Spiele / Programm coden ?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spiele / Programm coden ?

    Hi zusammen,

    da ich in naher Zeit auch beabsichtige mich mit dem programmieren von Programmen / Spielen zu beschäftigen,möchte ich gerne mal wissen,womit so welche Sachen programmiert werden und was ihr dazu an Infos empfehlen könnt (Bücher,eBooks + CD,Programme und und und) bitte einfach mal alles hier her.

    Danke Euch schonmal.


    P.S. Vllt. sollte ich noch erwähnen,dass ich total neu auf dem Gebiet bin,
    also bitte alles was man zum anfangen braucht.
  • Tja...es ist schwer, die optimale "Anfängerprogrammiersprache" zu finden...

    Die "einfachste" bzw. am einfachsten zu erlernende Sprache, die ich kenne, ich Pascal/Delphi, da man den Quellcode sehr einfach lesen und auch als Anfänger sehr gut nachvollziehen kann. Einführungen/Tutorials gibts im Internet zu genüge, was aber für fast alle Programmiersprachen gilt, von ein paar Exoten mal abgesehen. Nachteil bei Delphi ist halt, dass die Borland IDE nicht frei verfügbar ist. Wesentlich schwerwiegender in meinen Augen ist aber, dass Delphi zwar im Inet als die "Lehrsprache" schlechthin dargestellt wird, aber es kaum OpenSource Projekte gibt, die auf Delphi basieren, obwohl man theoretisch auch mit Delphi fast alles machen kann.

    In genau diesem Punkt ist Java natürlich unheimlich stark, da es zu den verbreitesten Programmiersprachen überhaupt gehört. Es gibt unheimlich viele OpenSource Projekte auf Java, eine gigantische Community und unheimlich viele Einführungen und auch sehr gute Bücher. Vom Schwierigkeitsgrad liegt Java nach meinem Empfinden über Delphi, ist aber auch als Anfänger machbar. Vielleicht fiel Java mir persönlihc auch nur schwerer, weil ich von Delphi umgestiegen bin und mich daher umgewöhnen musste. ;)

    Ganz unerwähnt bei diesem Thema kann man natürlich auch C/C++ nicht lassen...auch wenn ich es keinem Anfänger empfehlen würde, C/C++ ist einfach wesentlich komplexer und "unhandlicher" als die beiden anderen Sprachen, letztlich aber die Sprache, auf der dein OS basiert - was immer du auch einsetzen magst ;)
    Letztlich kann ich dir aber nicht raten, mit C anzufangen, wenn du nicht wirklich zäh, geduldig und lernwillig bist...

    Was ich schon oft als gute Anfängersprache gehört habe, ist Python. Soll angelich sehr einsteigerfreundlich sein, was ich persönlich aber nicht bestätigen kann, habe mich nie mit Python beschäftigt.


    Egal wofür du dich entscheidest, ich würde auf jedenfall die Programmiersprache mit einem Buch lernen, für das erste "Hallo Welt" und um einen Einblick in eine Sprache zu bekommen, genügen natürlich auch Internettutorials, aber für alles darüberhinausgehende ist es doch sehr mühsam.

    Als Anlaufstelle für gute Programmierbücher (auch für Einsteiger) kann ich dir galileocomputing.de empfehlen.
  • Wie nile ja schon erwähnt hat - Delphi ist die einfachste Anfängerprogrammiersprache. Es gibt übrigens Versionen der Borland-Entwicklungsumgebungen, die kostenlos sind. Die aktuellste dürfte Delphi 2005 sein.

    Als Alternative zu Java sei noch die Sprache C# erwähnt; der Schwierigkeitsgrad düfte ungefähr gleich sein. Ich persönlich bevorzuge C# noch vor Java, vor allem, weil man die Sprache für fast alles einsetzen kann.
    Die Anwendungsmöglichkeiten von C# überraschen mich immer wieder.
    Naja, genug der Werbung :D
  • Also ich würde dir zu Java raten.
    Delphi mag vllt einfacher sein, bin damit nie in Kontakt getreten.

    Aber wie nile schon erwähnt hat, dazu gibt es massig Informationen und ich würde nicht sagen, dass Java schwer ist.

    Wir haben in der 11. Klasse im Basiskurs Informatik programmiert und es war nicht schwer es zu verstehen.

    Außerdem findet es eben auch in vielen Bereichen Anwendung, womit es auch wirklich praktisch ist, es zu können.

    Und wenn du Java drauf hast, sollte C/C++ auch nicht mehr so das große Problem sein.

