9/11 - Dokumentation im WDR

  • Internationale Politik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 9/11 - Dokumentation im WDR

    Ich bin gerade auf eine Dokumentation des WDR´s aufmerksam geworden, welche nach meinem Wissen nur ein einziges mal ausgestrahlt wurde. Darin beschäftigt man sich mit der Verschwöhrungstheorie des 11. September, wobei die verantwortlichen Jornalisten keine wirklichen Contra-Argumente erarbeiten konnten. Vorallem die Gespräche mit Augenzeugen und namhaften Experten bestätigten die Verschwöhrungstheoretiker!

    Aktenzeichen 11.9. ungelst - Lgen und Wahrheiten zum 11. September 2001


    Ich kann nur an euren Verstand apellieren, wacht auf und erkennt was hier mit euch gespielt wird. Schaut in die Geschichtsbücher, die Machenschaften werden immer die selben sein!
  • masterflok schrieb:

    ...Ich kann nur an euren Verstand apellieren, wacht auf und erkennt was hier mit euch gespielt wird. Schaut in die Geschichtsbücher, die Machenschaften werden immer die selben sein!


    Irgendwoher kenn ich den Spruch der fast gleich so klingt..Moment..jep ich hab,s.. :D

    ASLAN schrieb:

    ...Öffnet eure [B]Herzen, Verstand, Augen und suchte Nach der wirklichen Wahrheit.
    Anstatt Blind, Taub, Stumm durch diese Welt zu Laufen ( zu Leben)...


    Sorry, aber langsam zweifel ich an den Verstand, was bitteschön , sollen wir erkennen masterflok :confused:
    Und wenn, was sollen wir machen deiner Meinung nach, wenn wir aus denn Dornröschen Schlaf rauskommen.?? Vielleicht den Panzer aus der Garage holen und über A2 nach NewYork rollen ??

    Unser freund Bush ist bald in der Rente , damit ist gut , ich habe meine Theorie über 9/11 und den behalte ich für mich..


    Gruß
    Resnu
  • Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • ===> closed

    Begründung: siehe Post über mir


    lg... NeHe

    edit: Ich hab mir grad die über mir verlinkten Threads angesehen und festgestellt, dass die sooo alt sind, dass ich die nicht wieder aufmache!

    darum kann es hier weitergehen.... zur Erinnerung: bitte im Rahmen der Regeln diskutieren, jeder hat ein Recht auf SEINE eigene Meinung und wem das Thema "zum Halse raushängt", der kann sich einfach dezent zurückhalten....

    i-welche Zitate bitte mit Quellenangaben versehen

    THX... NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • @resnu:
    Du solltest dir einfach mal die Dokumentation anschauen, ich denke mal dass die Quelle (WDR) als seriös anzuerkennen ist.

    Ich möchte einfach nur darauf aufmerksam machen dass die offizielle Geschichte äußerst umstritten ist, und das auch zurecht. Meiner Ansicht nach hat man diese Angriffe bewusst selbst inziniert um die eigene Bevölkerung zu verängstigen und gegen den Islam aufzuhetzen. Die Regierung hatte somit die Möglichkeit in wenigen Wochen einen Patriot Act zu beschließen und in den vergangenen 7 Jahren zwei Kriege zu begründen.

    Für Macht und Reichtum hat man schon immer geopfert, das wird sich auch nie ändern. Selbstverständlich kann ein einzelner nichts ausrichten, aber wenn es die Mehrheit der Bevölkerung früh genug erkennt lässt sich schlimmeres vermeiden!

    Übrigens wird sich auch mit einem neuen Präsidenten nichts an der Politik ändern. Vor wenigen Tagen gab Obama bekannt, dass er mit Joe Biden als Vice antretten wird, welcher einer der grössten Beführworter des Irakkrieg ist. Biden will den ganzen Nahen Osten und Eurasien militarisieren und unterstützt die Besatzungspolitik Israels in Palästina. Na, das ist aber ein tolles „Change we can believe in“!
  • Natürlich ist die offizielle Geschichte umstritten und gleichgültig, wie es wirklich war, ist klar, wem die Ereignisse des 11.9. nützen. Solch eine rapide Verschärfung vieler Gesetze und Aushebelung demokratischer Rechte, wie sie danach geschehen ist, hätte ohne diese Ereignisse niemals eine Aussicht auf Erfolg haben können. Unstrittig, daß diejenigen, welche die Demokratie (bzw. das, was davon noch vorhanden war) mit aller Gewalt abschaffen wollen, mit Abstand am meisten davon profitieren. Ob sie es selbst inszeniert haben sei einmal dahingestellt, zumindest kam es ihnen äußerst gelegen und nur das zählt.

