Spendengelder für New York

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spendengelder für New York

    Hi,

    also mich beschäftigt schon seit längerem folgendes:

    habt ihr mal beobachtet was seit dem 11.09.01 so an spendengeldern nach new york geflossen sind? und ist euch auch aufgefallen wieviele aktionen und veranstaltungen es für die hilfe afgahnistans gab? eine oder doch zwei?

    ich finde das irgendwo ziemlich schlecht, das das reichste land der erde mit immer noch mehr geld zugeschüttet wird und das es nicht dort eingesetzt wird, wo es wirklich gebraucht wird.

    angeblich war es ja kein krieg gegen afgahnistan, sondern gegen den terror (mal davon abgesehen, das man sich ja zurzeit alles mit dieser begründung erlauben darf). aber im endeffekt ist es doch die bevölkerung die darunter leidet.

    in new york starben an diesem tag größtenteils banker und bessere angestellte, in afghanistan sterben nur arme menschen.
    sind sie deshalb weniger wert und haben sie dadurch nicht auch unsere unterstützung verdient?

    das sind fragen die beantwortet werden müssen, also los!


    mfg

    lt
  • Natürlich sind die Armen Menschen NICHT weniger wert.
    Jetzt sindmehr Spendeaktione im Gange. Vorher aht man,das schätze ich, nicht machen können, weild da Geld da unten durch das Regiem nicht der Bevölkerung zu Gute kommt sondern dem Kauf von Waffen etc.
    Siehe Medikamente. USA hats für die Bevölkerung abgeworfen und die Kämofer habens bekommen.
  • du hast schon recht aber es waren ja auch Feuerwehrmänner , Polizisten, und andere normale Arbeiter die ihre Familie ernährt haben. Was sollen die machen?? Die bauchen auch Hilfe

    st
  • aber wenn die usa soviel macht, dann können sie auch sinnvollere sachen machen als die hilfspakete abzuwerfen, oder? das muss denen doch vorher klar gewesen sein das das passiert.
    ausserdem sahen die gelben pakete den blindgängern verdammt ähnlich.

    natürlich verdienen die helfer entsprechend hilfe. ich bin aber für ein vernünftiges verhältnis. man überlege sich in wievielen staaten gespendet wurde...


    mfg

    lt
  • Ich schätze mal,das das ganze SpendenGeld leider nicht an die Verbliebenen geflossen ist.ES gibt in Amerika zu viele,,Machterhabene,, die das Geld mit Hilfe der Spende für was anderes benutzen.Keiner kann nachweisen das das ganze SpendenGeld an die Opfer geflossen ist!!


    :read: :read: :read: :read:
  • Ich denke mal auch, das Geld geht doch durch 1000 Behörden und jeder will ne Bearbeitungsgebühr bis zum schluss nix mehr übrig bleibt :(.... nur schlimm für die Betroffenden :rolleyes:
  • wenn man es genau bedenkt isses ganz logisch dass die leute lieber für die USA spenden.
    Ich meine schließlich haben Millionen im TV gesehen wie Amerikaner starben, die Familien auseinander gerissen worde sind usw usw. Diese Betroffenheit und Hilflosigkeit wird durch großzügige Spenden überwunden.
    Für Afghanistan spendet man nicht so schnell, schließlich haben die ja mit dem dreck angefangen und brauchen gar nix verlanden. WIR, die zivilisierten, sind ja das Opfer und das andere was gerade passiert ist die grechte Strafe.
    Das sitzt in den Köpfen der Menschen glaube ich. Und deswegen wird das auch so bleiben.
    Dass die Spendengelder irgendwohin nich nachzuvollziehend abfließen is ein anderes Thema, aber as kennen wir ja auch von den 3. Welt Spenden. Die werden ja auch fast direkt in Waffen umgesetzt. :mad: :mad:
    pfffff
    wenn ich geld hätte was zu spenden, dann irgendwo hin wo ich den Erfolg sehen kann, zB direkt an ein Kinderheim oder so :confused: :( :confused:
  • genau das is dann wohl die beeinflussung der massen durch medien. ich glaube damit kann man wieder ein eigenes thema
    füllen. schlimm is nur, das alle im gleichschritt mitlaufen...


    mfg

    lt
  • Ich find das OK...

    Mach den Vergleich nicht...
    Es gibt schon seit JJahrzehnten Spendenaufrufe für die 3. Welt... Da braucht man Afghanistan gar nicht erst heranziehen...

    Greetz,

    Olli
  • Tja, helfen wir den reichen und treten wir die armen.
    Was für eine Einstellung. Aber was bringts Afganistan zu helfen?
    Kaputt war das Land vorher schon. Man muss die Regierung dort ändern. Das gibt doch keinen, wenn wir denen helfen kommen se nach ein paar Jahren wieder an, 'uns gehts ja soo schlecht'

    Und den Amis helfen ist ja wohl eine Beleidigung. Die sind so reich. Ok die haben nicht dieses Soziale Netz wie hier in deutschland, aber ob das Geld da wirklich ankommt, ich bin skeptisch.