Computer - Ruhezustand

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Computer - Ruhezustand

    Hallo liebe FSB-User,

    ich weis, dass das Thema nur bedingt mit der Hardware zu tun hat, und auch kein richtiges Problem ist, aber ich wusst nicht, wo ich den Thread sonst eröffnen sollte.
    Und zwar wllt ich wissen, ob ein Laptop im Ruhezustand strom verbraucht, und ob es sicher ist ihn in diesem zustand (auch lngere und "wackeligere") strecken zu transportieren, ohne das dabei daten verloren gehen.
  • Zur der ersten Frage, ja er Verbraucht auch im Ruhemodus Strom.
    Was verstehst du denn unter längere und Wackligere Strecken?
    Kommt halt drauf an wie lange dein Akku hält, aber du solltest schon auch den Laptop im Auto mitnehmen können.
    Das sollte die Festplatte schon aushalten.
  • Im Ruhezustand wird der jetzige Zustand des Laptops auf der Festplatte gespeichert und das Laptop geht vollständig aus. Kannst sogar den Akku rausnehmen.

    Wenn du es wieder an machst, dann wird der Zustand wiederhergestellt und du kannst weiter arbeiten.
  • Alles was du auf dem PC machst, wird im RAM gespeichert und gelesen... sobald der PC ausgemacht wird, ist der RAM leer.

    Der Ruhezustand speichert aber alles aus dem RAM auf die Festplatte und schaltet den PC komplett aus. Wenn du den PC wieder einschaltest, dann wird alles von der Festplatte wieder in den RAM geladen und du kannst weiter arbeiten.
  • Im Ruhezustand verbraucht ein Rechner auch Strom (wie sollte er denn sonst auch wissen, dass du eine Taste drückst damit er wieder hochfährt), aber nur ein Bruchteil von dem, was er normal braucht. (ich meine zu wissen das es 3-10 Watt sind).

    Und sicher zu transportieren ist ein Rechner nur wenn er komplett aus ist.
  • IT.Freak schrieb:

    Im Ruhezustand ist er genau so aus, als ob er Heruntergefahren wär.


    IT-Freak hat recht der Rechner ist aus
    Ich nutze den Ruhezustand immer, da mann nach dem Ausschalten und neu Starten sofort dort weiter machen kann wo man aufgehört hat

    Im Ruhezustand verbraucht ein Rechner auch Strom


    Das ist falsch nur im Standby verbraucht der Rechner Strom.
  • Genau... Generale versteht mich =)

    Ich mach das nämlich auch immer mit dem PC und Notebook so. Und immer wenn der Akku im Notekook verreckt, dann geht er automatisch in den Ruhezustand und ich kann später weiter arbeiten^^


    Ach ja... noch eins... bei mir kommt es auf die 55sek mehr an!
  • Ich benutze nur den Ruhezustand und wie schon gesagt, der Rechner ist dann völlig aus. Die Wiederinbetriebnahme ist deutlich schneller als beim Hochfahren, nicht nur 5 Sekunden.

    Herunterfahren tue ich nur, wenn es unbedingt notwendig ist, z.B. wenn es die Installation bzw. Deinstallation von Software erfordert. Das ist aber seit XP recht selten geworden. Meistens dann, wenn System-Treiber installiert oder aktualisiert werden müssen.
  • So ihr meint also im Ruhezustand braucht das Teil keinen Strom. :rolleyes:
    Selbst Heruntergefahren verbrauchen manche Kisten noch Strom (Stichwort: Abschaltbare Steckdosenleiste)

    Dann möchte ich nun auch mal erklärt haben,
    a) wie die Kiste es dann merkt, wenn man eine Taste drückt damit der PC wieder hochfährt ;)
    Kleines Kraftwerk in der Tastatur wa :D

    und

    b) Was bitte der Unterschied zwischen Ruhezustand und Standby sein soll.
    In meinem Windows gibts nämlich nur eine Auswahlmöglichkeit, die da wäre Energie Sparen ;)
  • Dann werde ich auch noch erklären^^

    @ Crackspider:

    b) Was bitte der Unterschied zwischen Ruhezustand und Standby sein soll.
    In meinem Windows gibts nämlich nur eine Auswahlmöglichkeit, die da wäre Energie Sparen


    Du hast vermutlich Windows Vista, dort heißt es Energie sparen bei Windows XP heißt es Standby.

    Was meinst du mit Unterschied zwischen Ruhezustand und Standby? Standby ist das, wenn man den Computer durch drücken einer Taste wieder erwecken kann und er innerhalb 2 Sekunden wieder läuft.

    Ruhezustand ist, wenn der RAM auf die Festplatte gespeichert wird und man die Sitzung wieder aufnehmen kann, allerdings Verbraucht er im Ruhezustand soviel Strom wie wenn man ihn normal herrunterfährt, im Standby allerdings deutlich mehr.

    Und natürlich verbraucht der Computer auch im Ruhezustand Strom allerdings nur ganz wenig wie ja schon gesagt wurde.

    Wenn man ein schlechtes Netzteil im Rechner hat kann der Verbrauch selbst bei ausgeschalteten Rechner relativ hoch sein, bei hochwertigen Netzteilen ist der Verbrauch sehr gering.

    Wie Crackspider schon gesagt hat, sollte man daher eine Steckdosenleiste mit ein/aus Schalter dazwischen schalten und diese immer ausschalten wenn der Rechner nicht laüft.
  • @Crackspider

    Zu a)
    Im Ruhezustand kannst du auf der Tastatur rumhämmern, wie du willst. Der Computer wird nicht reagieren. Das verwechselst du mit Standby. Aus dem Ruhezustand kannst du den Rechner nur mit der Power-Taste erwecken. Da liegt tatsächlich Spannung an, allerdings fließt dabei nur ein ein vernachlässigbar geringer Strom.

    zu b)
    Zwischen Ruhezustand und Standby besteht ein himmelweiter Unterschied. Das wurde hier auch schon gesagt. Ich wiedehole es noch einmal:
    Im Standby bleibt der RAM unter Strom, um den Speicherinhalt zu erhalten. Der Bus ist ebenfalls aktiv, da er ständig periphere Geräte (z.B. Maus, Tastatur) abfragt, ob da nicht etwa Jemand eine Taste gedrückt hat oder die Maus bewegt hat.

    Im Standby darf der Rechner nicht von der Stromquelle getrennt werden, da sonst alle Speicherinformation verloren gehen und der Rechner muß normal hochgefahren werden.
    Im Ruhezustand ist es völlig egal, ob der Rechner an der Stromquelle hängt oder nicht. Alle Informationen aus dem RAM werden in der Datei "hiberfil.sys" gespeichert. Diese Datei ist genauso groß wie der physikalische RAM. Beim Einschalten des Rechners wird lediglich der Inhalt dieser Datei in den RAM eingelesen und fertig. Das geht deutlich schneller als Hochfahren.
    Der Ruhezustand muß in den Energieoptionen aktiviert sein, sonst ist er nicht verfügbar (kein Button).

    EDIT
    Tja, da war Jemand schneller
  • Der Ruhezustand muß in den Energieoptionen aktiviert sein, sonst ist er nicht verfügbar (kein Button).


    doch es geht trozdem...
    bei xp:

    wenn man den PC ausschalten will und die Drei möglichkeiten sieht ("Stand By" "neustart" oder "Herunterfahren") muss man glaub ich die umschalt taste drücken und dadurch wird der Stand By button zum Ruhezustand Button

    bei vista geht man einfach auf start, den kleinen pfeil rechts unten und dort kann man alles auswählen

    @all thx für eure antworten
  • RollinRoll schrieb:

    doch es geht trozdem...


    Nein, eben nicht!

    Deaktiviere spaßeshalber mal in Systemsteuerung ->Energieoptionen ->Reiter "Ruhezustand" den Ruhezustand (Häkchen weg).

    Danach wirst du den Button "Ruhezustand" vergeblich suchen.

    Das bezieht sich auf XP, Vista kenne ich noch nicht.
  • RollinRoll schrieb:


    wenn man den PC ausschalten will und die Drei möglichkeiten sieht ("Stand By" "neustart" oder "Herunterfahren") muss man glaub ich die umschalt taste drücken und dadurch wird der Stand By button zum Ruhezustand Button


    es geht auch einfacher: freesoft-board.to/f17/ruhezust…tton-unter-xp-329069.html


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!