Neuer PC - Fehlermeldung "Disk Boot Failure....."

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuer PC - Fehlermeldung "Disk Boot Failure....."

    Hallo liebe Gemeinschaft,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe den Rechner von meinem Vater selber aufgerüstet, alles außer die Laufwerke sind rausgeflogen! ( sind 7 Jahre alt )

    Der pc läuft soweit, nun habe ich das Problem, dass beim starten des Rechners die Fehlermeldung kommt: Disk Boot failure, please insert System Disk and press enter"

    Was das zu bedeutet hat, ist mir ja klar! Neue Festplatte, hat kein XP, also drauf damit!

    Wenns so einfach wäre, wir haben 3 verschiedene XP-Cd´s zuhause rumfahren, keine davon akzeptiert er!

    Diese sind jedoch bootfähig und auch für den Erstinstall geeignet! Auch die Bootreihenfolge im Bios stimmt ( CD, Festplatte )

    Daraufhin machte ich den Selbsttest an meinem Rechner! Im bios das laden der Festplatte ausgestellt, daraufhin kam natürlich selber Fehler!

    Also XP CD bei mir rein, neugestartet, CD erkennt er und kann durch drücken einer Taste ins Setupprogramm!

    Demnach sind die CD´s in Ordnung und funktionieren auch!

    Bei meinem Vater ist dies allerdings nicht der fall, er bringt jedesmal die selbe Fehlermeldung. Im Bios werden die Laufwerke auch angezeigt, was mich aber verwundert ist, dass das eine Laufwerk bestimmt 30 sec die CD lädt, und dann die Fehlermeldung kommt,
    während das andre nur 2 sec lädt ( wenn die CD dadrin ist ) und dann die Fehlermeldung kommt!

    Was ich aufgrund der ganzen Tatsache vermute ist, dass die Laufwerke nicht funktionieren!
    Nur warum nicht, und was kann ich dagegen tun? Im bios sind diese ja vorhanden...

    Ich habe schon allermögliches versucht, die Jumpereinstellungen sollten ja in Ordnung sein, Oben Master, darunter Slave! auch beides Kabel-select oda einfach Jumper ganz draußen lassen hat keine Ergebnisse gebracht ( außer dass diese zum Teil im Bios nichtmehr erkannt wurden ).

    Habe auch schon die Laufwerke aus meinem Rechner ausgebaut ( wo dasselbe Motherboard besitzt ) und es in den meines Vaters eingebaut, ohne Erfolg!

    Ich bin völlig ratlos, und mein Vater recht sauer, da ich meinte, dass das alles recht schnell gehen sollte ( habe meinen ja auch selber zusammengebaut etc. ).

    Mit dem Problem habe ich nunmal nicht gerechnet, er macht mir schon die Hölle heiß


    Hoffe habe das Problem ausreichend geschildert und hoffe auch, dass jemand Ratschläge hat, die zur Behebung des Fehlers führen.

    Zum System:

    AMD X2 5850+
    Asus M2N-E
    Seagate 320GB ( HD321KJ ) ( SATA- Festplatte )

    Die Marken und Model der Laufwerke habe ich jetzt nicht, kann dies jedoch nachreichen falls nötig! Hatte derzeit nur keine Lust, wieder nen Teil auseinanderzunehmen!


    MFG

    SphinxArmy
  • Moin SphingxArmy !!!

    Zum einen... Ich hab den Post bei Chip ebenfalls gelesen...
    Dann... Mir ist ein AMD X2 5850+ unbekannt... Dr. Google weiß auch nix.
    Aber zum problem:

