Win2003 / taugt das was?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Win2003 / taugt das was?

    taugt das neue windows was? welche beta ist bislang die neuste? kann man damit zocken ? oder hats gravierende sicherheitslücken ? laufen auf den system die gängigen geräte(nvidia grafikkarten, bluetrooth, standart dsl anlage, drucker usw) schon ?

    gibts dafür treiber oder sinds die selben wie xp/2000 ?

    oder ist das system noch nicht zu empfehlen ?

    suche erbrachte keine beiträge
  • Win 2003 gibts nur als Server in diversen Varianten, aber keine Client-Version. Auf den nächsten Client musst du noch ein paar Monate warten.
    Für den normalen Heimanwender ist Win2003 daher nicht interessant (außer dich interessieren Multidomänenreplikationen mit verschiendenen Techniken).

    Grüße
    Michael
  • Also ich hatte es am laufen und da ich Windows XP nicht sonderlich mochte und lieber bei 2000 geblieben bin, dachte ich mir, das ist doch mal ne Alternative.
    Hab es jetzt auch 30 Tage getestet, läuft super (auch superstabil), ist extrem schnell und kombiniert finde ich gut Windows XP mit Windows 2000.
    Außerdem lässt sich ja viel einstellen um es Client- tauglich zu machen.
  • Habe vor einiger Zeit einen guten Bericht zu diesem Thema gelesen, kann ihn aber leider nicht mehr finden.

    Hier aber ein Link, der ähnliches beschreibt:
    win2k3.ziras.de/

    Ich arbeite an einem W2003 Server, und muss sagen, das vom gefühl her, die anwendungen viel schneller reagieren. Spiele habe ich nicht ausprobiert, das ich hier keine installieren möchte...

    Aber schreibt doch mal von euren Versuchen...

    Vieleicht hat ja jemand einen direkten vergleich von einer maschiene?

    Gruß, ChaChap

    Oder einfach HIER!!!!!:
    freesoft-board.to/showthread.php?s=&threadid=31275
  • @Ranma
    Nutzt du es als Workstation? Ist es doch immer noch ein Server-BS oder? Ich hab das jetzt schon öfters lesen müssen. Würde dennoch immer ein BS wie XP Pro oder Linux empfehlen. Du nutzt doch die Möglichkeiten eines Servers nie...

    lg
    rtc
  • #


    mit die treiber hatte ich ein paar probleme, aber sonst is
    supa.....

    aber nachdem ich jetz eine orginal !!!! von win xp um 10€ bekommen hab hab ich mir das wieder draufghaut

    vor allem, ich war zu faul nach der anleitung zu suchen wie man
    das komische dialogfeld beim shutdown wegbekommt *g*

    #
  • Windows 2003 SRV

    @ Ranma , @ThomasG ,


    sagt mal ihr beiden, ihr verwendet einen SRV System um zu spielen oder um um es " ...viel einstellen um es Client- tauglich zu machen " runter zu schrauben!?!?!-- mit anderen Worten Ihr würdet Euch also ne Kuh kaufen um ein Glas Milch zu bekommen *G*

    LEUTS *G* wer macht denn sowas


    Wie schon " kelzoo " geschrieben hat , ist Windows 2003 EIN REINES SRV SYSTEM.
    @ Ranma , jetzt sag mir nicht du hast es, damit du auch mal ein Game SERVER starten willst ( also ein Game hosten willst )*G*

    ne aber mal im ernst.

    Solange ihr nicht ein lokales Netzwerk habt in der ihr eine Domäne verwalten wollt oder bestimmte Netzwerkdienste jemanden zur Verfügung stellen wollt ( DHCP,DNS) braucht ihr doch keinen SERVER.
    Des weiteren müssen bei der Enterprise Edition viele Dienste ( die für den Standart Windows User normal sind) manuell aktiviert werden( z.B. die Hardwarebeschleunigung anpassen ,DirectX aktivieren und die aktuelle Version von DirectX installieren , auch der Sound über die Soundkarte muss aktiviert werden( bei der Standart Version geht das automatisch))
    Mit Server 2003 ins Internet zu gelangen ist auch sone sache--dat klappt nicht ohne weiteres. Die Sicherheitseinstellungen des Systems verhindern nahezu jeden Seitenaufbau. Hinzu kommt, dass Server 2003 keine Java Virtual Machine enhält( aber das gabs ja bei XP auch schon nicht mehr).
    Ebenfalls lässt sich auch nicht jede Software auf ein SRV System installieren, halt nur wenn es für beide ( WKS und SRV ) ausgelegt ist . Das liegt meist daran das die Anforderungen an ein solches SRV wesentlich höher sind.