    Sicher ändert sich auch mit einem neuen Präsidenten nichts Wesentliches zum Guten, im Gegenteil. Unter Bush wusste hierzulande sogar (fast) jeder Trottel, was für eine Politik er zu erwarten hat, während viele noch von Obama Wunder erwarten, die zu leisten er weder in der Lage noch willens ist.

    Gruß Konradin
  • @ Konradin: deinen Ausführungen kann ich absolut zustimmen.

    Es gibt Widersprüche, Ungereimtheiten etc, keine Frage. Manche Fakten lassen darauf schließen dass der Regierung das Risiko eines Anschlages sehr wohl bewusst war (ich habe mal gelesen dass am Tag vor dem Anschlag führende Politiker ihr Flüge für den darauffolgenden Tag abgesagt haben). Außerdem gab es wohl schon Jahrzehnte vorher einen Plan, in dem ein fingierter Anschlag einen Einmarsch auf Kuba zur Folge gehabt hätte (die Person, die diesen Plan ausgearbeitet hatte, wurde allerdings sofort entlassen).

    Ich bezweifle aber sehr stark dass die US-Regierung Tausende Menschen in den Tod schickt nur um ihre polit. Ziele durchzusetzen.

    PS: Quelle für beide Aussagen war ein kleines Heftchen dass ich mal bei einer Tante gelesen hatte, allderings ist das schon einige Zeit her...
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • Es gibt sogar Regierungen die millionen Menschen in den Tod geschickt haben um ihre politische Ziele durchzusetzen. Was sind da schon ein paar Tausend?

    Kennst du das sogenannte Golf- bzw. Irakkriegssyndrom? Man lässt die eigenen Soldaten bewusst mit DU-Munition schießen und nimmt damit in kauf dass hundertausende Menschen und auch eigene Soldaten an der Strahlung erkranken und frühzeitig sterben. Die Neugeborenen im Irak kommen zum größten Teil missgebildet auf die Welt, genau das selbe beobachtet man bei den Kindern der Soldaten welche nach dem Einsatz gezeugt wurden. Die Massenmedien verschweigen diese Tatsache natürlich, zumindest habe ich noch keinen Aufschrei wahrnehmen können.

    Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra
  • Aurelius schrieb:

    Ich bezweifle aber sehr stark dass die US-Regierung Tausende Menschen in den Tod schickt nur um ihre polit. Ziele durchzusetzen.

    Das kann man sehen, wie man will. Zumindest damals in Vietnam haben sie es ganz offensichtlich getan.

    Einige Mitglieder der US-Regierung sind mit Sicherheit skrupellos genug, so zu handeln, nur sagt das nichts darüber aus, ob sie es auch tatsächlich tun. Möglich jedenfalls wäre es schon.

    Gruß Konradin
  • masterflok schrieb:

    @resnu:
    Du solltest dir einfach mal die Dokumentation anschauen, ich denke mal dass die Quelle (WDR) als seriös anzuerkennen ist....!


    Hi, masterflok ,mein Beitrag zu deinem Thema war ja auch nicht von mir abwertend gemeint , nur wie Mr, Anderson bereits sagte ,würde das ganze von vorne wieder losgehen.

    Ich habe mir den Doku nicht im WDR angeschaut,sondern unter anderem auch hier.

    Loose Change

    Deshalb, schließe ich mich auch an diesen Satz von Konradin an
    Zitat von Konradin:Ob sie es selbst inszeniert haben sei einmal dahingestellt, zumindest kam es ihnen äußerst gelegen und nur das zählt



    Gruß
    Resnu
  • Das Interview ganz zum Schluss bei Fox-News ist ja der Hammer, das kannte ich noch gar nicht!

    Hast du schonmal unsere internationalen Nachrichten mit denen aus den USA vergleichen? Das ist absolut krass welche Zensur dort mitlerweile betrieben wird.
  • masterflok schrieb:

    Das ist absolut krass welche Zensur dort mitlerweile betrieben wird.

