Füllschlauch für Propangasflaschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Füllschlauch für Propangasflaschen

    Hallo,
    mal ganz was anderes:
    Ich möchte von einer Gasflasche das Gas in eine kleinere umfüllen. Dazu brauche ich einen Schlauch, der auf beiden Seiten einen Anschluss für die Gasflasche hat.
    Gibt es sowas fertig zu kaufen?
    Gibt es irgendwo die Einzelteile dazu, damit ich mir den selber bauen kann?

    Vielen Dank für eure Informationen und Gruß

    Piliote
  • Eigentlich solltest Du so einen Schlauch im Campingzubehör bekommen, dient zum Verbinden zweier Flaschen. Du solltest dir aber ganz sicher sein, was Du machst, da das Umfüllen von Flüssiggas ziemlich gefährlich ist.
  • NIEMALS einen Schlauch nehmen.

    Dafür gibt es im Fachhandel Adapter aus Messing oder Edelstahl fertig zu kaufen.

    Flüssiggas ist für die Schläuche zu kalt. Die werden schnell porös und platzen.
    Was dann passiert, könnte ihr euch ja vorstellen.

    Gruß

    Trekki
  • @Trekki76

    Pardon, aber das ist Schwachsinn!!! Im Campingbereich (Wohnwagen, Wohnmobil) werden Propangasflaschen seit jeher mit Schläuchen angeschlossen und verbunden. Selbstverständlich darf man nur Schläuche mit einer entsprechenden Zulassung, sowie mit einem Druckregler an mindestens einer Flasche, verwenden.
  • @piliote

    mal ne Frage: Warum willst Du dieses Risiko eingehen? Eine 5 Kg Gasfüllung kostet ca 5-6€, eine 11 Kilo-Füllung so umd die 12€. Da ist die Hardware, welche Du zum Umfüllen benötigst, wahrscheinlich um einiges teurer.
  • Hallo piliote,

    einen Umfüllschlauch kannst Du dir hier bestellen.

    Wichtig ist lediglich, dass die Flaschenanschlüsse dicht gezogen sind. Die zu entleerende Flasche aufhängen (kopfunter), die andere steht darunter, beide verbunden. Aufdrehen, 10min warten, fertig. Relativ wenig riskant. Würde ich jedoch nur im Freien veranstalten. Du solltest nicht vergessen die zu füllende Flasche vorher zu wiegen. Meine Meinung dazu, Finger weg von solchen Kamikazeaktionen.

    vergiß nicht, deinen Nachfahren vor der Umfüllaktion zu sagen, dass sie Dich hier im Forum abmelden sollen, falls was schiefgeht:) ......

    mobesch
  • @ Freidenker:

    Das normale anschliessen kenne ich.

    Hier ging es ums umfüllen. Beim umfüllen wird das Gas flüssig umgefüllt, das die "Spender"-Flasche auf den Kopf gestellt, so daß das flüssige Gas austreten kann.

    Beim normalen anschliessen wird nur der Gasförmige Anteil entnommen, daher kommen hier Schläuche zum Einsatz.

    Habe selber ne Zeitlang kleine 5kg-Flaschen aufgefüllt, aus ner 60kg-Flasche.
    Dazu gabs nur einen Verbinder aus Messing und einen aus Edelstahl.
  • Genau so wird es gemacht Trekki. Und da Du, wie Du schon richtig ausführst, im flüssigen Zustand von einer, in die nächste Flasche transportierst, wird auch keine Entspannungskälte freigesetzt. Die Kälte entsteht nämlich dann, wenn das Gas vom flüssigen, in den gasförmigen Zustand übergeht, bzw. wenn der Gasdruck am Regler von ca. 35 bar auf 30, oder 50 Millibar herabgeregelt wird.
  • warum haben sie denn nicht geholfen?

    freidenker hat mit der dreherei doch recht, und mobesch sogar einen onlineshop geliefert.

    //und was willst du in polen? :D
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LukZen ()

  • Mmmh Jungs vorsicht!!

