Kre-Alkalyn erfahrungen`?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kre-Alkalyn erfahrungen`?

    heyyy leute ich trainiere schon seit 1 jahr =)

    jetzt habe ich mir diese kre-alkalyn kapseln gehollt und nehme sie auch aber ich spüre keinen unterschied !?

    HAt jemand schon damit erfahrungen gemacht?

    gruß
  • Creatin ist zwar jetzt nicht so dramatisch gefährlich, aber wenn ich mir dein Geburtsjahr anschaue wird mir leicht schwindlich. Lass lieber die Finger davon, Creatin sorgt zwar für Wassereinlagerungen im Muskel und einer geringfügig gesteigerten Ausdauer, aber das ist es nicht wert!
  • also ich betreibe seit 5 jahren bb und ich kann dir nur sagen rein damit es ist gut es spricht nichts dagegen es vonm anfang an zu benutzen. man kann es nach neusten studien auch problemlos durchnehmen also jahre lang ohne diese komischen ein monat on 2 off schemen und was es nicht alles gibt..... und crealkylen ist wirklch super um die gleiche menge normales krea in den muskel zu bekommen müssteste 15 gram zu drin nehmen vorausgesetzt du hast die guten megacaps von olimp ;) auserdem haste beim alkylen keine der normalen nw die du beim crea hast desweiteren sind die wassereinlagerungen gut weil sie die gelenke schützen. usw auf jeden fall is es gut benutze es immer vor dem training an trainingsfreien tagen 20 gramm normales crea ;)
    eine beziehung ist nichts anderes als ein gefängnis für unsere hormonellen triebe!!!

    "PLEASURE AND PAIN, THEY ARE NOT OPPOSITES,THEY'RE NEIGHBORS SEPERATED BY A THIN LINE AND BY A SPLIT SECOND"--SYLVESTER STALLONE--
  • Mahlzeit!
    Über das Für und Wider von Kre-Alkalyn hatten wir schon ne relativ umfangreiche Diskussion HIER.
    Dort findest du auch Auszüge aus wissenschaftlichen Studien mit Quellennachweisen. Also fundiertes Wissen, im Gegensatz zu Behauptungen.
    Sollten nach dieser Lektüre noch Fragen offen sein, frag.
    Gruß
  • schau mal auf der seite von menshealth.de. Ich kann übrigens auch das Magazin nur empfehlen. Dort findest du viele Infos. Im übrigen gibt es im Internet viele Biligangebote zu dem Thema. Hier sollte man allerdings nicht sparen. Ich habe mein Kreatin bisher immer von der Deutschen Degussa AG gekauft. Bei den meisten Aisatischen Herstellern wird auf den gleichen Produktionslinien auch gerne mal Anabolika produziert. Spuren davon sind wohl schon im Kreatin gelandet.

    Die Pause würde ich übrigens auch einhalten. Kreatin wird über die Nieren verarbeitet. Das erhöhte Arbeitspensum sollte man seinen Organen nicht dauerhaft zumuten.
    Dazu hab ich jetzt keine Studien. Das ist nu das was ich damals in Erfahrung bringen konnte. Aber ich würde lieber auf Nummer sicher gehen.

    Einen positiven Effekt auf die Trainingsintensität konnte ich übrigens durchaus feststellen! Es gibt aber wohl auch einen kleinen Prozentsatz von Leuten die nicht darauf ansprechen.

    Nach meiner Erfahrungs kannst du übrigens die "ladephase " weglassen. Das scheint Geldmacherei zu sein.

    VG
  • trainiere seit nun 4 jahren... normales kreatin ist völlig überholt... zuviele nebenwirkungen, aufladephase, magenbeschwerden, umwandlung in kreatinin etc.... hol dir lieber die neuen ethyl-ester etc. formen oder doppelt gepuffertes kreatin.... ein sehr gutes produkt ist Superpump 250 von Gaspari Nutrition
  • Also ich bin auch mit Kre-Alkalyn sehr zufrieden.
    Spüren an sich kann man es nicht, Du bemerkst aber nach ein paar Tagen, wenn die Speicher voll sind, das das Training ausdauernder läuft und mehr Pump da ist.

    Ich werde demnächst alternativ mal die Flüssigvariante probieren, da mir diese ekligen Caps doch ne Nr. zu groß sind. Bin ja keine Frau. :löl:
  • @ClimaxFly

    ClimaxFly schrieb:

    trainiere seit nun 4 jahren... normales kreatin ist völlig überholt...
    Sagt wer?

    ClimaxFly schrieb:

    zuviele nebenwirkungen,
    Welche denn?

    ClimaxFly schrieb:

    aufladephase,
    Ist nicht notwendig, kann man weglassen.

    ClimaxFly schrieb:

    magenbeschwerden,
    Nur bei nicht vollständiger Lösung des kristallinen Kreatins im Lösungsmedium. Wenn das Kreatin vollständig in Lösung ist, gibt es keine Verdauungsbeschwerden.

