Turbo oder Sauger, was bevorzugt ihr ???

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Turbo oder Sauger, was bevorzugt ihr ???

    Hi Leute,
    wollte mal nachhören was ihr besser findet ,,Sauger oder Turbo Motor'' :confused:
    Schreibt mal eure Erfahrungen und Vorlieben hier rein :)

    Nice Day euch allen weiterhin hier im Board ;)
  • Hi DMX333,

    ich will es mal so sagen, es kommt ganz drauf an ;)
    Also ich fahre beides, einmal Beetle 2,0 l 115 PS und dann GTI 2,0 l 230 PS.
    Im Prinzip ist das der gleiche Motor aus dem VW-Konzern, nur dass der GTI-Motor Direkteinspritzung und Turboaufladung und Ausgleichswellen hat.
    Der "geilere" Motor ist natürlich der TFSI, doppelte Leistung und geht lt. Tacho bis 260. Den Beetle kann man um die 8 Liter fahren, den GTI zwischen 8 und 16, wenn man auf die MFA guckt.:read:
    Also ich muss schon sagen, dass zumindest VW in den letzten Jahren ganz schön aufgeholt hat, was die Turbo-Motoren angeht, und darin liegt auch die Zukunft, siehe auch den 1,4l TSI mit 170 PS. Kleinerer Hubraum = weniger Verbrauch. Also in Zukunft wird es verstärkt in Richtung Turbo gehen. Obwohl ich immer wieder gerne mit meinem Beetle bei 120 rumcruise, aber vom GTI bin ich richtig begeistert!!! :)

    Greetz [email protected]@
  • Ich bevorzuge eindeutig den Turbo. Habe selber nen 2.0l Turbo mit 280PS. Fahre ihn gemütlich mit 7l, aber auch 25l. Alles ein Problem des Gasfußes.

    Ob nun Sauger oder Turbo hängt immer davon ab, was man für ne Motorcharakteristik bevorzugt. Gleichmäßiger Durchzug unten raus bis ganz oben (Sauger) oder halt unten rum so gut wie garnichts und von ca. 3000 u/min bis 7000 u/min Sitz-Drücken vom Feinsten (Benzin-Turbo).

    Diesel, naja, glaube nicht dass irgendjemand nen Saugdiesel bevorzugt.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Ich glaube bei einem Diesel sollte die Antwort klar sein, wer fährt denn heute noch nen Sauger.

    Bei Benzinern kommts halt drauf an, was man für Vorlieben hat, bzw. welche Hubraumgröße das eigene Portemonnaie hergibt. Ich persönlich mag eigentlich eher einen Saugmotor, da beim Turbo unten rum praktisch nix los ist und er dann bei 3500 Umdrehungen schlagartig anzieht, was mir gar nicht gefällt. Achja und Saugmotoren können auch sportlich sein, dass sieht man an den ganzen Amischlitten.

    MfG DragonFly44
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • Es kommt bei mir auch wirklich darauf an. Beim Diesel mag ich den Turbo wirklich. Klar, früher ging's ohne und ich bin auch schon einige alte Diesel ohne Direkteinspritzung und ohne Turbo gefahren, aber es ist so wie mit den Bremsen. Früher ging's auch ohne Bremskraftverstärker und ABS, aber wenn man einmal gehabt hat, will man nicht mehr ohne.

    Bei den Benzinern mag ich Turbos nicht besonders. Die TFIs sind technisch schon super und gerade der 150 PS FSI geht ab wie Schmitz Katze, aber wenn ich die Wahl hab, dann nehme ich immer Hubraum. Ich mag es einfach lieber einen großen Motor mit Leistungsreserven zu haben, als einen 1.2l Motor, bei dem mit Tricks und Turbo gearbeitet wird. Die FSIs mögen dabei sogar schneller sein (wie gesagt der 150 PS FSI mit DSG-Getriebe ist schon sensationell für so einen kleinen Vierzylinder), aber ich mag halt große Motoren.
  • Wenn ich einen Diesel kaufen würde, ganz klar TDI also Turbo.

