Grafikkarte läuft sehr schnell heiß

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grafikkarte läuft sehr schnell heiß

    Hallo,

    ich habe mir eine neue Grafikkarte zugelegt, und seitdem stürzt mein Rechner dauernd bei Spielen ab. Was heisst stürzt ab.... die Grafikkarte schaltet sich ab... weil sie zu heiß wird. Habe ein Spiel im Fenster gestartet und die Temperatur überwacht. Nach nur ein paar sekunden geht die Grafikkarte von ca. 51°C auf 66°C. Und danach schaltet die sich sicherheitshalber ab. Womit dann der PC kein Bild mehr hat... und ich nix machen kann... also neustart! CPU ist dagegen super stabil und geht höchstens von 44°C auf 48°C hoch...

    Meine Frage... was kann ich machen, dass die Grafikkarte nicht so schnell überhitzt? So als info vll.: Verschmuzt ist der PC nicht, da ich ihn doch regelmäßig reinige, ausserdem ist die Grafikkarte gerade erst ein paar tage alt und somit schön sauber.
    Jetzt mal die negativen dinge... Habe nur den Netzteil Lüfter, CPU Lüfter (is klar ;) ), und halt einen aktiven Lüfter auf der Grafikkarte. Sonst nix... ausserdem steht der Rechner sogesehen in einem Schrank... also geschlossen... hinten ist der Schrank zwar geöffnet, aber da kommt direkt ne wand. Achja die Tür ist allerdings im Betrieb immer geöffnet (wenigstens ein bisschen Luft).

    Würde gerne wieder spiele spielen.... und zwar länger als nur ein paar sekunden...

    Danke im vorraus...

    Gruß Kamil
  • Nunja. Ich tippe mal drauf dass es deiner Grafikkarte wirklich von der Innentemperatur in dem Gehäuse her zu heiß wird.
    Da der CPU-Kühler eine extra Kühlung hat, die auch etwas größer ist als die von der Grafikkarte, wäre das mit der CPU-Temperatur auch schnell erklärt.

    Stell doch einfach mal den PC aus dem "Schrank" bzw Tisch oder was auch immer raus und lass ihn mal draußen bei geschlossenem Gehäuse stehen. Wenn das nichts nutzt, dann mach das gleiche mal mit geöffnetem Seitenteil.
    [SIZE="2"][COLOR="DarkGreen"]Aktuelle Upps: [/color][/SIZE][SIZE="2"]- 03.08.2008: Nature One 2008 Live-Sets -[/SIZE]
  • Als erster Versuch hierzu fällt mir ein, dass Du die den Desktop offen läßt. Damit ist eine bessere Luftzirkulation gegeben. Könnte dann schon viel bringen. Und da die Kiste eh im Schrank steht, dürfte das nicht weiter schlim sein. :D

    p4ingiv3r war ein bißchen schneller und scheint selbst postgeil zu sein (achte mal auf die zeiten)
  • Das mit dem offenen Gehäuse halte ich für keine gute Idee, das zieht nur den Staub an und Staub verschlimmert auf Dauer die Situation.

    Erst einmal kann sein, daß deine Grafikkarte überfordert ist, versuch es einmal mit einer niedrigeren Auflösung. Wenn es dann zufriedenstellend läuft ist klar, daß die Grafikkarte ein thermisches Problem hat.

    Dann solltest du in einen Lüfter investieren, welcher die warme Luft von der Grafikkarte aus dem Gehäuse bläst. Ein Filter am Lüfter wäre wegen dem Staub nicht schlecht.

    Bedenke auch, daß du bei offenem Gehäuse keinen definierten Luftstrom hast, der die warme Abluft der Grafikkarte von dieser wegzieht.

    Sei übrigens froh, daß sie abschaltet. Die Alternative dazu wäre teurer.

    Gruß Konradin
  • Ich bin ja auch mehr als froh, dass die Grafikkarte abschaltet wenn sie zu heiss wird.

    Es ist eine Xpertvision 9600GSO 768MB. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es daran liegt, dass ich die Leistung viel zu hoch anschraube.