    Außerdem ist Java Plattform unabhängig und deine unter Windows programmierten Programme funktionieren auch unter Linux und natürlich umgekehrt.
    Du kannst damit auch Programme für Handys machen usw.

    C# dürfte das gleiche in grün sein.^^
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren! (zum Chat) (zur Gruppe)
  • Kommt auf die Sprache an, die du lernen möchtest ;)

    Macht ja wenig Sinn, wenn jetzt jeder für "seine" Sprache(n) Einstiegsbücher postet.

    Wie gesagt, am besten ist, wenn du mittels Suchmaschine ein paar Tutorials zu den hier genannten Sprachen suchst und dir selbst einen kleinen Überblick über die Sprache verschaffst. Letztlich kannst du dich nicht falsch entscheiden, jede der hier genannten Sprachen ist prinzipiell auch für Einsteiger geeignet und bist du die Vorteile einer Sprache gegenüber einer anderen nutzen kannst, gehen eh noch ein paar Wochen/Monate Einarbeitungszeit ins Land ;)
  • Wenn du schnell und leicht Spiele entwickeln willst würde ich dir zu C# zusammen mit dem XNA Studio raten. Nicht weil ich es besonders gut finde, aber weil es einfach zu erlernen ist, und weil es z.B. auf der Offiziellen XNA-Creators Club seite jede menge videotutorials gibt mit denen du schnell erfolge erzielen kannst.

    Abgesehen davon dürfte trotzdem die meistgenutzte Sprache beim entwickeln von Spielen C/C++ sein. Man muss ja nicht damit anfangen eine eigene Grafikengine zu entwickeln, sondern man kann OpenSource Engines wie Ogre3D oder Irrlicht benutzen...
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]
  • Als erstes Spiele programmieren zu wollen halte ich für etwas übertrieben ;)

    Als Programmiersprache kann ich Delphi uneingeschränkt empfehlen, ist imho leicht zu lernen und kann (fast) alles. Außerdem finde ich den Syntax einfach super!

    Delphi gibt es auch als kostenlose Version: Delphi-PRAXiS :: Turbo-Editionen herunterladen
    PS: Das Forum ist auch einen Blick wert ;)

    Auch hier ist eine gute Anlaufstelle mit vielen Tutorials und sonstigen tipps: Delphi-Treff :: Home
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • Warum ist Spiele programmieren übertrieben?
    TicTacToe, Minesweeper, Hangman, etc lassen sich einfach programmieren und man lernt viel. Und Spass bringt das ganze auch noch...
  • Hallo,

    Anfangen is schwe zu sagen, aber wenn du noch gar nichts weißt, empfehle ich dir GameMaker, wenn du das "kannst", würde ich dir delphi bzw visual basic zumuten -> books aus amazon.
    Danach ( dauert 1-2-3 jahre) C++ oder java, bezug auf graphic-physik etc engines =)
  • Also IMHO ist es quatsch erst mit basic oder delphi oder sowas anzufangen wenn (falls) du ernsthaft spiele entwickeln willst.

    Eine gute Übung zum Einstieg wäre z.B. ein einfaches textadventure in C. Da lernst du schleifen, bedingungen und dateihandling und vermutlich auch alle standard datentypen.

    Natürlich musst du dir die sachen vorher mal anschauen, aber das musst du bei jeder anderen sprache auch... Ein spiel zu entwickeln bedeutet ja nicht zwangsweise direkt mit DirectX anzufangen. Textbasiert geht es eben auch...
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]
  • Dass hört sich ja alles sehr schön an,aber langsam brint ihr mich durcheinander :D

    Wie gesagt,ich nehme es in kauf,dass es nicht einfach wird,bzw. habe ich es schon festgestellt,aber trotzdem weiß ich immernoch nciht,wo mit ich anfangen soll,kann ja nicht mit allen Sprachen auf einmal anfangen.

    Und dann kommt halt noch dazu,wo ich gute Informationen her bekomme,die auch helfen zu lernen ?!?!
  • Ich würde folgendes machen:
    1. C++ lernen
    - Dazu gibs es einige gute Workshops im Netz (auch hier beim FSB ;) )
    - Trotzdem ist ein gutes Buch sicher auch nicht verkehrt (Amazon.de: C++ Programmierung lernen: Anfangen, Anwenden, Verstehen: André Willms: Bücher das fand ich ganz gut...

    2. Zum testen deiner C++ Kenntnisse mit einer Textanwendung starten... Ein Quiz oder ein Konsolen-Text-Adventure, da musst du alles was auch später bei "richtigen" spielen wichtig ist anwenden.

