VCD, SVCD, Ripping, Encoden , Schneiden....

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VCD, SVCD, Ripping, Encoden , Schneiden....

    HI

    Hier also eine Zusammenfassung aus den ganzen Tuts in diesem Forum.

    Das Tut wird in mehrere Abschnitte unterteilt.

    a) Einführung Formate

    b) SoundStream und VideoStream Trennen

    c) Was brauche ich? und wie wandel ich ein AVI in ein MPEG um

    d) cutten

    f) umwandeln von SVCD zu VCD

    e) SVCDs in divX umwandeln

    g) Rippen einer DVD [ von Tracki ]
  • Einführung

    Format VCD [ PAL ]

    Video:
    1150 kbit/sec MPEG-1
    352 x 288 pixels
    25 frames/sekunde

    Audio:
    224 kbit/sec MPEG-1 Layer2

    Format VCD [ NTSC ]

    Video:
    1150 kbit/sec MPEG-1
    352 x 240 pixels
    29,97 frames/second
    23,976 frames/second NTSC Film

    Audio:
    224 kbit/sec MPEG-1 Layer2



    Format SVCD [ PAL ]

    Video:
    max 2524 kbit/sec MPEG-2 (if the audio is in 224 kbit/s), audio + video bitrate max bitrate is 2748 kbit/s.
    480 x 576 pixels
    25 frames/second


    Audio:
    from 32 - 384 kbit/sec MPEG-1 Layer2
    with up to 2 Audio Tracks


    Format SVCD [ NTSC ]

    Video:
    max 2524 kbit/sec MPEG-2 (if the audio is in 224 kbit/s), audio + video bitrate max bitrate is 2748 kbit/s.
    480 x 480 pixels
    29,97 frames/second
    23,976 frames/second (NTSC Film)

    Audio:
    from 32 - 384 kbit/sec MPEG-1 Layer2
    with up to 2 Audio Tracks



    Kurze Zusammenfassung.

    MPEG1 und Dat = VCD
    MPEG2 = SVCD
    MPEG4 = DivX
  • SoundStream und VideoStream Trennen

    In diesem Abschnitt geht es darum den Soundstream und den Videostream mit Hilfe von VirtualDub zu trennen. Das hat einmal den Vorteil das man nach dem encoden sicher sein kann das man auch Ton im Movie hört und das die Größe nach dem encoden stimmt.




    Benötigte Programme


    VirtualDub



    1. VirtualDub starten
    2. unter File open Video File auswähen und das gewünschte File (Avi) laden.

    3. unter Video wählt ihr, Direkt stream copy
    4. unter Audio wählt ihr, no audio
    5. jetzt drückt ihr F7 oder unter File, Save as Avi und wählt einen Namen aus unter dem ihr den Stream Speichern wollt.
    6. Nun wählt ihr unter Audio Avi Audio.
    7. Unter File wählt ihr nun, save WAV..
    8. Nun habt Ihr beide Stream auf Platte. Nun müsst ihr euch nur noch das Wave File anschauen ist es nur so ca 100MB groß so hat es das Format mp3.
    9. Nur für die, bei denen das WAVE File als mp3 vorliegt ist es bei dir nicht der Fall so kannst du nun zum FAQ TMPGenc gehen und die beiden Streams einladen.
    10. Man benötigt nun noch ein MP3 to WAVE Programm womit ihr nun nur noch das mp3 zu Wave machen müsst.

    Das wars nun könnt auch Ihr mit TMPgenc... weiter machen.

    In manchen Fällen ist dies nicht notwenig die Streams vorher mit VirtualDub zu trennen, aber ich mache dies immer so weil ich mir somit die Mühe spare und vorher kurz mit TMPgenc... so (5 Minuten) den Avi direkt in TMPGenc... einlade. Nach ca.5 Min schaue ich dann ob TMPGenc... den Audio Stream mit encodet hat. Ist dies nicht der Fall so sollte man mit VirtualDub arbeiten. Um mir dieses zu sparen gehe ich immer gleich so vor.
  • Was brauche ich? und wie wandel ich einen AVI in ein MPEG um

    In diesem Abschnitt wird gezeigt wie man aus einer AVI eine Video CD macht.


