Hörbücher

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habe es mal mit den Hörbüchern von Harry Potter versucht da ich zuvor alle gelesen habe!

    Aber irgendwie ist das nicht so meins!

    Meine Fantasie wird eher durch das lesen angeregt als wie beim Hören!
  • Ich höre Hörbücher beim Lauftraining, besonders in der Marathon-Vorbereitung.
    Ist ungemein motivierend, weil man Zeit und Belastung fast vergisst.
    Gut gefallen haben mir dabei die letzten Stephen Kings (Die Arena, Pulse) oder die Adler-Olson Romane.
    ZUr Zeit höre ich Lars Keplers "Flammenkinder" - auch prima!
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Ich hab neulich einen HörbuchKrimi bekommen und während einer langen Autofahrt zu hören begonnen. War toll, die Zeit ist viel schneller vergangen und die Aufmerksamkeit war auch besser. Nur das CD-wechseln ist etwas mühsam, weil ich keinen Wechsler hab. Das brauch ich im nächsten Auto.
    Sonst glaub ich lese ich lieber, weil wenn ich mich entspannt hinsetze und höre, drifte ich sicher weg....
  • soll ich was sagen? Ich habe noch nie ein Hörbuch gehört! Mich schreckt es ab, dass die CDs sooo lang sind, ich hatte mal eins in der Hand, da musste man 8 Std. lang zuhören! :eek:

    Mein Mann dagegen liebt Hörbücher! Er ist Lkw-Fahrer und hört die immer während der Fahrt. Er sagt, dass ihm das super hilft, wach zu bleiben und auf diese Art hat er schon Bücher "gelesen", die ich noch nicht mal durch habe ;)

    Aber bei einigen Hörbüchern habe ich jetzt auch schon gesehen, dass was von "gekürzt" oder "gekürzte Lesung" drauf stand, das stört mich auch etwas. Ist das üblich bei Hörbüchern?

    Ich glaub ich muss mir doch mal einen MP3-Player zulegen ... :)

    Liebe Grüße!
    Schneeflocke
  • Schneeflocke schrieb:


    Aber bei einigen Hörbüchern habe ich jetzt auch schon gesehen, dass was von "gekürzt" oder "gekürzte Lesung" drauf stand, das stört mich auch etwas. Ist das üblich bei Hörbüchern?


    Du schreibst ja selbst, das dich die langen Laufzeiten abschrecken.
    Du bis t damit wohl nicht alleine. Deshalb haben die Verlage sich angewöhnt gekürzte Fassungen von in der Regel 6-8 Stunden auf den Markt zu bringen.
    Ich persönlich halte da nichts von.

    Aber mal die Rückfrage. Warum schreckt ein Buch zum Lesen nicht ab?
    Ich brauche dazu in der Regel 30-50 Lesestunden (keine Ahnung ob das stimmt :) ). Das ist doch deutlich mehr als die jeweilige Lesung.
    Vielleicht lese ich aber auch zu langsam.
  • wer nicht hören will... muss lesen ;)

    Es ist eine unterschiedliche Art des Erlebens. Meine Phantasie geht einfach anders auf Reisen, wenn ich ein Buch höre, oder lese.

    Ausprobiert habe ich das mit dem Herrn der Ringe. Die Bücher dazu haben mich sehr gefesselt... das Hörbuch war genauso intensiv, aber nicht so inhaltsreich.

    Daher bin ich in den meisten Situationen eher ein Lesefan
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!
  • Ich habe noch nie ein Hörbuch gehört, aber meine Schwiegertochter meinte, es könnte was für mich während meiner Arbeit sein. Ich bin selbstständig und habe einen hundesalon, meint ihr das man sich da auf beides konzentrieren kann?
    Normal habe ich das radio immer an, weil es mir zu leise ist allein im laden. So ein hörbuch reizt mich da dann doch.
  • Mila71 schrieb:

    meint ihr das man sich da auf beides konzentrieren kann?


    Hallo Mila,

    ich denke darauf gibt es kein Ja oder Nein.
    Letztendlich ist es sehr individuell zu beurteilen.

    Beim konzentrierten Arbeiten kann ich z.B. auch kein Hörbuch hören. Ok, es kann laufen, aber ich nehme dabei nichts auf. Insofern wäre es bei mir einfach Hintergrundgerede (wie andere, die den Fernseher anschalten, damit sie sich nicht einsam fühlen).

    Wenn du allerdings der Typ bist, der dem Faden folgen kann und deine Arbeit im Salon alleine von der Hand geht, dann ist das sicher möglich.

    Schwierig dürfte es werden, wenn du im Salon Kundschaft (menschlich) hast, denn dann ist es eher schwierig, denn für den Kunden ist das Geschehen im Buch natürlich unbekannt und langweilig. Gesellig ist man dabei auch nicht, da man ja hören und nicht reden möchte.

    Wenn du aber meist alleine bist, dann würde ich einfach sagen: Versuch macht klug

    Allerdings wäre angeraten auch ein gutes Hörbuch auszuwählen zum Einstieg. Da gibt es leider viele, die auch für Liebhaber nur schwer zu ertragen sind (Träge, langatmig, ohne Esprit).

    Gruß
    yuhu