    3. Wenn du dann irgendwann zufrieden damit bist eine Grafikengine dazunehmen (Irrlicht oder Ogre3D kann ich empfehlen) Da sparst du dir ne Menge stress und Frust. Wenn du damit ne anwendung gemacht hast und es dein interesse geweckt hat kannst du z.B. anfangen dich mit OGL oder DX zu beschäftigen.
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]
  • würds auch so machen wie Zerd es grade vorgeschlagen hat! aber ich muss dich warnen, C++ ist wirklich nicht gerade einfach zum lernen, gerade für Anfänger! Hab auch mit C++ angefangen aber eigentlich nie wirklich meine kenntnisse vertieft weil ich ähm zu faul war :P also um C++ gut zu können musst du schon eine Zeitlang in den sauren Apfel beißen und richtig lernen...:-S :P

    mfg
  • Eben...und genau aus diesem Grunde würde ich nicht zu C++ raten. Sicher ist es möglich, aber eben längst nicht so einfach wie Delphi, wo man "schneller zum Programm kommt", zumindest, was die ersten, kleinen Anwendungen betrifft, wodurch die Otivation weiter zu machen einfach höher ist.

    2. Zum testen deiner C++ Kenntnisse mit einer Textanwendung starten... Ein Quiz oder ein Konsolen-Text-Adventure, da musst du alles was auch später bei "richtigen" spielen wichtig ist anwenden.


    Setzt eine Menge Fantasie und vor allem wenig OOP voraus---

    Dass hört sich ja alles sehr schön an,aber langsam brint ihr mich durcheinander

    Wie gesagt,ich nehme es in kauf,dass es nicht einfach wird,bzw. habe ich es schon festgestellt,aber trotzdem weiß ich immernoch nciht,wo mit ich anfangen soll,kann ja nicht mit allen Sprachen auf einmal anfangen.


    Aber du kannst dir alle anschauen und dich dann für eine entscheiden ;)
  • Hallo!

    Du könntest mit folgenden Programmen Anfangen:

    - 3D Gamestudio A7
    Ist ein Gamestudio mit allen was du brauchst >> Map-Editor, Objekt-Editor, Level-Editor, Script-Editor..
    - Game Maker 7
    Damit kannst du sehr gute 2D Spiele erstellen.
    - RPG Maker (*XP*?)
    Damit kannst du sehr gute 2D Spiele erstellen wie Zelda auf dem Gameboy.
  • In der neuen ct' ist ein bericht über das MS XNA (oder wie das heißt ^^) drin,
    es ist eine Lib für C# die leicht anzuwenden ist und dennoch leistungsstark sein soll.
    Allerdings wäre wohl C++ noch leistungstärker ;)

    Als Bücher würde ich dir folgende empfehlen:
    C++ für Spieleprogrammierer (von Heiko Kalista, Grundlagen von C++ sind sehr gut und leicht verständlich erklärt)
    Spieleprogrammierung (von Lennart Steinke, gute einführung in den Bereich, es wird dort mit der Allegro Lib gearbeitet die zwar nicht so aktuell ist aber dafür zum lernen wohl leichter fällt wie direkt DX oder GL)

    PS: im notfall müsste ich noch ein paar EBooks aufer Platte haben die ich dir schicken könnte
  • Ich kann folgendes Buch empfehlen, zumindest für den Einstieg. Wenn du schon man programmiert haben solltest wird es dir nicht schwer fallen auf C++ umzuschalten, außerdem kommt im Buch am Anfang eine C++ Einführung vor. Die Ergebnisse am Schluss des Buchs sind schon recht ansehnlich. Wichtig für die Motivation finde ich.
    Ich mache sowas auch so zum Spaß und das Buch ist ganz gut.

    Viel glück:::::

    Jetzt lerne ich Spieleprogrammierung mit DirectX: Der einfache Einstieg in die C++-Programmierung
    schau mal bei amazon
  • Wenn du ganz vorne anfängst und dich für C++ entscheidest, dann wähle:

    "C++ für Spieleprogrammierer" von Heiko Kalista.
    Das Buch startet bei 0 und wenn du dich konsequent durcharbeitest, bist du am Schluss in der Lage einen kleinen 2D-Shooter in C++ zu proggen.
    Darauf aufbauend käme dann "3D-Spieleprogrammierung mit DirectX 9 und C++" von David Scherfgen.
    Beide Bücher gibt es bei Amazon.

    Gruß
    Klaus