    Dann warte mal ab, was Schäuble & Co hier durchsetzen können, wenn man sie lässt. Dann braucht man bald nicht mehr zu vergleichen. :D

    Aber letztendlich ist es einigermaßen egal, aus welchen Quellen man sich Informationen über den 11.9. holt, sofern es zahlreiche Quellen sind. Die Chance, daß jene nur voneinander abgeschrieben haben, wird dadurch geringer. Es reicht völlig, auf diese Weise einen zugegebenermaßen noch recht oberflächlichen Eindruck der Geschehnisse zu bekommen, um festzustellen, daß es Widersprüche en masse gibt.

    Um Konkretes zu jedem einzelnen Punkt sagen zu können, muß man natürlich sehr in die Tiefe gehen und sich Gedanken um die Seriosität der einzelnen Quelle machen.

    Aber wie gesagt, letztendlich entscheidend ist doch nur, wem es nützt.

    Gruß Konradin
  • Naja, den Nutzen haben wir ja bereits angesprochen und wird auch in der Dokumentation erwähnt. Blicken wir doch einfach zurück, heute wissen wir dass der Angriff Polens nur inziniert war um der Bevölkerung einen Kriegsgrund zu nennen. Der Kriegsgrund ist äußerst wichtig, denn man benötigt schon die Mehrheit des Volkes hinter sich um einen erfolgreichen Krieg zu führen.

    An dieser Stelle möchte ich anmerken dass die Diskussion sehr positiv verläuft, das bin ich bei der Thematik gar nicht gewohnt :read:
  • masterflok schrieb:


    An dieser Stelle möchte ich anmerken dass die Diskussion sehr positiv verläuft, das bin ich bei der Thematik gar nicht gewohnt :read:


    na frag mich mal... ;)

    So sollte es immer sein! Ich/Das Team bin/ist stolz auf Euch :D

    öhm... weitermachen :)

    lg... NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Die Zeit wird es (fast) immer irgendwann zeigen, masterflok. Gleichgültig dabei, ob es sich um Kriegsgreuel oder andere Schweinereien handelt. Aber es muß wohl immer erst viel Wasse den Berg hinabfließen, bis man so weit ist, außer in Insiderkreisen einigermaßen offen darüber reden zu können.

    Das Problem dabei ist (oft) allerdings, daß einige fragwürdige Zeitgenossen ihre Umgebung so mit Verschwörungstheorien überschütten, daß man es bald nicht mehr hören kann und dann bleibt leider auch eine gewisse Skepsis manchmal auf der Strecke.

    Um noch einmal zur Kernaussage zurückzukommen: Es ist einfach noch zu wenig Zeit vergangen, um auch von offizieller Seite glaubwürdige Statements darüber zu bekommen.

    Gruß Konradin
  • Von wegen ...
    Zensur findet hier nicht statt :D

    @ Konradin
    Du...und leider nur noch einige wenige Andere hier onboard, schauen wenigstens derweil kritisch auch noch zusätzlich nach vorne
    und legen zudem Stolpersteine aus, über die man nicht unbedingt fallen soll :)

    @ masterflok ;)
    Wie ich es auch schon in den von Mr,Anderson geposteten Links geschrieben habe...

    Neben der nachvollziehbaren Neugierde über die konkreten Hintergründe dieser Tragödie sollte man sich aber vor allem
    1. an bewiesene/verifizierte Fakten halten und
    2. sich auch darüber Gedanken machen, welche Auswirkungen das Ganze auch zukünftig haben wird.

    Alle Zweifel, Skepsis und Fragen auch zu diesem Thema haben dabei natürlich ihre Berechtigung...
    Und wenn vllt. auch nur, um die eigene Vernunft zu schärfen und dabei auch zu lernen, Fakten, Argumente und auch das Verhalten von Protagonisten gegen einander abzuwägen.

