Flatrate!!

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Zusammen!

    Ich bin bei einem kleinen Provider(Österreich),habe bis jetzt eine Flatrate gehabt,und seit letztem Monat heisst es das man nur noch 25 Gb Downloadvolumen hat!

    Wen man die 25 Gb überschritten hat,wird man das darauffolgende Monat gedrosselt(so ca nach 10 min download geht die Geschwindigkeit von 400 kb/sec runter auf ~20 kb/sec)!
    Was haltet Ihr davon???Glaubt Ihr das das vertragsbruch ist,oder können Sie das so einfach machen?
    Ich dachte ich frage hier mal,bevor ich zum Verbraucherschutz schreibe!

    mfg ferdi
  • wenn du nach wie vor den flatrate vertrag vorliegen hast und dort keine hintertüren drinstehen ist es betrug.

    mfg

    //edit. ist es vllt nur eine zeiot und nicht daten/bandbreitenflatrate ?
  • Gabs da nicht letztens was bei Punkt 12 auf RTL?
    Eine Familie hatte von Arcor ne Europaflat und hat sehr oft und lange mit der Oma in Polen telefoniert.
    Dann kam ein Schreiben in dem es hieß, dass die viel telefonieren und die es angäblich geschäftlich nutzen... Arcor hat denen den Anschluss gekündigt^^
  • Sowas gibts bei einer Menge Reseller oder Billiganbietern, auf Anhieb fallen mir da zB Arcor, 1&1 oder Congstar ein. Falls man eine Flatrate intensiv ausnutzt kann es gerne passieren das du einen Schrieb bekommst in dem du entweder dazu aufgefordert wirst mehr zu zahlen oder einfach kurzerhand dein Vertrag gekündigt wird.

    Hat allerdings kaum mit dem Thema zu tun, der Threadsteller kann kündigen und sich einen neuen Provider suchen.
    Hab allerdings auch schon öfter gehört das es in Österreich mit den Flatrates wohl nicht dasselbe ist wie bei uns, es ist zwar billiger, aber dafür findet man kaum "wirklich unbegrenzte" Flatrates wie sie in Deutschland eigentlich Standard sind (außer eben die von mir erwähnten schwarzen Schafe).

    MfG xlemmingx
  • @ferdi220583

    Infotech???

    Oo Nicht gut...ABZOCKER!

    2.
    Ein Anbieter darf NUR MIT Zustimmung beider Seiten den Vertrag vor Ablauf der Kündigungsfrist ändern(Zumindest in Deutschland...)

    Gruß tobi31061
  • Hi!

    Ich würd mich auf alle Fälle an den VKI (Verein für Konsumenteninformation) wenden. Die reagieren normalerweise relativ schnell.

    Hast du denn noch eine Bindungsfrist auf den Vertrag? Oder hat sich die mit dem Wechel automatisch verlängert?

    Folgendes hab ich in den Vertragsbedingungen gefunden. Kann es vielleicht sein, dass das bei dir zutrifft?

    "Um für alle unsere Kunden einen qualitativ hochwertigen Internet-Zugang zu gewährleisten, behalten wir uns das Recht vor, die Bandbreite einzelner Anschlüsse bei
    exzessiver Nutzung einzuschränken."


    Gruß
    Gina1981
    [SIZE="3"][COLOR="DarkGreen"][FONT="System"]Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. [/FONT][/color][/SIZE]
  • Nein das gilt für ALLE Kunden von Infotech!

    Ich habe leider noch 8 Monate Vetrag,kann aber laut Verbraucherschutz Vorzeitig kündigen da der Provider den Vertrag OHNE BEIDSEITIGEN EINVERSTÄNDNISS GEÄNDERT HAT!!!!

    Laut provider Auskunft müsste ich für die 8 Monate noch zahlen,weil ich nachgefragt habe!

    Am Montag ruft jemand vom Verbraucherschutz an,dann sehen wir mal weiter :) !!!

    danke für die Antworten
    mfg ferdi


    EDIT:

    So ich habe jetzt meinem provider ein bisschen Stress mit Verbraucherschutz und Vertrag kündigen gemacht(ist wie schon oben erwähnt ein kleiner Anbieter),jetzt bekomme ich für dasselbe Geld eine 6mbit(vorher nur 2mbit) Leitung,und anstatt 25 Gb im Monat eine 50 Gb "Flatrate"!

    Problem gelöst
    mfg ferdi
  • Glückwunsch! Also ist es doch der beste Weg sich nicht alles kommentarlos gefallen zu lassen!

    Gruß

    Gina1981
    [SIZE="3"][COLOR="DarkGreen"][FONT="System"]Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. [/FONT][/color][/SIZE]