Tiger oder Leopard?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tiger oder Leopard?

    möchte mir demnächst ein macbook holen... ich arbeite ab und zu an diversen macs (von 10.3 - 10.5) da ich nicht soo viel geld usgeben möchte wirds aber wahrscheinlich ein gebrauchter, jedoch sollte er schon nen intel prozzi haben unter anderem wegen VMware.
    nun, da er nicht ganz so schnell ist und leopard ja bekanntlich mehr reccourcen benötigt überlege ich ob es vielleicht doch lieber ein Tiger werden sollte. Viele sagen ja auch es sei deutlichj schneller.

    mich würde jetzt halt interessieren was ihr bevorzugt und warum (vorteile/ nachteile von 10.4 und 10.5

    lg nitch
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung.
  • moin nitch !!!

    Bevorzugt is gut... Denn noch liegt der leo auf der Silberscheibe und hat´s noch nicht bis auf die Platte geschafft.
    aber... `nen Tiger hab ich schon amLaufen, mit VMWare. Nur... Der is so alterschwach, da is ja ´ne total vermülltes Windows schneller. Naja gut, is halt VMWare.
    Also... Ich würde dir empfehlen, wenn es ein älteres Macbook sein darf, nimm ruhig den Tiger. Wird sicherlich auch der ressourcen wegen sparsamer sein. Wie es sich letztendlich mit der Software verhält, kann ich dir aber nicht sagen... Dafür bin ich in Mac-Sachen leider ein Noch-Nicht-Habe-Noob :)

    Ich will mal versuchen morgen die Kalyway auf meine Platte zu zaubern... Mal schaun, ob ich das hinbekomme...

    greetings beatman

    Edit: (10.08.2008)
    Ich bin nun stolzer Besitzer eines Tripple-Boot-Systems.... XP/Mandriva Linux/Leopard 10.5.2 :)
  • also ich würde wegen der features (quicklook, time machine) leopard empfehlen, denn es ist dabei und läuft auch sehr rund...
    grafik ist nicht wie bei vista kein problem...
    have fun!
  • ganz klar Leo, habs es auf dem MBP laufen und bin rund rum zufrieden...

    Letztlich hat es mir dieser Tage erst geholfen, Festplatte hat den Geist aufgegeben und durch die Sicherungen mit TM war die Kiste nach dem Einbau einer neue HDD innerhalb von 3 Stunden wieder auf dem Stand der Dinge...

    Nicht aus zu malen, was ohne TM gewesen wäre
  • Hi. Also mal abgesehen von Timemachine und ein paar kleinen Aenderungen sehe ich keinen grossen Unterschied zwischen 10.4 und 10.5
    Generell wuerde ich trotzdem 10.5 vorziehen, da es das neuste ist.

    Laeuft bei mir schon recht lang und bin sehr zufrieden!

    Der Drifter
    .......................................................
    Mit freundlichen Grüssen,

    Der Drifter62
  • Ich denke Du würdest deinen Mac ein paar Jahre benutzen wollen, und allein um etwaigen späteren Softwarekompatibilitätskomplikationen (was für ein Wort:D ) aus dem Weg zu gehen, rate ich Dir so früh als möglich zu wechseln. Apple hat sich ja noch nie wirklich um nachzügler geschert, entweder man geht mit dem Fortschritt mit oder hat's nicht so leicht :)
    [SIZE="1"][COLOR="DimGray"]Dankend,
    ein Wissensaneignungsversuchender[/color][/SIZE]
  • wenn du ein Mac mit Intel kaufst musst du sicherlich KEINE Bedenken in Sachen Speed usw. haben und kannst somit ungeniert mit Leopard worken!

    ps: wenn du dann trotzdem das Gefühl hast es hackt, kannst ja dann immer noch mit RAM aufrüsten. Kostet ja fast nichts ---> nur nicht von einem Applestore mache lassen, da wirds teuer! Und im Voraus abklären wie viel RAM überhaupt unterstützt werden...

    have fun


    fish
    [COLOR="DimGray"]Macbook / 2,4Ghz (intel) / 4GB RAM / 320GB 7,2er HD[/color]
    [COLOR="Silver"][SIZE="2"]Mac OS X 10.5; Photoshop CS3, Windows XP Prof. at vmware fusion[/SIZE][/color]
  • Ich hab Leopard seit einem Monat drauf, vorher hatte ich tiger. War mit tiger auch schon sehr zufrieden und bin es jetzt mit Leopard. Dennoch denke ich das es cleverer wäre sich Leopard zu holen um einfach auf dem neusten Stand der Dinge zu sein.

    ps: Unabhängig von dem Betriebssystem ist ein Mac Account sehr hilfreich wenn man viel mit einem mac etc. arbeitet, da man über ein klick mögliche andere Apple Produkte auf den neusten Stand bringen kann (erleichtert Arbeit mit verschiedenen Rechnern)
  • Ich würde Dir ebenfalls Leopard empfehlen! Time Machine hat mir schon einmal den A**** gerettet. Ich möchte es nicht mehr missen! Außerdem ist es doch ein gutes Gefühl auf dem neusten Stand zu sein! Ich denke nicht, dass Du große Performance-Unterschiede merken wirst!
  • das kommt schon ein bisschen auf die hardware an

    also ich bin beim tiger geblieben. hab jahrelang jeden wechsel schnell mitgemacht, aber irgendwann muss dann auch die hardware "nachwachsen". ich habe einen doppelprozessor (2 x 1,8) powermac, aber nicht intel. mir fehlt die zeitmaschine nicht, da ich mit ccc regelmässig ein backup starte.


    [email protected] schrieb:

    ps: Unabhängig von dem Betriebssystem ist ein Mac Account sehr hilfreich wenn man viel mit einem mac etc. arbeitet, da man über ein klick mögliche andere Apple Produkte auf den neusten Stand bringen kann (erleichtert Arbeit mit verschiedenen Rechnern)

    das verstehe ich nicht. die funktion softwareaktualisierung (alle installierten apple-programme betreffend) funktioniert doch auch ohne mac account. oder was meinst du damit?

    gruss, free-heinz
  • Habe Leopard und ist auch mein erster Mac.

    Ich kann Leopard nur empfehlen und bin voll zufrieden.

    Außedem bist du für die Zukunft so besser bedient.

    Time Machine gibt e ja glaub auch nur bei Leopard, nutz ich zwar noch nicht aber ist vllt auch ein Kaufgrund
  • Was neu ist muss nicht immer besser sein ( siehe Vista ;) ).

    Allerdings gilt dieser Spruch eher für Windows als für Apple.

    Wegen den neuen Features, Time Maschine etc., Wegen den Updates die man bei Leopard länger hat als bei Tiger und nicht zu letztes wegen dem viel besseren Look, würde ich Dir Leopard zu herzen legen, anstatt den Tiger.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cappa ()