Finanzberatung OVB

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Finanzberatung OVB

    He,
    ich hatte gestern besuch von einem Finanzberater der OVB.

    Hat jemand vielleicht auch schon mal was mit denen zu tun gehabt?
    Oder ist das vielleicht selber eine Kunde???

    Mir kam das alles etwas komisch vor.
    Denn dieser Finanzberater nimmt kein geld sonder will als gegenleistung 15 Namen und Adressen von anderen Personen haben, wo er dann auch auflaufen kann...

    Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er mir nur irgendwelche komischen Versicherungen verkaufen wollte und das Geld von meinem Tagesgeldkonto haben will. "Um damit zu wirtschaften"

    Ich bin mal auf eure Antworten gespannt.
    Denn unterschieben hab ich da erstmal gar nix!
    Er hat nur so ein Fragebogen ausgefüllt und mein Einkommen und mein aktuelles Vermögen aufgenommen ...
    [SIZE=3]Wenn man keine Ahnung hat,[/SIZE] [SIZE=4]einfach mal Fresse halten![/SIZE]
  • Also ich habe keine guten Erfahrungen gemacht...

    hatte mal nen kumpel der für die gearbeitet hat.
    der hat mir natürlich nen plan gemacht mit ner lebensversicherung + bausparvertrag.
    hörte sich alles super an, nur nach sieben jahren wo das erste mal geld kommen sollte(oder man lässt es "im topf" und weiterlaufen,doppelt geld am ende) fragte er mich ob ich das immer noch habe........ ich na klar bringt doch viel geld hast du gesagt... er darauf : ich arbeite garnicht mehr für die und bei dir als alleinstehender lohnt sich kaum was wegen abschreibung und so...
    ich sagte nur danke schön und rief bei der ovb an wegen kündigen, die sagten die haben garnix mehr mit mir zu tun die verträge habe ich ja mit den versicherungen abgeschlossen blablabla...

    ich habe dann gekündigt den bausparvertrag gleich, bekam noch nen tip irgend nen pragraph sowieso nachdem man alles rausbekommt auch die gebühren sodass man keinen verlust hat... irgendwie nicht renovierung sondern möbel gekauft angeben...

    die lebensversicherung konnte ich erst nach 12 jahren kündigen da bekam ich genau das raus was ich eingezahlt hatte, also hätte auch alles in spardose stecken können...

    heute giebs noch überall steuern drauf also noch mieser...

    ist nur blöd das die schon deine daten haben !!! kriegst jetzt sicher sehr viel post... und gieb bloss keine adressen von andern raus, oder wenn doch gleich warnen...

    verdient hat nur mein kumpel und die ovb ... nämlich die provision
  • Hej!
    erst mal danke für deine Antwort.

    es spiegelt in etwa, dass was auch in anderen Foren steht.
    ich kenne den "Finanzberater" auch persönlich (das ist ein alter Schulkollege, der jetzt zu jedem hinfährt den er irgendwie kennt).

    In meinen Augen ist es nicht seriös.
    Denn wenn ich einen "richtigen" Finanzberater kommen lassen, der mir wirklich hilft und mir sagt wo ich noch Sachen einspaaren kann ... dann will der natürlich dafür auch den entsprechenden Lohn.

    Denn niemand schenkt dir heutzutage auch nur ein Cent und allein mit diesen 15 Adressen (das komische Schnellballprinzip) lässt sich so was doch nicht finanzieren. Daher muss an der Sache irgendein Hacken sein.
    [SIZE=3]Wenn man keine Ahnung hat,[/SIZE] [SIZE=4]einfach mal Fresse halten![/SIZE]
  • OVB ist nicht unbedingt unseriös. Unseriös ist allerdings, dich nach weiteren Adressen zu fragen. Die OVB beschäftigt freie Berater, also Selbstständige. Sobald du bei ihm Versicherungen abschließt erhält er Provisionen dafür. Die weiteren Adressen deiner Bekannten nutzt er zu Akquisezwecken. Meines Wissens bekommt er kein Geld für die Adressen, sondern möchte dort wiederrum gezielt Versicherungen verkaufen.

