Welchen Kleinwagen empfehlt Ihr?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen Kleinwagen empfehlt Ihr?

    Also habe folgende Frage:

    Welchen Kleinwagen vom Schlage: Chevrolet Matiz, Daihatsu Curore, Toyota Aygo, Peugeot 106 usw. würdet Ihr mir empfehlen. Wichtige Punkte hierbei sind u.a. Sicherheit, Verbrauch usw. - also das Preisleistungsverhältnis insgesamt?!

    Auf Eure Antworten freue ich mich schon!! :blink:

    Liebe Grüße,

    der Nils
  • Corsa, preiswert, sicher und (meisst) sparsam wenn man nicht gerade einen GSI holt. Die Ausstattung geht eigentlich auch und Ersatzteile sind günstig. Vorallem nehmen viele freie Werkstätten deutsche ( wenn sie noch so nenen kann) Auto an, da da die ersatzteile schneller verfügbar sind, als bei Ausländern. Noch schlimmer bei Asiaten, wenn das Teil erst aus dem Werk kommen muss.
  • kann den smart auch nur empfehlen hab jetzt meinen 2ten.
    auch der alte war top verarbeitet einzig er hatte die eine oder andere kinderkrankheit welche im 451(neues modell) behoben wurden.

    ich fahre aktuell mit 6,1 l in der stadt und mit 5,2 auf der autobahn.

    vorteile des smarts:
    keine püarkplatz probleme
    micro hybrit(erweiterte start stop automatik)
    verarbeitung top
    ausstattunsmöglichkeiten die du in dieser autoklasse garantiert nicht findest(egal ob leder mit sitzheitzung, lenkradscxhaltung ectect)
    sicher
    geht wie die feuerwehr
    tolle straßenlage
    großer kofferraum, der wird immer unterschaätzt
    anbei ein foto von der beladung eines alten smarts, der neue ist noch größer geworden

    smart-club.de/smart-photos/photosammlung/6kisten.jpg

    gepflegte-gebrauchtwagen.de/6kisten.jpg


    nachteile:
    preis
    sonst fällt ma auf die Schnelle nix ein
  • Hallo Allerseits!

    Also zunächstmal herzlichen Dank für die schnellen und zahlreichen Antworten!
    Also ein Smart hat mir persönlich auch schon immer gut gefallen! Einzige Nachteile liegen meiner Meinung nach im wirklich übertriebenen Verkaufspreis (in solch einer kleinen Klasse) und in Überland/Autobahnfahrten, wo ich denke, dass er dort maßlos überfordert ist!

    An ein Auto wie einen VW oder Opel, wobei mir letztere Automarke nicht wirklich zusagt (nicht übelnehmen, ist persönlich! ;) ) hatte ich offengestanden noch garnicht gedacht! Habe immer zunächst zu einem Asiaten tendiert, da für eine Qualität und Verarbeitung bekannt, die den Deutschen in nichts nachstehen soll.

    Neu oder gebraucht stand für mich zunächst nicht im Vordergrund, wenn ein Gebrauchter gut gepflegt ist, nehme ich den natürlich auch!! :D

    Und wegen dem Geld was ich ausgeben würde, denke ich, dass es sich so im Rahmen um die 10000 € bewegen würde, da die kleinen in dieser Klasse (übertriebene Ausstattung mal ausgenommen) eh nicht teurer kommen!

    Liebe Grüße, der Nils
  • Nilst schrieb:

    blabla

    Habe immer zunächst zu einem Asiaten tendiert, da für eine Qualität und Verarbeitung bekannt, die den Deutschen in nichts nachstehen soll.



    der onkel meiner frau arbeitet in asien und meint, was qualität angeht brauchen die chinesen, japaner etc noch hundert jahre, bis sie nur in die nähe der deutschen qualität kommen.

