Aufwachen nach Ruhezustand bei Notebook

  • Vista

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufwachen nach Ruhezustand bei Notebook

    Hi,
    ich habe seit ein paar Monaten ein Akoya-Notebook von Medion. Meist gehe ich bei Unterbrechungen nur in den Ruhezustand und schalte dann den Strom aus, statt runterzufahren.
    Bloss: wenn ich aus dem Ruhezustand wieder hochfahre (was bei 3 GB Arbeitsspeicher so einige Zeit dauert), muss ich genau dann Maus oder Tastatur bedienen, wenn der Desktop erscheint, sonst schaltet das NB einfach wieder zurück in den Ruhezustand, d.h. nochmal warten, bis er unten ist und erneut "aufwecken".
    Weder in den Energieeinstellungen noch im BIOS habe ich was gefunden, um dies zu verhindern.
    Hat jemand einen Rat, wie ich das abschalten kann, damit ich nicht am Rechner sitzen muss, wenn ich ihn aus dem Ruhezustand hochhole?
    Danke!
  • Defekten Vista-Ruhezustand wiederbeleben

    Gerade auf Notebooks ist der Ruhezustand von Windows Vista optimal, um beim nächsten Mal schnell mit Vista weiterarbeiten zu können. Im Ruhezustand wird der aktuelle Stand dabei einfach "eingefroren" und als Zustandsdatei auf der Festplatte gespeichert. Beim nächsten Start muss Windows die Zustandsdatei nur noch von der Festplatte in den Speicher laden, und schon kann es weitergehen. Mitunter ist der Ruhezustand von Vista aber nicht verfügbar. Schuld ist die Datenträgerbereinigung von Vista, die die Ruhezustandsdatei versehentlich beschädigt.

    Das lässt sich zum Glück leicht reparieren. Zunächst muss die Eingabeaufforderung im Administratormodus geöffnet werden. Hierzu im Startmenü das Menü "Alle Programme | Zubehör" aufrufen, mit der rechten (!) Maustaste auf "Eingabeaufforderung" klicken und den Befehl "Als Administrator ausführen" aufrufen. Im Fenster der Eingabeaufforderung jetzt nur noch den Befehl

    powercfg /hibernate on

    eingeben, und schon ist die Ruhezustandsfunktion von Windows Vista wieder in Schuss.
  • Vielen Dank für die Antwort. Ich nutze den Ruhezustand seit XP-Zeiten schon lange - er funktioniert ja auch, wenngleich bei großem Arbeitsspeicher das Ganze deutlich länger dauert mit dem Herunter- und Herauffahren.

    Also: Ruhezustand funktioniert, aber das Notebook bleibt dann nicht an, sondern schaltet nach wenigen Sekunden wieder zurück in den Ruhezustand, wenn man nicht am Rechner sitzt. Das ist das Problem! Da es aber zwischen 1 und 2 Minuten dauert, bis es hochfährt, schalte ich manchmal ein, gehe weg, und wenn ich nach kurzer Zeit wieder komme, ist er schon wieder dabei, alles auf Festplatte zu speichern und runterzufahren......
  • Hallo,

    kann Dir zwar mit dem Problem beim Ruhezustand nicht helfen :( , ich nutze ihn wg. dem langsamen start nicht. Ich lasse mein Notebook in den Standby schalten wenn der Deckel geschlossen wird oder nach 5 min. Inaktivität.

    Das funktioniert seit Jahren perfekt.

    mfg
    Dosas
  • gehe mal mit einem Rechtsklick auf deinem Desktop auf Eigenschaften und dort auf Energieverwaltung. Schalte mal alles auf nie bei der Energieverwaltung und setze dein Notebook wieder in den Ruhezustand. Kann sein das dein Notebookschalter für den Bildschirm zu träge reagiert und darum dein Notebook sofort in den Ruhezustand wieder fährt. Ansonsten hilft dir vielleicht dieser Patch falls du nur 1 GB Ram hast.

    microsoft.com/downloads/detail…f357180135&displaylang=de

    MFG Ray
  • Dosas, Standby kann ich nicht nutzen, wenn ich ausschalten möchte, das geht nur, wenn der Rechner weiterhin Strom zieht.
    Ich nutze aber den Ruhezustand, um vor dem Ausschalten den aktuellen Zustand zwischenzuspeichern, dann den Strom zu kappen bis ich später bzw. am nächsten Tag wieder weiterarbeiten will.
    Standby nutze ich nur, wenn ich für einige Zeit unterbrechen will, aber dann darf ich ihn natürlich nicht ausschalten.
  • Hilfe! weiss keiner einen brauchbaren Rat?

    Seit drei Wochen hoffe ich darauf, dass mir noch jemand weiterhelfen kann, aber bisher leider vergebens.......
    Es muss doch eine Möglichkeit geben, dieses verflixte automatische wieder zurück in den Ruhestand gehen für einige Zeit zu verhindern?
    Bei meinem alten PC hatte ich ein ähnliches Problem unter XP, nur da hatte ich ca. 5 min. Zeit, ehe er zurück in den Ruhestand ging.
    Beim Notebook ist es jetzt kaum eine Minute!