2 Betriebssysteme, 1 Rechner

  • Vista

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2 Betriebssysteme, 1 Rechner

    hallo zusammen,

    und zwar habe ich mal gehört, dass sowas möglich ist 2 betriebssysteme auf einen rechner zu installieren. sodass man beim start eines von beiden auswählen kann.
    also ist sowas möglich?
    wenn ja, was benötige ich dazu bzw. wie stelle ich das an?
    ich schätze mal ich brauche eine partitionierte festplatte mit genug platz für das betriebssystem.
    dies über eine externe platte laufen zu lassen ist schätz ich nicht möglich?!
    derzeit läuft mein system unter vista. da ich mich aber mehr mit w-lan beschäftigen möchte und ich keine ahnung von linux habe, wollte ich nun windows xp als 2. betriebssystem installieren.

    mfg schäferhund
  • Also das mit der partitionierten Platte ist richtig.
    Jedoch müsstest du als erstes WIN XP installieren und dann WIN Vista.
    Hatte mal das selbe Problem hatte Vista drauf und wollte zusätzlich XP, also XP drauf nix passiert.
    Platte komplett platt gemacht und in 2 Partitionen geteilt dann XP drauf anschliesend Vista siehe da es funktioniert.:blink:

    Grüße f.h.73
    Von nix kommt nix !!!
  • f.h.73 hat es schonmal richtig erklärt... hier noch eine ergänzung:
    man muss erst xp installen und vista, da bei vista ein neuer bootloader zum einsatz kommt und xp die "bootsequenz" für vista nicht erkennt. einfacher gesagt, der bootloader von xp ist nicht aufwärts kompatibel.

    aber warum brauchst du xp, wenn du dich mit w-lan beschätigen willst, da reicht doch auch vista!? sollte alle programme drauf laufen die du brauchst.

    mfg michi
  • f.h.73 schrieb:

    Also das mit der partitionierten Platte ist richtig.
    Jedoch müsstest du als erstes WIN XP installieren und dann WIN Vista.
    Grüße f.h.73


    Hallo,

    es geht auch andersrum, nur brauchst du dann Software von nem Drittanbieter, damit du dein Vista wieder ans laufen bekommst, ist also der umständlichere Weg.

    Gruß Alde
  • ISt ja eigendlich schon alles gesagt, nur möchte ich noch hinzufügen, dass ich für oben genannte Zwecke EasyBCD verwenden würde (mal googlen).

    Als Partitions Werkzeug würde ich Gparted empfehlen, dass ich kostenlos und das kann man, soweit ich weiß auch unabhängig vom OS starten.


    Greetz,

    kingfinn
  • du brauchst 2 partitionen dann installierst du zum beispiel xp und danach zb vista auf die ZWEITE partition danach kannst du beim start auswählen welches os du starten willst
    2 betriebssysteme:min 2 partitionen
    xnuıl feel free
    ǝlddɐ feel different
    sʍopuıʍ feel bad
  • Es ist wirklich nicht schwer. Man kann im Prinzip nicht nur 2 OS installieren sondern zb. 3, 5 oder 8.In der jetzigen PC Praxis (09/08) wird ein grafische Bootmanager vorgestellt der 9 Betriebssysteme starten kann. Es handelt sich hier um den Open-Source-Bootmanager GAG. Allerdings muss ich sagen, daß es ratsam wäre diesen auf eine Platte zu installieren die noch kein OS enthält weil die erst von ihm "Aufgenommen" werden müssen.
    Anderes verhält sich z.b. mit Powerquest Boot Magic.
    Dieser ist auch im stande bereits mehrfach installierte OS zu erkennen.
    Ich persönlich gehe so vor:
    Mit einem Partitons Manager den ich auf Hirens Boot CD (mehrere vorhanden) habe, teile ich die Festplatte in mehrere primäre Partitionen. Die erste Partition wird hier als "Aktive" markiert und die übrigen als "Versteckt". Es ist gut wenn die erste dann den Win XP aufnimmt und auf der dann auch der Boot-Manager installiert wird. Hierfür ist es aber erforderlich, daß diese Partition mit FAT32 formatiert wird, die übrigen können dann schon in NTFS sein. Ist XP installiert so kann man abwechselnd die nähsten Partitionen mal sichtbar machen und z.b. Vista installieren, dann wieder unsichtbar und auf der 3 Partition Linux drauf knallen usw. Der Vorteil ist der, daß beim Booten eines OS die übrigen Systeme versteckt werden, so daß kein Zugriff auf diese möglich ist(Schutz vor unbeabsichtigtem löschen oder verändern des OS). Würde man aber die Installation so vornehmen wie oben beschrieben so würde man immer (mindestens) 2 aktive Partitionen sichtbar haben. Der XP oder Vista Bootloader kann zwar damit umgehen, ratsam ist das aber nicht.
    Sollte etwas noch nicht verständlich sein oder habe ich mich nicht verständlich genug ausgedrückt, dann bitte fragen. Übrigens, habe alle nötige Programme.
  • was man noch dazu fügen könnte :) wäre erst mal immer das ältere os zuerst installieren und das neuere os danach

