Windows XP will auf neuen PackardBell-PC nicht laufen.

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Windows XP will auf neuen PackardBell-PC nicht laufen.

    Ich habe mir einen PC von der Firma Packard Bell (IMEDIA X9185) gekauft:
    • Betriebssystem: Microsoft® Windows® Vista Home Premium
    • Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9600 GS mit 768 MB Video RAM
    • Soundkarte: Realtec ALC 888 HD Audio 7.1
    • Motherboard: Diego S Motherboard
    • Festplatte: Western Digital 500 GB SATA
    • CPU: Intel Core 2 Quad Q9300
    • CD-Laufwerk: Optiarc AD-7200S DVD±RW DL Laufwerk
    • Arbeitsspeicher: 4096 MB DDR2
    • Prozessor: Intel Core2 Quad Prozessor Q9300 (2,50 GHz, 6 MB L2 Cache, 1333 MHz FSB)


    Da ich mit Windows Vista einfach nicht zurechtkomme und einige ältere Programme auch nicht darauf laufen wollen, wollte ich mir mein Windows XP Home wieder installieren. Alles schien gut zu laufen, es startete von CD, überspielte die ganzen Setup-Dateien, danach folgte kurzzeitig ein schwarzer Bildschirm und anstatt des Installationsbildschirmes erhielt ich einen BlueScreen mit folgender Fehlermeldung:


    Ich war der Meinung, dass es wohl an dem vorinstallierten Betriebssystem lag und kaufte mir deswegen extra eine neue Festplatte (Samsung mit 250GB). Aber auch hier trat genau das gleiche Problem auf. Ich habe auch schon alle Kabel- und Steckverbindungen im Inneren des PCs überprüft, aber die stecken aller ordnungsgemäß drin.
    Nun habe ich bei einem Bekannten meine neue Festplatte in seinen PC einbauen lassen und von da aus Windows XP installiert, das hat super geklappt. Zu Hause habe ich die Festplatte dann in meinen PC eingebaut und es kam auch dieser Windows-Bildschirm und danach startete er einfach neu und das macht er in einer Endlos-Schleife, bis ich ihm den Strom wegnehme. Auch im abgesicherten Modus lässt er sich nicht hochfahren.Also habe ich die Original-Festplatte mit Windows Vista wieder eingebaut und die funktioniert einwandfrei und fährt ohne Probleme hoch.

    Ich brauche aber unbedingt Windows XP, da einige Handschriften, die ich mit DATA BECKER „Meine Handschriften 2“ ein paar Handschriften erstellt habe, die mir sehr wichtig sind und Windows Vista nimmt diese einfach nicht an, obwohl es TTF-Dateien sind. Ich habe auch schon mit diversen Fonts-Reparatur-Programmen versucht, die Schriften neu abzuspeichern, aber auch dann will Windows Vista sie nicht akzeptieren.

    Wie kriege ich nun Windows XP auf diesem PC zum Laufen?
  • Hallo,

    ich hatte beim Installieren mal die gleiche Anzeige. Da gab es wahrscheinlich Probleme mit dem AHCI Treiber. Im BIOS habe ich dann von AHCI auf IDE für die SATA Laufwerke umgestellt. Das ist dann angeblich langsamer, aber seitdem läuft der Rechner.
    Das musste auch vor der Windows-Installation eingestellt und dann nicht mehr geändert werden. Es soll dann irgendwelche Unterschiede in der Formatierung geben. Genaueres weiß ich dazu aber nicht.

    Ciau toni21
  • @Generale
    Ja, das ist der komplette Screenshot, ich habe nur unten die überflüssige blaue Fläche weggeschnitten.
    Ich habe auch Windows XP Prof von einer anderen CD getestet und da kam die gleiche Fehlermeldung. Die Windows-XP-Home-CD habe ich mit zu meinem Bekannten genommen gehabt und da ließ sich ja Windows installieren und es lief dort auch einwandfrei.

    @toni21
    Den Tipp habe ich gleich ausprobiert, ich habe bei BIOS den Wert auf IDE umgestellt, wie du gesagt hattest, aber es ändert sich nichts draran, er fährt WinXP immer noch nicht hoch.

    Mir ist aber etwas aufgefallen: Kurz bevor er in die Wiederholung des Neustarts geht, erscheint für einen Sekundenbruchteil ein BlueScreen mit einer Fehlermeldung, aber ich kann sie leider nicht lesen, da sie nur sehr kurz aufblinkt. Kann ich irgendwas machen, damit ich diese länger anschauen kann, dann würde ich sie auch gleich abfotografieren und hier reinstellen.
  • Jap kannste musste Pause drücken,über bild hoch, musste aber schnell sein,

    Hatte das prob auch scohn mal deswegen frag ich bei mir kam aber ein Blue mit angabe von ner Datei die ich nur umbennen musste....