    Ein paar Grundsätzlcihe Sachen:

    Das Umfüllen von Gasflaschen ist riskant, aber wenn mans ich der Gefahr bewusst ist, machbar (Ich habe schon alle möglichen Gase von Ethen, über N2, Propen, Propan bis Tetrafluormethan umgefüllt).

    Erstmal muss man sich bewusst sein, in welcher Phase das Gas in der Flasche vorliegt.
    Bei Propan ist das flüssig, da Propan bei 20°C bei 8,3bar flüssig wird.
    Wenn du jetzt aber von einer großen Flasche in eine kleine flüssig umfüllst kannst du ein sehr sehr sehr großes Problem bekommen. Die kleine Flasche kann hoffnungslos überfüllt werden.
    Wenn du nämlich beim flüssigen Befüllen bis zum DRuckausgleich wartest, hast du die kleine Flasche zu 100% mit flüssigem Propan gefüllt. Wenn du die kleine Flasche jetzt verschließt udn sich die Umgebungstemperatur auch nur um wenige Grad erwärmt wird die kleine Flasche explodieren. Das flüssige Gas dehnt sich dann nämlich aus, hat aber keinen Platz zum ausdehnen, da die ganze Flasche ja mit flüssigem Propan befüllt ist....

    Wenn du flüssig befüllst muss du entweder mit einer sehr exakten Wage messen wann die Flasche die Sollfüllmarke erreicht hat - was bei den normalen Hausmittelna ber zu gefährlcih ist (meine Meinung). Deshalb rate ich dir, gasförmig umzufüllen.
    Beim Umfüllen wird die Spenderflasche kalt udn die kleine Flasche warm, da dort das Gas wieder unter Druck verflüssigt wird. Beim Gasförmigen Umfüllen wirst du zwar nie die Sollfüllmarke erreichen, es sei denn du kühlst die kleine Flasche beim Umfüllen ab und erhitzt die Spenderfalsche, aber dabei besteht wieder die Gefahr, dass die Flasche überfüllt wird.


    Also:
    Füll gasförmig um!


    Um welche FLaschengröße handelt es sich denn?
    Dann kann ich dir auch die Temperaturen sagen, die an der großen Falsche beim Umfüllen zu erwarten sind etc.


    €dit: Vielleicht noch eien Sache die dir hilft:
    Das Gewinde einer Propanflasche ist ein 3/8" Linksgewinde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChiLLergechillt ()

  • hi

    das meiste was hier geschrieben wurde trifft nicht zu

    fakt ist kaufen kann man nur umfüllstutzen für 1 kg flaschen
    es bleibt nur die selbstanfertigung

    ich besitze 3 selbst gedrehte umfüllstutzen von flaschengewinde auf norm druckluftkupplung weiter mit druckluftschlauch und dann wieder auf norm druckluftkupplung- flaschengewinde

    wenn du einen kaufen willst würde der min 50 euro kosten

    da ich ca 4 std für eine anfertigung gebraucht habe

    und voll wird die aufzufüllende flasche nie da du die luft nicht heraus bekommst es geht nur bis zum druckausgleich zwischen beiden flaschen
    und das heisst ca halb bis dreiviertel voll

    dafür haben die kleinen 1 kg dachdeckerflaschen eine eutlüfterschraube-ventil
    [size=1]up1[/size][size=1] [/size][size=1]up2[/size][size=1] [/size][size=1]up3[/size][size=1] [/size][size=1]up4[/size][size=1] [/size][size=1]up5[/size][size=1] [/size][size=1]up6[/size][size=1] [/size][size=1]up7[/size][size=1] [/size][size=1]up8[/size][size=1] [/size][size=1]up9[/size][size=1] [/size][size=1]up10[/size][size=1] [/size][size=1]up11[/size][size=1] [/size][size=1]up12[/size][size=1] [/size][size=1]up13[/size][size=1] [/size][size=1]up14[/size][size=1] [/size][size=1]up15[/size][size=1] [/size][size=1]up16[/size][size=1] [/size][size=1]up17[/size][size=1] [/size][size=1]up18[/size][size=1] [/size][size=1]up19[/size][size=1] [/size][size=1]up20[/size][size=1] [/size][size=1]up21[/size][size=1] [/size][size=1]up22[/size][size=1] [/size][size=1]up23[/size][size=1] [/size][size=1]up24[/size][size=1] [/size]
    [size=1][/size]
  • Hallo icepic,

