Stehe zwischen den stühlen

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stehe zwischen den stühlen

    Hi Leute.

    Ich möchte vorweg kurz erwähnen das es um zwei meiner besten Freunde und eine gute Freundin von mir geht.

    Das ganze Problem hat seinen Ursprung eig schon vor ca 2 Jahren, als die oben genannte Freundin in unsere Clique kam und sich einer meiner besten Freunde direkt in sie verliebte. Nach ca 2 Monaten waren die beiden dann auch ein zusammen und Anfangs sehr glücklich, doch nach einigen Wochen stellt ich immer mehr fest das irgendwas mit ihr nicht stimmte und sie zurückhaltender wurde. Ich ahnte schon was passieren würde und so kam es dann auch , sie machte mit ihm Schluss ohne ihm einen wirklichen Grund dafür zu nennen. Eigendlich würde man sagen "okay dann war es halt nicht die richtige" und sucht sich die nächste, aber bei ihm war das anders. Von Tag zu Tag ging es ihm schlechter und schließlich belastete ihn diese Situation so stark das er körperlich krank wurde. Als er merkte das er am Boden war und es ihm eigendlich nicht mehr schlechter gehen konnte, nahm er Ärztliche Hilfe in Anspruch und bekam das Problem soweit in den Griff.
    Er konnte wieder auf unsere Partys kommen wo sie natürlich auch war und es machte ihm anscheinend nichts aus (dachte ich jedenfalls)
    Doch vor ca 2 Wochen war wieder eine dieser besagten Partys und an dieser Stelle kommt auch mein zweiter bester Freund ins Spiel. Dieser war auch auf der Party ... um es möglichst kurz und einfach zu fassen ... mein zweiter bester Freund und die Freundin verschwanden zusammen und jeder wusste was Sache war ... einen Tag später waren sie zusammen. Seit diesem Tag geht es wieder bergab und ich kann mir das nicht einfach mit ansehen wie es ihm wieder so schlecht geht und das möchte ich auch nicht . Meine beiden besten Freunde sind untereinander auch sehr gut befreundet .

    Leute was soll ich tun? Mir liegt an beiden sehr viel .. aber ich kann meinem (zweiten) besten Freund ja schlecht verbieten das er mit ihr zusammen ist. Wie kann ich meinem (ersten) besten Freund helfen?

    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben, möglicherweise war ja jemand von euch schon in soeiner Situation.

    Danke

    mfg
  • Klar kannst du deinem zweiten besten Freund nicht verbieten mit ihr zusammen zu sein, aber du solltest mit ihm klären, dass du jetzt deinem ersten besten Freund sehr stark zur Seite stehst, weil es ihm sehr schlecht geht. Das sollte dein zweiter bester Freund ja auch einsehen.
    Lass die beiden in ihrem Glück.

    Sei jetzt vor allem für deinen ersten besten Freund da. Er braucht jetzt jemanden der ihn aufmuntert. Mach irgendwas mit ihm, keine Ahnung. Was ihr sonst auch gemacht habt und möglichst an keine Orte gehen, die ihn an sie erinnern.

    Ansonsten kannst du nicht viel tun. Er muss darüber hinwegkommen, du kannst ihm nur ein wenig dabei helfen.


    MfG Scarecrow
  • Wenn der erste Freund, der zunächst mit der Frau zusammen war, solche Probleme bekommen hat, dass der Liebesschmerz körperliche Auswirkungen hat(te), dann ist es wirklich schwierig, hier konkrete Hilfe zu geben. Eigentlich bräuchte er professionelle Hilfe, aber zunächst muss er sich einfach mal klar machen, dass man Liebe und Gefühle nicht erzwingen kann. Ich nehme mal an, ihr seid alle noch recht jung und die Situation ist noch unbekannt. Aber nach ein paar Wochen Beziehung und dem Ende danach, muss man sich mal aufraffen und der Welt wieder ins Angesicht blicken.

