Fortsetzungen von Filmen immer schlechter?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fortsetzungen von Filmen immer schlechter?

    Bin ich der einzigste der hier das Gefühl hat das die Fortsetzungen immer mieser werden? Komme grade aus Die Mumie 3 und bin ehrlich enttäuscht. Teil 1 und gerade Teil 2 waren sehr gut, und nun dieser Patzer? Das selbe Gefühl hatte ich auch bei dem neuen Akte X - Dagegen war selbst der erste Kinofilm noch gut. Gleiches gilt übrigens auch für Indiana Jones 4 - Auch hier waren die Vorgänger allesamt besser. Und war die neue Star-Wars-Triologie wirklich nötig (wobei sich hier der Schaden noch in Gernzen hielt).

    Betet lieber das Hellboy 2 nicht so schlecht wird ;)
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Nein, da bist du sicher nicht der einzige.
    Bei vielen Fortsetzungen hat man so das Gefühl, das da nur noch der "Bodensatz" zusammengekratzt wird und dann auf - Teufel komm raus - eine Story daraus zu basteln. Ganz schlimm finde ich dann immer dritte und vierte Teile, der zweite Teil geht manchmal noch.
    Manche Fortstetzungen gucke ich dann nur, weil mir ein bestimmter Charakter gefällt und ich wissen will, ob da noch was wird. Aber meist war ich enttäuscht.
  • Jop, ist ja nix neues :D

    Ausnahmen gibts aber natürlich trotzdem. Gerade die Bourne Reihe oder die Herr der Ringe Trilogie haben mir sehr gut gefallen ;) Auch die Ocean's Reihe fand ich jetzt nicht so schlimm, wie viele meinten.

    Die Mumie schau ich mir aber erst gar nicht an, fand schon den Trailer nicht so toll, und die Kritiken sind ja auch nicht wirklich gut. Star-Wars fand ich eigentlich ganz gut, und die neue Trilogie war imo schon nötig, da mich z. B. die alten Filme gar nicht interessierten ;)

    Aber ist halt alles - klar - nur ne Geldfrage :D Bei Bourne und Spider-Man hat man ja auch gesagt, es kommt kein 4. Teil, aber nachdem die Einnahmen sehr gut waren, wurde gleich ein 4. Teil bestätigt ^^ Eig. total unnötig, nach 2 Fortsetzungen sollte wirklich Schluss sein :fuck:

    Naja, mal sehen wie The Dark Knight wird. Soll ja sogar besser als Batman Begins sein, bin da schon sehr gespannt und hab (wegen den ganzen (Leser-)Kritiken) sehr hohe Erwartungen.
  • Es gibt solche und solche - kommt halt immer wieder drauf an wer die Produktion leitet (name etc) und natürlich wieviel geld eingesteckt wird.

    Stirb Langsam 4 war doch zum bsp mehr als eine gelungene Fortsetzung.

    Auch den letzten Teil von Rocky fand ich jetzt nicht wirklich schlecht.

    Mumie werd ich mir auch nicht ansehen weil man die lustige Frau (name entfallen) aus den ersten beiden Teilen nicht mehr dabei hat :(

    Die war irgendwie so dusselig und lustig
  • morgen zusammen
    ich denke mitden fortsetzungen ist immer so eine sach
    bin auch der meinung wo mehr als 2 bis 3 teile sind dann wir es echt doof
    zb indiana jones teil 4 so ein s... ein ufo und er findet es nee ist klar
    es gibt auch gute sachen so wie rambo der war mal scharf aber der grosse teil den können die sich sparen
  • Ein gutes Gegenbeispiel wären auch die ersten 3 Teile der Alien-Reihe. Hier haben sich jeweils die Regisseure Ridley Scott, James Cameron, David Fincher am Thema versucht, und jeder Teil für sich gesehen ist meiner Meinung nach ein kleines Meisterwerk.
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.[/color]
    (Kategorischer Imperativ - Immanuel Kant)
  • Gegenbeispiele?

