Lest ihr E-Books denn wirklich am PC?

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ja am pc lesen is schon echt anstrengend. aber der ausdruck is ja auch soo teuer. ich les meistens am pc, halt das aber auch nicht lang durch, und da mir das ausdrucken zu teuer ist, kaufe ich mir die meisten bücher die mir beim reinlesen gefallen gebunden nach, nur leider gibts die meisten nicht mehr... ;)
  • eBooks lese ich schon am PC ~ jedoch meist nur bestimmte Abschnitte
    ist eine schnelle Möglichkeit, an die gewünschten Infos zu gelangen.

    steige jetzt aber auf Hörbücher um :read: das ist angenehmer, und man kann es nebenbei sich reinziehen.

    Hase

    [SIZE="3"]٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶ ACTA was ist das? ٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶
    [/SIZE]
  • Also ich lese Sachbücher ganz gern am Laptop. Der PC ist nicht so praktisch, denn der steht im Büro und da mag ich nicht immer sein.
    Ansonsten lese ich Romane nur als Buch. Es gibt doch nichts schöneres als es sich mit einem dicken Wälzer im Bett gemütlich zu machen. Vor allem jetzt im Winter. Irgendwie ist das Laptop da doch recht ungemütlich :)
    Und ausserdem gibt es doch die meisten Romane für wenig Geld in der Bücherei. Kaufen würde ich mir allerdings keinen Roman. Einmal lesen dann steht er im Regal und verstaubt. Lieber ausleihen.
    Sachbücher zu Themen die mich interessieren kaufe ich auch als Buch, da es sie in der Regel nicht als ebook gibt. Wenn es da mehr Auswahl gebe würde ich sie sicher am PC lesen, schon aus Platzspargründen.
    Und wer schon so oft umgezogen ist wie ich weiss es auch zu schätzen wenn nur wenige Bücher verpackt und geschleppt werden müssen.
  • ICh benutze sehr gerne das text to speech system von AT&T Natural Voices
    und hier die deutsche Stimme "Klara" zum vorlesen von Texten, die text to speech systeme sind gar nicht so schlecht... ist eine Möglichkeit ebooks zu einer Art audiobook werden zu lassen zum probieren kann man die demo seite benutzen, bei Interesse kann ich natural voices mit deutschen und englischen stimmen anbieten

    AT&T Labs Text-to-Speech: Demo
  • Zeitschriften ja. - Tageszeitungen und vor Fachzeitschriften.

    Finde gerade hier die ebooks sehr vorteilhaft. Wenn man bedenkt, dass eine Zeitschrift zu 50 % aus Werbung besteht, dann noch eine Menge die man überhaupt nicht gebrauchen kann. So ist mir eine Zeitschrift im PC viel lieber.

    Auch Benutzerhandbücher habe ich lieber im PC. Die Software wechselt zu schnell. Die Handbücher sind meist sehr kostenintensiv - und nun mal ehrlich, wer benutzt es intensiv. Ich denke, nur wenige.

    Arbeite ich mich in einem Programm ein, lasse ich es im Hintergrund laufen.
    Ganz wichtige Seiten drucke ich zur Not aus. Trotzdem enorme Kostenersparnis.

    Unterhaltungsliteratur am PC zu lesen ist mir zu umständlich. Da ziehe ich ein Buch vor. Das kann man auch schnell auf dem Nachttisch ablegen.

    Im übrigen ziehe ich z.Z. Hörbücher vor. Es gibt mehr Gelegenheit zum Hören als zum Lesen. Unter anderem ist das Angebot sehr gut - auch kostengünstig im Netz. Bei einem guten Sprecher macht es richtig Spaß. Mußte mich an diese Art aber erst wieder gewöhnen, denn es ist schon eine Weile her, als Hörspiele im Radio angesagt waren.

    Aber auf jeden Fall zu empfehlen.
  • Also die altmodische Papiervariante find ich persönlich besser.
    Aber das schlägt dann doch mit der Zeit ins Geld und so lade ich mir ab und an mal ne Zeitschrift deren Titelthema mir gefällt ;)

    Bücher so zu lesen fände ich viel zu anstrengend

    und mit Hörbüchern hab ich auch so meine Probleme...so wirklich multitaskingfähig bin ich nicht und wenn ich´s mir dazu gemütlich mache schlaf ich nach den ersten 3 Titeln ;)

    Mich würde dieses Sony E-book interessieren....wenn sowas in den nächsten Jahren günstiger wird werd ich mir sowas mal zulegen

    LG Franky-m2
  • Wenns Nachschlangwerke sind is das okey die liest man ja nicht von vorn bis hinten. Obwohl Zeitschriften auch nicht so schlecht sind und ich die ab und zu mal so lese ( Gedruckt trotzdem besser!).
    Romane gehen mal garnicht! da setz ich mich lieber gemütlich mit dem Buch aufs Sofa =).
  • Ich lese manche am PC aber ich lasse mir auch viele von einer xtra Computerstimme vorlesen, die ist echt gut. Mir ist es persönlich lieber wenn ich das Buch in meiner Hand hab, aber das kostet zu viel Papier.
    Wobei ich kurze ausdrucke.

    Also bei mir is von allem was dabei.

    MFG Quarkmus
  • Ich finde E-Books können richtige Bücher und Zeitschriften nicht ersetzen. Am PC kann man das ein oder andere ja noch lesen, aber zum Beispiel auf kleineren Displays (gibt ja auch spezielle Geräte) wäre mir das viel zu anstrengend. Genauso wie am PC auf dauer. Abgesehen davon dass ich es dort nicht so bequem finde wie im Bett oder auf dem Sofa.
    Ich lese wirklich viel (2-3 Bücher pro Woche) weil ich auch viel Zug Fahre. Da ist ein gedrucktes Buch viel Praktischer, kann ich sogar im stehen mit lesen =)