Bestätigt: IPTV-Option bei Alice-Flatrates gratis

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bestätigt: IPTV-Option bei Alice-Flatrates gratis

    In der letzten Woche hatte onlinekosten.de bereits über die Ankündigung von Hansenet berichtet, künftig die Zusatzkosten für die IPTV-Option zu streichen. Nun hat der Hamburger DSL-Anbieter die, um das kostenlose Fernsehangebot erweiterten, DSL-Pakete seiner Marke Alice gestartet und Details bekanntgegeben.

    Mehr als 100 Sender kostenlos

    Hansenet ist der erste Telekommunikationsanbieter in Deutschland, der in seinen DSL-Paketen kostenlos ein umfangreiches Fernsehpaket per Internet anbietet. Das bisher als kostenpflichtige Option angebotene Alice home TV wird ohne Aufpreis in die DSL-Flatratepakete Alice Fun und Alice Complete integriert. Bandbreiten von bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) sollen eine ausreichende Datenverbindung für den Online-Fernsehspaß liefern. Damit haben Kunden in diesen Tarifen bereits ab 29,90 Euro im Monat neben einer Internet- und Telefon-Flat zusätzlich Zugriff auf mehr als 100 Fernsehsender sowie rund 150 Filme und Dokumentationen per Video-on-Demand.

    Zusätzlich Filme per Online-Videothek bestellbar


    Alice-Kunden empfangen alle öffentlich-rechtlichen und privaten Sender. Auf Kabelfernsehen oder Satellitenschüssel könne daher laut Hansenet verzichtet werden. Als Bonbon sind bis zum 31. Dezember 2008 auch 30 Sender aus dem Pay-TV-Paket Big Entertainment kostenlos enthalten. Die Gratis-TV-Angebote können um weitere, kostenpflichtige Pakete ergänzt werden. Zur Wahl stehen etwa Türk-Premium für 22,90 Euro und MTV Tune-Inn für 2,90 Euro pro Monat. Die Alice Videothek rundet das Angebot ab. Hansenet hält dort derzeit mehr als 1.500 Filme zum Abruf bereit. Die Filme der Online-Videothek kosten zwischen 90 Cent und 5,90 Euro.

    Fernsehangebot in 150 Städten verfügbar

    "Mit der Integration der Fernseh-Flatrate in die Alice Produkte entspricht Alice den Bedürfnissen des Kunden und wird so maßgeblich an dem Wachstum dieses Marktes partizipieren", so Michele Novelli, Direktor Marketing & Sales bei Alice. Mehr Leistung zum gleichen Preis würde Alice ein weiteres Verkaufsargument liefern. Verfügbar sind die Alice-Pakete mit integriertem IPTV derzeit in 150 Städten und somit in rund zehn Millionen Haushalten. Kunden benötigen zum TV-Empfang die Alice Set Top Box. Diese kann einmalig für 69,90 Euro gekauft werden oder zum monatlichen Preis von 2,90 Euro gemietet werden. Die Mietoption steht allerdings nur bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zur Verfügung.

    Die beiden Pakete Fun und Complete inklusive TV-Angebot können ab sofort über die kostenlose Alice-Hotline 0800 / 411 0 411 oder die Alice-Internetseite unter Alice DSL Angebote - Alice steht für schnelles Surfen und Telefonieren. bestellt werden. Bestandskunden sollen in ein bis zwei Monaten auf das neue Angebot wechseln können.


    Quelle: onlinekosten.de
  • Das habe ich auch gelesen als ich auf der Suche nach einem neuen Anbieter war. Ich denke damit erhält Alice von mir auch den Zuschlag. Das komplett Paket ist schon echt günstig mit all den angegebenen Optionen.
  • ich habe die alice fun flat und ich habe mir gerade das angebot angekukt. da steht aber das man eine sogenannte set-top box dazu kaufen oder mieten muss. kann man das auch ohne dieser set top box bestellen? denn dann wäre es komplett umsonst.

    mfg
    Khaled
  • Zitat aus PC-Welt 11/08, Artikel "DSL und TV gratis - Wirklich?":

    "...So vermeldet Alice-DSL,..., dass ab sofort alle Kunden, die das Angebot Alice Fun buchen, das TV-Angebot über die Internet-Leitung gratis bekommen. Das kostete bislang knapp 10 Euro monatlich extra.
    Halbe Wahrheit: Rund 100 Free-TV- und etwa 30 Pay-TV-Kanäle verspricht das Unternehmen. Die Vergünstigung gibt's aber nur befristet: Wer jetzt bucht, bekommt die Pay-TV-Kanäle bis Ende des Jahres gratis, und auch aus dem Free-TV-Angebot gibt's ab Juli 2009 nur noch die öffentlich-rechtlichen Sender umsonst. Für die privaten Kanäle, also selbst für RTL, Sat1, Pro7 und die anderen Großen muss der Kunde ab Juli 2009 4,90 Euro pro Monat bezahlen.
    Der Receiver kostet extra
    Doch damit nicht genug: Die TV-Box, also der Receiver, ..., wurde bislang für die Vertragslaufzeit kostenlos bereitgestellt. Ab sofort kann man den Receiver entweder für einmalig 69,90 Euro kaufen oder für 2,90 Euro im Monat mieten (Mindestmietdauer 24 Monate).
    ..."

    Jetzt könnt ihr euch selber überlegen ob es ein gutes Angebot ist oder nicht...