    Benötigte Programme


    tmpgenc

    VirtualDub

    divx codecs

    Bit Rate Rechner

    Nero

    oder als Alternative zu Nero

    VCDEasy




    Video Stream und Soundstream müssen vorher mit VirtualDub getrennt werden siehe dazu im FAQ : VirtualDub


    Wenn Ihr alles habt, kann es mit der Konvertierung losgehen.


    1. Startet den Biteraterechner und stellt die gewünschten Einstellungen ein. Ich würde raten, die Filmlänge zu halbieren, also 2 CDs zu erstellen.Die angezeigte Bitrate behaltet ihr Euch bitte im Kopf.

    2. Öffnet TMPGEnc und legt unter File ein New Project an.

    3. Bei Video Source geht ihr auf Browse und wählt euer AVI File aus.

    4. Bei Audio Source geht ihr auf Browse und wählt euer Wave File aus.



    5. Wählt den Namen und den Pfad des Output file name aus.
    6. Den Stream-Type bestimmt ihr mit System (Video + Audio)
    7. Nun geht ihr auf Settings.

    Video
    8. Bei Stream Type wählt Ihr eueren Stream MPEG-1 oder MPEG-2
    9. Bei Size müsst ihr eure Size angeben, dabei müsst Ihr unterscheiden zwischen MPEG-1 und MPEG-2.
    Spezifikation: MPEG-1 352 x 288 pixels, MPEG-2 480 x 576 bei PAL.
    10. Bei Aspect Ratio wählt ihr 4:3 Display.
    11. Frame Rate bei PAL 25 fps.
    12. Rate controll mode: hier tragt ihr den Wert ein den ihr euch errechnet hattet mit dem Bitrate Rechner.
    13. Bei Profile & Level wählt ihr Main Profile & Main Level ([email protected])
    14. Bei Videoformat PAL oder NTSC aber richtige Wahl müsst ihr schon treffen. Für einen PAL Film PAL und für einen NTSC natürlich NTSC.
    15. Bei Encode mode meistens Non-interlace wählen nur wenn es Probleme damit gibt Interlace wählen.
    16. Bei YUV format 4:2:0
    17. Bei DC component precision wählt ihr 10 bits.
    18. Bei Motion search precision wählt ihr, highest quality (very slow).

    Advanced
    19. Bei Video source type: stellt ihr auf Non-interlace
    20. Bei Field order: stellt ihr Button field first (field B)
    21. Bei Source aspect ratio: 1:1 (VGA)
    22. Bei Video arrange Method: Full Screen (keep aspect ratio).
    GOP structure
    23. Bei GOP structure: keine änderung
    Quantize matirx
    24. Bei Quantize matrix: siehe mein Screen.

    Audio
    25. Bei Stream type: Mpeg-1 Audio Layer II
    26. Bei Sampling frequency: 44100
    27. Bei Channel mode: Stereo
    29. Bei Bitrate: 224
    30. weiter nichts ändern bei Audio.
    System
    31. alles auf Standard lassen.

    Nachdem man dies bewältigt hat, kann man mit dem umwandeln beginnen. Dazu drückt ihr nur noch auf Start.

    Nun heißt es warten kann einige Zeit je nach Rechner in Anspruch nehmen.
  • Video Schneiden [ cutten ]

    So nachdem ihr nun mit der Umwandlung fertig seid, müsst Ihr die Datei noch schneiden damit sie auf mehrere CDs passen tut.

    Dazu nehmen wir auch tmpg


    Um das mpeg nun schneiden zu können, müsst Ihr wieder das TMPGenc geöffnet haben und oben unter,

    File -> mpeg Tools auswählen.

    Habt Ihr dieses getan so öffnet sich ein neues Fenster.

    Dort findet Ihr dann die Menüpünkte:

    Simple Multiplex | Simple De-Mutiplex | Multiplex | De-Multiplex | Merge & Cut.

    Um das mpeg zu schneiden wählt Ihr "Merge & Cut"


    Bei Type: braucht man nichts einstellen macht das Programm alleine nachdem das movie geladen wurde.

    Dann auf "ad" drücken und das Video-File was man schneiden will laden.

    Nun solltet Ihr euer File in dem Fenster sehen.


    Nun einfach auf Edit drücken und den Schieberegler zur Position bringen wo ihr es cutten wollt und die *rechte Klammer* drücken.


    Jetzt nur noch auf OK und bei Output: einen Namen vergeben z.B CD1. Anschließend auf "Run" drücken.

