finden sich immer neue Opfer, die sich darauf einlassen. Beim Kampf Geldgeilheit gegen Vernunft siegt eben nicht immer die Vernunft. :D

    Gruß Konradin

    @Post#5: Sag ich doch, das ganze ist durch und durch unseriös, Abzocke pur. Mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen, du kannst den Thread auch schließen (Präfix ändern).
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Hallo,

    danke für eure Antworten. Ich dachte mir schon das das nicht ganz legal sein kann... Wollte nur nochmal die Meinung von anderen hören.
    Ich habe keine Lust für andere Geld zu waschen und dann im Gefängnis zu landen. Nein danke...:rolleyes:



    habe gerade folgende Antwort erhalten:

    "Sehr geehrte ***,

    das Geld kann nicht online per Western Union überwiesen werden. Dies ist ein Bargeldtransferservice. Das Geld wird auf ein Girokonto ihrer Wahl überwiesen und wird dann per Western Union an uns weitergeleitet. Sie können hierfür auch ein neues Girokonto eröffnen, das liegt in ihrer Entscheidung. Die 8% können sie gleich einbehalten, dann haben sie das Geld so schnell wie möglich. Sie benötigen keinen Gewerbeschein. Wir können einen Vertrag abschließen etc. ich bin momentan noch in den USA, sobald ich wieder da bin, kann ich ihnen jedoch einen Vertrag zukommen lassen. Mit der Sozialversicherung müssen sie selbst entscheiden, wir können das ganze so arrangieren mit Steuerkarte etc., dann zahlen sie jedoch Steuern usw. Da wir ein ausländisches Unternehmen sind, kann jedoch auch steuerfrei für Deutschland gearbeitet werden. Sofern sie Leistungen wie Hartz 4 etc. beantragt haben, bleiben diese dann auch weiterhin bei ihnen und werden nicht abgestellt."

    :confused:
  • huhu,

    alles klar... ach es gibt schon komische Leute und Sachen...
    Heut wieder Email bekommen wo man 10€ zahlen soll für ein Einarbeitungspaket und dann angeblich 15€ pro Mail verdient:rolleyes:
  • Mal ne blöde Frage:
    Wo zur Hölle treibst Du Dich rum, dass Du solche Emails bekommst?

    Zufällig den Newsletter von "krummeDinger.de" oder so aboniert?

    Ohne Fleiß kein Preis. Bei allen Angeboten, bei denen Du dem Anschein nach kaum etwas tun musst, würde ich vorsichtig sein.
    Woher soll denn das Geld kommen um Dich so horend zu bezahlen?
    Einer muss der Verlierer sein. 80% dieser Fälle sind Schneeballsysteme und die sind verboten!


    ich bin momentan noch in den USA, sobald ich wieder da bin, kann ich ihnen jedoch einen Vertrag zukommen lassen.


    Zu geil! SOBALD...also NIE!!!
    Wo soll das Geld denn herkommen?
    Nur mal so als Beispiel:
    irgendwie ist Swetlana* (*=x-beliebiger Name) nach Dtl gekommen, nur wissen die Behörden nix von Ihr, denn sie arbeitet vorwiegend nachts und an Orten, wo es eh nur Kunstnamen gibt! Sie verdient ganz gut, wobei es mehr sein könnte, wenn Ihr Boss ihr nicht immer 70% abnehmen würde. Nun ist Swetlana eher altruistisch und möchte Geld ihrer Familie schicken. Immerhin haben die ihr das Ticket (einfache Fahrt/1x Jugendliche) im Gepäckabteil des Zementlieferanten zum 16.Geburtstag geschenkt. Aus Zeitgründen (blöde Öffnungszeiten der Ämter) und Verdruss über die Sinnlosogkeit der Behördengänge hat Swetlana ihre Anmeldung in Dtl noch nicht wahrgenommen, geschweige denn hat sie eine Arbeitsgenehmigung (hat also auch nicht mal n Handy Vertrag...den könnte ja jemand anderes hier im Board für sie abschließen?!?), also kann Sie leider kein Konto bei keiner Bank eröffnen. Das ist aber Schade, denn Euroscheinchen, die nichtmal die Landeswährung Ihrer Familie darstellen entfernt der olle Zöllner jedesmal aus der Post...
    also nur elektronisch.
    Und jetzt kommst Du ins Spiel!
    Zum Glück musst Du Deiner Bank auch nicht sagen woher denn immer dieses Geld kommt und vorallem wofür? wenn Du es doch immer n paar Tage nach Erhalt weiterschickst (an Adressen deren Namen Du nur buchstabiert eingeben kannst, weil die so "ungewohnt" klingen)
    Die Geschichte kannst Du beliebig ändern:
    es kann auch um Backpulver gehen, und der Verteiler möchte "Sein" Geld irgendwie auf sein Konto bekommen ohne dass der Staat ihn fürn Gewerbetreibenden hält UND man kann nirgends einen NEUEN Porsche BAR kaufen!!! Das Geld wandert also zurück z.B. nach China, wo weitere Arbeiter "angeheuert" werden müssen, um noch mehr produzieren zu können etc...
    Achja:
    Ein sehr großer Einnahmeblock der Citigroup (ist versteckt in der Bilanz), sind Gebühren für Transferzahlungen!!! Und zwar aus der U.SA nach Lateinamerika! für 11% fragt die Citibank nicht nach (aber das ist den Hispanics ja wurscht)...hihi und Du würdest nur 8% bekommen...lol