    Da ich den Heizölmasseratis aber "noch" nichts abgewinnen kann,
    fahre ich lieber meinen 5 Zylinder Sauger weiter.

    Ein geiler Motor :D selbst bei 50Km/h im fünften Gang, gehts da noch vorwärts,
    wenn man auf den Pin tritt. Der Klang ist ein wahrer Hochgenuss (Hörgenuss).

    Halte, wie mein Vorredner auch, nichts von kleinen Motoren, die dann mit Kompressor
    und Turbo auf Leistung gebracht werden. (Ist aber wohl die Zukunft)

    Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum. ;)


    Viele Grüße
    melker
  • Hallo zusammen

    Bis vor 3 Jahren bin ich immer Benziner als Sauger gefahren, bis ich mal einen 3,0 Turbodiesel als Leihwagen hatte. Da habe ich erfahren, dass Turbofahren richtig Spass macht, auch mit Diesel. Zum Vergleich bin ich die selbe Automarke als 3,2 Fsi gefahren. Der Vergleich war ernüchternd. Man musste den FSi mit hohen Drehzahlen fahren, bis man die Leistung spürte.

    Also ich werde zukünftig nur noch Turbos fahren, auch wenn es ein Diesel ist.

    caribonata
  • Ist immer sone Sache ... Turboloch?! mit nem 10 Jahre alten Auto vllt , heute wohl nicht mehr zu spüren , die Turbolader sind mittlerweile größtenteils mit selbst verstellbaren Fächerrädern ausgestattet , was heißt das es nimmer wie früher dir ab 3000 U/min den Kopf innen Sitz presst , sondern der Turbo die ganze Zeit leistung bringt , egal bei welcher drehzahl .
    Früher sagte man auch das für niedrige Drehzahlen der Kompressor und für Hohe Drehzahlen der Turbolader besser ist , wobei mittlerweile fast nur noch Turbolader verbaut werden ... glaub mercedes hängt noch nen bisschen an ihren Kompressoren ...wobei wiederum bei großen amg´s turbolader verbaut werden .

    Aber zurück zur Frage mit oder ohne Aufladung bei gleichem Hubraum ...
    würd ganz klar die Turbovariante wählen ...stehe auf Leistung ;)
    Der nachteil ... mehr leistung = mehr Kraftstoffverbrauch ...iwo muss die Leistung ja her kommen und das sicher nicht von Luft und Liebe .
    Zudem sind die Anschaffungskosten höher .
  • Gute Frage erstmal.

    Obwohl die Frage eventuell anders heißen sollte.
    Hubraum oder Turbo.

    Nichts geht über einen Hubraumstarken Saugmotor, das ist schon mal klar. Ab 3.0 Liter aufwärts. Fahre selber aber nur nen 2.8 Liter 6Zyl.

    Dazu muss ich allerdings sagen das nen kleiner Motor mit nem Monsterturbolader, aller Mitsubishi Lanzer Evo sicherlich auch was feines währe.

    Aber Schlussendlich gibt es ja da auch noch den Hubraumstarken 3.0L 6Zylinder Motor mit 2 Turboladern, aller BMW 335i. Nix Turboloch und Drehmoment ohne ENDE


    Doch noch was. Bei den Spritpreisen sollte man vielleicht doch auf nen Golf V GT zurückgreifen. Der hat (nur) 1.4 Liter Hubraum, Turbolader & Kompressor und 170PS
  • Vom Drehmoment und der Leistungsausbeute immer nen Turbo!
    Leider merkt man auch immer den Turboaufschalag beim tanken. Auch wenn sich das mit den neuen Downsize-Motoren von VW, BMW, Audi und Fiat schon gebessert hat.
  • ich bevorzuge sauger, da rieskiert man schonmal keinen turboschaden, und spart sich die 2000 euro für den lader + nerven....hatte vor mir einen s4 zu kaufen, leider warn bei 90 % die beiden turbos fertig...jetzt fahr ich einen a4 2.8 30 V mit 200 PS und bin mehr als zufrieden...und seine 260 bringt der auch aufs tacho ;) wo die AMG´s abregeln fahr ich noch dran vorbei *g*