    Nun dauerd der Vorgang ein kleine Zeit. Wenn das Programm fertig ist. Braucht ihr den Vorgang nur wieder holen nur das Ihr den schieberegler diesmal an der Stelle bringen müsst wo Ihr den ersten Schnitte gemacht habt.

    Ich mach das immer folgendermaßen


    Nachdem man nun zum Zweiten mal "Edit" gedrückt hat erscheint oben folgendes:

    RAGE: 00:00:00 to [Zeit]


    Bei *to* steht nun eine Zeit die Trage ich einfach da ein wo 00:00:00 steht ein. Also vor *to* und dann einfach den Regler bis ans Ende des Films und *Rechte Klammer*

    nicht vergessen bei Output: jetzt CD2 einzutragen.



    Hoffe es ist gut rübergekommen.
  • umwandeln von SVCD zu VCD

    In diesem Abschnitt wird gezeigt wie man eine Super Video CD in eine Video CD umwandelt. [ Das Tut stammt von @Tracki ]


    Man benötigt dazu: "DVD2AVI" zu finden hier: divx-digest.com/software/dvd2avi_gui.html

    2. TMPGENC zu finden hier: tmpgenc.net/e_main.html

    3. VFAPI plug-in zu finden hier: tmpgenc.net/e_main.html

    Bei 2 und 3 ( Tmpgenc und VFAPI PLug in ) muss man auf der Seite oben auf Download klicken und dann kann man sich die beiden Progs downloaden



    Als erstes entpackt man die DVD2AVI.zip, danach das Programm TMPGENC. Danach muss die Datei TMPGEnc-2.01.30.116-vfp.zip in das gleiche Verzeichnis in das man auch das Programm TMPGENC kopiert hat. Die drei Dateien müssen im gleichen Verzeichniss sein, sonst funktioniert es nicht....Als nächstes doppelklickt man auf die Datei TMPGEncVFP_Install.bat, welche man gerade aus dem VFAPI Plugin entpackt hat.

    DVD2AVI konvertiert bei diesem Vorgang die Dateien nicht zu einer AVI Datei sondern bereitet die mpeg2 Datei ( SVCD-Format ) nnur vor, um sie danach mit TMPGENC zu einer VCD zu codieren..




    1. Kopiere als erstes die Mpeg 2 Datei von der SVCD aus dem Ordner MPEG2 auf die Festplatte.
    2. Öffne DVD2AVI

    3. Über File -> open, kann man nun die gewünschte Datei auswählen ( in diesem Fall die SVCD Datei )


    Danach sollte es so aussehen, bloss die Dateiendung sollte eine andere sein :


    Danach einfach mit "OK" bestätigen!



    Als nächstes muss man die Einstellungen treffen wie auf dem Bild:





    Als nächstes muss man nur noch auf "FILE ---> Save Project" gehen und kurz warten, der Vorgang kann ein paar Minuten dauern.


    Wenn DVD2AVI fertig ist, dann sollte man folgende Dateien im Zielordner haben:


    Trailer T01 2_0 448Kbps 44.1KHz max norm.mpa
    Trailer.d2v




    Öffne TMPGENC !!!


    1.Bei "Select Video source" nimmt man die *.d2v Datei (Wenn das nicht gehen sollte hat man das VFAPI plug-in nicht richtig installiert )
    Unter "Select Audio Source" öffnet man die *mpa Datei

    Als nächstes geht man auf "LOAD" und wählt Video CD PAL aus.
    Dann geht man auf Settings und stellt unten unter "Motion Search Precision" die gewünschte Qualität aus.

    Danach wandelt TMPGENC die SVCD Datei zu einer VCD Datei um ( mpeg 2 -> mpeg )

    Je nach Rechnerleistung kann es etwas dauern ( bei meinem 1 GHz Rechner hat es 1 1/2 Std. gedauert ).
    Danach muss man je nach grösse der neuen Datei den Film noch splitten ( kommt selten vor ) und danach mit Nero brennen



    Have fun :)
  • SVCD in DivX umwandeln

    Mit dieser Anleitung bekommt ihr meiner Meinung eine gute Qualität.


    Programe:
    -TMPGEnc
    -DVD2AVI 1.76 oder höher
    -CDex 1.40 Beta 9
    -GKnot 0.23 Beta
    -Nandub (ist bei GKNOT DABEI)

    Step 1
    Als erstes musst du deine deine MPEG2 Files De-Multiplexen so das du den Video (*.m2v) und den Audio (*.mp2) Stream vorliegen hast.
    Nun nennst nennst du den Video stream der einfachheit halber in 1.m2v um.