    Am besten wäre es für deinen ersten Kumpel, er würde wiederkehrende Begegnungen mit der Frau erst mal unterlassen und nicht auf die gleichen Parties und Veranstaltungen gehen. Deinem zweiten Freund kann man es nicht verbieten, er ist wohl erst mit der Frau zusammen gekommen, als sie sich längst getrennt hatte von dem Ersten.
  • Creep schrieb:

    ...stellt ich immer mehr fest das irgendwas mit ihr nicht stimmte und sie zurückhaltender wurde.


    hat dein freund denn mit dir darüber geredet, was der trennungsgrund gewesen sein könnte ? SIE hat zwar keinen grund genannt, aber so ohne grund wird es nicht gewesen sein, da du ja schreibst, dass SIE zurückhaltender geworden ist...(wenn dein freund ja "nur" wissen will, warum SIE schluss gemacht hat, wäre es eine möglichkeit, dass du SIE höflich fragst und vllt die ernste situation deines freundes ansprichst)
    aber wie bereits von meinen vorrednern gesagt wurde, muss dein freund vor allem eines tun: SIE vergessen. mach deinem freund klar, dass es keinen sinn hat, ihr nachzutrauern, dass macht die ganze sache ja nur noch schlimmer (er ist ja bereits krank geworden dadurch)
    unternimm mit deinem freund was, gehe auf andere parties, wo die freundin nicht dabei ist (auch wenn es vllt nicht so einfach ist, da es sich ja auch um eine gute freundin und den guten "2. freund" von dir handelt...rede mit deinem freund und rate ihm, ihr aus dem weg zu gehen, sonst kann er SIE nicht vergessen)
    vllt kannst du auch mit deinem "2. freund" reden und ihn auf die schwierige situation ansprechen...sag ihm, dass dein anderer freund sehr darunter leidet, dass SIE schluss gemacht hat und dass es für ihn (1.freund) besser wäre, SIE nicht mehr zu sehen bekäme, damit er auf andere gedanken käme und sage, dass er deine unterstützung braucht. mach ihm (2. freund) auch klar, dass es nichts mit ihm zu tun hat, er kann ja nichts dafür, was passiert ist, nur sollte er sich halt nicht wundern, wenn ihr (du und freund 1) mal etwas auf abstand geht...das wird er hoffentlich verstehen (wenn er die gesundheitliche situation deines freundes kennt, wird er es sicherlich verstehen ;) )
    mehr fällt mir jetzt auch nicht ein^^...

    mfg solitary man :lego:
  • Creep schrieb:

    Nach ca 2 Monaten waren die beiden dann auch ein zusammen und Anfangs sehr glücklich, doch nach einigen Wochen stellt ich immer mehr fest das irgendwas mit ihr nicht stimmte und sie zurückhaltender wurde.

    1. Überarbeite mal Deine Grammatik...
    oder "Deine" Geschichte ;)
    Sooo, nehme ich sie Dir nämlich nicht ganz ab ;)

    2. Entweder Du outest Dich evtl. als Selbstbetroffener...
    oder...
    Du hast auch ansonsten mein tiefstes Bedauern.
    Schöne Freunde hast Du :(

    3. Auf solche "Freunde" würde ich auf jeden Fall zukünftig ganz verzichten ;)
    Wie echte Freunde sich so etwas antun können,
    ohne auch nur einmal - auch unter einander - intensiver darüber zu sprechen,
    werde ich wohl nie richtig begreifen ;)

    Denn...
    Nichts gegen die "freie" Liebe,
    aber was viele wohl nie begriefen werden,
    ist die enorme Verantwortung, aktive Gesprächsbereitschaft
    und auch gedankliche Verarbeitung, die damit verbunden ist.

    Insofern
    um es mal auf den Punkt zu bringen ;)
    Diese "Freundin" nennt man wohl neudeutsch eher "Bitch",
    über Begriffe für "Dich" bzw. den 2.Freund denke ich noch nach.
    Vllt. wäre Egoist bzw. Feigling einigermaßen zutreffend...