    Denn die "Wahrheit" über 9/11 wird vmtl. eh noch so einige Zeit auf sich warten lassen,
    sofern bis dahin nicht so etwas wie der Freedom of Information Act auch noch gekippt wird ;)

    Insofern aber noch folgendes ;)
    sowohl als Nachfrage, sowie auch als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl *g*

    Zum Einen,
    wüsste ich doch gerne schon den exakten offiziellen Termin dieser einen von Dir genannten Sendung :D
    Denn zum Anderen *g*
    Meine Recherche ergab schon damals keinen exakten, real statt gefundenen WDR Sendetermin ;);
    lediglich der Freitag, 20.06.03, 23:00 bis 23:45 Uhr war geplant.
    Bonmot:
    Die Ankündigung dieses einen evtl. möglichen Sendetermins des WDR wurde inzwischen sogar vom WDR aus seinen Net-Archiven gelöscht :D .
    Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt
    Vllt. ist das ja lediglich eine kleine, gesteuerte Zensur :ööm: ,
    aber bestimmt wäre ein Rückschluss auf die Brisanz des Themas wohl voreilig, oder? ;)

    Hier dazu noch einige weiterführende, bzgl. deutscher "Zensur"? nachdenklich machende Links:
    gerhard-wisnewski.de - Themen - Aktenzeichen 11.9. ungelöst
    gerhard-wisnewski.de - Aktenzeichen 11.9.: WDR veralbert seine Zuschauer
    Übersicht:
    gerhard-wisnewski.de - News

    Rezension Luzerner Zeitung vom 1. April 2008 ...(k)ein Aprilscherz ?
    gerhard-wisnewski.de - Rezension von Spiegel- u. Wisnewski-Buch

    Allgemein zum Thema
    Unanswered Questions

    Macht was draus ;)
    muesli
  • Natürlich findet Zensur auch hier in Deutschland statt. Nicht ohne Grund habe ich statt des deutschen einen österreichischen Tastaturtreiber und der Standort meines PCs ist laut Installation in Österreich (es gibt genügend Programme, die darauf reagieren). Ebenso sind die Unterschiede von googe.at zu google.de durchaus bemerkbar.

    Ohne ins Detail gehen zu wollen kann ich feststellen, daß die Unterschiede (wenngleich Österreich mitunter mitzieht) sukzessive grösser werden. Ich glaube kaum, daß ich damit ein Geheimnis verrate.

    Karl Kraus, der übrigens Österreicher war, schrieb: 'Satiren, die der Zensor versteht, werden zu Recht verboten'. Zensoren zeichneten sich insbesondere durch ihre lineare Denkweise aus, was sie leicht berechenbar machte. Leider ist es heute nicht mehr ganz so einfach, Zensur auf den ersten Blick zu erkennen, da mitunter gut bezahlte Profis am Werk sind, welche die wahren Sachverhalte mitunter recht wirkungsvoll verschleiern.

    Gut, manche Fälschungen sind auch heutzutage noch so schlecht und gut erkennbar, daß man fast schon meinen mag, es handle sich um Parodien.

    Nächstes Problem ist die Fülle an (echten und falschen) Informationen im Internet. Es kostet viel Zeit und Mühe, alle relevanten Informationen im Netz zu finden und auf Plausibilität und möglichen Wahrheitsgehalt abzuklopfen. Bei größeren Ereignissen ist ein Einzelner kaum mehr in der Lage, alle Quellen zu eruieren, die etwas zur Bewertung des realen Sachverhaltes beitragen könnten.

    Am Ende bleibt oft nur eine recht einfache Betrachtung, die zwar nichts beweist, aber zumindest die Bewertung der jetztigen Situation und deren zukünftige Folgen etwas erhellen dürfte:
    Wem hat das Ganze eigentlich genützt?

    Gruß Konradin
  • @konradin:

    Wer sagt dir, dass die Österreicher nicht weniger zensieren und manipulieren? Nur weil es nicht bekannt ist? Vllt. sind sie einfach besser im manipulieren?

    Genau das stört mich an diesen ganzen Verschwörungstheoretikern: Das eine glauben, das andere aber nicht. Nur weil der BND sich nicht so offensichtlich und teilweise auch stümperhaft verhält, bedeutet es nicht, dass er sich anders verhält. Da werden Verschörungstheorien zu FBI, CIA usw. bzgl. Verschleppungstheorien erstellt, wenn der BND aber ein paar Moslems quer durch die Welt fliegt, interessiert das keinen.
    Ich kann mich noch an SpiegelTV (?) erinnern, die kurz nach Ausbruch des Georgien-Krieges auf einmal zwei deutsche "Beobachter" mitten im Schlachtfeld vorfanden. Auf die Frage woher sie denn kommen würden, wurde nicht geantwortet. Auf die Frage "BND?" wurde gebeten, dass Interview abzubrechen.