    -Anmerkung:
    Falls du vorhast 2 oder mehrere VideoStreams in 1 DivX zu packen, demultiplex alle Files und nenn sie 1.m2v,2.m2v usw).

    Das selbe machst du mit den AudioStreams [1.mp2,2.mp2 usw] und packst am besten alles zusammen in einen Ordner mit unkompliziertem Namen (z.B. c:\VCD) wieso? erkläre ich später.

    Nun öffnest du DVD2AVI und gehst auf File-Open und klickst das 1.m2v File aus deinem Ordner an. Falls es sich um mehrere Streams handelt und du sie "wie oben" richtig benannt hast, erkennt DVD2AVI nun die restlichen Streams die drangehangen werden sollen automatisch.

    -Einstellungen von DVD2AVI
    Als erstes müssen wir wissen ob es sich um einen NTSC oder PAL File handelt. Merkamle sind entweder die FPS oder die Auflösung. Drücke F5 um das File anzuspielen und guck einen blick auf die Infoleiste die sich nun öffnen wird.
    Besizt das MPEG 25 FPS oder hat eine Auflösung von 480x576 "die Auflösung steht ganz oben im Kopf von DVD2AVI" handelt es sich um einen PAL MPEG2 Stream. NTSC hat unter anderen die Eigenschaften 29,970 FPS oder eine Auflösung von 480x480.

    ~~~Notiert euch bitte die Auflösung und die APECT RATIO 4:3 oder 16:9~~~

    Falls ihr euch noch nicht sicher seid, geht auf Video-Field Operation und Stellt einmal auf NONE und spielt es mit der F5 - Taste ab oder stellt es auf FORCED FILM [Swap Field Order wollen wir nicht], guckt euch den Film an während er abgespielt wird, falls ihr Streifen im Bild seht, war es die Falsche Einstellung.

    Nun zu den Einstellungen
    Da wir Audio und Video getrennt bearbeiten ist für uns nur die Option [Video] wichtig. Wir gehen nun auf [Video] und stellen Folgendes ein:


    -Field Operation : Bei PAL auf None, bei NTSC auf Forced FILM
    -iDCT Algorithm : 64-bit Floating Point
    -YUV -> RGB : auf PC Scale
    -Color Space : Immer auf YUV 4:2:2 stellen

    Der Rest bleibt so wie es ist.

    Nun auf File-Save Project [Nicht Save AVI] am besten im selben Ordner speichern wo sich auch der Rest befindet.
    Wir erhalten nun einen .d2v File.

    Step 2

    Nun behandeln wir das/die Audio-Streams damit wir die genaue MB Zahl des fertigen Audios erfahren, weil es bei der Video-Bitratenberechnung anzugeben ist..

    Nur 1 Audio File
    Handelt es sich nur um einen Audiostream [einen .mp2] haben wir mit CDex kaum Arbeit. [CDex Einstellungen WEITER UNTEN]

    2 Audio Files oder mehr
    Haben wir nun mehrere Audiostreams vorliegen, müssen wir diese erst zusammenhängen und dann erst zu mp3 wandeln.
    Ich mache das immer mit einem alten DOS Trick.

    -Öffnet die Dos Kommandozeile und geht in euren Ordner mit den Files drinn (bei mir c:\DVD)
    habt ihr die mp2´s wie oben umbenannt (1,2,3 usw) gebt ihr folgendes ein:

    copy /b 1.mp2+2.mp2+3.mp2 u.s.w soviel wie Ihr habt. Auf diese Weise werden aus den ganzen .mp2 Files 1 File.

    Das erstellte File befindet sich nun im selben Ordner wie die einzelnen Files.
    ~Die einzelnen Files dürfen nun gelöscht werden, wir brauchen nur das *.mp2~

    Nun zu CDex:
    Programm öffnen und auf Options ~> settings gehen

    -Encoder : Lame MP3 Encoder
    -Version : MPEG I
    -Mode : Stereo
    Quality : Wenn ihr Zeit habt auf VERY HIGH
    VBR Method : VBR Default
    VBR Quality : VBR 0

    Nun noch Bitrate Min und Max angeben.
    Ihr solltet euch hierbei besser im Klaren sein, ob ihr vorhabt eine 2CD oder 1CD DivX version erstellen wollt.
    Mein Vorschlag : Für 1CD Min Bitrate 96 , Max Bitrate 128
    Für 2CD Min Bitrate 128 Max Bitrate 160.

