Perverse Internet Roaming Gebühren - Und nun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Perverse Internet Roaming Gebühren - Und nun?

    Hi,

    ich war kürzlich in Dänemark und bin dort einige Male per GPRS im Internet gewesen. Zu Hause habe ich online die "Cost Control" aufgerufen (ePlus) und habe für Datenverbindungen einen Betrag von 23,- gesichtet.. nicht erfreulich, aber geht noch.

    Dann kam die SMS mit der Benachrichtigung über eine neue Rechnung.. und als ich die gesehen habe kam der Hammer! Die 23,- sind nur die Datenverbindungen im August... im Juli sind 63,- für Internet Roaming angefallen!

    In der Rechnung fällt auf, dass ganz häufig 511kb abgerechnet wurden. Ich befürchte, dass das eine MMS ist. Bei meinem Treo 650 (Palm) muss ich in den Einstellungen für's Netzwerk immer erstmal einen mms-Server auswählen, bevor ich MMS senden kann. Surfen kann ich dann nicht.. und umgekehrt. Als ich die MMS versenden wollte hatte ich ständig Netzwerkfehler. Ich befürchte, dass ich dann den Surf-Server eingestgellt hatte und das Telefon im Hintergrund permanent versucht hat die MMS zu verschicken.

    Ich habe der Rechnung nun widersprochen. ePlus überprüft das nochmal; die Rechnung müsse ich aber zahlen.

    1. Habt Ihr ne Ahnung ob ich der Teilforderung widersprechen kann, so dass ich nur den ePlus-Anteil bezahle und den Rest mit den dänischen Anbietern direkt abkläre?
    2. Das Telefon inkl. Netzkonfiguration etc. stammt komplett von ePlus.. seht Ihr eine stichhaltige Argumentationsmöglichkeit in dem Sinne, dass ich mich der Verantwortung für so ein etwaiges MMS-Geschick entziehen kann? Es kamen ja nicht mal mehr Fehlermeldungen....
    3. Habt Ihr in diesem Zusammenhang weitere Informationen? Viell. Urteile oder ähnliches? Erfahrungen? Zum Thema Roaming findet man viel.. aber wenig wenn es dabei um Internetkosten geht und noch weniger wenn es um einen Einspruch geht.
    4. Ich habe gelesen, dass im Ausland vom ausländischen Anbieter eine SMS mit einer rudimentären Tarif-Info gesendet werden muss. Sowas habe ich auch erhalten mit Angabe einer Nummer unter der ich weitere Infos erhalten könnte.. leider stand nicht dabei was mich das kostet wenn ich die angegeben Nummer anrufe. Und es war auch nicht ersichtlich von welchem Anbieter diese SMS kam.. immerhin habe ich mich scheinbar bei drei verschiedenen Anbieter eingeloggt während ich in DK war. Seht Ihr Möglichkeiten die Rechnung auf Basis dieser doch recht mangelhaften SMS (keine Anbieter-Kennzeichnung etc.) anzufechten?


    Zu 3.: Ich hab vor einger Zeit mal so ne Hotline auf 0900-Basis in Anspruch genommen.. das ist ja auch ein Drittanbieter, deren Forderung dann über meine Telefonrechnung abgerechnet wird. Zufällig ergab es sich, dass die Lastschrift der Arcor-Rechnung nicht gedeckt war (*hihi*)... Ich habe dann direkt von dem 0900-Dienstleister eine Rechnung zugestellt bekommen. Auf gut deutsch: Wenn die Forderung nicht über die "normale" Telefon-Rechnung beglichen wird, wird direkt abgerechnet und das normale Telefon-Unternehmen (bspw. Arcor) ist raus.... aber wie ist das bei Handy-Verträgen?

    Na gut.. im Großen und Ganzen wäre ich Euch einfach über ein paar Tipps dankbar. Viell. hat der eine oder andere ja eine Idee was man da machen könnte...
  • Du solltest auf jeden Fall zuerst alles komplett, aber unter Vorbehalt und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, bezahlen.

    Dann kannst Du reklamieren, diskutieren und zurückfordern. Ansonsten hagelt es Mahnungen, Mahngebühren und Verzugszinsen. Schlimmstenfalls wird für die aussenstehende Rechnung ein Inkasso oder gar ein Anwalt eingeschaltet, die dann weitere Kosten produzieren.
  • Im Urlaub solltest du immer ne ausländische Karte benutzen... ist oft nicht teuer und bietet mehr möglichkeiten als ne deutsche Karte hier.

    In Polen hab ich immer zwei Karten. Eine ist zum Telefonieren und SMSen... und die andere ist zum Surfen... das kostet dann umgerechnet nichmal 1 Cent pro 100kb.


    Nun zu deinem Problem... einfach nicht zahlen kannst du machen... die tun dir bei 63 € eigentlich nix. Nur ein Vertrag oder sogar nur ne PrePaid Karte kannst du dann bei denen vergessen.

    Mein Onkel hatte mal ne T-Mobile Vertragsrechnung von 100€... er hat die nicht bezahlt und T-Mobile hat ihm das Handy gesperrt... das war vor ca 6 Jahren... und bis heute kriegt er nix mehr von denen^^

    Also wenn dir was an ePlus liegt, dann geh mal zu den hin und guck was sich machen lässt... manchmal verhandeln die noch. Ansonsten zahl und fertig ;)