Kabel Deutschland - 20 Mbit/s

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kabel Deutschland - 20 Mbit/s

    Hi,

    ich bin seit 2 Tagen im Besitz einer 20 Mbit/s-Leitung. Anbieter ist Kabel Deutschland. Eben führte ich einen Speedtest durch und kam dabei auf einen Download-Speed von ca. ~750 kb/s. Das ist für eine 20 Mbit/s-Leitung nicht besonder viel, oder? Ich empfange das Internet via Router durch eine Betonwand. Ich kaufe mir in den nächsten Tagen sowieso noch eine neue Wireless Karte. Meine derzeite Karte gibt nicht so viel her. ;)

    Meine eigentliche Frage lautet welche DL-Geschwindigkeit man bei 20 Mbit/s im normalfall hat?! Ich kenn mich mit den Bandbreiten nicht so besonders aus.

    mfg,
    kewl
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]
  • Also ich kann Dir sagen, dass ich jetzt 3 verschiedene Sachen benutzt habe und ich bin wieder zum Lan Kabel zurück. Es war ein fritz.box Stick dann ein Hama Stick und eine W-Lan PCI Karte. Dazu 2 verschiedene Router ausprobiert. Keine aber auch wirklich keine konnte im Ansatz einen vernünftigen Speed liefern. Statt guten 1500KB/s. kam ich meist nur auf 1000KB/s.. Und dabei war nahezu freie Sicht. Lächerlich, aber allseits bekannt das W-Lan viel Speed wegnimmt.
    Wenn irgendwie möglich versuche ein Loch durchzubohren. Habe ich in meiner alten Wohnung auch gemacht. 2x 38 Wände(*g) und 2 Löcher gebohrt.
  • xlemmingx schrieb:

    20mbits sind ca 2000kb/s, aber das ist natürlich das theoretische Maximum.

    MfG xelmmingx


    Genau, wie bei Alice (welcher mien ISP ist) wirbt Kabel Deutschland ja mit bis zu... Vor allem in den Hauptstoßzeiten wird daher dein Speed zum Teil erschreckend gering ausfallen. Nachts geht's aber super ;)
    [SIZE="1"][COLOR="DimGray"]Dankend,
    ein Wissensaneignungsversuchender[/color][/SIZE]
  • Danke für eure Antworten!

    Die Möglichkeit ein Loch durch die Wand zu bohren und via LAN-Kabel ins Internet zu gehen, habe ich nicht. Ich glaube auch kaum das das etwas bringen würde.

    Ich war gestern mit einem Laptop übers Lankabel im Internet und die DL-Geschwindigkeit war dort auch nicht viel höher als 900 kb/s.

    Ich werde mir in den nächsten Tagen/Wochen noch eine neue Netzwerkkarte kaufen. Auf der Verpackung vom Router (D-Link DIR-300 - erhielt ich von Kabel Deutschland) steht noch eine Produktempfehlung. Es wäre von Vorteil wenn ich folgende Netzwerkkarte ( -> DWL-G510 <- ) in Verbindung mit dem Router nutze.

    Das ist meine derzeitige WLAN-Karte:
    SparkLAN WL-660R WLAN 802.11g 54Mbps Wireless PCI Adapter


    Meint ihr die neue Karte würde was bringen? ;)


    Weil mein DL-Speed via WLAN schwankt immer noch zwischen 300 KB/s und 700 KB/s. Die Upload-Rate beträgt 90 - 100 KB/s.


    mfg,
    kewl
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]
  • calze schrieb:

    Genau, wie bei Alice (welcher mien ISP ist) wirbt Kabel Deutschland ja mit bis zu...


    du kannst "normales" dsl nicht mit dem vergleichen, was aus der kabeldose kommt. wenn dein kabelprovider 20 mbit/s verspricht, dann kommen die auch (nahezu) komplett an.

    @ topic : es liegt am wlan, wie lukas schon sagte. wenn dann noch ne betonwand dazwischen liegt kann man froh, dass überhaupt soviel ankommt. verleg einmal nen kabel und gut ist. wenn man die ordentlich verlegt, merkt man das/die nicht mal

    EDIT : wieso kannst du kein kleines loch durch die wand bohren :confused:
  • CTAPUK 2007 schrieb:

    jub , normaler weisse mit 20mbit/s leitung- man kann mit 2,5MBit/s runter laden

    Ich muß dich leider berichtigen. Du meinst bestimmt 2,5 MByte/s und nicht 2,5 MBit/s. Das ist nämlich ein großer Unterschied.

    Übrigens erreicht man den vollen Spped nur mit Downloadmanagern oder dem AOL-Browser. Mit dem IE schaffe ich maximal 800 kByte/s, aber ich kann drei Downloads gleichzeitig mit 800 KByte/s machen, das ergibt dann auch 2,4 MByte/s.
  • Ich habe auch die 20 Mbit/s Leitung von KD. Mein Downloadspeed beträgt immer ca. 2400 kb/s.
    Allerdings nicht über Funk sondern direkt per LAN Kabel am Router. So habe ich keinen Elektrosmog in der Wohnung, es kann sich Niemand in mein Funknetz reinhacken, und ich habe keine Störungen, wenn Mutti ihren Fön anwirft oder die Kaffeemaschine blubbert.

    Habe mir Löcher bohren lassen. Bei massiven Stahlbeton kann man notfalls eine Fachfirma kommen lassen. Die haben die passenden Spezialdiamantbohrköpfe.

    Allerdings, wenn ich über den Browser IE oder Firefox lade, habe ich auch bloß knapp 650 kb/s bei Rapidshare. Kopiere ich die Links nach Cryptload, saugt CL mit vollen 2400 kb/s.
  • Species.8472 schrieb:

    Allerdings, wenn ich über den Browser IE oder Firefox lade, habe ich auch bloß knapp 650 kb/s bei Rapidshare. Kopiere ich die Links nach Cryptload, saugt CL mit vollen 2400 kb/s.


    Geht mir genauso. Hat aber auch ne einfache Erklärung. Downloadmanager, wie auch Cryptload, bauen mehrere Verbindungen zum Server auf und addieren praktisch die Bandbreite. Übrigens macht das der AOL-Browser auch und verwende ihn daher gern zum Downloaden.
  • Ich denke mein Problem hat sich "einigermaßen" erledigt. Ich habe nun die neue Netzwerkkarte und das Internet läuft seit dem zumindest stabil. Ich erreiche teilweise bis zu 1200 kb/s. Bei 20 Mbit/s zwar nicht die Welt, aber für mich dennoch erträglich. Vielleicht steigert sich das ganze ja noch in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten.

    Wie gesagt, die Möglichkeit ein Loch durch die Wand zu bohren, habe ich nicht. Also muss der Router aushelfen. ;)


    Hier kann dicht gemacht werden. Danke an alle! :)

    mfg,
    kewl
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]
  • Das wären etwa 50% des Möglichen. Wie hast du den Speed ermittelt? Bei Downloads oder mit dem Speedtest von Kabel Deutschland. Dieser Test ist genauer als andere entsprechende Seiten, da du zu diesem Test als KDG-Kunde auf direkterem Weg geleitet wirst.

    Was die Leitung wirklich hergibt, siehst du eigentlich erst, wenn du den Router ganz wegläßt (nur zum Testen) und den PC mit dem Modem direkt verbindest. Mit Router erreiche ich Spitzenwerte bis 16 000 MBit/s. Ohne Router mitunter bis 24 000 MBit/s.