    Jetzt wechseln wir noch auf auf die RegistrierKarte Filenames und stellen dort ein wo das File gespeichert werden soll und bestätigen danach mit OK. Nun nur noch auf Convert MPEG ~> MPEG und das von uns erstellte *.mp2 angeben und auf Convert klicken.


    Nun muß man sich etwas gedulden, weil VBR nunmal um einiges länger dauert, dafür aber Platz spart, und wir besser für das Video verwenden. Von hier ab wird nunnoch das fertige *.mp3 benötigt. Das mp2 könnt ihr nun löschen.

    Ich habe bei diesem Beispiel extra CDex gewählt, da es einfach ist und viele Encoder beinhaltet von WAV bis OGG.

    Step3
    Jetzt Öffnen wir G-KNOT und klicken ganz unten Links auf Open, gehen nun in unseren Ordner und geben das von DVD2AVI erstellte *.d2v File an. ~LASST DIESES FENSTER IM HINTERGRUND OFFEN~

    Bitrate:
    OBEN AUF DIVX3 STELLEN
    Die richtige Länge des Films erkennt G-KNOT von selber. Nun schaut ihr euch an wie viel MB euer eben erstelltes mp3 aufweist
    und gebt die MB Zahl bei Audio A [Size] Mauell ein und RECHNET NOCH 6MB DRAUF. Bei einem 90mb mp3 also 96 eingeben, damit es hinterher sicher auf die gewollte Größe passt. Audio B [DISABLED]. Interleaving & Audio Overhead auf NO AUDIO. Nun noch bei TOTAL SIZE auf 1CD = 700MB und einmal auf 1CDd klicken. ~falls ihr nur eine CD Brennen wollt oder bei mehreren halt auf 2 oder 3.

    Nun habt ihr die fertige Bitrate die ihr euch aber nicht merken braucht.

    Resolution
    klickt bei [Crop] auf ~DISABLE~ und bei [Input Resolution] geht ihr auf OTHER und gebt dort die Auflösung von eurem MPEG2 ein. Ebenso gebt ihr die Aspect Ratio von dem MPEG2 ein klickt auf "ganz oben" 16:9 oder darunter auf 4:3 "ihr solltet es euch notiert haben, ansonsten schaut nochmal nach".
    Nun wählt ihr die Auflösung die unten an dem Balken einzustellen ist.
    Jetzt auf [Crop] Pixel und spielt an den Pfeilen rechts da neben Solange bis nirgendwo mehr ein schwarzer Rand zu sehen ist!. Wenn ihr fertig seid, klickt ihr noch auf [Smart Crop All] damit der Aspect Error nicht all zu groß wird.

    Nun geht auf das im Hintergrund offene Fenster und klickt dort auf View-Resized und schaut euch an ob es gut aussieht oder ob ihr noch was verändern müsst. Klickt auch mal auf Play um kurz nachzusehen ob auch wirklick keine Streifen oder Striche im Bild aufkreuzen.

    Encode
    Nun klickt auf Save&Encode . Stellt den Resize Filter auf Sharp becubic und falls euch eben noch Streifen aufgefallen sind, stellt ihr Field Operations auf Fast Deinterlacing.Den Rest lasst ihr so, und klickt auf Save&Encode und speichert die Dateien wieder in eurem Ordner. Vergewissert euch nun ob DivX3 auch oben auf Both passes steht, ansonsten könnt ihr wiedermal alles so lassen wie es ist und geht unten auf [Add Job to Encoding Queue] und wenn er fragt "start encoding"
    bestätigt ihr mit "JA"

    Nun muss man ein wenig Warten.
    Wenn er mit Encoden fertig ist, braucht ihr Nandub.

    Nandub
    File-Open Video File und das erstellte AVI laden.

    Video: Klick auf Direct Stream Copy
    Audio : Klick auf (VBR) MP3 Audio und laded das mit CDex erstellte MP3 File, nun noch auf Interleaving...
    Preload : auf 160
    Interleave Audio every : ebenfalls 160

    ~~~~KLICKT DANEBEN AUF MS, NICHT AUF FRAMES~~~~

    Delay : Auf 0 belassen.