    Herr der Ringe sehe ich mal als einen gesamten Film, sind ja keine direkten "Nachfolger"


    Bourne 3 - gefiel mir besser als der 1. und 2. Teil
    Stirb langsam 4 - vllt. nicht ganz soo gut wie der erste aber immer noch ne gelungene Fortsetzung
    Underworld Evolution - der erste Teil war schon geil und vom zweiten wurde ich nochmal positiv überrascht, es geht noch besser :)
    Back to the Future - ich fand alle 3 Teile in etwa gleich gut
    Taxi - auch hier wieder - Nachfolger müssen nicht unbedingt schlechter sein (schade das Teil 4 noch nicht in den deutschen Kinos gekommen ist)

    vllt. können wir so ne Liste noch erweitern "gelungene Fortsetzungen" ?

    leider hast du aber Recht, die meisten Fortsetzungen sind einfach ausgelutscht
    das Publikum will einfach was neues sehen und die Erwartungen an dem Nachfolger sind wahrscheinlich auch immer etwas zu hoch angesetzt

    das größte Problem sehe ich darin wenn Schauspieler ausgewechselt werden müssen (z.B. Mumie3), Charaktere wegfallen oder geändert werden
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • Fortsetzungen *müssen* nicht schlechter sein.

    Terminator 1 ist ja ein Klassiker, aber Teil 2 war besser. Über Teil 3 läßt sich streiten :D Freue mich schon total auf T:Salvation. (OT: T: The Sarah Connor Chronicles sind ja kein Film, die Serie ist trotzdem gut!)
    Die Stirb Langsam Filme sind auch alle gut. Teil 4 rockt :eek:
    Alien wurde ja schon genannt. Teil 3 und 4 werden oft verrissen, aber mir gefallen alle 4 Teile.
    Die X-Men Filme fand ich bisher auch alle gut. Mal sehen, wie Wolverine wird. Aber bei Comic-Verfilmungen ist es eh einfacher, da es genügend gute Storylines gibt, die Verfilmt werden können (siehe Spiderman).

    Aber wenn aus einer abgeschlossenen Handlung noch das letzte für ein Sequel rausgequetscht wird, (siehe Matrix :rolleyes: ) geht es meist in die Hose.
  • Stimmt, es gibt auch gute^^
    Stirb Langsam 4.0 war endgeil ;), bei den anderen kenn ich mich nicht so gut aus^^.

    Im großen und ganzen werden die Fortsetzungen einfach schlechter, weil die Qualität der Schauspieler immer mehr abnimmt. da fehlen Leute die das dann retten (Bruce Willis, Nicolas Cage [mein Favorit, alle seine Filme sind genial], Brendan Fraser oder David duckovny [nur mit seinem Orginal-Syncro-Sprecher, der aus dem neuen Akte X war ja grausam -.-])

    Und auf Batman und Hellboy-Fortsetzungen freu ich mich auch^^
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Ich fand alle Fortsetzungen von HP bis auf den 5. richtig gut gemacht.

    Auch HDR war richtig geil.

    SAW habe ich 1-3 gesehen... Bis jetzt immer wieder Nervenkitzel Pur

    Der Film der mich wirklich enttäuscht hat war:

    28 Weeks later :mad: ... Im gegensatz zum ersten wurde die spannung von kaum - gar nicht aufgebaut... Das Ende Zeigt aber auf einen weiteren Film hin ich hoffe und lasse mich gerne von einem besseren Belehren...

    Peezen - JusT WaYn3
  • Ich hab mich so über Rambo 4 geärgert. Der Film an sich war net schlecht, die Story war ok, aber eine einzige, entscheidende Sache hat der Resigeur vergessen. Nämlich etwas, was den ganzen Film ausmacht und sich bisher durch alle Teile gezogen hat, nämlich:

    - Rambo hatte keine "Beziehung" zu dem Gegner. In jedem Teil wurde Rambo gefangen genommen, er wurde gequält, gefoltert und dann hat es Rambo zu seiner eigenen Sache gemacht. Nur hier hat er den gegnerischen Oberboss vielleicht 1-2x gesehen, das wars. Das war einfach enttäuschend, es hätte ein so guter Film werden können und an so ner einfachen Sache ist es gescheitert.

