Wie WAV Musik auf DVD brennen ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hi

    ich fürchte dein DVD Player wird auch mit WAV nichts anfangen können ohne weiteres. Das einzige du machst das als eine art menu und läßt die wav als Hintergrundmusik laufen sprich eine art DVD authoring. Nach ende kannste dann einfach zum nächsten Menu wechseln lassen. Mit DVDlab ist das kinderleicht machbar


    EDIT: Fremdforumlink rausgenommen... das war das einzige Mal !

    mfg Gruter
  • also wav ohne umwandlung als mp3 brennen ist unmöglich, um es zu konvertieren rate ich SUPER, echt geiles programm kannst damit sau viel umwandeln oder einfach nero WaveEditor -> hochladen -> speicher unter als mp3 ;)
  • Ohne Umwandlung wird da nichts zu machen sein. Das reine Audio-Format scheidet aus, da es nur für CDs, nicht jedoch für DVDs definiert ist.

    Bleibt also nur noch der Weg über eine Daten- oder Video-DVD. Natürlich könntest du mit einem gewissen Aufwand einen Film (möglichst ohne Bild) mit deinen Wave-Dateien als Tonspur anlegen. Das ist allerdings nicht sehr sinnvoll.

    Einfacher ist es dann schon, die Wave-Dateien allesamt in mp3 umzuwandeln. dBpowerAmp macht das z.B. schnell und gut. Aber auch hier führen viele Wege nach Rom.

    Das mp3-Format solltest du deshalb nehmen, weil (fast) jeder DVD-Player damit umgehen kann. Außerdem hast du dann keine Scherereien mit DRM und solchem Mist.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Audio-DVD, was ist denn das? Die Audio-Norm lässt sowieso nur Tracks bis 99 zu, den restlichen freien Platz verschenkt man dann. Selbst wenn man so etwas brennen könnte, welcher DVD-Player ist auch in der Lage, es wiederzugeben? Es sei denn, man brennt DVDs nur um des Brennens willen.

    Wenn die DVDs im Schrank liegen, dann ist das Problem doch wohl keines mehr, oder?

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Schade. Ich hatte gerade ein längere Antwort verfasst und bekam dann eine Mitteilung über den Erhalt der PN und Schwupps weg war er. Dabei habe ich auf abbrechen geklickt. FxxX!!!

    Naja,

    Hi Jäger&Sammler,

    wo liegt denn Dein Problem? Dauert es Dir zu lange eine MP3 Datei zu enkoden oder befürchtest Du qualitative Einbußen des Klangs?

    Ich mache jetzt schon seit 14 Jahren (semi-)professionell Musik. D.h. mit professionellen Tools aber eben nicht hauptberuflich.

    Bei einführung des MP3-Algorithmus war ich anfangs ob der Qualität auch mehr als skeptisch aber ich kann Dir versichern, dass ab einer Datenrate von 160 kbps aufwärts keinerlei Unterschiede mehr feststellbar sind.

    So jetzt wirst Du vielleicht sagen, jeder Jeck tickt anders. Und wer weiss, ob der gute Disko nicht taub ist wie ne Hundertschaft Hundertzehnjähriger zusammen.

    Aber ich habe letztlich (und ich erwähne das nur, weil ich stolz darauf bin und nicht um anzugeben) einen kostenlosen Hörtest absolviert, der vom Verband der Nordrheinwestfälischen Hörgeräteakustiker angeboten wurde.

    Nach dem Test fragte ich, ob die Maschine nicht auch noch andere Frequenzen testen könne und wir sind die gesamte MEssbandbreite durchgegangen.

    Er meinte, dass er in den drei Tagen in Bonn und den Wochen zuvor in den anderen Städten niemand getestet habe, der auch nur annähernd ein so gutes Hörvermögen habe wie meine Wenigkeit. ;)

    Naja, jedenfalls setze ich bei meinen Qualitätsvergleichstest hochwertige DA-Wandler ein, eine hochwertige HighEndstufe (Technics) und in Ermangelung von amtlichen Boxen einen amtlichen Kopfhörer ein (AKG 240 Diffusfeldentzerrt nach IRT - 600 Ohm Impedanz).
    Die gleichen Tests haben ein befreundeter Produzent und ich dann auch auf dessen Abhöre laufen lassen. Er hat diverse Lautsprechersystem parallel laufen.

    Im direkten A/B-Vergleich war ab einer Datenrate von 192 kbps (bei konstanter Datenrate) und ab 160 kbps bei variabler Datenrate keinerlei Unterschiede zwischen Original-WAVE-Datei und MP3 auszumachen.

    Die wirklichen Unterschiede fangen da an, wo das Red-Book-Format der AUdio-CD aufhört und man in den Bereich kommt, wo statt 16 Bit Datentiefe 24 oder gar 32 Bit Datentiefe Verwendung finden.

    Da hört man tatsächlich meilenweite Unterschiede. Aber das ist ein anderes Problemfeld.

    Ich produziere nämlich immer mit 88,2kHz Abtastrate und 24 Bit Datentiefe und bin dann immer ein wenig entsetzt wie ******** die AUDIO-CD im Vergleich zum Original klingt... ;)

    Beste Grüße

    Disko

    p.s.:
    Bei Fragen zu MP3-Codecs oder passenden Programmen dazu einfach per PN an mich fragen! :)
    [SIZE="2"]"Fachchinesisch kann jeder. Die wahre Kunst ist es, das Fachwissen auf ein für Jeden verständliches Maß herunterzubrechen."[/SIZE]
    [SIZE="1"] - Ich -[/SIZE]
    [SIZE="1"]p.s.: Bei Fragen zu Cubase, VST-Instrumenten oder so - immer gerne per PN an mich! ;)[/SIZE]
  • Hi Jäger&Sammler,

    verstehe ich Dich richtig, dass Dein Auto-Radio keine MP3s abspielen kann, aber dafür DVDs lesen?

    Ich finde das widersprüchlich.

    Aber gehen wir mal davon aus, dass Dein Radio weder MP3s noch DVDs abspielen kann, dann bliebe Dir nichts andere Übrig, als die 200 Songs als drei bis vier DVDs zu brennen.

    Falls Du aber die Möglichkeit haben solltest, DVDs abzuspielen, dann nimm doch einfach ein Programm wie MAGIX Video oder Pinnacle Videostudio und lege da die 200 Songs als Spuren hintereinander. Dann brenne diese Spur zusammen mit einem schwaren Bild als DVD.

    Beste Grüße

    Michael
    [SIZE="2"]"Fachchinesisch kann jeder. Die wahre Kunst ist es, das Fachwissen auf ein für Jeden verständliches Maß herunterzubrechen."[/SIZE]
    [SIZE="1"] - Ich -[/SIZE]
    [SIZE="1"]p.s.: Bei Fragen zu Cubase, VST-Instrumenten oder so - immer gerne per PN an mich! ;)[/SIZE]