    Jetzt nur noch auf "File-Save as AVI" und einen Namen geben. Nach diesem Vorgang habt ihr das gewünschte AVI File in der richtigen Größe vorliegen und seid somit Fertig.

    Wichtig Bevor Ihr die Files deleted solltet ihr kurz gucken ob alles mit der Umwandlung alles gut gelaufen ist.
  • Rippen einer DVD von Tracki

    Danke an Tracki für die Anleitung.



    Anleitung zum Rippen einer DVD:

    Als erstes benötigt man einige kleine Programme:

    1.DivX-Codec 3.xx
    2.Radium MP3-Codec
    3.DV-Tool
    4.FlasK-MPEG
    5.Smart Ripper


    Als erstes muss man den Divx und den Radium MP3-Codec installieren, wie das geht sollte jedem bekannt sein.
    Zusätzlich benötig man zur bearbeitung die oben genannten Tools.Ich hab mal hier die Links dazu aufgeschrieben, wo man sie bekommt:

    Divx-Codec: divxonline.de/software/codecs/…wnload/divx_3.11alpha.zip
    Radium MP3 Codec: members.telocity.com/~linuxgod/ra-codec12.zip
    DV-Tool: musclesoft.de/combatman/downloads/dvtool/dvtool024.zip
    Flask Mpeg: flaskmpeg.sourceforge.net/download/flaskmpeg_0594.exe
    Smart Ripper: pctip.ch/library/downloads/dl.asp?id=2841


    Schritt 1:
    Als erster muss die DVD ausgelesen werden. Die DVD wird mit Hilfe von Smartripper auf die Festplatte kopiert.Es kann passieren, das das der Smart Ripper die DVD nicht kopieren kann, dann sollte man auf einen anderen Ripper umsteigen, dafür wäre dann "Quintuplets 2000 AC3" das beste Proggie.
    Eigentlich muss beim Smartripper nur das Zielverzeichnis eingestellt werden, man sollte aber um es sich später leichter zu machen auch die kompletten IFO Files rippen.
    Dafür geht man im Smartripper auf "Files" und makiert zusätzlich die einzelnen IFO Files.
    In den "Settings" muss nichts eingestellt werden. Ein klick auf "START" und der Ripvorgang beginnt ! :)

    Nachdem die "VOB´s" und "IFO" Files auf der Festplatte sind, sollte man kurz testen.Startet einen DVD-Softwareplayer (z.b. PowerDVD, WinDVD) und lasst den Film kurz von der Festplatte laufen.


    Schritt 2:

    Startet nun FlasK-MPEG!
    Öffne über "Datei" / "Open DVD File" das Ifo-File des Hauptfilms. In dem Fenster das sich öffnet wählst du die gewünschte Sprache aus und keine Untertitel! - Zusätzlich kannst du die genaue Länge des Hauptfilms ablesen! Die genaue Länge wird jetzt benötigt !!!

    Nun muss man mit dem Proggie "DVTOOL" die genaue Datenrate ausrechnen.Öffne DVTOOL und geh auf "Datarate Calculator"
    Gib nun folgende Werte ein:

    1. die Filmlänge in Minuten und Sekunden
    2. die Datenrate des MP3-Codec ( es sollten schon 128 kb/s oder höher sein )
    3. Größe des Speichermediums ( normalerweise 700 MB )
    4. die Anzahl der Speichermedien

    Unten wird dann die genaue Datenrate angezeigt.


    Schritt 3:

    Geh nun zurück in Flask Mpeg und öffne "Optionen" / "Ausgabeformat-Optionen"
    Unter Video Codec ( select Codec ) muss man nun den "DivX-MPEG-4 Low" Codec auswählen und in den Einstellungen mit dem Schieberegler die errechnete Datenrate einstellen.
    Unter Optionen" / "Allgemeine Projekt-Optionen kann man noch einiges auswählen, aber wenn man sich nicht so sehr damit auskennt, sollte man es lieber so lassen.
    Unter Nachbearbeitung kann man sich das Ausgabeformat anschauen.
    Als letztes muss man nun noch den Audio Codec auswählen, hätte man auch vorher machen können, aber in vielen Fällen verstellt er sich wieder, deswegen mache ich es immer ganz zum Schluss.