    Fakt ist, dass der Berater pro abgeschlossener Versicherung eine Provision erhält. Aber nicht von dir, sondern von der Versicherungsgesellschaft oder der OVB. Meiner Meinung nach argumentiert er dir gegenüber aber anders, damit er an neue Adressen gelangt. Also ich würde bei ihm nicht abschließen.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]
  • Finanzberater dieser Art befinden sich sehr oft in einem 'Schneeballsystem'. Sie sollen nicht nur Anlagen an Kunden, vorzugsweise Freunde, Bekannte und Verwandte, verkaufen, sondern neue Leute werben, an deren Umsatz sie wiederum beteiligt werden. Und so weiter und so fort.

    Unternehmen dieser Art zielen darauf ab, Neukunden unter den Bekannten & Verwandten der neuen 'Vertriebsberater' zu finden. Da der Bekanntschaftskreis meistens begrenzt ist, stoßen die Neuen im Team sehr schnell an ihre Grenzen. Nach Anfangserfolgen muss man plötzlich Anlagen und Verträge an völlig Fremde vertreiben. Schnell merkt man dann, dass dies sehr aufwändig, zäh und schwierig ist. Daher der beständige Versuch, neue Kollegen zu werben, die wiederum deren Freunde & Verwandte beglücken sollen. Um das attraktiv zu gestalten, partizipiert der Werber an den Umsätzen der Neulinge. Als tolles Vorbild wedelt irgend ein Regionalleiter mit den Banknoten und einem teuren Auto.

    Kapiert? Noch nicht ganz?

    Wenn jeder Vertriebsberater in der vertikalen Vertriebskette an Neukunden verdient, dann kann man sicher sein, dass die eigenen Anlagen oder Versicherungen entweder überteuert, unsicher oder ineffizient sind. Also von einer Tätigkeit als Vertriebsberater so eines Systems generell die Finger weglassen, wenn man nicht selbst als Charaktereigenschaften 'skrupellos' und 'bedenkenlos' auf der Stirn stehen hat. Und Vorsicht als Kunde, wenn ein Bekannter einem plötzlich Anlagen und Versicherungen schmackhaft machen will.

    Woher ich das weiß?
    Hab vor ein paar Jahren von der HMI (Hamburg-Mannheimer) so ein 'lukratives' Angebot erhalten, als Vertriebsberater einzusteigen und baldmöglichst die Erfolgsleiter zu erklimmen.

    Nur: als Berater für Versicherungen braucht man zwingend einen Nachweis als ausgebildeter Versicherungsfachwirt. Die HMI umging diesen Passus natürlich mit windigen Mitteln. Andere, wie AWD, OVB oder DVB, sind da nicht besser!
  • Rocko666 schrieb:

    He,
    ich hatte gestern besuch von einem Finanzberater der OVB.

    Mir kam das alles etwas komisch vor.
    Denn dieser Finanzberater nimmt kein geld sonder will als gegenleistung 15 Namen und Adressen von anderen Personen haben, wo er dann auch auflaufen kann...

    Er hat nur so ein Fragebogen ausgefüllt und mein Einkommen und mein aktuelles Vermögen aufgenommen ...