    Achja wo Du sogar n bissl was machen musst, ist am Telefon meist Arbeitslosen (Verschuldeten etc. also eh die Klientel die kaum noch was hat) ein Abonoment sei es Lotto/Zeitschriften oder anderer Müll verkaufen. Du illusionierst denen das große Glück und DAS Sprungbrett aus ihrem Loch und Du wirst die beste Teleagentin der Firma!

    ALSO: Lass sowas, aber schön dass Du soetwas hier reinstellst und somit zu Aufklärung beiträgst! Leider finden DIE aber immer genug Dumme!
    Hier könnte auch was sinnvolles stehen ... z.B. ein Bier
  • Nein sowas wir auf Jobbörsen angeboten!! Hab sowas auch schon auf der Seite vom Arbeitsamt entdeckt... Nur mal so zur Info!
    Nein ich werd das bestimmt nicht machen, sollen die sich nen anderen dummen suchen. :rolleyes:

    was ist mit der signatur los?! :confused:
  • hallo.

    zuerst man stimme ich meinen vorrednern zu. DU MACHST DICH STRAFBAR.

    und zwar mehrfach:

    1. das geld kommt tausendprozentig aus krummen geschäften, z.b. ebayverkäufen.
    der "verkäufer" hat ja jetzt ein girokonto - nämlich deins!

    2. per western union bezahlen heißt: du zahlst bar ein. und zwar auf ein sammelkonto. du bekommst dann eine art kennwort. dieses kennwort wirst du weiterleiten müssen.
    nun kann derjenige, der das kennwort hat überall auf der welt ANONYM das geld abheben.

    3. nach einiger zeit wirst du dann post bekommen und zwar erst von enttäuschten kunden, die nie eine ware bekokmmen haben, dann vom staatsanwalt ( beihilfe, mittäterschaft in einer kriminellen vereinigung ).

    4. steuerfrei wären solche ( legale ) umsätze natürlich auch nie, da du dort versteuern musst, wo du wohnst, und zwar in deutschland.

    also wirklich leute, lasst euch doch nicht ver******

    mich würde mal der absender der email interessieren. kannst du mir mal ne kopie zukommen lassen ????
  • Hey,
    wie wärs mit Namen hier posten:
    freesoft-board.to/f20/abzocke-201242.html
    und das 2te, den Schneeball-scheiß auch!

    @Engelskrieger:

    ihr glaubt alle die haben was zu verschenken oder???

    Versteh ich net :confused:

    @4FUN2U

    der "verkäufer" hat ja jetzt ein girokonto - nämlich deins!

    Zu geil :löl: würd fast lachen, wenn das nicht tägliche Praxis wäre und es jeden Tag zuviele erwischt...

    Man sollte noch hinzufügen:
    i.d.R. handelt sich um Beträge bis max.50€ für in China "nachgemachte" E-Ware...also Adapter/I-pod Zubehör etc... und die meisten meckern/mahnen, aber wissen, dass das was sie da bestellt haben eigentlich nicht ok ist. (unterstützung von Produktpiraterie... klag mal gegen einen der Dir nicht die gefälschte PSP zugesand hat...lol) Deshalb werden sie fluchen und ihre 30€ (usw.) abschreiben. Von dieser Situation profitieren die bösen Buben so sehr, dass ihre goldene Nase sogar nicht mal durch irgendwelche Bundesgesetze zur Sphinx werden kann ;)
    Hier könnte auch was sinnvolles stehen ... z.B. ein Bier
  • Nur noch ein paar Links zur Abrundung der Thematik, da die Illegalität dieses "Geschäftsmodells" ja von genug anderen herausgestellt wurde:

    heise online - Phishing: Hohe Strafe gegen Finanzagenten

    heise online - Polizei warnt vor Mithilfe bei Geldwäsche von Phishing-Betrügern

    Phishing: Reduzierte Strafe gegen Finanzagenten - heise Security
    "Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu erlassen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu erlassen."

    Charles-Louis de Montesquieu