    und die partitionen vorher schon anlegen,kann man mit partition magic oder ähnlichen tools machen

    das mit dem verstecken der partitionen funzt auch ja,aber für manche zu umständlich ,die wollen gleich alles haben :)

    und dieses funzt auch,es gibt mehrere gute bootmanager

    zb grub / easybcd / etc nur paar zu nennen

    der oben erwähnte ist auch nicht zu verachten funzt auch super

    hoffe die info hilft etwas weiter

    gruß snoppy :drum:
  • Du brachst nur 2 Partitionen, die musst du dir einteilen. Eine hast du ja schon. Also eigendlich sollte sich der LonghornLoader über den XPLoader setzen. Ich habe es aber noch nie ausprobiert. Mit 2x Vista geht es ohne probleme. Mit Linux auch, aber immer ganz zuletzt installieren. Ich würde aber an deiner Stelle Vista als letztes intallieren. Kleiner Tipp: Sonst Probiere es doch mal mit Sever 2008. Is echt beeindruckend schnell.

    MX 117
    Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

    [SIZE="1"][COLOR="Gray"]Zitat von Albert Einstein [/color][/SIZE]
  • ... es ist auch möglich XP nach Vista zuinstallieren...
    ist zwar wie alle angemerkt haben, nicht die Richtige Reihenfolge, geht aber auch!

    Natürlich findet der XP Bootmanager Vista dann nicht mehr, aber wenn du den PC dan mittels der Vista InstallCD startest und den Vista Bootmanager wieder installierst, kannst du
    Xp später dann auch starten!
  • snoppy1906 schrieb:

    ... es gibt mehrere gute Bootmanager

    zb grub /


    Jemand der schon jetzt Probleme hat, sollte lieber nicht auf GRUB zugreifen, da er ganz bestimmt keine Ahnung hat, was diese mit seinem MBR anstellt. An sich kein Problem für die die es wiesen, ein Laie würde erst merken nach der Deinstallation. Ob dieser dann weißt was zb. fixmbr oder fixboot ist?
  • Ich schreibe hier rein, weil ich seit gestern auch zwei Betriebsysteme habe, aber auf zwei sepperate Platte ( Samsung 500 GB und 320 GB ) und es läuft sehr gut;)

    Meine Frage lautet:

    Kann ich bei der zweite Platte, wo ich Vista drauf habe, auch einen Virenscanner drauf machen oder übernimmt, der Virenscanner von der ersten Platte ( XP ), die Aufgabe gleich mit ??

    gruss Hammy


    PS: gilt das auch für andere programme, wie Ad-aware oder Tuneup?
  • *Hammy* schrieb:


    Meine Frage lautet:
    Kann ich bei der zweite Platte, ...