    Das Windoes 2000 sehr Stabil läuft ,merk ich auch an meinem Win2k Prof. das hab ich in meinen Netzwerk nur zu laufen und das ohne Probleme ( selbst bei Spielen haut Windows 2000 WUNDERBAR hin ).

    Ihr müsst Euch einfach entscheiden was ihr mit einen SYSTEM anfangen wollt bzw. was soll es für Euch bringen.

    Solange ihr keine "reinen" Netzwerkdienste benötigt nehmt lieber Win2000 , das läuft mehr als stabil.
    Selbst wenn ihr ein kleines Netzwerk aufbaut macht das über einen HUB ( bei 2 Rechnern reicht ein Crossoverkabel)und lasst das als PEER TO PEER ( gleichberechtigt)laufen denn ein Serverbasiertes braucht ihr für HOME Zwecke nicht wirklich.

    also wie gesagt " RTC_23" hat da auch Recht

    solange ihr nicht WIRLICH ein NETZWERK Serverbasierend betreibt--nutzt ihr niemals alle Möglichkeiten die ein solches BS bieten !
    Also warum etwas installieren , wenn man es nicht nutzt.

    Mein Tipp an Euch:

    nehmt euch WIn2k ( mit SP4) vor und freut euch über ein sehr stabiles System zum arbeiten und zum ZOCKEN.




    Gruss an Alle
  • #


    aber ein streaming server ist doch was schönes, da kann man
    sich dann als fernsehdirektor fühlen, der das programm
    bestimmen kann, und es ist stabiler als winxp, probleme
    treten frühestens bei viren scanner auf, der server basierend
    sein muss (der normale nav geht nicht).

    und spätestens beim spielen kommt man dann drauf, dass
    der sound noch nicht eingeschaltet ist

    aber nett ist es auch wenn du dann im schulnetzwerk
    mit deinem dhcp server munter ip adressen verteilst und sich
    die leute nicht mehr auskenne, warum des netzwerk nimma
    gscheid funzt.... also win2003server hat auch für gamer
    seine vorzüge


    #
  • @ HoRM

    > treten frühestens bei viren scanner auf, der server basierend
    sein muss (der normale nav geht nicht).

    da ist denk ich mal ist das kleinere Übel , es geht schon bei den Treibern für Grafik oder Soundkarten los.

    > und spätestens beim spielen kommt man dann drauf, dass
    der sound noch nicht eingeschaltet ist

    das ist wie gesagt nur bei der "enterprise " Edition so , bei der "standart " wird das automatisch gestartet

    > aber nett ist es auch wenn du dann im schulnetzwerk
    mit deinem dhcp server munter ip adressen verteilst

    das stimmt nicht ganz ,das würde nur funzen wenn alle Clients auf DHCP empfang stehen und keine andere Imformation über das Netzwerk bekommen.
    z.B. es gibt im Netzwerk den 2 DHCP Server ( der der Schule und deiner *G*--angenommen den bekommst da rein *fg*) und alle Clients die im Netzwerk stehen haben nur die Info das sie Ihre IP über DHCP nehemen sollen. Dann würden sie natürlich alle wahllos los maschieren und sich vom nächsten im Netz findbaren IP Server eine Adresse holen.


