POI Warner

  • Auto & Recht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,
    hat hier schon jemand Erfahrungen mit Poi Warnern gemacht?
    (z.B. bei Verkehrskontrollen)
    :blink:

    und natürlich auch Anwendung auf der Strasse, wie genau sind die Angaben?

    ~~~ Keine Doppelposts! Editierfunktion nutzen! ~~~
  • die Angaben sind eigentlich relativ genau, eben nur bei den stationären Blitzern. Die mobilen werden nicht angezeigt, teilweise wird vor Stellen gewarnt, an denen gerne mobil geblitzt wird.
    Allerdings sind die Poi Warner illegal, man bekommt 4 Punkte in Flensburg. Kann mir jedoch nicht vorstellen, dass die Polizisten immer die Navis auf POI-Warner überprüfen. Manche haben auch einen Panic-Button, der den POI Warner dann schnell löscht.
  • Hm aber wenn die Polizei das Gerät überprüft, sehen sie doch, dass es normalerweise POI besitzt und somit nur der "Panic-Button" die Software gelöscht hat, oder nicht?
    Oder können sie dann nichts mehr machen, weil es nicht mehr nachzuweisen ist?
  • ich hab ein medion gerät und das mal getestet - und es funktioniert einwandfrei

    ist aber leider verboten (schon wenn man einen installiert aber ausgeschaltet hat), zumindest in deutschland
  • Ich habe Tom Tom plus Poi, auf meinem Pocket PC. Bin schon mal in eine Kontrolle geraten. Ich habe eine Taste so belegt, dass, wenn ich sie druecke die Startseite angezeigt wird. So konnte die Polizei nur die normale Sartseite sehen. Hatte keine Probleme mit der Polizei.
    Auserdem habe ich auch die mobilen Blitzer auf dem Geraet, ich trage auch selber Blitzer ein, wenn ich einen sehe der nicht als Poi hinterlegt ist.
    Ich muss sagen sie sind sehr genau und haben mich auch schon oefters davor bewahrt geblitzt zu werden. Vorallem wenn ich in einer fremden Gegend unterwegs bin. Ich moechte nicht mehr darauf verzichten.
    M.f.G.
  • 1. Navigiere ich mit dem Handy und das darf man ja eigentlich nicht mehr.
    Zumindest nach einem zuletzt gefällten Urteil, gilt auch das als telefonieren.

    2. Sollte mich jemand anhelten entnehme ich im Zweifel die SD-Karte und breche sie durch. Sie 10 Euro sind zu verkraften.
  • xvision schrieb:

    1. Navigiere ich mit dem Handy und das darf man ja eigentlich nicht mehr.
    Zumindest nach einem zuletzt gefällten Urteil, gilt auch das als telefonieren.

    2. 10 Euro sind zu verkraften.


    wie darf man das verstehen...navi mit telefon ist nicht erlaubt...
    wenn ich das tel in einer halterung fest im auto habe und es mir den weg anzeigt/sagt, dann soll das nicht mehr gehen?
    das freisprechen mit dem telefon ist doch aber noch erlaubt, oder?
  • Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Radarwarner (egal ob es nun wirklich Radarwarner oder POI-Warner sind) sind sowieso verboten. Navi im Telefon ist an sich kein Problem (ohne POI-Warner natürlich), nur darf man es dann während der Fahrt nicht bedienen, da es mittlerweile Urteile gibt, nach denen das als "in der Hand halten" gilt. Verboten ist aber nicht nur das Telefonieren mit dem Handy, sondern schon das Benutzen. Und somit gibt's dann die 40 Euro plus den 1 Punkt.

    Das das Telefonieren mit irgendwelchen Kabel-Headsets auch nicht unbedingt sicherer ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt und hilft einem nicht, wenn man mit dem Handy in der Hand erwischt wird.