Pharma-Games und I-Net Dilettantismus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pharma-Games und I-Net Dilettantismus

    Eine weitere Farce im Sommerloch greift um sich ;)
    Wir wissen ja alle,
    ähm, zumindest diejenigen, die es wahr haben wollen :D,
    daß wir alle offen oder verdeckt innenpolitisch verarscht werden.

    Jetzt schlägt außenpolitisch aber die chinesische Regierung ganz offen zu
    und outet sich offen als Lügner und Dilettant.
    WoW, ganz so viel Offenheit hatten wir ja nun so schnell nicht erwartet ;)

    Nicht nur, das ja selbst das IOC reichlich viele Dopingfälle erwartet
    und die Verantwortung daran allein den Sportlern anlastet,
    die doch gefälligst ehrlich ihrem "Geschäft" nachgehen sollten :D
    ....
    Nein, jetzt zieht China auch noch die bereits gemachten Zusagen für die internationalen Journalisten zurück und sperrt fleißig alle ihnen nicht genehme oder suspekte Net-Sites.
    Tja, freier I-net Verkehr hat eben so gar nichts mit Zensur zu tun ;)
    Ok, die Chinesen selbst kennen das ja auch gar nicht anders, weswegen auch der beste Hackernachwuchs demnächst vmtl. auch in China beheimatet sein wird...
    Aber :D
    Obwohl Google und Yahoo die chinesische Regierung bisher absolut fleißig und willfährig darin unterstützen, dass bloß keine verfänglichen Suchergebnisse das chinesische Festland erreichen,
    erlauben sich die chineschen IT-Experten dann jetzt doch noch den Fauxpas, nicht alle Verbindungen nach außen über Proxies unter Kontrolle zu haben...
    Peinlich, peinlich
    Mal sehen, wann das demnächst auch abgestellt ist.
    Vmtl. spätestens dann,
    wenn alle Beteiligten bei den Pharmaspielen eingetroffen sind
    und auch die Dopingkontrollen soweit eingeschränkt/kontroliert wurden, dass man eben nur den gewissen Prozentsatz an bösen Athleten erwischt,
    der gerade noch über die Medien zu "verkaufen" ist.

    Na dann, fröhliches weiter spielen

    muesli

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von muesli ()

  • Ich bin mal wieder voll deiner Meinung, muesli. Du machst es einem aber auch verdammt schwer, etwas Sinnvolles dazu zu sagen und eine mögliche Diskussion in Gang zu setzen. :D

    Solange das die Zuschauer mit sich machen lassen, so lange wird sich - fürchte ich - nichts daran ändern.

    Mittlerweile graut mir fast vor den Spielen.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.