    Also wieder auf "Optionen" / "Ausgabeformat-Optionen" und diesmal Audio Codec ( select Codec ). Dort stellt man unter Format den Mpeg Layer 3 ein, und wählt unter Attribute die Audio Qualität aus, die man vorher auch im DVTOOL eingegeben hat aus.

    Zum Schluss alles mit OK bestätigen und dann unter Start / Starte Umwandlung die Codierung starten.
    Nun kann es eine Weile dauern.
    sollten noch Fragen sein, mailt mich einfach an, oder schaut auf jamesray.de.

    Wenn alles fertig ist, kann man den Film wenn nötig mit dem DVTOOL unter File Processor teilen, damit man ihn auf 2 CD´s brennen kann.
    Sollte ich irgendwas wichtiges vergessen haben, sagt es mir und ich füge es noch hinzu.
  • Re: Was brauche ich? und wie wandel ich einen AVI in ein MPEG um

    Original geschrieben von Mixmaster
    [b]In diesem Abschnitt wird gezeigt wie man aus einer AVI eine Video CD macht.


    Benötigte Programme


    tmpgenc

    VirtualDub

    divx codecs

    Bit Rate Rechner

    Nero

    oder als Alternative zu Nero

    VCDEasy




    Video Stream und Soundstream müssen vorher mit VirtualDub getrennt werden siehe dazu im FAQ : VirtualDub


    Wenn Ihr alles habt, kann es mit der Konvertierung losgehen.


    1. Startet den Biteraterechner und stellt die gewünschten Einstellungen ein. Ich würde raten, die Filmlänge zu halbieren, also 2 CDs zu erstellen.Die angezeigte Bitrate behaltet ihr Euch bitte im Kopf.

    2. Öffnet TMPGEnc und legt unter File ein New Project an.

    3. Bei Video Source geht ihr auf Browse und wählt euer AVI File aus.

    4. Bei Audio Source geht ihr auf Browse und wählt euer Wave File aus.



    5. Wählt den Namen und den Pfad des Output file name aus.
    6. Den Stream-Type bestimmt ihr mit System (Video + Audio)
    7. Nun geht ihr auf Settings.

    Video
    8. Bei Stream Type wählt Ihr eueren Stream MPEG-1 oder MPEG-2
    9. Bei Size müsst ihr eure Size angeben, dabei müsst Ihr unterscheiden zwischen MPEG-1 und MPEG-2.
    Spezifikation: MPEG-1 352 x 288 pixels, MPEG-2 480 x 576 bei PAL.
    10. Bei Aspect Ratio wählt ihr 4:3 Display.
    11. Frame Rate bei PAL 25 fps.
    12. Rate controll mode: hier tragt ihr den Wert ein den ihr euch errechnet hattet mit dem Bitrate Rechner.
    13. Bei Profile & Level wählt ihr Main Profile & Main Level ([email protected])
    14. Bei Videoformat PAL oder NTSC aber richtige Wahl müsst ihr schon treffen. Für einen PAL Film PAL und für einen NTSC natürlich NTSC.
    15. Bei Encode mode meistens Non-interlace wählen nur wenn es Probleme damit gibt Interlace wählen.
    16. Bei YUV format 4:2:0
    17. Bei DC component precision wählt ihr 10 bits.
    18. Bei Motion search precision wählt ihr, highest quality (very slow).

    Advanced
    19. Bei Video source type: stellt ihr auf Non-interlace
    20. Bei Field order: stellt ihr Button field first (field B)
    21. Bei Source aspect ratio: 1:1 (VGA)
    22. Bei Video arrange Method: Full Screen (keep aspect ratio).
    GOP structure
    23. Bei GOP structure: keine änderung
    Quantize matirx
    24. Bei Quantize matrix: siehe mein Screen.

    Audio
    25. Bei Stream type: Mpeg-1 Audio Layer II
    26. Bei Sampling frequency: 44100
    27. Bei Channel mode: Stereo
    29. Bei Bitrate: 224
    30. weiter nichts ändern bei Audio.
    System
    31. alles auf Standard lassen.

    Nachdem man dies bewältigt hat, kann man mit dem umwandeln beginnen. Dazu drückt ihr nur noch auf Start.

    Nun heißt es warten kann einige Zeit je nach Rechner in Anspruch nehmen. [/B]



    Bittte löschen. ich wollte mixmaster ne pn schicken. bin anscheint immernoch von gestern nacht angetrunken