    Auch wenn es mich noch so gejuckt hätte,
    und Gelegenheiten hatte ich in meinem Leben bestimmt genügend,
    zu einem solchen "Bäumchen wechsel Dich" Spielchen unter Freunden,
    würde ich mich so - ohne Rücksichtnahme auf "Freunde" - nie hergeben.

    Nicht nur aus Rücksicht auf den "dritten"? betroffenen Freund,
    sondern allein auch schon aus Selbstschutz.
    Denn was ist von einer "Freundin" zu halten,
    der das Wohlergehen eines ihrer (Ex-)Freunde so am Arsch vorbeigeht...

    Weia, wechsele besser - so oder so - Deinen Bekanntenkreis...
    Aber sag ihnen, falls Du nicht selbst schon darauf gekommen bist ;)
    mal deutlich die Meinung über ihr (Nicht)"Verhalten",
    sofern Du bis dahin Dein (eventuelles?) eigenes Nichtverhalten entsprechend kritisch hinterfragt hast.

    mfg
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • @ muesli:
    Hattest du deine moralischen 15 Minuten? :D
    Sei doch nicht so streng, die Leute sind jung, unerfahren und ein paar Wochen Beziehung rechtfertigen noch nicht so eine moralisch hochgesetzte Haltung. War halt nichts mit dem Ersten. Passiert halt. Muss man mit leben (als 1. Freund) und nicht endlos hinterhertrauern. Dass der zweite Freund (oder wer auch immer) dann später mit dem Girlie zusammen kam, ist doch nicht verwerflich. ;)


    Dem Mädchen jetzt vorzuhalten, dass es dem EX so schlecht geht, bzw. sie sich nicht um ihn kümmert, ist echt überzogen. Auch wenn ich deine treffenden Kommentare und Analysen stets sehr hoch schätze, denke ich in diesem Fall ein wenig anders. Ging vielen von uns doch ähnlich in jungen Jahren, aber sich so fallen zu lassen, wegen einer Kurzbeziehung, ist irgendwie nicht so recht nachvollziehbar. Passiert doch täglich!
  • Wieder einmal die "Null" Poster :P
    Langsam habe ich das Gefühl, das im Goggle steht.. "hast du sorgen,dann bitte schnell an Freesoft - Board wenden.:D

    Zitat von muesli: 2. Entweder Du outest Dich evtl. als Selbstbetroffener...
    oder...
    Du hast auch ansonsten mein tiefstes Bedauern.
    Schöne Freunde hast Du


    Lieber Kandidat...sie haben den Hauptpreis gewonnen,wünschen sie sich das was für uns unmöglich ist,denn außer einen Sprüche.-Spülmaschine haben wir nichts zu verschenken :bä:

    Sorry aber ich glaube an der Geschichte nichts ,kommt das vielleicht das man hier schon gegen 0 poster immun ist :rolleyes:

    Bitte Outen...

    Gruß
    Resnu
  • bei uns gibts da ein sprichwort:

    Ein wahrer freund spricht bitter,aber ehrlich!

    deswegen solltest du mit deinem freund Tacheles reden, ihn alles vor Augen führen, was er anstellt, dass alles immer wieder von vorne losgeht, alles sich wiederholt, und es wohl nur eine frage der zeit ist, bis er wieder auf dem Boden ist, und das ganze Prozedere von vorne losgeht.

    wenn er so wichtig für ist, dann setzt du dich mit ihm hin, und führst alles, was du siehst ihm vor die augen. das ganze hat nur einen ausgang: entweder er sagt zu dir "ok, du hast recht. ich werde alles so machen, wie dus sagst!" und es ist alles i.o. zwischen euch. oder er wird sagen "du hast unrecht, verpiss dich!", und es ist alles vorbei. so oder so, wird es mindestens für dich einen schlusspunkt geben. wenn andere zugrunde gehen, hat keiner das recht, dich mit auch noch runterzuziehen (natürlich nur bei selbstverschulden).

    ich sag nur 50:50.
    wer nix riskiert...