    Ich will ja nicht meckern, denn Du hast ihn ja reingelassen und dir alles angehört.
    Die Leute von der OVB, DVAG, AWD ect. arbeiten immer so, weil sie selbstständig sind und keinen Kundenbestand haben. Meistens können diese Vertreter noch nicht einmal einen Abschluß nach BWV ( Berufsbildungswerk Versicherungswesen und IHK) vorweisen. Diese Jungs haben es echt schwer.
    Ich möchte wirklich nicht an deren Stelle sein. Das die deine persönlichen Daten aufgeschrieben haben, ist OK. Die Auswertung ist auch OK, wenn Du eine Auswertung von einem PC Programm haben möchtest. Wie gesagt, meistens haben sie keine Ausbildung und können daher auch Deine persönliche Situation nicht mit einbeziehen. Außerdem wechseln die Vertreter der o.g Gesellschafften sehr häufig, weil sie selbst nicht genug Geld verdienen. Jeder Versicherungsfachmann macht dir diese Auswertung umsonst,
    und verlangt keine Adressen oder Geld wie es diese Vertreter machen. Diese Gesellschaften, die ich oben genannt habe, sind in der Versicherungsbranche sehr verufen!!! Spätestens bei einem Schaden wirst Du das feststellen.
    Mein Rat an dich: Unterschreib nichts, auch wenn er drängelt. Lass Dir die Unterlagen geben und schau sie in Ruhe durh. (Meistens findest Du etwas besseres zu einem günstigeren Preis) und wenn Du ihm keine Adressen gegeben hast, brauchst Du ihm auch kein Geld geben, vorausgesetzt, du hast ihm keine Vollmacht unterschrieben. Wenn Du Fragen hast, kannnst Du dich gern per pn bei mir melden. (Ich arbeite seit über 20 Jahren in der Branche)
    greetz
    japan
  • OVB das sind die größten Drecksäcke die ich kenne Entschuldigung für meine Ausdrucksweise aber die haben meine Eltern übers Ohr gehaun das dir nix mehr fehlt die haben meinen Leuten zirka 25000 DM verzockt das sagt schon alles oder ??? :flag::flag::flag:
  • ja, von den Leuten würde ich auch eher die Finger lassen.
    Gerade ehemalige Schulkollegen, die dann die ganzen Bekannten und Verwandten abklappern und oftmals eben keine ordentliche Finanz-Ausbildung haben, machen der ganzen größtenteils seriösen Branche das Leben unheimlich schwer.
    Ausserdem machen sie sich dann -wenn die Anlagen in die Hose gehen sollten- selbst die härtesten Feinde - nämlich die ehemaligen Freunde.
    Ich denke, dass Du bei Deinem persönlichen Banker besser beraten bist. Klar möchten die Dir auch gerne etwas verkaufen - das ist ja nur legitim. Tendenziell haben die aber eine fundierte Ausbildung und können viel besser einschätzen, was nun für Dich nach Deinen Wünschen das richtig gestrickte Produkt ist - Achte immer darauf, dass auf DEINE Wünsche eingegangen wird. Wenn der "Finanzberater" (oder wie sie sich teilweise schimpfen) offensichtlich sein Ding runterspult und ihn überhaupt nicht interessiert, was Du eigentlich gesagt hast: Finger weg, ist unseriös.
    Viel Erfolg :D
    Grüße von Josè
  • ...habe diese INFO hier, ist zwar älteren Datum's--aber trotzdem Aussagekräftig etc....

    Strukturvertriebe und Co.

    Alle Strukturvertriebe sind provisionsorientiert, daher auch keine ermeintliche unabhängige Beratung, wenn deine persönlichen Daten mit einen manipulierten Rechner "gefüttert" wird und als Ergebnis hasst du "immer" eine Finanzlücke/Vorsorge---stellt sich nur die Frage: Wie alles bezahlen???
    Wenn die letzten Reserven ausgeschöpft sind, dann kommt man schnell an seine eignen finanziellen Grenzen/ z.B. Reparaturen etc....

    Lass am besten dich von einen unabhängigen Versicherungs oder Finanzberater informieren, nur des kostet eben echtes Geld (pro Beratung je nach Umfang ab 150,00€)
    VORTEIL: Der ist amtlich geprüft und darf auch nicht's verkaufen****

    Hier geht's zum BdV bdv.wirsindverbraucherschutz.de/
    Herr verzeih ihnen,denn SIE wissen NICHT was sie tun***

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shitforfun () aus folgendem Grund: .