    ClimaxFly schrieb:

    umwandlung in kreatinin
    Vernachlässigbar gering: Zitat meine Diplomarbeit: "Zur Behauptung, normales Creatinmonohydrat zerfalle innerhalb von kürzester Zeit zu 100% in Creatinin ist eine bereits genannte Studie von Schedel et al hinzuzuziehen. Aus dieser Studie geht hervor, dass der Zerfall von Creatin in Creatinin innerhalb der ersten sechs Stunden nach Einnahme als„vernachlässigbar gering“ einzustufen sind. Bei selber Studie wurde auch eine Serumkonversion von Creatin zu Creatinin von lediglich 13% festgestellt [Schedel et al., 1990]."

    ClimaxFly schrieb:

    etc.... hol dir lieber die neuen ethyl-ester etc. formen oder doppelt gepuffertes kreatin.
    Ja. Gepuffert. Und mit was? Mit Backsoda. Zitat meine Diplomarbeit: "Laut eigener Aussage des Patentinhabers Jeffrey Golini besteht Kre-Alkalyn (also gepuffertes Monohydrat) aus einer simplen Mischung von Creatinmonohydrat und Natriumcarbonat (Backsoda), sowie Magnesiumglycerophosphat und Aromen. Diese Ingredienzien werden miteinander vermengt und in Gelatinekapseln abgefüllt. Da die Kapseln sich im Magen auflösen, kommt das basische Gemisch mit einem angegebenen pH-Wert zwischen 7 und 14 dort mit dem sauren Magenmillieu zusammen. Magensäure hat einen pH-Wert von etwa 2. Der Autor geht davon aus, dass aufgrund des ständigen Vorhandenseins von saurem Sekret im Magen die laut Dosierungsanleitung empfohlene Menge von 2 Kapseln (entspricht laut Herstellerangaben der höchstdosierten Kapselversion 1250mg pro Kapsel, also rund 2,5g) sich bei Berührung mit dem sauren Mageninhalt aufgrund von Neutralisationsentalpie neutralisieren werden, wobei dann die selbe Situation entstehen würde, als hätte der Konsument reines Creatinmonohydrat konsumiert. "

    Soviel dazu.
  • Halycon, danke fuer deine interessanten ausfuehrungen.
    habe selbst vor 3-4jahren ueber einen zeitraum von ca. 8wochen monohydrath konsumiert und kann soweit nichts schlechtes berichten. leistungszuwachs war deutlich spuerbar. und der grossteil des kraftzuwachses konnte auch nach ende der einnahmen bewahrt werden. werde es bei gelegenheit auf jeden fall nochmal nehmen.

    Wilson666
    -------------------
    --==keep it up==--
  • Hey Leute!
    Ich habe ~10Jahre Leistungssport betrieben und möchte nur mal am Rande drauf hinweisen, dass es zur positiven Wirkung von Kreatin keinerlei fundierter wissenschaftliche Nachweise gibt!
    Bis jetzt wurde nur nachgewiesen, dass es die NIEREN SCHÄDIGT! Langzeiteffekte sind nicht zu erwarten! Die Wassereinlagerungen in den Muskeln führen nicht zu mehr Kraft, sondern nur zu Volumen!
    ==>> FINGER WEG VON JEDER FORM DER LEGALEN ODER ILLEGALEN AUFBAUMITTEL!

    Bleibt gesund und respektiert euren Körper!
    phang
    [FONT="Arial Black"]verbringe die zeit nicht mit der suche nach hindernissen; vielleicht ist keines da.
    [SIZE="1"]franz kafka[/SIZE][/FONT]
  • Das stimmt nicht!
    Hier eine Auswahl der wissenschaftlichen Quellen, die ich auch in meiner Diplomarbeit über die bestätigte Wirkung von supplementiertem Kreatin verwendet habe:

    Robinson et al.: Role of submaximal exercise in promoting creatine and glycogen accumulation in human skelletal muscle, in: Journal of Applied Physiology 87 (1999)

    Schedel et al.: Acute creatine loading enhances human growth hormone secretion, in: Journal of Sports Medicine and Physical Fitness 40 (2000)

    Schedel et al: Acute creatine ingestion in human: Consequences on serum creatine and creatinine concentrations , in: Life Science 65 (1999)

    Speer et al.: Creatine transporters: a reappraisal, in: Molecular Cell Biochemistry, Jan-Feb. 2004

    Van Loon et al.: Creatine supplementation increases glucogen storage but not GLUT-4 expres-sion in human skeletal muscle, in: Clinical Science London 106 (2004)

    Vanakosky et al.: Creatine and caffeine in anaerobic and aerobic exercise: Effects on physical performance and pharmacokinetic considerations, in: International Journal of Clinical Pharma-cology and Therapeutics 36, 1998

    Vandenberghe, K.: Long-term creatine intake is beneficial to muscle performance during resis-tance training, in: Journal of Applied Pysiology 83 (1997)

    Nebenbei gesagt ist Kreatin eies der ältesten und best erforschten Supplemente überhaupt.
    Ich weiß nicht, woher du deine Informationen hast, aber vielleicht solltest du deine Quellen überprüfen.
    Oder nenne einfach Studien über die BESTÄTIGTE UNWIRKSAMKEIT von supplementiertem Kreatinmonohydrat.

    Gruß, Halycon