    Ich denke es liegt schlicht an den Bios-Einstellungen. Irgendwo im Bios kannst du einstellen, was mit SATA-2-Festplatten zu machen ist, sprich IDE oder AHCI (glaube so heißt das.).
    [Kristallkugel an]
    Ich rate mal ins Blaue, die SATA-Platte wird mit AHCI angesprochen. Logisch, im BIOS wird sie erkannt. Aber WinXP kann damit nix anfangen. Vermutlich wird deswegen die CD im vermutlich normalen IDE erkannt... [/Kristallkugel aus]
    Ich habe ein ähnliches Mainboard, das -VM. Wenn nicht anders ist, schick mir mal ´ne PN mit den derzeitigen Bios-Einstellungen, am Besten mit Fotos, die du online gestellt hat. (Foto-Hoster) Ich kann dann halt vergleichen und dir eventuell sagen, was falsch ist. Vorausgesetzt du benutzt ein IDE-Laufwerk.
  • sry ich meinte die 4850+ ;)

    die bios einstellungen sind identisch mit meinem rechner! und beide rechner haben SATA festplatten, beide dieselben laufwerke ( zumindest von den anschlüssen her ), beide dasselbe motherboard!

    was soll man da groß falsch machen?
  • Dieses Problem hatte ich vor 2 Jahren auch mal es ist einfacher als du denkst:

    Es IST das Laufwerk, es funktioniert zwar, aber es gibt manche Laufwerke die sich gegen das Booten von CD Querstellen.

    Bau für die Installation einfach mal das Laufwerk von deinem Vater kurz aus, boote dann von cd und installier, und dann fährste die Kiste runter und tauschst die Laufwerke wieder zurück.

    Bei mir hat sich das noch einfacher gelöst weil ich direkt nen andres laufwerk als slave hatte und dann ging das auch ;)

    Viel Erfolg

    mfg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Mit dem Laufwerk das hatte ich auch schon ein paar Mal.
    Evtl. bei mehreren CD/DVD-Laufwerken die Jumper für Master/Slave tauschen, dann ist das Masterbootlaufwerk das andere.
    Das hat wenigstens bei mir schon öfters geholfen.:)
  • so ein Problm hatte ich auch schon bei mir war das allerdings nicht erklärbar.

    Ich konnte ebenfalls mit keine CD Booten.

    erst als ich die Festplatte anderst gejumpert hatte, ging es plötzlich.

    War bei mir eine WD und ich mußte den Masterjumper ganz entfernen da die als Single kein Jumper benötigen.

    erst dann konnte ich auch wieder von der CD installieren.

    Ich habe es bis heute nicht verstanden was das sollte.
  • schöne viele posts ;)

    @atomius, wenn ich die laufwerke abklemme, wie soll ich dann eine CD zum booten einlegen? verwechselt du laufwerke mit festplatte?

    @sat-glotze

    lies mein post oben, alles schon versucht

    @smallcock70

    2 laufwerke, 1 festplatte

    @schlachter

    wozu eine SATA Festplatte jumpen? ich habe an diesem Rechner 2 verbaut, und keine davon ist gejumpt! Haben doch extra ports, wozu also jumpen?

    eine WD? kannst genauer erläutern was das ist?
  • Bigbuh schrieb:

    schöne viele posts ;)

    @atomius, wenn ich die laufwerke abklemme, wie soll ich dann eine CD zum booten einlegen? verwechselt du laufwerke mit festplatte?




    Du baust ein altes DVDRom Laufwerk bei Deinem Vater aus und baust dafür eins von Deinem PC ein.Nur zum Installieren.

    So wie schon geschrieben wurde,ältere Laufwerke können die Bootsequence auf der CD nicht richtig lesen.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Bigbuh schrieb:

    H
    Habe auch schon die Laufwerke aus meinem Rechner ausgebaut ( wo dasselbe Motherboard besitzt ) und es in den meines Vaters eingebaut, ohne Erfolg!


    @firecat

    hoffe das beantwortet deine Frage ( steht alles oben )

    @thraxass

    auch schon versucht

    Mittlerweile hatte ich mal 6 Startdisketten erstellt, diese haben soweit funktioniert.. bis ich natürlich nach der 6. Diskette die XP CD einlegen sollte, was natürlich wiedermal nicht funktionieren wollte!
  • Wenn die grundsätzliche HW (Mobo, SATA-HDD's bzw. sogar andere LW's) auf beiden Rechner gleich/ähnlich sind,
    gehe ich mal davon aus,
    dass mit Deiner (neuen) Boot-HDD mit funktionierendem XP der Rechner Deines Vaters auch bootet bzw. booten würde, gelle ...oder ???
    Schon mal ausprobiert ???