    Könnte es vll. auch daran liegen, dass der Lüfter der Grafikkarte zuwenig Strom bekommt? Habe ein 550 W Netzteil, an dem 2 Festplatten, 2 DVD Laufwerke, 1 Grafikkarte, 1 PCI Karte, Lüfter von der CPU und halt der Lüfter der Grafikkarte mit betrieben werden. Vll. noch als Hinweis, der Lüfter der Grafikkarte hat zwei Strom Anschlüsse fürs Netzteil... hat mich ein wenig gewundert das er zwei hat... Wobei ich finde 550 W sind reichlich genug für die Teile.
  • Dass der Lüfter zu wenig Strom bekommt ist nicht möglich (die paar Watt hat das Netzteil immer, und wenn das Netzteil zu wenig Leistung haben sollte dann würde die CPU oder die Graphikkontroller in die Knie gehen).

    Hast du die Kühlrippen der Graphikkarte "entstaubt"?
    Ist der Temperaturanstieg bei offenen Gehäuse auch so extrem?
    Hast du die Karte overclocked?

    Gruß,hippie
  • Die Karte habe ich nicht overclocked... verstaubt ist sie auch nicht... da sie ja neu ist... ich werde einfach mal ein paar Lüfter kaufen... 3 Stück sollten glaube ich dann reichen... 2 x 92 mm und 1x 120 mm von Sharkoon werden es hoffentlich richten...

    Und ob es bei offenem Gehäuse auch so ist, weiss ich noch nicht... ich probiere es heute aus... Wobei wie auch schon weiter oben beschrieben wurde, ist ein offenes Gehäuse nicht zu empfehlen... stimmt auch irgendwie...
  • servus

    mit welchwm programm hast du denn die temp ausgelesen??
    66grad sind voll ok.!!!
    die karte mach problemlos 90grad mit!!

    du kannst ja versuchsweisse mit RIVATUNER den lüfter auf manuell -100%-stellen,dann dreht der immer voll stoff.

    such den fehler mal woanders-treiber bzw.treibereinstellungen der GRAKA ---oder chipsatz lüftung(passiv??)
    würde dir grundsaätzlich empfehlen noch ein be-und entlüftung zu installieren,denn es gibt ziemlich viele kühlungs bedürftige bauteile aufm MB.

    mfg
    reinhardrudi
  • hmm... ich hab jetzt leider vergessen wie das Programm heisst, bin auch gerdade nicht zuhause um nachzusehen. Aber ich hab auch ein Programm von NVIDIA, dass sich mit dem Treiber installiert hat. Und da ist die gemessene Temperatur genau die selbe wie mit dem anderen Programm. Ausserdem kann man mit dem Prograumm auch die Geschwindigkeit des Lüfters einstellen. Hatte den mal auch auf Dauerhaft auf höchster Geschwindigkeit eingestellt. Hat aber auch nichts genützt.

    Es ist ein aktiver Lüfter auf dem Chip der Grafikkarte!
    Das ist die Grafikkarte -->
    norskit.com/norskit/default.as…K10000D%2C110063041%2C%2C

    Kannste mir eventuell sagen wo man die Treibereinstellungen einsehen kann? Der Treiber selber ist der neueste denn man bei NVIDIA bekommt. Und bei dem mit installierten Tool von NVIDIA kann man keine Daten, was Temepatur oder so angeht, einstellen.

    ACHJA!!! Noch etwas... main Mainboard ist glaube ich ein bisschen älter als es schon PCI EXPRESS 2.0 gibt. Bin mir da nicht so ganz sicher (habe das Asus M2V Mainboard --> ASUS M2V Mainboard Test und Preisvergleich.
    Könnte der Fehler eventuell da liegen??? Die Grafikkarte ist nämlich eine PCI EXPRESS 2.0. Allerdings hatte ich mich vorher ausgiebig erkundigt, ob denn das möglich sei, eine PCI EXPRESS 2.0 Grafikkarte auf einen PCI EXPRESS Steckplatz zu stecken, und ob es denn auch laufen wird.
  • genau das Programm war es. Rivatuner!!! Das hatte ich installiert....

    aber hab noch nicht versucht denn Lüfter in dem Programm manuell einzustellen... das Programm hat echt tolle sachen drauf was die Grafikkarte angeht... nur zu empfehlen!

    Gruß Kamil
  • Wenn du das Problem in den nächsten Tagen weg bekommst, würde ich die Karte wieder zzurück bringen, und ne andere testen. Denn normal klingt das nicht. Vielleicht ist dort bei der Herstellung ein Fehler z.B. mit der Leitpaste unterlaufen.