    kann ich nur bestätigen, habe einen suzuki gefahren und einen 2 er golf.
    und der golf, obwohl älter, war besser in schuß, hat net so spirenzen gemacht und werkstatt war auch billiger beim golf
  • Geh doch mal zu einem Hyundai Händler und schau Dir mal den i30 ;) an. Wirklich ein schicker Kleinwagen. Da ich selber bzw. meine Frau einen Hyundai Getz GLS hat kann ich über die Marke nur positives schreiben. Bei dem Getz, er hat jatzt 68.000tkm auf dem Buckel war noch nichts dran. Luftfilter Zündkerzen und Wischerblätter waren bis jetzt das einzige.
    Ich selber fahre etwas größeres und zwar einen Nissan 350z mit 313PS :) , auch diesen Wagen kann ich nur empfehlen.
    Gruss Maiky
  • Nein, das Thema "Welches Auto" nicht! Aber "Welcher KLEINWAGEN", dieses Thema gibt´s zum ersten Mal! Hab die "Sufu" benutzt!;)

    @Maiky: Danke für Deinen Tipp, daran hatte ich noch net gedacht! Schicker Wagen, den Du/Ihr da fahrt. Bissl teuer nur...

    Lieben Gruß, der Nils
  • smart auf der autobahn überfordert kann ich nicht bestätigen.
    mein kleiner geht 174 km/h laut GPS danke des richtigen chip tunings.
    der serien smart ist auch nicht wirklich lahm aber eben bei 145 abgeregelt.

    aber fahr das teil doch mal probe mir hat der kleine ein breites grinnsen aufs gesicht gezaubert *gg*
    und es haben sich manch größere autos daran die zähne ausgebissen.

    ampel start 0-50 und merhr isdt in der stadt ja nicht erlubt unter 4 sekunden und wenn er turbo (beider 84 ps version) ab ca 3300 schiebt gehts enorm nach vorne man bedenke man sitzt in einem klein wagen.

    ich bin persönlich so einiges kleine probegefahren : citrön c2, p107, suzuki..., aber kein kleines auto ging so wie der smart keines konnte mehr überzeugen ausser vl mit "4"sitzplätzen wobei das auch relativ ist denn in nem 107 hinten mit 180 ist recht spannend...

    ich persönlich benötige nicht mehr als 2 sitzplätze in nem kleinwagen und da gibts für mich eben keine alternative in keiner hinsicht weil so klein und soo viel platz bietet keiner.
  • mh asiatische Autos Qualitativ schlechter? mhm, meine Eltern fahren seit fast 10 Jahren KIA und haben damit weniger Probleme als mit ihrem Audi ... von daher würd ich dass nicht unbedingt so pauschalisieren ;)

    @Topic:

    KIA Pride: (ich zitiere meine Schwester) preiswert, sparsam, gut zu fahren (Stadt) und kaum Macken!

    Golf V: (meine Erfahrung) teuer, gut zu fahren, kaum Probleme UND enorm sparsam (habs auf einer Strecke von 500km hinbekommen, bei ruhiger Fahrt einen Durchschnittsverbrauch von 4.8l hinzubekommen!)

    Audi A3: teuer, aber gut zu fahren und recht sparsam :)
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • kann nur immer wieder den Skoda Fabia empfehlen. Sehr günstig im Unterhalt, niedrige Spritkosten, standfeste Technik. Habe schone in paar vermittelt, alle zufrieden. Fahre selber nen Skoda Superb, zwei Fabia fahren im Fuhrpark.
    Als Diesel der 1,9tdi oder als Benziner der 1,4 mit 75PS sind sehr gut.

    Gruß Matt
  • Ich kann mich hier Onkelchief anschließen.
    Ich selbst fahre einen Peugeot 206, und ein guter Freund von mir hat einen Peugeot 106. Meine Stiefmutter hat übrigens den 207CC, also irgendwie alles Peugeot Fanatiker :D

    Wir waren bisher alle sehr zufrieden mit den Autos aus technischer Sicht und auch die Hauseigene Werkstatt hier (Mühlheim am Main) ist sehr gut (hat mehrfach im Firmeninternen Servicetest Auszeichnungen gewonnen!).
    Preislich ist das Auto auch sehr gut und vom Verbrauch her gut für den Stadtverkehr geeignet, also sehr zu empfehlen. Falls du noch ein paar Euros mehr hast - mein 206er (JBL Sondermodell) hat neu 11.700,- gekostet.
  • Ich denke der Threadersteller hat sich bereits entschieden und fährt mit dem neuen Wagen bereits durch die Gegend. Er war seit dem 12.09. nicht mehr online.

    Sollte ich mich irren, würde ich dir zum Polo raten. Gute Verarbeitung und je nach Motor kann man zügig damit unterwegs sein.

    Center100
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]