    Es gibt mehrere Möglichkeiten wie man zwei Systeme auf einem PC installiert.
    Startest du XP und ist die Partition mit dem Vista System sichtbar so kann der Virenscanner der auf XP installiert ist, diese auf "Infektionen" überprüfen. In vielen Fällen werden die Schadprogramme im System32 Ordner abgelegt. Die können im jedem Fall gefunden werden, wie das aber mit der Vista Registry ausschaut kann ich dir nicht sagen. Bootest du aber Vista, so ist der Virenscanner für diesen nur irgend eine Datei die irgend wo liegt. Wie soll dieser starten, wenn er nicht auf Vista installiert ist? Eine Möglichkeit wäre, du hast einen funktionierenden, portablen Virenscanner. Dann brauchst du nur die Verknüpfung zu der *.exe Datei im Autostart Ordner abzulegen. Nein ich würde sagen, du musst diesen auf beiden Systemen installieren. Nur der Installationsordner kann der gleiche bleiben. Eine Ausnahme besteht nur, wenn du ein System emulierst. Im diesem Fall reicht, wenn der Virenscanner auf dem Host-System installier ist.
  • Habe noch eine Frage zu Bootmanagern:
    Ich habe XP Pro 32bit und Vista Ultimate 64bit installiert - läuft auch alles problemlos.
    Vor einiger Zeit hatte ich mal den Paragon Partitionsmanager (oder Festplattenmanager??) installiert, habe ihn inzwischen aber wieder entsorgt.
    Allerdings hat mir dieses Programm einen Bootmanager installiert, den ich einfach nicht mehr los werde.
    Wenn ich den PC starte, erscheint als 1. dieser Paragon-Bootmanager und als Auswahlmöglichkeiten habe ich dann "Floppy...." und "Windows XP". Ich muss dann XP auswählen, dann erscheint der nächste (Windows-)Bootmanager, wo ich dann zwischen XP und Vista auswählen kann/muss.

    Wie werde ich diesen Paragon-Bootmanager wieder los? Er stört mich gewaltig! Aber ich habe keine Lust, nur deswegen meinen PC komplett neu zu installieren....

    Wäre schön, wenn jemand weiß, wie ich diesen nervigen Bootmanager wieder entsorgen kann.

    Gruß Earthling


    edit:

    Habe es geschafft - bin diesen ultra-nervigen Bootmanager wieder los! Habe es mit snoppy's Tip EasyBCD hinbekommen - :thx:!
    Den Beitrag von Mod_Ed habe ich leider zu spät gesehen, sonst hätte ich das zuerst versucht. Naja, Hauptsache, ich bin das Ding endlich los :D.
  • Um wirklich sicher zu gehn, daß sich die beiden OS nicht ins Gehege kommen, und man sich nicht mir Bootmanagern rumschlagen muß, empfehle ich immer für jedes OS ne Extraplatte und dann die zu Bootende Platte per Bios auswählen.
    Bei meinem Board geht's sogar ohne das Bios zu ändern. Per <F11> landet man während des Bootens in einem Bootmenü wo man die zu bootende Platte auswählen kann.
  • also du kannst auch erst vista und dann
    xp danach startest du die vista cd noch mal und dann nicht instalieren klicken sondern auf reparieren und dann auf start einträge wiederherstellen
    wenn du natürlich beides instalieren möchtest würd ich auch sagen erst xp und dann vista hast du aber schon vista drauf dann so wie ich es beschrieben habe geht auf jeden fall
  • 2 Betriebssysteme auf einem Rechner

    hi,
    du musst nicht mal deine Platte zu partitionieren um xp und vista auf einem rechner gleichzeitig ans laufen zu bekommen.
    Es ist auch möglich in einem virtuellen Laufwerk eines der Betriebssysteme zu laden.
    Mit Hilfe von VirtualPC 2007 (zB. download bei chip.de) erstellst du dir ganz einfach einen neuen Platz für das System und installierst was Du möchtest.

    mfg kreative27
  • es gibt da mehrere möglichkeiten zb. Linux als 2. OS kann man Grub oder ähnliches verwenden welchen am start angezeigt wird und du auswählen kannst was du satrten willst.
    Das benutze ich.

    Du kannst aber auch Virtual PC oder VMWare benutzen dann kannst du sogar beide gleichzeitig laufen lassen.