    P.s. habe meinen Rechner seit 6 Jahren offen stehen und ab und dann sauge ich ihn mal aus, das war es auch schon. In meinem HTPC ist eine passiv gekühlte HD2600XT und da passiert sowas auch nicht. also normal ist das nicht.
  • Jo Update hatte ich schon vor. Auch gut das Bios Updates bei Asus so einfach sein können. Nur leider gibt es das Asus Update Programm nicht für Vista 64-Bit (zumindest habe ich es bei Asus nicht gefunden). Und ich hab ein bisschen Angst das ganze mit einer Diskette selbst upzudaten... hab das noch nie gemacht...
  • ich bezweifle sehr stark, dass sich deine graka wegen lächerlichen <70°C abschaltet. in der regel machen die teile mehr als 100°C mit.

    und was meinst du mit
    der Lüfter der Grafikkarte hat zwei Strom Anschlüsse fürs Netzteil

    der lüfter sollte auf der graka angeschlossen sein (davon hast hoffentlich die finger gelassen) und die karte müsste einen stromanschluss haben, der vom nt gespeist wird.

    reinhardrudi schrieb:

    alternativ nhancer-zum auslesen der temp und mehr-sehr empfehlenswert.

    hm ne, is klar
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • Hallo,

    Hast du die Graka übertaktet wenn ja runterschrauben wenn nein ist der Kühlweg wahrscheinlich schlecht also die Luftzirkulation. Pc Reinigen mit nem Staubsauger Staub raussaucgen aber umbedingt die Lüfter feshalten weil es sonst zu fehlspannungen kommen kann wenn die sich schnell drehen wirnd nähmlich Strom erzeugt und der macht die Grafikkarte den Cpu etc. dan kaputt.

    Ach ja wenn gar nichts was bringt pc auf und Ventilator hinhalten während du spielst oder Umtauschen.
    "The Ten Commandments have 279 words, the declaration of Independence 300 words, the rules to import Caramel Bonbon's in to the European Union have exactly 25.911 words."
  • @ z1ckZack Ist nicht übertaktet siehe Post #11!

    @ kejkej mensch dein Rechner hat aber echt eine Menge Macken!
    Aber hier würde ich mit Sicherheit auf die GraKarte tippen und diese umtauschen! Denn 70°C ist nun echt kein hoher Wert!
    Das NT ist es nicht bei 550W solltest du (wenn Markengerät) mehr als genug Saft haben!
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • @ Midgards Sohn Warum denn viele Macken???? Nur die Grafikkarte muckt, sonst läuft der PC super!!!

    Erstmal danke für eure gesamte Hilfe!!!

    Allerdings ist alles für die Katz! Habe alles ausprobiert was hier so erwähnt wurde.... aber nichts hat geholfen. Hab nu die Grafikkarte bei nem Kollegen eingebaut. Das selbe Problem! Also... Grafikkarte tauschen und hoffen das die neue Graka keine Probleme macht. Und ausserdem muss eine Graka viel mehr als nur 66°C aushalten.

    Habe jetzt meine alte Graka erstma wieder drin... zwar nicht so gut wie die neue... dafür läuft die aber ohne Probleme und stürzt auch nicht ab.

    Nochmals DANKE!!!
  • @ kejkej

    wie gesagt, die GPU hält einiges mehr aus als die 66°C.
    Wenn die Graka auch beim Kollegen zicken macht und der PC abstürzt hat das sehr wenig mit der Temperatur zu tun als vermutlich damit, dass sie einfach einen defekt habt. Demnach zurückschicken...

    Übrigens: Meine 4850 wurde mir Originalkühler und Leistung des Kühlers von 40°C bis 95 !! Grad warm unter Volllast und ist nicht abgestürzt. OC war damit sogar auch möglich, die Temp hat da nicht so eine Rolle gespielt (bei geringer Übertaktung versteht sich)

    Gruss
    [COLOR="SandyBrown"]- i5 750 @ 3.8ghz, 1.184Volt
    - Gigabyte P55 UD3
    - 2x 1gb DDR3 GSkill Eco 1600Mhz
    - HIS HD 5770 1gb @ 950 Mhz / 1370 Mhz [/color]