    Wer sagt denn eigentlich, dass der Attentäter hier aus Hamburg nicht vom BND unterstützt/geschützt wurde? Vllt. ist Deutschland und Schäuble auch verwickelt?

    Mein Leitspruch an alle Verschwörungstheoretiker ist immer:
    Wir leben doch sowieso alle in einer Matrix...

    Hier wird immer wieder auf den Kriegsgrund hingewiesen:
    WTC einstürzen lassen wegen Afghanistan?

    Und wenn man schon Verschwörung vermutet, dann sollte man auch hinterfragen, wer hinter solchen Theorien steht? Vllt. einfach nur Anarchisten, die solche Theorien streuen, um selber an die Macht zu kommen? Vllt. eine andere Regierung, die nur einen Grund sucht, Krieg zu führen? Vllt. Bin Laden, der versucht die Bevölkerung aufzuhetzen?

    Vllt wollten die Reporter des WdR gar keine Argumente für einen Anschlag von aussen finden?
    Und ich zweifel jede Quelle an, seitdem ich weiss, dass sogar bei der hoch seriösen Tagesschau bekannt wurde, dass viel mehr über die CDU als über die SPD berichtet wird....

    Verschörung, Verschwörung....
  • muesli schrieb:


    Neben der nachvollziehbaren Neugierde über die konkreten Hintergründe dieser Tragödie sollte man sich aber vor allem
    1. an bewiesene/verifizierte Fakten halten und
    2. sich auch darüber Gedanken machen, welche Auswirkungen das Ganze auch zukünftig haben wird.

    Alle Zweifel, Skepsis und Fragen auch zu diesem Thema haben dabei natürlich ihre Berechtigung...
    Und wenn vllt. auch nur, um die eigene Vernunft zu schärfen und dabei auch zu lernen, Fakten, Argumente und auch das Verhalten von Protagonisten gegen einander abzuwägen.
    Wenn ich mir alleine schon den offiziellen Schadensberichte über die drei Gebäude anschaue wird mir ganz anders, diese enthalten so absurde Begründungen das jeder Architekt, Statiker, usw. skeptisch wird. Die Ingenieure machen sich doch auch gedanken über Verbesserung, allerdings bekommen jene von der amerikanischen Regierung keinerlei Informationen. Alleine schon die Tatsache, dass man in windeseile alles beseitigen und einschmelzen lassen hat ohne jegliches Interesse an der eventuell fehlerhaften Gebäudestruktur regt bei mir blankes entsetzen.
    Zudem kann man ein Gebäude nur so zerstören wie es am 11. September geschehen ist wenn die Stahlkonstruktion gezielt geschädigt wird, und zwar auf der gesamten Höhe. Alle drei Gebäude hätten zum einen gar nicht einstürzen dürfen, zum anderen nicht annähernd in solch einer Geschwindigkeit. Wäre es ein Gebäude gewesen, gut, hätte man als Restrisiko sehen können, aber gleich drei Gebäude, an einen und dem selben Ort, zur selben Zeit?

    Hinzu kommen die anderen beiden Flugzeuge, welche sich beim Absturz in Luft aufgelöst haben. Es gibt wenige Bilder auf denen plötzlich riesige Trümmer der Außenhaut zu sehen sind, allerdings sucht man jene auf privaten Bildern unmittelbar nach dem Unglück vergebens.


    Zum Thema Tagesschau:
    Könnt ihr euch noch an die EM erinnern, Deutschland gegen Türkei? :D
  • Woraus entnimmst du denn jetzt welchen Medien ich mehr bzw weniger glauben schenke? Als ich im letzten Beitrag von der Tagesschau laß viel mir nunmal im ersten Moment die Panne mit der Flagge ein, und um die Diskussion etwas bei laune zu halten habe ich dieses erwähnt.