    28 Weeks later fand ich widerum ganz gut. Besonders die Stelle, wo die Scharfschützen auf dem Dach stehen, erst nur auf die Zombies ballern und dann den Befehl bekommen alles niederzumetzeln fand ich krass.
  • Ach es gibt viele "sehr gute" Vortsetzungen! Z.B.:
    - X-Men 2, 3
    - Fluch der Karibik 2, 3
    - Stirb Langsam 2-4
    - Bad Boys 2
    - Kill Bill Vol. 2
    - Das Vermächtnis des geheimen Buches
    - Mission Impossible 2, 3
    - Ocean's twelve, thirteen
    ...und noch einige mehr...

    Auf jeden Fall fallen mir mehr gute Vortsetzungen ein als schlechte...
  • cossCute:
    stimmt die älteren fortsetzungen sind meistens besser. Siehe BadBoys 2, Stirb langsam und co... allerdings sind die Filme wo man wirklich viel erwartet drastisch gesunken (X-Men und co. zählen nicht, da hat man durch die Comics geniale Vorlagen, wenn man es dann noch versaut...;)). Nicolas Cage ist ein genialer Schauspieler der viele Filme rettet (GhostRider). Von welchen Filmen ich echt entäuscht wurde sind:
    Harry Potter
    Akte X 2
    Mumie 3 (ging ja mal garnicht -.-)
    Matrix - der zweite war nur noch (schönes) Geprügel, der dritte war unter aller Sau
    AVP 2 (da fehlte die Zusammenarbeit mit den Menschen, allerdings waren die Effekte cool
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Um noch ein Beispiel zu nennen:
    Butterfly Effect 2....Zum Glück war der so schlecht, dass er nicht mal im Kino lief.
    Satte enttäuschung :(
  • also was nur spitze fortsetzungen waren sind die Lethal Weapon 1 - 4 die finde ich alle spitze, dreht sich zwar irgendwie immer um das selbe ist aber echt witzig gemacht. immer wieder gute laune filme.

    aber wo ich dachte ich muß mich übergeben war jetzt der neue Akte X film man war der schlecht. mit ab_________________________stand das schlechteste was ich momentan gesehen habe.
  • Also gerade wie der Thread ersteller schon sagt Mumie 3 fande ich auch traurig das der so arm rüber kam und was ich besonder ätzend fand war das die die rolle der frau ausgetauscht haben, genau wie es jetzt bei batman auch war. mag es net wenn einfach ne andere schauspilerin dafür genommen wird, dann sollen sie lieber versuchen die rolle irgendwie wegzulassen
  • Das stimmt wirklich, obwohl ich zwei Ausnahmen kenne (aber wirklich nur zwei): Herr der Ringe und Harry Potter.

    Der erste diente zur Einführung, der zweite war schon mehr Verstehen und beim dritten war ich nur noch begeistert.

    Bei Harry Potter ist das genauso. Da hat mir schon das erste Buch nicht so gefallen, aber ab der Kammer des Schreckens wird es immer besser. Mittlerweile sind die Filme kult und bis einschließlich des 5. sind alle Filme top!
  • Wenn wir schon bei Fortsetzungen sind: Indiana Jones der 4. war meiner Meinung nach ein voller Reinfall. Zuviel Computergrafik/-effekte und irgendwie ist er doch 20 Jahre zu spät gedreht worden.
  • Die wohl längste gelungene Filmserie ist die Olsenbande.
    13 Filme, wobei die ab dem 6ten Teil nochmal richtig zulegen.

    enttäuscht war ich von "die Mumie 3"
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • Also ich finde schon, dass Filem in Fortsetzungen immer schlechter werden!
    Als Beispiel: Fluch der Karibik

    Der erste Teil war ziemlich gut gelungen. Der zweite Teil war noch OK, aber der dritte war einfach nurnoch schlecht!

    Also.. einfach aufhören.

    Gibt dazu noch tausende andere Beispiel (American Pie, Scary Movie, ...)

    mfg
    Creed007