    Noch nen Tipp probier mal ein Arbeitsspeicher raus zu nehmen bei einem Kunden von mir war der Speicher defekt probier mal jeden einzeln, ob sich dann was ändert
  • Ich probiere das die ganze Zeit mit dem Pause-Drücken, aber der Bildschirm blinkt so wahnsinnig kurz auf, ich verfehle es immer. Ich weiß nur, dass die letzte Zeile "Technische Information" lautet, darunter folgt nichts mehr. Was aber darüber steht, kann ich so schnell nicht erfassen, es ist wirklich nur ein Sekundenbruchteil.

    Das mit den Arbeitsspeichern werde ich gleich mal testen.
  • Also ich habe es getestet. Es waren 2 Speicher. Ich habe einen ausgebaut und es dann versucht und es passierte das gleiche wie immer. Dann den einen wieder rein und den zweiten Speicher raus und es passierte wie immer das gleiche.
    An den Speichern wird es wohl nicht liegen.
  • Wenn du mit dem Vista nicht zurecht kommst, hast du mal versucht es auf klassische Ansicht zu stellen, dann ist es aufgebaut wie 2k oder XP und zu den Programmen, hast du versucht die .exe mit rechts zu klicken und dann heist es so ähnlich wie "ausführen unter XP" (oder sinngemäß so ähnlich) damit solltest du die meisten Programme starten können.
    Zu dem Xp, ich tippe, das ein Hardwareteil nicht richtig erkannt wird, und er somit sicherheithalber abschaltet1
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • Hallo Soniye

    Mit der Installation von einem Fremd-PC wied das wohl nichts werden.Die Einbindung Deiner Hardware ist ja nicht vorhanden!
    Du musst schon die Installation auf Deinem PC durchführen.
    Bei XP brauchst Du auch noch die SATA-Treiber für Dein M-Board.

    Gruß kahade
  • @Midgards Sohn
    Die klassische Ansicht nützt mir ja trotzdem nichts. Die Schriftarten, die ich so dringend benötige, akzeptiert Vista deswegen ja dann immer noch nicht.

    @bla-blubb
    Das mit der Boot-CD werde ich mal ausprobieren. Eine andere Windows-CD habe ich auch schon getestet, aber da passiert das gleiche. Sind alles Original-CDs, also nix Recovery oder so.

    @kahade
    Ich hatte gehofft, dass er erstmal hochfährt und dann nach den entsprechenden Treibern verlangt. Aber nicht einmal der abgesicherte Modus will funktionieren.

    @akoehlitz
    IDE-Kabel ist gar keins im PC. Die Platte hat SATA und das CD-Laufwerk läuft auch nicht über IDE.

    Ich habe auch schon probiert, eine HDD mit IDE-Anschluss einzubauen, die hatte WinXP, aber die ließ sich nur im abgesicherten Modus starten, aber er wollte die Grafikkarten-Treiber nicht akzeptieren, da kam eine Fehlermeldung, dass kein Gerät für die Treiber vorhanden wäre oder so ähnlich. Dabei habe ich die Treiber direkt von nVIDIA genau für diese Grafikkarte heruntergeladen. Unter Windows Vista gibt's ja auch keine Probleme mit der Grafikkarte.
  • was ich auch schon hatte: dvd laufwerk kaput. oder kabelverbindungen defekt (also sowohl vom dvd als auch von der festplatte). wenn du die möglichkeit hast, dann tausch mal zuerst die kabel und dann das laufwerk...
    An apple a day keeps the doctor away!

    iMac Alu - OS 10.5.7 - 3 GB RAM - 2,4 GHz Core2Duo - 320 GB HDD - 24"

    check out: bla-blubb.de
  • Versuch doch mal mit ner Livecd mit Linux zu Booten.Dann kannste wenigstens schon mal sehen ob die Hardware hin haut.
    Oder im Bios auf Default options.Hast Du im Bios Overclocking aktiviert ?
  • Ich war jetzt bei einem Profi. Der Tipp von toni21 mit dem Umstellen auf IDE im BIOS war gar nicht so verkehrt, denn WinXP benötigt IDE. Zusätzlich musste ich für die Installation den CardReader von der Platine abkabeln und dann ließ sich WinXP installieren. Die Hardware ist also vollkommen in Ordnung, war ja auch ein neues Gerät!
    Jedenfalls Danke für eure Anregungen.

