Wildschweine in Berlin

  • geschlossen
  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wildschweine in Berlin

    Hallo zusammen,

    habe gestern zum wiederholten mal einen Beitrag gesehen über die Wildschweinplage in Berlin.
    Da laufen die Wildschweine durch die Straßen, verwüsten Grünanlagen und Gärten und werden zur Gefahr für die Menschen.
    Kindergartenkinder können nicht auf ihrem Spielplatz spielen und Taxifahrer bringen ihre Fahrgäste auch nicht mehr in jeden Stadtteil.

    Warum werden die Wildschweine nicht zum Abschuß freigegeben? In anderen Bundesländern, wo die Wildschweine Schaden in der Landwirtschaft anrichten, werden sie doch auch reduziert.
    Und in Berlin sind ja Menschen in Gefahr. Ich kann das nicht verstehen. :confused:

    Es finden sich sicher auch genügend Metzger und Restaurants, die diese Wildspezialitäten gerne anbieten würden.

    Was sagt ihr zu dem Thema und sind jemandem von euch schon mal Wildschweine in Berlin über den Weg gelaufen?


    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Huch - na wenn die jetzt in Berlin sind, haben wir hier im Spessart ja vielleicht mal ein paar weniger.. ;)
    Nee, im Ernst, ich hatte bis jetzt noch nix davon gehört oder gelesen und hab gerade mal "gegoogelt" (gibt's das Wort eigentlich?) - da stand auf der Seite eines renommierten deutschen Wochenmagazins (das mit dem Himmelskörper auf rotem Grund), dass die durchaus geschossen werden sollen und dürfen, es gibt dafür zuständige Jäger und Behörden. Das Problem ist vielmehr, dass viele tierliebende Mitmenschen die erwähnten Jäger tätlich angegriffen haben und nun Riesendiskussionen im Gange sind zwischen Behörden, Tierschützern und wildschweingeplagten Anwohnern. Das wiederum ist dann ein Problem, das wir wohl hier nicht lösen werden...
    Aus meiner (gelebten) Erfahrung verstehe ich das Ganze allerdings nicht so ganz - hier ist es selbstverständlich, dass es Jäger gibt, die für die Erhaltung des Wildbestands und des natürlichen Gleichgewichtes sorgen - vielleicht liegt es aber wirklich daran, dass die "Schwarzkittel" hier "zu Hause" sind und wir nur die "Zugereisten" :D
    Übrigens: Ich liebe Wildschweine - sowohl in der freien Natur als auch ab und zu mal auf dem Teller...
  • Buswusel schrieb:


    Warum werden die Wildschweine nicht zum Abschuß freigegeben?
    :



    Das Problem ist wie sokratesse schon schrieb, der tierliebende Nachbar. Ansonsten kann man nicht einfach in der Gegend rumballern, so ein Geschoss fliegt seehhhrr weit.
    Ich war letztens bei einen Unfall, da hat die Polizei 13 Schuß gebraucht, um das Tier zu erlösen. Bevor wieder Sprüche kommen, das Vieh war riesig und der zuständige Jäger nicht erreichbar.
  • Warum die Viecher nicht zum Abschuss freigegeben sind :D

    Sind sie doch :D

    Aber zum Einen wissen die Viecher, dass es in der Nähe von Wohngebieten und in Gärten prima Futter gibt,
    zum Anderen sind die Viecher schlau und in Wohngebieten auch nicht mal so eben zu töten.

    Ich habe in Korsika das zweifelhafte Vergnügen gehabt, vor einem angeschossenen Eber mich gerade noch auf einen Baum retten zu können.
    Die Wunden von den Keilerzähnen, die ich u.a auch bei korsischen Bekannten gesehen habe, wünsche ich übrigens auch niemandem.

    U.a. auch aus dem Grund findet unsere heroische Jägerschaft es auch ein wenig schwierig hier höhere Abschußraten zu erzielen.
    Die Viecher sind einfach zu blöd sich in Reih und Glied vor den Hochsitzen aufzustellen

    Ist wirklich 'ne Frechheit,
    aber außerdem wehren sich die Viecher auch noch,
    wenn man ihnen direkt an die Schwarte will.

    Wo sie doch so lecker schmecken *bg*

    lg
    muesli

    Ps.
    Übrigens vermehren sich die Viecher derzeit - auch wg. der warmen Winter - dermaßen schnell, dass viele hochgerechnete Bestände aus den letzten Jahren mit Sicherheit nicht mehr stimmen...auch weil sie ja zumeist nachts aktiv sind.
  • Hab da noch was gefunden :D

    « am: 22.05.2008, 18:38:14 »
    Zwei Autodiebe waren auf der Flucht. Einer konnte schnell gestellt werden, der andere wurde von einer Rotte Wildschweinen umzingelt und musste von der Polizei gerettet werden.

    Da haben sich die Borstentiere ja mal nützlich gemacht.

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Buswusel schrieb:

    ....Was sagt ihr zu dem Thema und sind jemandem von euch schon mal Wildschweine in Berlin über den Weg gelaufen?....


    Ich war lange nicht in Berlin , aber Wildschweine mit zwei Beinen laufen mir jeden Tag über den Weg.. :P

    Aber warum "Abschuss freigeben" ??? , wenn die Tiere aus der Natur die Gewalt über uns hätten, wären wir schon längst für den Abschuss freigegeben. ;) , würde es nicht reichen, wenn die Jäger mal auch am Abend ihren Hintern bewegen würden und die Tiere aus der Stadt zu vertreiben, anstatt willkürlich und aus Lust Begierde auf Hasenjagd oder auf Geweih Fang zu gehen.??

    Ich wohne auch nah an einem Wald , aber bei uns hat sich bisher kein Wildschwein verirrt , wird wohl in Berlin daran liegen, das sie ihr müll offen stehen haben.


    Gruß
    Resnu
  • Das Problem in Städten, anders als am Abend im Wald, ist, dass man kaum mal ein freies Schussfeld hat! Schließlich kann man in Wohngebieten nicht einfach mal so als Jäger rumballern.

    Zudem sind Wildschweine, wie schon muesli berichtet hat, sehr aggressiv und können erhebliche Verletzungen verursachen. Es wären also mal schlauere Maßnahmen notwendig, die Viecher in Städten zu bekämpfen und sie dort fernzuhalten. Aber wer weiß, dann kommen wieder die Tierschützer angerannt und meckern rum.
  • Vielleicht kann man die Schweinchen auch anders außer Gefecht setzen.

    Da sie ja soooo hungrig sind mal was in eine beliebte Mülltonne untermischen, etwas das müde macht, und dann einfangen und abtransportieren (vielleicht in einen Wildpark).
    Gibt doch sicher Mittel die geschmacks- und geruchsneutral sind und auch kein Tierschützer was dagegen haben kann.
    Darf natürlich nicht von einem Fremden untergemischt werden, da die schlauen Tiere das ja sofort merken würden.


    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln