Wert des deutschen Abiturs in England

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wert des deutschen Abiturs in England

    Hi ,
    mich würde mal interessieren ,ob es stimmt ob das deutsche bzw. bayrische Abitur in England wirklich so anerkannt ist , wie hier viele erzählen.

    Mit welchen Abi Schnitt kann man ungefähr 3 A-Levels vergleichen?
    Danke
    arinho
  • soweit ich weiss kannst du dein abi in der zeugnisübersetzungsstelle in münchen übersetzen lassen, ist aber in der regel voll fürn arsch, da du es in den wenigsten fällen brauchst (es lebe die EU).

    ich hab mein A-Level gleich in England gemacht, aus dem grund kann ich dir da nicht gerade weiter helfen.

    mein bruder hat bei ucas einfach seine deutschen bzw bayrischen noten eingetragen und hat vier zusagen von fünf unianfragen bekommen. in deutschland brauchst du dich mit nem abi von 3,6 eigentl. nirgends bewerben, da du eh keinen studienplatz für was gescheites bekommst. anderes in england. hier kannst du mit einem solchen schnitt problemlos fächer wie zum beispiel International Business Management studieren, was in deutschland ziemlich unmöglich ist. ausserdem kommt noch hinzu, dass das englische system einfach moderner ist, als die alte theoretiker schule in deutschland. ganz zu schweigen von dem bonus das ein studium im fremdsprachigen ausland mit sich bringt.

    was willst du denn studieren?!? das system in uk ist generell anders als das deutsche. dort gibts in der regel keinen nc auf irgendwelche fächer, hier gibt es quasi ncs auf unis.

    Ich könnt dir noch so viel schreiben, nur geh ich jetzt pennen da mir jetzt schon ständig die augen zu fallen.

    Liebe grüße aus england

    Bamstudent

    hier der link für UCAS
  • erst mal solltest du wissen was du studieren willst. Hier kannst du nach den aktuellen kursen schauen oder dir schon mal überlegen was du im übernächsten herbst studieren willst.
    das bekommt man am einfachsten raus in dem du dir die komplette fächer liste (Search by subject) einfach mal ausdruckst. (Exel, drei spalten und dann bekommst du alles auf ca sieben A4 Seiten) Anschließend brauchst du etwas zeit und nen highliter mitdem du die fächer deines interesses einfach mal anstreichst.

    Wenn du dann eine Fachrichtung entdeckt hast die dir spaß macht oder die dich interessiert, dann kannst du ins detail gehen und vergleichst die unis welche die fächer anbieten. das letztjährige englische uni rating findest du hier

    Da du dich in England in max. 5 universitäten bewerben kannst, empfehle ich dir fakultäten zu nehmen die alle ratings umfassen. (z.b. zwei aus dem vorderen drittel, zwei aus der mitte (um platz 60) und eine aus dem hinteren drittel) somit deckst du alle notenvoraussetzungen ab.
    Bedenke aber das du dich nur für kurse bewerben kannst mit der "Qualification" BSC (Bachelor of Science) oder BA (Bachelor of Arts). Im prinzip ist es egal ob BSC oder BA, da beide eh das selbe zählen, gelten, etc. Der BSC wurde vor ein einigen Jahren eingeführt, wieso weiss ich ned. Oxford zum Beispiel vergiebt nur BA da es diesen schon länger gibt.

    Von Fdg/FdSc Kursen die du auch machen kannst, rate ich dir ab. hierbei hadelt es sich um grundkurse die nur zwei jahre dauern und die fachthematik nur gob anschneiden. (bei uns werden die foundation kursler immer ein bisschen wie sonderschüler angesehen, da die einfach keine ahnung von nix haben :P)

    Der Sprung vom Schulenglish zum studium english ist ned so dramatisch wie viele meinen. selbst wenn du in deutschland ein studium beginnst, wirst du anfangs mit vielen fachvokabular konfrontiert, den du auch erst lernen musst. da kommst du sehr schnell rein. interessant wird es halt dann wenn du das ganze mal ins deutsche übersetzen willst, da du weisst was gemeit ist, du aber nicht weisst wie man das am blödsten übersetzt.

    Was ich noch anmerken muss ist, das du als nicht engländer noch einen IELTS - test machen musst. das ist ein sprach test, in dem sie prüfen ob du der englischen sprache überhaupt mächtig bist. diese prüfung solltet ihr nicht unterschätzen da diese sehr anspruchsvoll ist. könnt ja mal im internet googeln, da werdet ihr sicher ein paar IELTS Tests finden, an denen ihr euch orientieren könnt worum es da geht und worauf die achten.

    So, ich geh mal wieder in die horizontale.

    wünsch euch eine gute n8

    wenn noch was unklar ist einfach reinschreiben.
  • Die in England sind recht locker! Zumindest bei dir UNI auf der ich studiere. Wenn du noch Fragen hast, kannst dich gerne per PM an mich wenden PS: Ich studiere European Business
  • @Student_in_GB

    teil doch Deine Erfahrungen hier mit, vielleicht wollen noch mehr Member davon profitieren und die eine oder andere Frage klärt sich von selbst...

    lg... nehe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Was willst du denn konkret wissen?

    Generell würde ich sagen, dass das komplette studium einfach praxisbezogener aufgebaut ist als bei uns. Das fängt schon damit an das die unterrichtsgestaltung von leuten aus der wirtschaft durchgeführt wird, die auch praktische erfahrung haben.

    Was mir persönlich sehr gefällt ist, das die englischen lehrer ned vom staat angestellt sind, sondern alle von der uni. Wenn ein lehrer nach einem jahr schlechte bewertungen von seinen schülern bekommt, wird sein vertrag einfach nicht verlängert. in unserer ersten uniwoche mussten wir den lehrern sagen, wie wir uns den unterricht vorstellen. da kamen dann wünsche wie, gastredner aus der wirtschaft oder eine entspannte und nicht strenge arbeits athmosphäre zur geltung. Auch toll finde ich, das dich hier alle leute in der uni beim namen kennen und alle echt sau freundlich sind.
    mein marketing lehrer konnte gar nicht glauben, als ich ihm sagte wie es auf deutschen unis zu geht und wie unpersönlich das lehrer - schüler verhältnis ist. wärhend in deutschland das berühmt berüchtigte "Ich Prof, du nix" an der tages ordnung steht, ist es hier so das die lehrer schaun das sie dir helfen wo es nur geht. bevor du deine arbeit abgiebst, gehst du zu deinem lehrer, gibst ihm das geschriebene und der schaut es sich dann durch, sagt was du lassen kannst, wo du noch mehr ins detail gehen sollst und was du noch zufügen solltest.

    Was auch noch eine tolle sache ist, ist das sich die noten zu einem großen teil über facharbeiten zusammen stellen, die nicht länger sind als 7-8 A4 Seiten. So sparst du dir, ein ganzes buch auswendig zu lernen. vor allem werden in der regel, die im unterricht benutzen power point vorträge von deinem prof ins uni intranet gestellt wo du sie dir dann ziehen kannst. Anschließend musst du nur noch die punkte die er angeschnitten hat, etwas ausführen und schon hast du deine gute note sicher.

    usw....

    Frag was konkretes weil das thema einfach zu breit gefächert ist. Wenn ich dir alles schreiben würde was mir jetzt gerade einfällt würde wahrscheinlich euer server abschmieren ;)