Rechner zusammengebaut bootet nicht von CD

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechner zusammengebaut bootet nicht von CD

    Brauch dringend Experten Hilfe, ich komme an meinem selber zusammengebauten Rechner nicht mehr weiter. Ich habe das Motherboard MSI P35 Neo, eine Grafikkarte von MSI, 2 500 GB Hitachi SataII Festplatten und ein neues Netzteil verbaut. Meine zwei alten DVD/CD Laufwerke habe ich über den IDE noch angeschlossen.
    So ich habe alles in das alte Gehäuse gebaut. Rechner startet und gibt zwei Piepser von sich, die MSI Grafik erscheint in der steht das man DEL für das Bios drücken kann. Wenn man nichts drückt kommt eine Sekunde ein anderes Bild in der irgendwelche Daten in weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund steht, leider ist der so schnell wieder weg das man nichts lesen kann, als nächstes kommt ein schwarzer Bildschirm in der ein weißer Unterstrich ( _ ) im linken oberen Eck blinkt, dann geschieht nichts mehr der Unterstrich blinkt ewig?? Da ist doch schon was faul?
    Im Bios wird alles schön erkannt, CPU Arbeitsspeicher, Festplatten,... Jetzt habe ich immer versucht von meiner XP CD zu booten, was auch schon ein paar mal geklappt hat aber auch nur selten, ganz komisch, leider war auf der XP cd keine Sata treiber drauf.... Jetzt habe ich eine anderen XP cd mit Sata treiber, nur ich bekomme diese nicht gebootet?? es blinkt nur der weiße unterstrich im linken oberen eck und nichts passiert, das CD laufwerk dreht ein bischen aber nichts passiert??
    Kann mir jemand weiterhelfen, bin für jeden tipp dankbar:)
  • ok... so ein ähnliches Problem hatte ich letztens erst... (siehe windows streikt, PC freezt, Linux geht)

    Zur Anmerkung von dejavu (irgendwie hab ich das auch grad :D :( nimm mal ´ne hiren´s boot-cd und schau damit mal... U.a. kannst du da auch deinen MBR neu schreiben.
    Partitionieren geht auch ohne Probleme.
    Um "diese weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund" sehen zu können (Das ist die kleine Tabelle vom Bios, welches dir die Hardware zeigt und IRQ´s angibt) drücke einfach mal die Pause-Taste. Und zwar unmittelbar nach dem Wechsel des Bildschirms, nachdem die letzte HD und/oder (im Falle der Auto-Einstellung für Platten und Laufwerke) erkannt wurde.
    Ansonsten: Bei mir lags letztendlich am Prozessor... Mysteriös, weil Linux halt nach wie vor tadellos funktioniert, nur Windows will nicht... (Schätze der Prozessor is sauer auf meinen neuen Rechner ;) )

    Ansonsten besorg dir mal die WindowsXP corperate SP3 hier im Forum. Die hat SATA-Treiber mit bei... Vielleicht gehts damit dann...
  • Dark_Daemon schrieb:

    wenn du den MBR neu schreibst ist auch deine Garantie futsch.


    Was´n das für´n Blödsinn ??? Nur mal angenommen ich nehme die Platte und will die für´n Mac nutzen... Nur weil der MBR neu geschrieben wird, is die Garantrie wech ??? Schwachsinn...

    @topic
    meine cpu war/ist ´ne XP2400+. Board ´nen M848A von PCChips. Naja... egal...
    Ansonsten wüßte ich nun auch nix weiter, als die SP3-CD zu nehmen und im Bios das halt auf CD/DVD-Start als 1. Laufwerk einstellen...
  • Du musst auf DEL drücken um ins BIOS zu kommen? Hm, also eigentlich solltest du gerade bei diesem Bild die F11-Taste drücken können um dann im nächsten Bild ein kleines Fenster geöffnet zu bekommen, wo du das Bootlaufwerk auswählen kannst. (falls das DVD-Laufwerk nicht aufgelistet ist, dann bitte, wie die anderen bereits sagten per DEL/ENTF-Taste ins BIOS gehen und dann die Boot Device Priority das DVD-Laufwerk als 1th einstellen)
    Ist das SATA im BIOS aktiviert? Kam von der Windows-CD nicht die Aufforderung "Bitte Taste drücken, wenn Sie von der CD starten möchten"?

    Merkwürdig mit SATA-Treiber :confused: Ich hab Windows SP2 druff geklatscht und die SATA2-Platte lief sofort wie sie sollte.
  • :D

    beatman schrieb:

    Was´n das für´n Blödsinn ??? Nur mal angenommen ich nehme die Platte und will die für´n Mac nutzen... Nur weil der MBR neu geschrieben wird, is die Garantrie wech ??? Schwachsinn...

    @topic
    meine cpu war/ist ´ne XP2400+. Board ´nen M848A von PCChips. Naja... egal...
    Ansonsten wüßte ich nun auch nix weiter, als die SP3-CD zu nehmen und im Bios das halt auf CD/DVD-Start als 1. Laufwerk einstellen...



    ja ne hast recht. habe irgendwie nicht richtig gelesen. war gedanklich bei Low-Level-Format. ;)
  • Hi
    Da kann ich meinem Vorredner-schreiber nur recht geben, weil beim ami Bios (nehm ich nach deiner Boardbeschreibung an) bedeuten 2x piepsen Selbsttest beim einschalten fehlerhaft, d.h. eine der Hardwaretestroutinen ist fehlerhaft.
    RAM überprüfen, Anschlüsse überprüfen.:gelb:

    LG
    Herby:read:
  • Frage : -Welches SP hat deine XP-CD?
    - Wieviel Watt hat dein Netzteil ?
    - Welche Grafikarte hast du und wieviel Ramspeicher?

    1. Im BIOS CD-Laufwerk auf First boot setzen
    (WICHTIG !!! LAUFWERk muss auf Master gejumpert sein)

    2.Falls kein Erfolg versuch es erstmal nur mit eine von dein 2 Platten
    (also die andere nicht anschließen)

    3.Falls kein Erfolg Ram rausnehmen (falls mehr als 1 Riegel) und
    mal nur mit einen Testen (Versuch auch andere Ram-Slots !!!)

    4. Erstmal zwischenergebnis hier Posten :D


    Viel Glück
    -OinY-
  • hast du schon mal eins der laufwerke als master umgesteckt?
    weil hinten am laufwerk sind so kleine stecker und eins davon muss als master gesteckt sein damit des später im bios auch klappt mit der "boot priority"...du willst ja mit dem laufwerk wo des betriebssystem is zuerst starten...das egal eins davon sollte im master sein...kannst du frei wählen..ich würde das bessere nehmen und das andere halt im slave

    mfg