    DA DAS ABER NIRGENDS SO DER FALL IST *G* funzt das also nicht

    Da jder Clinet genau gesagt bekommt ( meist über das Gateway) von welchen Server er sich eine IP holen darf !
    und meist hast du in Schulnetzwerken auch DOMÄNEN und wer in eine DOMÄNE eintreten darf das entscheidet der "CHEF VOMS GANZEN" als der DOMÄNENCONTROLLER und wer wie was darf läuft dann über Gruppenrechlinien , Zertifikaten, Vertrauenstellungen ( Trustys) unsw. allso so wie du das dir denkst *G* isses nicht *G* da gehört ne Menge mehr dazu


    > also win2003server hat auch für gamer seine vorzüge

    ABER NICHT FÜR DEN PRIVAT USER/ZOCKER

    Schon klar wenn du auf ner LAN bist das der Hoster einen Server zu laufen hat auf dem die Games laufen ....das macht der aber nicht weil es sich auf nem Server besser zocken lässt --das hat andere Gründe die wie gesagt für privat User nicht relevant sind.

    Wenn es darum geht ein Spiel für eine Abend mit Freunden zu hosten geht das über die Gamesoftware auf JEDER WKS.

    Gruss Prologen
  • #


    jetz mach mich nicht so fertig, ich habs mir ja eh schon wieder
    runter getan, aber des mitm dhcp funkt wirklich, da sich kein
    idiot in unserer schule (notebookklasse) an der domäne anmeldet
    und damit an seinem pc weniger rechte hat als jeder lehrer

    ....... vor allem da zur zeit der schul dhcp die ganze zeit rebootet
    da er neu konfiguriert wird......


    aber macht nichts, winxp geht auch und für meine 2 pcs daheim
    brauch ich nicht unbedingt einen domänencontroller


    #
  • @ HoRM

    > jetz mach mich nicht so fertig

    ne ne *G* war nicht meine Absicht *G*

    ...aber sag mal Eure Schuladmins sind ja völlig ...... *G*

    wenn die nur die Lehrer in Ihre Domäne lassen und Euch seperat "führen" haben sie doch doppelten Verwaltungsaufwand

    und um Euch nicht alle Rechte zu geben dazu bindet man einfach die Schüler in eine globale Gruppe und und weißt dieser dann explizit RECHTE zu.

    haben die euren Hausmeister zum ADMIN gekührt *FG*

    gruss Prologen
  • #


    das problem ist, ich will mich nicht an der domäne
    anmelden, da dadurch der domänenadmin vollzugriff
    auf meinen laptop hat den er dann verteilen kann

    ...ich will eigentlich nicht das irgenwer außer mir
    vollzugriff hat auf meinen pc *g*

    wir könnenten uns alle an der domäne anmelden,
    wenn wir wollten


    #
  • @ HoRM ,


    > da dadurch der domänenadmin vollzugriff
    auf meinen laptop hat


    KEULE *G* , was muss ich da schon wieder lesen ---er hat KEINEN ´VOLLZUGRIFF AUF DEINEN LAPPTOP!!!!!!!!

    Ich will dich ja nicht fertig machen *G*, aber schnapp mal bisschen
    mehr vom Theme Netzwerkgrundlagen auf !

    sobald du in eine Domäne eintreten kannst ( wobei euer ADMIN dir das erst "erlauben" muss) bekomst du die RECHTE über die Gruppenrechtlinien erteilt. UND DA STEHT NICHT DRINN DAS DER DOMÄNENADMIN VOLLZUGRIFF AUF DEINE CLIENT HAT ( sprich auf Ordnerfreigaben ect. Klar er könnte durch nen UNC-Pfad auf Laufwerke mittels ADMINISTRATIVER Freigabe Zugreifen , hast du die aber mit einen Passwort versehen --kommt er da auch nicht ran--genauso wenig wie du nicht in der DOM rumspielen kannst.

    Vorteil einer DOMÄNE ist wie gesagt die Verwaltung und Ressourcenteileung-stell dir das wie ein kleines Netzwerk vor nur ist es in einer Domäne weit umfangreicher aber das Prinzip ist fast das selbe ( abgesehn davon das das Netzwerkdesign anders ist).


    > wir könnenten uns alle an der domäne anmelden,
    wenn wir wollten


    Ich hoffe doch mal das wenn euer Admin das so geregelt hat das ihr euch einmal " normal "am Netzwerk anmelden könnt oder wenn ihr bestimmte Ressourchen ( Drucker , Ablagespeicher )benötigt ihr euch dann an der Domäne anmelden könnt--ALLERDINGS DANN HOFFENTLICH NUR MIR DEM EUCH EXPIZIT ZUGEWIESENEN RECHTEN.
    Sonst hääte das auch nicht so den Sinn.

    Diese Varinate das bestimmte User "normal" in Arbeitsgruppen zusammenarbeiten und nur in die Domäne hinein müsen wenn bestimmte Ressourcen benötigt werden kommt wenn ich mal genau überlege ziemlich oft vor. Nur hat man dort doppelten Verwaltungs Aufwand.


    Also Keule nichts für ungut--aber ich denke mal wenn du dich ein wenig mit Netzwerkgrundlagen und Design eine wenig beschäftigst ist dir dann auch so maches klar....


    in diesem Sinne


    noch nen schönen Sonntag
  • #
    Original geschrieben von Prologen
    @ HoRM ,


    KEULE *G* , was muss ich da schon wieder lesen ---er hat KEINEN ´VOLLZUGRIFF AUF DEINEN LAPPTOP!!!!!!!!

    Ich will dich ja nicht fertig machen *G*, aber schnapp mal bisschen
    mehr vom Theme Netzwerkgrundlagen auf !

    sobald du in eine Domäne eintreten kannst ( wobei euer ADMIN dir das erst "erlauben" muss) bekomst du die RECHTE über die Gruppenrechtlinien erteilt. UND DA STEHT NICHT DRINN DAS DER DOMÄNENADMIN VOLLZUGRIFF AUF DEINE CLIENT HAT ( sprich auf Ordnerfreigaben ect. Klar er könnte durch nen UNC-Pfad auf Laufwerke mittels ADMINISTRATIVER Freigabe Zugreifen , hast du die aber mit einen Passwort versehen --kommt er da auch nicht ran--genauso wenig wie du nicht in der DOM rumspielen kannst.



    unter verwaltung -> gruppen-> administratoren

    is er aber drinnen (domönen-irgendwas)
    aber wenn du sagst, dass er keine rechte hat glaub ich dir das
    weil ich mich ehrlichgesagt wirklich nicht besonders mit domänen
    auskenne (weil es mich im grunde auch nicht so sehr interessiert)

    aber wenn du mir sagen kannst, wie ich andere benutzer daran
    hindern kann sich an meinem laptop in der domöne anzumelden
    wär ich dir sehr verbunden, ich möchte eigenlich nur, dass nur
    ich mich anmelden kann und dann mit administrativen rechten,
    aber ich hab es nicht geschafft meinen usernamen zu
    den administratoren hinzuzufügen und wenn ich mir selbst
    bei den ordnerrechten vollzugriffgebe wird das komischerweise
    nicht übernommen, dass kann natürlich auch daran liegen, dass
    ich allen usern in der domäne zugriff auf meine festplatten
    versagt habe (fals sich mal wer anmeldet), aber normalerweise
    müsste ich ja die vererbten rechte auch bei einzelnen benutzer
    so ändern können, dass er das auch übernimmt


    #
  • Keule du schaffst mich *G*


    >aber wenn du sagst, dass er keine rechte hat glaub ich dir das

    das habe ich niemals gesagt ! ich sage das er nicht ohne weiteres drauf kann

    Im übrigen hab ich dir letztens was falsches geschreiben. ich hab das bei mir getestet, der DOM-ADMIN ( man nennt ihn GOTT *GG*)
    ist automatisch auch in deiner lokalen Gruppe der Admins und darf bei dir LESEN UND SCHREIBEN.
    falls du keine "normalen" freigaben hast geht es wie gesagt über den UNC Pfad per ADMIN-Freigabe .
    Wenn du das aber in der Registry deaktivierst kann keiner mehr remote auf deinen Rechner --Vorsicht aber es kann zu Netzwerkproblemen kommen! )

    Alle die sich in der Domäne anmelden und in der selben Gruppe sind wie du -- sehen auch deinen Rechner ( soweit si edas Recht haben ).
    Da "die" aber alle beschränkte RECHTE haben dürfen sie sich gar nicht bei dir anmelden--FAZIT sie können auch nicht auf deinen Rechner--sie dürfen nur das, was sie von "Oben" bekommen
    denn das sind globale Rechte die sie erhalten und mit ihren lokalen können sie NUR BEI SICH was anfangen!
    Hast du aber z.B. eine Freigabe ohne Pass sieht man die im Netzwerk und alle könnten sie nutzen ( wobei du allen ( Auser dem DOM ADMIN) verschiedene lokale Rechtge geben kannst-solange der Ordner in deinem Besitz ist) .
    Wie gesagt an den Globalen Rechten kannst du nichts friemeln die bekommst du vererbt !!

    Rechte Lokal-du entscheidest wer was an deiner Hutte darf( du kannst aber nur die Rechte von den Usern/Gruppen verwalten die du selbst erstellt hast( am Dom Admin( wenn er bei dir Mitglied ist) -kannst du nichts machen.



    sag mal WAS WILLST DU MIT ADMINISTRATIVEN RECHTEN IN DER DOMÄNE !!! dein Ausage war doch " weil ich mich ehrlichgesagt wirklich nicht besonders mit domänen
    auskenne (weil es mich im grunde auch nicht so sehr interessiert) "

    Also was soll der Blödfug Keule !! sorry aber wenn du eh kein bock hast etwas in richtung Netzwerk zu lernen was willst du dann dort machen ( oder schreib ich mir gerade mit einen " ich hab nen PC in der Hand und möchte HACKER werden Kiddy " *fg* )


    > nur ich mich anmelden kann und dann mit administrativen rechten

    WIE SOLL DAS BITTE SCHÖN GEHEN !!!!!

    naja du könntest nachts dort einbrechen dich an den DOM Controller setzen ( den Serverraum hast natürlich geknackt) --das geschoss mit dem EC neu booten *G* das Passwort des Admins neuschreiben --neu booten und deinen Acount in die Gruppe der DOM-ADMINS setzen *LOL*

    KEULE ,KEULE---ALSO WIE GESAGT : "is NICHT "


    > meinen usernamen zu den administratoren hinzuzufügen

    ich denke das ist dir jetzt klar geworden "KEINE RECHTE" mit deinem Acount--da könnte ja jeder kommen "wozu noch ein ADMIN??? Gruppe "Jeder" darf ALLES *GG*


    > und wenn ich mir selbst bei den ordnerrechten vollzugriffgebe wird das komischerweise nicht übernommen..


    auch das wirst selber wissen............


    RICHTIG !! KEINE RECHTE

    das kommt ja auch von "oben" wer was an "Besitz" übernehmen darf!

    z.B. könnte der DOM ADMIN wenn er auf deiner Hutte ist und dort einen Ordner der dir gehört ( Besitzer "Adminisrator HoRM " ) sieht den "Besitz" übernehmen und damit auch die Rechte am Ordner. ( wenn er dann richtig fieß ist *G* kann er dir den zugriff verweigern sodas du ihn nicht mal "lesen" ( sehen) kannst)
    Umgekehrt geht es NATÜRLICH nicht !!


    >aber normalerweise müsste ich ja die vererbten rechte auch bei einzelnen benutzer so ändern können, dass er das auch übernimmt .

    1. du DARFST nicht an der ACL oder der DACL schreiben!!! KEINE RECHTE!!

    2. bei einzelnen benutzer---ja klar bei DEINEN erstellten

    3 du hast bei anderen Usern oder bei deiner ACL die von der Domäne kommt NUR "LESE" Rechte!!

    da is nichts mit "mal was ändern"




    " HoRM " , ganz ehrlch Keule wenn du eh kein Bock hast dich mit Netzwerkdesign bzw. Netzwerk Grundlagen zu besch. dann lass es auch im Netzwerk rum fummeln zu wollen.

    Netzwerkspielereien von "Laien" machen Admins meist mehr stress als "professionelle" Zugriffe !

