Winterreifen /-räder bei Ebay kaufen/verkaufen?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Winterreifen /-räder bei Ebay kaufen/verkaufen?

    Hallo liebe Boarderer und Boarderinnen;-)

    Isch hätt da gerne ma e Problem... oder besser Frage:

    Hat Jemand schon mal Winterreifen, besser gesagt, Winterkompletträder bei ebay ersteigert? Kann man eigentlich "gefahrlos" gebrauchte Winterräder bei Ebey ersteigern? Ich habe mal gehört, neben der Profiltiefe wäre vor allem das Alter entscheident...

    ...was hat es denn damit auf sich, wie alt dürfen Wi-Reifen sein?

    Wieviel von der Haltbarkeit der Reifen macht eigentlich die Lagerung aus? Liegend ist schon klar aber sind in der Garage, wo es im Sommer schon mal weit über 30 Grad warm wird, gelagerten früher kaputt als im kühlen Keller gelagerte?

    Herzlichen Dank für euere Antworten

    Pauline
  • Hallo, pauline!
    Interessant ist mit Sicherheit dieser Artikel.
    Ich selber habe noch keine WR ersteigert, aber ein Freund. Und der war vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.
    Soweit ich weiß ist bei der Lagerung von WR nicht die Temperatur entscheidend, eher die Sonneneinstrahlung. Also wenn sie 5 Jahre auf ner spanischen Terasse gelegen habe, ist das vielleicht ein Qualitätskriterium, aber wesentlich wichtiger ist wohl die Behandlung in aufgezogenem Zustand. Wenn man mit nem Reifen ständig Bordsteine hochfährt, mit falschem Luftdruck fährt und sowas, kann das einen Reifen nachhaltig beschädigen.
    Wenn du die Chance hast, sieh dir die Reifen vorher an. Wenn sie an den Flanken porös sind, zu alt oder irgendwie schlecht aussehen, dann lass sie liegen.
    Persönlich würde ich nur Markenreifen ersteigern, keine Asia-Produkte. Die gibt es teilweise so billig, dass mir das Risiko zu groß wäre, da mit ungepflegten Gebrauchten rumzueiern. Ich rate nicht generell von koreanischen oder chinesischen Reifen ab, aber wenn der Geldbeutel nicht mehr zulässt, dann habe ich lieber gebrauchte Markenreifen als solche. Denn wenn so'n Reifen während der Fahrt platzt, nee danke. Und dann noch auf verschneiter Piste....
    Der ADAC macht übrigens regelmäßig Winterreifentests. Die sind im Internet verfügbar, da würde ich mich mal einlesen, was günstig und gut ist. und dann auch dem Gebracuhtmarkt umsehen.
    Viel Glück!
  • Bei Ebay habe ich noch keine Reifen gekauft. Aber bei Reifen.com und habe sie mir Versandkostenfrei nach Hause schicken lassen. Das Preis- Leistungsverhältnis hatte mich überzeugt. Hier kann man bei Neuen bzw. Runderneuerten bedenkenlos zuschlagen. Bei Gebrauchten wäre ich eher etwas zurückhaltender.
  • Hallo, pauline.
    Ich denke, da hat sich der Autor vertan. KW ist die Abkürzung für Kalenderwoche. Da Kalenderwoche auf englisch "calendar week" heißt, stimmt diese Info in Wikipedia augenscheinlich nicht.
    Gruß
  • Neureifen kannst Du bedenkenlos kaufen, von Runderneuerten lass lieber die Finger. Man weiss nie, wie der Vorbesitzer mit umgeganegn ist, auch wenn die Reifen (normalerweise) geröngt werden, aber alles sieht man nicht.
    Ich habe schon öfters zerfletterte Reifen gesehen, die als Runderneuerte verkauft wurden. Ich bin ja bei der fFw.

    Bei folgenden Merkmalen sollte man über eine Aussonderung nachdenken, Risse (mehrere bis viele), Verschleissgrenze (im Winter eigentlich schon 3mm) oder ab ca. 6 Jahre.

    Ich habe bis jetzt 4* Sommer und 2* Winter über das Internet geholt, meine Neuen hole ich mir diesmal auch wieder so. Man spart doch gewaltig Schotter.
  • Ganz lieben Dank für euere Tipps und Anregungen... ist ja eigentlich auch logisch, dass man sich um die Schuhe des Autos etwas mehr Gedanken macht...schließlich sind die Reifen ja die Verbindung zur Straße und wenn die nicht stimmt.... besser nicht dran denken, oder...
  • Ich habe einmal bei Reifendirekt bestellt und später einmal bei Ebay. Es waren jeweils Michelin Reifen 205er. Qualität war einwandfrei und die Reifen waren auch aktuell.
    Es soll aber auch bei einigen schwarzen Schafen Ware angeboten werden, die minderwertig ist und fürs Ausland gedacht ist - unter gleicher Produktbezeichnung! Habe ich jedenfalls mal gelesen.

    Trotzdem, ich bestelle wieder im Netz.
  • Hallo GeneSimmons,
    du hast natürlich Recht, an der Sicherheit sollte man nicht sparen...aber am Preis...das halte ich schon für legitim, oder?

    Leider ist es heute ja nicht mehr so, dass Einstandpreis + Kosten + Unternehmerlohn den Verkaufspreis ergeben, sondern der Preis, den der Markt hergibt...vielfach weit darüben, teils auch leider darunter...

    ... woher soll ein Kunde wissen, was ein fairer Preis ist...wenn ich den Preis bezahle, den der Händler haben will, zahle ja leider meist zu viel...

    ...ich finde, ein gutes Geschäft ist das, womit Käufer und Verkäufer zufrieden sind, oder?
  • Also ich hatte beim letzten Fahrzeug einen Platten durch eine Schraube. Und weil das Fahrzeug verkauft werden sollte, ich aber nicht noch 150 Euro für zwei neue Reifen ausgeben wollte, hab ich mich in Ebay nach dem selben Typ umgeschaut. Hab dann von einem Händler zwei Stück des selben Modells mit 4mm Profil für ~35 Euro mit Versand ersteigert (215/55 R16 91V). Die Angaben waren alle korrekt und meine Auto-Werkstatt hat die dann mit gewechselt. Hat nichts gekostet, weil ich den Chef gut kenne. (Ersatzrad ging nicht, weil es nur ein Notrad war).

    Soweit waren alle zufrieden. Auch der Käufer des Autos dann.

    Man sollte, bei Ebay, auf die Bewertung des Anbieters achten und ob alle Angaben, wie Herstellungsjahr (DOT-Angabe) vorhanden sind.


    // EDIT:
    Winterreifen würde ich aber eher nicht gebraucht kaufen, da mehr Profil auch mehr Sicherheit bedeutet.