Software für eigenen ftp-server

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Software für eigenen ftp-server

    hallo leute,

    nachdem ich durch einen beinanbruch ans haus gefesselt bin und nicht autofahren kann, ich aber trotzdem kumpels mal dies und das zukommen lassen will, habe ich mir überlegt, ob ich nicht einen eigenen ftp-server aufmachen könnte.

    der soll nur vorübergehend laufen, bis die sich die sachen gesaugt haben

    kann mir da jemand sagen, ob und welche software es dafür gibt bzw. was ich beim einrichten beachten muss?

    tschau,
    thor
  • serv-u ist auch mein favorit, läuft einfach super, wenn man es richtig konfiguriert hat. außerdem hat serv-u viel mehr funktionen als die konkurrenzprodukte... naja und für diedynamische ip kannste dir ja nen kostenlosen dienst aussuchen. also ich nutze dyns.net und hatte bisher noch keine probleme
  • 'Hi

    also ich find am Bulletproof schlecht, das man
    immer nur eine Partiton pro Account freigeben kann;

    ich hab da schon einige einst. probiert.. links erstellt bzw. verknüpfungen und hin und her geeiert aber hat nix gebracht

    entweder bin ich zu blöd oder des ist n bug.. ka
    hat das schon mal jemand hin bekommen?

    aber einfach zu installieren und zu benutzen ist er schon..

    denn hab ich noch no-ip.com und bin sehr zu frieden damit

    Greez Doc
  • auch wenn hier fast alle von bulletptoof schwärmen, ich finde serv-u einfach komfortabler ... und für dynamic ip dann einfach dyns.net. schon haste nen kompletten ftp für lau.
  • hab auch g6 bzw. bltprof
    und als dienst um die ip immer auf miene server umzuleiten nehm ich :
    www.dnip.net, musss sagen des updatetool is cool da kann man nix einstellen was unnoetig wäre :)
    weil mit www.ods.org hat des bei mir net so wirklich gefunzt, hat immer 3 min gedauert bis die ip geupdatete war!

    @Dr.Doom
    also bei mir geht des, ich hab ein verzeichniss wo ich lauter verknuepfungen drin hab auf verzeichnisse und partitionen und dann sag ich halt noch welche rechte die group haben soll!
    musst nur einstellen uner link (glaub ich) das win "*.ink" files auch klar gehen als verweise.
  • Ich nutze ....

    HY ,

    also ich nutze das FTP prog Cute FTP dasgehtbis jetzt ganz gut

    ist einfach und stabil wie ich die erfahrung gemacht habe .

    Finden tut man es übrall und wie man es zum laufen bekommt

    ( crack ) ist auch bekannt und einfach zu finden .

    MFG ;)

    euer treuer :)
  • ich kann dir ebenfalls G6 empfehlen weils sehr leicht zu konfigurirern ist und da auch alles sehr gut erklärt ist ! Selbst für einen newbie sidn die einstellungen mit g6 ein kinder spiel bei mir war es so ich hatte keine ahung davon habs davor mit serv-u probiert fands net so doll !

    cya und viel spass mit dienem ftp
  • Benutze auch den BulletproofFTP-Server. ISt ein super Programm bis auf den hier schon erwähnten fehler das man einem User nur eine Partition freigeben kann.
    Sonst ist das super. Man kann Up/download begrenzen, quota einstellen, passwöreter ablaufen lassen, einfach alles was man braucht :D

    Für die IP-Aktualisierung benutz ich dyn.ee die sind nicht schlecht.
    Einziges Manko ist das ich ab und zu keine Verbindung bekomme um die IP zu updaten. Passiert aber nur 1-2 Mal im Monat. Vielleicht liegts auch an mir :confused:
  • FTP-Server hinter einem Router

    Hi auch,

    wer hat denn Erfahrungen mit dem Thema hinter einem Router?
    Ich setze auch DNS2Go und GuildFTPd ein und bin eigentlich sehr happy damit.
    Nur nun will ich das ganze in Verbindung mit meinem DSL-Router (Allied Telesyn SoHo 4Ports) betreiben, bin aber nicht in der Lage die ISP-IP Adresse an meine Workstation weiterzuleiten so dass DNS2Go die richtige IP bekommt.

    Wer weiss Rat???

    Danke für eure Hilfe :bing:

    Pangamot
  • hi,

    ich benutz das Teil von Dyn.ee und funtz auch hinter dem router ... geht wahrscheinlich mit DNS2Go auch ....

    du musst beim Router 2 Ports forwarden ... müsstest dafür geeignete Dialoge bei der Routekonfiguration finden ....

    du leitest den Port 20 und 21 (beide TCP) auf deine FTP-Server-IP um .... sprich alle Port 20/21-Anfragen, die an deinen Router ankommen, müssen auf an den internen Rechner mit der IP z.b 192.168.100.5 weitergeleitet werden ..
  • @ pengamot
    ich benutze das Tool DeeEnEs, funktioniert einwandfrei mit der ip weil er die ip nicht innerhalb des netzwerkes checkt man kann einstellen das er die ip webbasierend erkennt ;) dann hast du auch die richtige ip..

    So Long
    TheBeast2k
  • Danke für das Tool, die IP bekommt er nun auch, aber ich bin anscheinend zu blöd meinen Router dazu zu kriegen dass er die Anfrage von aussen auch an den PC weiterleitet.
    Denn sobald ich die IP eingeben bzw. die URL lande ich entweder bei meiner Routerkonfig ( sofern extern enabled) oder es tut sich nix.
    Die externe Routerverwaltung geht halt auf Port 80, so wie der http-Request auch, auch in meinem Apache Webserver habe ich Port 80 eingerichtet.
    Wenn ich die lokale IP als DMZ einrichte nutzts auch nix, genauso wie das einrichten virtueller Server für HTTP (80) und FTP (21).

    ...

    muss weinen ...

    Falls du mir da helfen könntest wär spitze!!!

    Danke,

    Pangamot
  • ALSO...

    eigentlich geht nun der Webserver sowie der FTP-Server hinter dem Router.
    Über die IP kann ich auch von überall darauf zugreifen, auch per URL gehts von allen PCs mit DFÜ-Einwahl.
    Versuche ich allerdings von einem PC der hinter einem Router arbeitet die URL zu erreichen gehts nicht, dann nur per IP.

    Interessant daran war vor allem dass T-Online (wie gesagt das war von einem PC eines anderen Standorts hinter Router) beim Commandline Befehl nslookup die richtige IP geliefert hat, hingegen wenn ich die URL pingen wollte eine IP die bereits 5 Stunden alt war zurückkam.

    Wahrscheinlich lag dass allerdings auch an der TTL des ebenfalls eingesetzen Win2000 Proxyservers. Der Cache desselben hat anscheinend ein gutes Gedächtnis.

    Jedenfalls geht es nun wie gesagt von "fast" allen Standorten per URL.

    Trotzdem danke für eure Hilfe, ich bin nun doch recht schlau geworden beim "nicht aufgeben".

    Ich habe auch beim Router ein paar dynamische IPs zum forwarden freigegeben, die gleichen die ich auch im FTP-Server als Adressbereich festgelegt hab, ohne gings auch nicht, usw...

    Also dann, danke und bis zum nächsten Problem :)

    pangamot

    P.S.: im Einsatz befinden sich G6FTP (oder so) und DynDNS mit DeeEnS hinter einem Allied Telesyn Soho Router mit T-Dsl