    Das Problem ist dabei ,das die Laien dann so viel Mist bauen das GAR NICHTS MEHR FUNZT und zu guter letzt ,der ganze Client neu gemacht werden muss und dann mal wieder " LEICHEN " auf dem DOM-Controller liegen ( den selbst wenn du den Client neu machst und neu der DOM hinzufügen tust --IST DAS NIEMALS DER SELBE COMPUTER ( softwaremäßig)-da er immer ne neue SID hat )

    Du siehst also ne Menge Sch.... wegen völlig blöder Sachen



    ...in diesem Sinne


    noch ne Schöne Woche


    PS : soll keine PAUKE sein !!!! einfach mal kurz "in sich gehen " und mal wirken lassen



    gruss Prologen
  • #

    also, ein bisschen kenn ich mich schon mit netzwerken
    aus, und wieviel das ist hängt davon ab wie man das
    interpretiert.....

    also, du hast mir bis jetz noch nicht wirklich was neues
    gesagt.... ich weis, dass ich keine rechte in der domäne
    habe, bis auf die, die mir der domänen admin zuteil...

    ich weis, dass der domänen admin bei mir administrator
    ist, wenn ich mich an der domäne anmelde, das heißt
    er kann ordnerberechtigungen bei mir setzen,
    ordner freigeben usw.

    was ich nur wissen will ist, ob ich den anderen usern
    der domäne verbieten kann sich auf meinem pc
    anzumelden, ich will, dass sich nur edu\username
    bei mir anmelden kann und sonst keiner.... kann ich
    das lokal einstellen, oder kann ich da nichts machen ??

    aja, "die" anderen user haben genau die gleichen
    rechte wie ich in der domäne, uns sie können sich bei
    meinem pc anmelden, das haben wir probiert...

    #
  • ihr seid aber stresser, das war doch garnicht das Thema des Beitrages, ihr schaukelt euch ganz schön hoch in dem Thema, Fakt ist, das ein Server-Betriebssystem nix mit Sound am Hut hat, deshalb geht er auch nicht, und ein normaler Mensch würd sich auch nie einen Win2003 Server kaufen, der ist ja sooooo billig.
    Wer einen Server braucht, der kann mit dem Teil super arbeiten.
    Internet mit dem Teil ist überhaupt kein Problem, man muß halt nur mit so einem Teil auch umgehen können, und der, der so einen Server beruflich nutzt, der weiß das dann auch (Admins) !!!

    Tatsache ist, das dieses Betriebssystem super klasse und stabil läuft, was für MS-Produkte nicht so normal ist, an die Sicherheit muß sich einer, der es nicht gewohnt ist, wie ein spieler, halt erst gewöhnen, aber vielleicht wäre das für manchen USER langweilig, wenn er nicht alle paar Tage sein System frisch aufsetzen muß !!!

    Gruß Bonehunter
    Wer früher stirbt ist länger tot, denn ewig währt am längsten!!!
  • hallo HoRM ,

    > was ich nur wissen will ist, ob ich den anderen usern
    der domäne verbieten kann sich auf meinem pc
    anzumelden...


    nein das kannst du nicht , das liegt wiederum in den Händen des DOM ADMINS
    denn der kann den einzelnen Usern sagen wo sie sich anmelden dürfen

    du kannst höchstens deine eigenen Freigaben durch ein Passwort vir anderen Usern schützen.
    Eine Weiter Möglichkeit ist es auch deine gesamte Platte zu verschlüsseln

    > ...uns sie können sich bei
    meinem pc anmelden, das haben wir probiert...

    nicht ganz ( sie melden sich nicht direkt bei dir an-sondern können "bestimmte" Ordnerauf deinem Rechner sehen), normalerweise wird das so gehändelt das die User zwar dann deinen Rechner im Netzwerk sehen und dann auch auf dein "User" verzeichniss zugreifen können- SIE SOLLTEN ABER NICHTS KOPIEREN BZW DURCHSUCHEN können das sie von "oben" kein "durchsuchen" Recht haben


    Gruss Prologen


    @ Bonehunter

    weißt ja wie das ist, wenn ein wort ins andere fällt *G*