Bahn will 2,50€ Bedienungszuschlag!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bahn will 2,50€ Bedienungszuschlag!

    Wie ich gerade hörte, will die Bahn einen Bedienungszuschlag von 2,50€ einführen.

    Das heißt, dass man für jedes Ticket, welches man an einem Schalter kauft, nochmal 2,50€ draufzahlen muss. Das gilt aber nicht für Hin- und Rückfahrt sondern nur für eine Strecke.
    Wäre bei einer Hin-/Rückreise 5€ Aufschlag!!

    Meiner Meinung nach eine totale Unverschämtheit.
    1.) Die Leute am Schalter sind meistens sehr inkompetent.
    2.) Die Züge kommen sehr oft mit Verspätung / garnicht.
    3.) Die Schaffner werden immer unfreundlicher, weil sie stark darauf achten wer ein Ticket hat oder nicht.
    4.) Die Ticketpreise sind zu hoch. Vor allem wenn man in einen anderen Verkehrsverband will.

    Also bevor die Bahn irgendwelche Preise anziehen sollte, dann sollten sie erstmal an ihrem Personal und ihren Fahrplänen arbeiten.

    MfG Scarecrow

    EDIT: Soweit ich weiß, haben aber schon Politiker ihren Senf dazugegeben und wollen das verhindern.
  • jup, stattdessen woll die nächstes Jahr Rabatte für Internet und Automatenkauf einführen. Aber zu Weihnachten erst nochmal die Preise anheben.
    Was Meiner Meinung nach im Endeffekt auf das Gleiche hinausläuft.
    Ob die nun die Preise für Telefon und Kundenservice erhöhen, oder alles erhöhen und dann Rabatte auf den Rest geben.... Ist doch dann genau was die wollten, heißt eben nur anders.
    Die Bahn ist echt nur noch Abzocke!!

    Da hilft nur eins: Die Bahn verstaatlichen, bevor sie Mehdorn ganz ruiniert und dann später vollkommen heruntergewirtschaftet einfach abschiebt....und der staat wieder auf den Problemen/Kosten sitzen bleibt.
    Komisch, dass Deutschland das einzige Land ist was ich kenne, wo das mit dem Zugfahren nicht so richtig funktioniert.

    MFG Leo89
  • Bin selbst Pendler und leider auf die Bahn angewiesen. Der Streik ging voll auf meine Kosten: Irre lange Verspätungen oder gar totaler Zugausfall. Zuspätkommen muss nachgearbeitet werden! Dann eine Erhöhung nach Streikeinigung wegen gestiegener Personalkosten. Nun eine erneute Preiserhöhung wegen gestiegener Energiekosten - wann steigt denn mein Einkommen endlich einmal anpassungsgemäß??? Ich höre definitiv auf zu arbeiten, sobald mein Einkommen Hartz IV gleichgestellt ist und das kann so lange nicht mehr dauern !
  • Soviel zur Privatisierung der Bahn und dem geplanten Börsengang.

    Als Dienstleister FÜR den Bürger
    Und von Bürgern ehemals aus Steuergeldern voll finanziert,
    sieht man ja jetzt, was dabei herauskommt,
    wenn wichtige Infrastruktur verhökert wird.

    Lohnkosten werden eher mal gesenkt und Preise unreflektiert erhöht...
    Mit welchen saublöden Argumenten auch immer.

    Diejenigen, die dieses Konzept so im Bahnvorstand entwickelt und abgesegnet haben,
    gehören eigentlich schlicht wegen Unfähigkeit gefeuert
    :mad:

    Wie wäre es denn mal mit einer CO2 Steuer für's Atmen...
    Man könnte ja auch noch Rabatte für Kurzatmige anbieten :rolleyes:

    mfg
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • @muesli

    Ich gebe dir da vollkommen Recht. Bahn, Post, Telekom, Energie und Wasserversorger gehören in staatliche Hand und auch müssen auch kontrollierbar durch die öffentliche Hand sein.
  • Wurde auch einmal Kontrolliert obwohl meine Karte noch gültig war (2h ermäßigt, war aber BVG) naja die übertreiben auch weil fpr rückfahrt soll ich mir wieder eine 2h Karte kaufen?? Versteht das einer?
    Ich werde die Forenrulez lesen und verstehen, warum meine Signatur gegen die Regeln verstieß
    (powered by SuRGe)
  • Die Bahn geht an die Börse - an ihre Börse

    Drück mich leicht

    Drück mich ganz sanft
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • @muesli und so!!

    tja auch deiner meinung,

    es hat ja scheinbar jeder gewollt, alles zu privatisieren, beamte sind ja viel zu teuer, und dann noch pensionen etc.....

    tja, somit wurde das lukrative versilbert, überall ein lukrativer vorstandsposten für politikfreunde geschaffen etc.,

    für den bürger wird alles somit teuer, aber naja, dafür können die steuern für andere zwecke ausgegeben werden;
  • muesli schrieb:

    Diejenigen, die dieses Konzept so im Bahnvorstand entwickelt und abgesegnet haben,
    gehören eigentlich schlicht wegen Unfähigkeit gefeuert
    :mad:



    Dann feuer mal die komplette Regierung, denn die haben das sagen bei der Bahn, der Mehdorn ist "NUR" der Pressesprecher mit erweitertem Aufgabengebiet...

    Desweiteren werden zum 31.12.2009 sämtliche Reisebüro Fahrkartenschalter in den Bahnhöfen Frankfurt/M, Stuttgart und München geschlossen, weil die Bahn die Mietverträge nicht verlängert und keinen Personen bedienenden Verkauf mehr haben will, Automaten und das Internet ist billiger...

    Ach und nur mal so zum nach denken, die DB AG hat letztes Jahr knappe 24 Milliarden Euro PLUS gemacht!!!


    MfG.Hagard
  • Die Bahn hat zwei Medailien

    Die eine glänzt mit ICE-München-Nürnberg und so oder Berlin-Hamburg

    dan aber anderseits sind andere Bahnhöfe marode oder net mal Behindertentauglich.

    Die wollen jetzt die Große Kohle machen viel Kapital anheuern und an die Börse gehen und dan können sie immer noch die Preise ändern was ich aber net glaub.

    Da ich noch an die Bahn angewiesen bin, hab kein Geld fürs Auto, muss man einfach mal abwarten was kommt und einfach nur noch hoffen da da mal die Regierung eingreift weil so kann es nicht weitergehen.
  • Glücklichweise wird der Bedienzuschlag nicht eingeführt, aber ich bin mir sehr sicher, dass die Bahn auf andere Art und Weise uns das Geld aus der Tasche ziehen wird.
    Es wird bereits darüber nachgedacht, am Automaten einen Rabatt zu gewähren (dieser Preis entspricht nach der Erhöhung etwas mehr als den heutigen Preis) und am Schalter den Normalpreis zu verlangen.
    Für mich ist das kein großer Nachteil, da ich gerne und oft den Fahrkartenautomat nutzen. Allerdings ist dies dennoch eine Frechheit, wenn man an all diejenigen denkt, die mit solchen Automaten nicht zurechtkommen...
  • Freidenker schrieb:

    @muesli

    Ich gebe dir da vollkommen Recht. Bahn, Post, Telekom, Energie und Wasserversorger gehören in staatliche Hand und auch müssen auch kontrollierbar durch die öffentliche Hand sein.


    Ich bin sogar der Meinung jeder Konzern gehört in öffentliche Hand, hätte dann den gleichen Effekt wie bei den von dir genannten Bereichen und uns würde es wesentlich besser gehen!