    Und nein,. ich binw eder Architekt noch Statiker, aber als angehender Ingenieur muss man sich auch mit Statik und Werkstofftechnik beschäftigen!
  • @Ganz schön hart: Ich habe ja gar nicht behauptet, daß nicht auch in Österreich zensiert wird, aber eben anders als hier. Manche Suchergebnisse bei google.de sind definitiv anders als bei google.at und auch google.ch. Zudem kann es durchaus sein, daß die Zensur in Österreich weniger plump ausfällt als in Deutschland. Außerdem sind nicht nur in dieser Hinsicht keinesfalls alle Staaten gleich.

    Zum deutschen Tastaturtreiber kann ich definitiv sagen, daß es Spiele gibt, die in Abhängigkeit davon z.B. Blut grün statt rot darstellen und mancherlei mehr. Ändert man den Treiber, dann wird auch das Blut wieder rot. Die soll nur ein exemplarisches Beispiel sein, Mechanismen aufzuzeigen, die leicht nachweisbar sind, also alles andere als reine Spekulationen.

    Falls du mich auch in die Riege der Verschwörungstheoretiker einreihen möchtest, dann bleibt mir nur ein Achselzucken übrig. Es gibt zu viele offensichtliche Widersprüche, um alle offiziellen Statements zu glauben. Einiges ist klar widerlegt, aber vieles andere eben nicht. Wenn ich wüsste, wer genau wie dahintersteckt und es auch beweisen könnte, dann würde ich es tun, aber ich kann es nicht.

    Was ist eigentlich schlimm daran, zu Zweifeln, wenn man bemerkt, daß man schonungslos belogen wird? Man muß nicht hinter jedem Bus(c)h eine Verschwörung wittern, aber manchmal ist es doch fast schon offensichtlich, daß etwas nicht stimmt.

    1976 gab es eine Presseerklärung zum Tod von Ulrike Marie Meinhof, in welcher ihr Tod bekannt gegeben und erklärt wurde, sie habe sich am Fenstergitter ihrer Zelle erhängt. Als öffentlich bekannt wurde, daß ihre Zelle gar kein Fenstergitter hatte, wurde diese Aussage plötzlich fallen gelassen und behauptet, man hätte dies nicht gesagt. Ich frage mich, warum man so hemmungslos lügt und alle für dumm verkauft, wenn man selbst keinen Dreck am Stecken hat und alles so abgelaufen sei, wie man behauptet. Nur eine kleine dumme Verschwörungstheorie? Mitnichten, ich kann mich heute noch an die erste Presseerklärung und die anschließenden Reaktionen gut erinnern.

    Eine internationale Expertenkommission, welche ihren Tod anschließend untersuchte, kam übrigens nicht zum gewünschten Ergebnis, weswegen man auch dieser einen Maulkorb verpassen wollte.

    Du sieht, Schweinereien geschehen überall auf dieser Welt, auch hierzulande ist man keineswegs sicher davor. Nur, inwieweit die BRD in welcher Form auch immer mit den Anschlägen des 11.9. zu tun hat, so es denn so sei, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruß Konradin
  • masterflok schrieb:

    Woraus entnimmst du denn jetzt welchen Medien ich mehr bzw weniger glauben schenke? .......

    .....aber als angehender Ingenieur muss man sich auch mit Statik und Werkstofftechnik beschäftigen!


    a) aus deinen vorherigen Threads

    b) nur weil ich Allgemeinmediziner bin und Medizin studiert habe, bedeutet es nicht, dass ich eine Herztransplantation durchführen kann. In meinen Augen überschätzt du dein Wissen schon aufgrund der Black Swan Theorie


    // wie oft noch bitte? Vollzitate sind verboten! //
  • Aurelius schrieb:

    @ Flugzeuge: Und was ist mit den ganzen Augenzeugen die die Flugzeuge gesehen haben? ;)
    Wo sind denn diese Zeugen? Beim Pentagon zB haben alle mir bekannten Zeugen nur den Lärm wahrnehmen können, vielen erinnerte es an eine Rakete oder änlichem, an ein Flugzeug dachte im ersten Moment niemand.


    @Ganz schön Hart:
    Dann stützen wir uns doch einfach auf Statiker und Architekten, du findest unzählige Berichte in denen sie sich die Vorfälle aufgrund der offiziellen Grundlage nicht nachvollziehen können. Auf Nachfrage bei der verantwortlichen Behörde erhilten sie keinerlei Informationen. Hier will man bewusst etwas vertuschen, wie deutlich muss es denn noch sein?