Polo 6n Startprobleme

  • Technik Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Polo 6n Startprobleme

    Hi

    mein Polo 6n Baujahr 95 mit 45 PS zickt in letzter zeit voll rum. Wenns über Nacht geregnet hat oder etwas kühl war springt mein Motor nicht mehr an also der eiert nur rum. Ich brauch 5-10 min. die Kiste an zu bekommen. Wenns warm is springt der ohne zu murren an. Ich habe auch schon einiges versucht.

    - neue Batterie eingebaut
    - Zündkerzen geprüft
    - Öl und Ölfilter gewechselt (daran wirds eh nich liegen)
    - Kabel und Adapter mit Kontaktspray eingesprüht (Benzinpumpe und im Motorraum)

    Hat vielleicht noch jemand einen Tipp woran es liegen könnte? Ein zischen von der Benzinpumpe is zu hören sobald ich die Zündung einschalte.

    Kann es an der Pumpe oder am Kraftstofffilter liegen?
  • Oder versuche es mal mit wasserverdrängendem Spray.
    Denn ich glaube auch an ein Feuchtigkeitsproblem in der Zündung.

    Wegen der Benzinpumpe, die solltest du eigentlich nicht hören.
    Du kannst aber mal den Benzinschlauch abziehen und in ein Gefäß hängen (nicht zu tief stellen, damit das Benzin nicht von alleine läuft).
    Dann mal die Zündung einschalten, dann siehst du ob die Benzinpumpe schon läuft.
    Ansonsten erst mal den Anlasser betätigen.

    Gruss Moses
  • Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Ich hab noch was vergessen also manchmal springt die Kiste auch an und geht sofort wieder aus und am Anfang der Fahrt bekommt der kaum fahrt und hört sich so an als wenn er gleich absäuft (auf den ersten 100-300 Metern). Selbst wenns warm is. Das kommt aber nich ganz so oft vor wie das er nich startet.

    Das Zischen bzw. der Ton von der Pumpe soll normal sein soweit ich weiß. Daran soll man erkennen das die anspringt.

    Das mit der Verteilerkappe werd ich morgen bei Tageslicht mal testen also erstmal reinigen.

    Vielen dank schonmal :D

    /edit
    Werde jetzt mal im Langzeittest sehen ob es funktioniert hat.
  • Das Geräusch der Benzinpumpe beim Öffnen der Fahrertür ist vollkommen normal. Das macht auch jeder andere VW. Kenne es zumindest von zwei VW Golf (IV und V) Beim Einschalten der Zündung läuft die Pumpe nochmals an.
    Ich würde zum einen auch mal den Spritfilter säubern. Auch, wenn es eher nur prophylaktisch ist. Gleiches gilt für den Luftfilter.
    Das mit dem Ausgehen kann, meiner Meinung nach, auch von der Drosselklappe kommen. Vielleicht ist diese nicht gängig genug und bedarf einer Reinigung. Daher sprang mein Golf IV 1.6 auch mal schlecht an oder ging einfach im Standgas aufgrund von Drehzahlschwankungen aus.
    Macht er denn auch Mucken, wenn er warm läuft und eine Weile im Standgas läuft?

    Gruß
  • Drosselklappe ausbauen und reinigen.
    Grundeinstellung durchführen.
    Wenn nichts bringt..:
    Lambda-Sonde abklemmen und probieren.
    Sonst..., Kühlmitteltemp.geber ersetzen-kostet net viel;)
    WICHTIG: achte auf Geräusche im G-Kat bereich.Ab und zu löst sich der Kat und versperrt den Auspuff.Die Folge..:''Ich hab noch was vergessen also manchmal springt die Kiste auch an und geht sofort wieder aus und am Anfang der Fahrt bekommt der kaum fahrt und hört sich so an als wenn er gleich absäuft (auf den ersten 100-300 Metern). Selbst wenns warm is. Das kommt aber nich ganz so oft vor wie das er nich startet.''

    Grüße-Protea