    Vorausgesetzt, meine Annahme stimmt also bis hierher ;)
    würde ich dann entweder die "beiden" Boot-HDD's auf Deinem Rechner spiegeln (mirrorn),
    oder aber, besser noch, z.B. mit Acronis, Deine Boot-Partition per Image auf die "spätere" Boot-HDD Deines Vaters duplizieren.
    Evtl. spätere Inkompatibilitäten von Treibern etc. kannst Du dann ja immer noch per Diskette bzw. CD nachinstallieren.

    greetz

    PS.
    Frage nebenbei
    Die betroffenen HDD's hast Du natürlich schon einmal mit einem Herstellertool gecheckt, gelle...
    oder ? :D
  • ich könnt heulen vor freude!

    alles ausgebaut, auf karton gelegt.. alles soweit angeschlossen was ich brauch... und siehe da...

    install funktioniert xD

    demnach kommt mir nur ein gedanke! masseschluss des motherboards... das problem hatte ich am anfang auch schon, dass ich net früher drauf gekommen bin! komischerweise trotz abstandshalter

    vielen dank euch allen für eure große hilfe, hat zwar nur indirekt zum erfolg geführt

    THX

    THX

    P.S noch ne kurze frage, was nehm ich jetzt am besten als abstandshalter? zewa werd ich kaum untendrunterlegen können/dürfen oder? da die bisherigen ja nichts genutzt zu haben scheinen!
  • ÄÄÄÄÄÄÄÄH wie jetzt Du hast trotz Abstandshalter einen Masseschluß auf dem Mainboard?

    Als erstes würde ich mir die Schraubenlöcher mal genau ansehen und dann das Motherboard überkopf richtig schütteln.
    Nicht das da eine Schraube drinnliegt und einen kurzen verursacht.

    Normal darf mit den Abstandshaltern nix passieren.Es sei denn Du hast von hinten eine Schraube reingedreht,die aufs Mobo kommt.

    Wenn Du den Abstand vergrößern willst,dann nimm Plastik unterlagscheiben zwischen Dein Mobo und Rückwand.
    Ich hab auch mal Plastik Regal Boden Halter mit Sekundenkleber auf die Rückwand geklebt.

    Schau erstmal genau nach wo der Masseschluß ist.

    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • ja ich hatte masseschluss trotz abstandshalter! komisch aber wahr! ne da ist keine schraube mehr gewesen, das hatte ich ja vorhe rschon gecheckt

    ne von hinten schraub ich bestimmt nix rein xD

    wenn ich solche unterlagscheiben hätte^^
  • Bigbuh schrieb:


    wenn ich solche unterlagscheiben hätte^^



    Gibt es in jedem Obi oder Bauhaus oder sonstigem Baumarkt.


    Lege Dein Motherboard doch mal auf die Abstandshalter und leuchte mit einer Taschenlampe wenn Du die Rückwand entfernt hast,in den Spalt zwischen Motherboard und Rückwand.Da solltest Du sehen können wo das Mainboard auf Masse kommt.Zumindest da wo es knapp wird.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Weia :D
    Vermute mal, die Befestigungsplatte für's MoBo im Gehäuses ist nicht plan.
    Schon durch kleinste Vibrationen können dann schon mal Kontakte vorkommen.
    Auch jede noch so feine, leitende Verunreinigung, z.B. feine Drahtreste etc, genügen evtl. schon.
    Apropos
    Im Normalfall sollten die Abstandshalter plus Unterlegscheiben genügen,
    ansonsten verbau halt zwei der normal roten U-Scheiben, anstatt einmal...
    Bekommst Du ja eh normalerweise zu jedem MoBo dazu...
    Jeder PC-Laden wird Dir auch kostenlos einige davon so mitgeben.
    Bei mir fliegen davon noch massenweise in den Zubehörkästen herum ;)

    Was auch geht, sind Dichtungsringe mit kleinstem Durchmesser, die zudem noch Vibrationen dämpfen.

    Ansonsten kann ich firecat nur zustimmen...erstmal den Ursachen auf den Grund gehen ;)

    mfg