Die perfekte Pizza!

  • Rezept/e

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die perfekte Pizza!

    Habe ein Pizzarezept gefunden, das absolut genial ist:

    Tipp eins: Weizenmehl Typ 00 verwenden
    Tipp zwei: Ein Ei und ein Schuss Olivenöl in den Teig.
    Tipp drei: Kneten, bis sich Teig von den Händen löst.
    Tipp vier: Blech einölen
    Tipp fünf: Käse schon auf die Tomatensosse geben
    Tipp sechs: Frische Pilze nehmen
    Tipp sieben: Ober- und Unterhitze einstellen.

    Rezept für die Perfekte Pizza
    (für fünf Pizzen)

    Teig:
    500 Gramm Pizza-Mehl der Type 00
    20 Gramm Hefe
    10 Gramm Salz
    Prise Oregano
    20 ml Milch
    1 Ei
    Spritzer Olivenöl
    ¼ Liter Wasser

    Für den Teig Mehl in die Schüssel füllen. In eine Mulde die Hefe bröseln. Milch, Ei und Wasser dazu. Prise Salz, Oregano und einen Spritzer Olivenöl dazu.

    Kneten, bis sich der Teig von den Händen löst und zugedeckt mindestens 2 Stunden gehen lassen, am besten auch über Nacht.


    Tomatensauce:
    Der Belag darf durchaus variieren, allerdings gehört eine würzige Tomatensoße immer dazu.
    Eingekochte Tomaten aus der Dose oder Schachtel. Würzen mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Thymian.
    Ein Schöpflöffel Soße pro Pizza reicht, der Boden sollte noch durchsehen.
    Belag nach Wahl, aber nicht zu dick. Mindestens aber fester Mozzarella direkt auf die Tomatensoße, nicht erst zum Schluss. Keine Dosenpilze, sondern frische Champions nehmen.
    Frische Kräuter wie Ruccola oder Basilikum erst nach dem Backen auf die Pizza geben.
    Die Temperatur des Ofens bis zum Anschlag (250 + x° C) drehen, auf Ober- und Unterhitze 10 Minuten backen.
    Buon appetito!

    Und, wie hat es geschmeckt???
  • Hallo,

    noch ein weiterer Tipp von mir:

    Alternative I:
    Den Ofen sehr heiss vorheizen, Ober-Unterhitze 220°C oder mehr. Wenn möglich das Blech auch vorheizen, dann die fertige Pizza oder den Teig aufs heiße Blech legen.
    Alternative II:
    Die Pizza in einem Topf machen. Das geht so: Topf auf 2/3 Energie hochheizen, dann auf 1/3 zurückschalten. Anstatt des Deckels eine zweite mobile Kochplatte oben drauf und auch auf 2/3 heizen. Vorteil ist, dass der Boden viel knuspriger wird. Ich mache das so und die Pizza ist defintiv die beste die ich jemals machen konnte, aufgrund des Bodens.
    Man kann dann einfach anstatt des Pizzableages auch würzige Dinnette machen, mit Schmand, Zwiebeln(Zwiebelröhrchen), Speck oder Schinken, Salz und Pfeffer.

    Mahlzeit

    Gruß Matt
  • Hi, danke erstmal für die Rezepte. Ich bin selber Hobby-Pizzabäcker und hab schon einwenig ausprobiert.
    Auch wenn man dafür wohl in Italien die Hand abgehackt bekommt, hier mein Favorit.

    Pizza American Style

    Zutaten:
    500g Mehl
    1/2 Packung Backpulver
    2 TL Hefe
    1 Prise Zucker
    4 TL Öl
    1 TL Salz
    250 ml warmes(nicht zu heiß) Wasser
    (beliebige Auswahl an Belägen)

    Zubereitung:
    Mehl, Salz, Backpulver und Zucker in einer Schüssel durchmischen.
    Hefe, Öl und warmes Wasser in einer extra Schüssel verrühren, dann zum Mehlgemisch geben und kräftig durchkneten.
    Eine Stunde, an einem warmen Ort, gehen lassen und anschließend nochmal durchkneten.
    Den Teig auf einem Backblech gleichmässig verteilen(Backblech muss nicht umbedingt eingefettet werden, da im Teig bereits Öl enthalten ist.) und je nach belieben Soße/Käse/Belag dazu und ab in den Backofen.
    Die Backzeit variiert je nach Ofentyp

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

    PS: Schmeckt einfach nur genial
  • Vielleicht noch kurz zur Reihenfolge "erst Käse, dann Belag"
    Das wird in sämtlichen italienischen Restaurants so gemacht, in deutschen Haushalten oft umgekehrt.

    Der Grund es dennoch so zu machen, ist folgender:
    Der Käse schmilzt und bietet eine Art Abschirmung für alles was darunter ist.
    Liegt der Belag nun untendrunter, so wird gerade bei Gemüse wie Pilzen etc. Wasser ausgeschwitzt, da dieses nicht verdampfen kann, kocht der Belag unter dem Käse (Ist der gleiche Effekt wie bei Lasagne).
    Liegt der Belag hingegen auf dem Käse, so verdampft das Wasser und die Zutaten werden gegrillt/gebacken
  • Man kann auch belag drunter und Käse draufmachen. Wie? einfach die Pizza ohne Käse in den Ofen schieben und sie 2-5 Minuten vor Schluss rausholen und schnell den Käse drüberstreuseln :). Bzw, gaaaanz dünnen Käse nehmen.
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Danke für das Rezept. :)

    Werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Kenne zwar schon einige Rezepte, aber das richtige war bis jetzt noch nicht dabei.

    Der Tipp mit dem Käse als ersten Belag zu verwenden finde ich übrigens klasse.