    also Selbstbau ist für diesen Fall aber recht einfach ;)
    man kaufe sich einen Wasserstoffumfüllbogen und säge an beiden Seiten den Vorsatz ab (der bei Hochdruckgasflaschen als Metallquetschdichtung fungiert). Dadurch hat man dann eine grade Oberflasche an den Enden - so wie es sein muss. dort legt man jetzt eine Hartgummidichtung drauf und schraubt beide Seiten schön fest. Fertig ist der Umfüllbogen - Prüfdruck des Bogens ist mehrere 100bar - also da wird nix passieren). Und auch die Hartplastikdichtung hält einige 10 bar aus.


    Wie du darauf kommst, dass die zu befüllende Flasche höchstens halb bis dreiviertel voll wird, bleibt mir allerdings ein Rätsel.

    Wnn wir davon ausgehen, dass bei 20°C umgefüllt, liegt das Propan bei ca. 8 bar vor. die Luft in der Flasche mit einem bar... Wenn das Propan jetzt nur gasförmig vorliegen würde, könnte man die Flasche schon zu 7/8 befüllen. Da Propan aber flüssig vorliegt liegt der Anteil ncohmla was drüber.
    Vorraussetzung ist natürlcih, dass die Spenderflasche genug Gas enthält.
  • ChiLLergechillt schrieb:

    Hallo icepic,

    also Selbstbau ist für diesen Fall aber recht einfach ;)
    man kaufe sich einen Wasserstoffumfüllbogen und säge an beiden Seiten den Vorsatz ab (der bei Hochdruckgasflaschen als Metallquetschdichtung fungiert). Dadurch hat man dann eine grade Oberflasche an den Enden - so wie es sein muss. dort legt man jetzt eine Hartgummidichtung drauf und schraubt beide Seiten schön fest. Fertig ist der Umfüllbogen - Prüfdruck des Bogens ist mehrere 100bar - also da wird nix passieren). Und auch die Hartplastikdichtung hält einige 10 bar aus.


    Wie du darauf kommst, dass die zu befüllende Flasche höchstens halb bis dreiviertel voll wird, bleibt mir allerdings ein Rätsel.

    Wnn wir davon ausgehen, dass bei 20°C umgefüllt, liegt das Propan bei ca. 8 bar vor. die Luft in der Flasche mit einem bar... Wenn das Propan jetzt nur gasförmig vorliegen würde, könnte man die Flasche schon zu 7/8 befüllen. Da Propan aber flüssig vorliegt liegt der Anteil ncohmla was drüber.
    Vorraussetzung ist natürlcih, dass die Spenderflasche genug Gas enthält.


    also ich habe nie mehr als drei viertel reinbekommen
    eher weniger
    bedingt auch dadurch das ich von 11 kg auf 5 kg umfülle
    spenderflasche natürlich dabei mit ventil nach unten
    [size=1]up1[/size][size=1] [/size][size=1]up2[/size][size=1] [/size][size=1]up3[/size][size=1] [/size][size=1]up4[/size][size=1] [/size][size=1]up5[/size][size=1] [/size][size=1]up6[/size][size=1] [/size][size=1]up7[/size][size=1] [/size][size=1]up8[/size][size=1] [/size][size=1]up9[/size][size=1] [/size][size=1]up10[/size][size=1] [/size][size=1]up11[/size][size=1] [/size][size=1]up12[/size][size=1] [/size][size=1]up13[/size][size=1] [/size][size=1]up14[/size][size=1] [/size][size=1]up15[/size][size=1] [/size][size=1]up16[/size][size=1] [/size][size=1]up17[/size][size=1] [/size][size=1]up18[/size][size=1] [/size][size=1]up19[/size][size=1] [/size][size=1]up20[/size][size=1] [/size][size=1]up21[/size][size=1] [/size][size=1]up22[/size][size=1] [/size][size=1]up23[/size][size=1] [/size][size=1]up24[/size][size=1] [/size]
    [size=1][/size]