    Ärgern tut mich nur, dass auch hier meine selbst erstelle Handschrift nicht funktioniert. Das war etwas mit Sonderzeichen, es gibt so eine Schrift leider nirgends, denn es hat etwas mit meinem Sammelgebiet zu tun. Jedenfalls wurden die Sonderzeichen durch blöde Buchstaben ersetzt. Entweder ich erstelle die Schrift nun neu oder ich finde einen Weg, wie auch die Schrift unter WinXP Home mit SP2 läuft. Ich habe gelesen, dann ServicePack2 daran schuld ist, dass manche TTF-Schriften bei Windows nicht mehr funktionieren.
    Könnt ihr mir wenigstens ein gutes Handschriften-Erstellungs-Programm empfehlen? Die Schriften sollten dann nach Möglichkeit aber auch auf allen Windows funktionieren. Nicht dass ich jedes Mal nach einer Neuinstallation von Windows die Schrift neu erstellen muss. Am liebsten wäre mir natürlich ein deutsches Programm.
  • Soniye schrieb:

    Ich war jetzt bei einem Profi, denn WinXP benötigt IDE.


    Also da war das sicher kein Profi wenn der dir sowas erzählt hat, hättest aber auch nur zum Installieren deine MB CD benötigt und von dort die Sata Treiber einbinden.....
    Auf cardreader wären die meisten wohl auch drauf gekommen wenn mann den PC gesehen hätte....

    aber glückwunsch das jetzt alles läuft
  • Das Zitat hast du ja ganz falsch dargestellt. Das ist nicht das, was ich damit sagen wollte!
    Ich kann nicht mehr wortwörtlich sagen, was der Fachmann gesagt hat, aber er meinte, dass XP Probleme mit AHCI hat. Er hat es dann auf IDE umgestellt und gemeint, ich solle jetzt nochmal die WinXP-Installation zusammen mit dem abgekabelten CardReader probieren.

    Ich konnte ja nicht ahnen, dass der CardReader irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Installation haben könnte. Die wichtigsten Komponenten hatte ich ja im ersten Beitrag aufgezählt.

    Aber nachträglich kann man immer einen auf schlau tun. ;) Du bist jedenfalls nicht darauf gekommen und toni21 war immerhin sehr nah dran. Er hatte mit dem, was er sagte, gar nicht so unrecht.

    Danke allen für die Hilfe!
  • naja... den tipp mit umstellen von ahci auf ide hast ja von uns auch bekommen....
    aber das der card reader so ärger macht konnte echt keiner wissen.
    ich empfehle dir aber die sata treiber mal in eine windows xp cd zu implementieren .,.. dann kannst das nächste mal normal installieren ohne umstellerei ... wie das geht findest auf google. ist mit nlite ganz easy

    aber top das es geht :)
    An apple a day keeps the doctor away!

    iMac Alu - OS 10.5.7 - 3 GB RAM - 2,4 GHz Core2Duo - 320 GB HDD - 24"

    check out: bla-blubb.de
  • Hallo !

    @bla-blubb: Ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem Umstellen und den Treibern so einfach funktioniert.
    Ich habe auch mehrfach versucht XP mit AHCI zu installieren. Dazu muss ja nur an der richtigen Stelle bei der Installation "F6" gedrückt werden und eine Diskette mit dem AHCI-Treiber im Laufwerk sein.
    Das mit dem Treiber ist also kein Problem (es war auch der richtige, da ich sowohl den von der CD als auch den aktuellen von der Homepage probiert habe).
    Ich hatte bei meinem Rechner erst dann keine Probleme (Fehlermeldung beim Installieren, Datenfehler wenn die Installation doch geklappt hatte) als ich auf IDE umgestellt hatte.
    Man kann auch nicht einfach den Treiber installieren und auf AHCI umstellen. Nach Auskunft von Alternate muss man die Einstellung vor der Installation vornehmen und die Laufwerke auch mit dieser Einstellung formatieren.

    Ciau toni21
  • such mal nach ner anleitung um mit nlite die sata treiber in deine installationscd einzubinden ;) hab ich schon mehrfach gemacht. ist so leicht wie ne diskette zu formatieren und funktioniert einwandfrei :)
    An apple a day keeps the doctor away!

    iMac Alu - OS 10.5.7 - 3 GB RAM - 2,4 GHz Core2Duo - 320 GB HDD - 24"

    check out: bla-blubb.de