Physik Aufgabe

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Physik Aufgabe

    Hallo Leute wir haben heute nen Experiment gemacht zu Ladung eines Kondensators. Wir sollen nun die Ladungen berechnen die der Kondensator zu bestimmten Zeiten hat. Bei t=0 beträgt die Stromstärke 1,75mA. U=18V und C=4700 µF. Für t=5 habe ich über Q=C*U=0,0846 As berechnet über Q=I*t komme ich aber auf 0,008. Mach ich irgendwas falsch oder woran liegt das?
    no sig....
  • ueber Q = I t darf man das afaik nicht rechnen, da I da nicht konstant ist..


    Wenn musst du es ueber Q = integral von I nach t von t_1 bis t_2 berechnen - und fuer die Stromstaerke gilt dann I = -I_0 * e^(-(t/(RC))).
    Wenn ihr noch nie in Mathe eine e-Funktion integriert habt und das in Physik auch noch nicht hattet, braucht ihr das vermutlich nicht machen..

    I_0 = 0.00175 A
    U_0 = 18 V
    C = 0.0047 F
    t = 5s

    R = U_0 / I_0 = 10285.714285714285714285714285714 Ω ~ 10kΩ (also rund - wobei du ja mal sagen kannst, ob ihr in dem Experiment wirklich 'nen 10kΩ-Widerstand verwendet habt.. kann gut sein, dass ich irgendwas nicht beachtet hab bei der Berechnung..)


    ((unbestimmtes) Integral von I nach t) = I_0 R C * e^(-t/(RC)) + x (also das "+x", da es ja ein unbestimmtes Integral ist..

    Q = (I_0 R C) - (I_0 R C * e^(-t_0/(RC))) = (0.0846 - 0.076287291) As = 0.008312708054 As

    So - gibt keine Garantie fuer eine irgendeine Richtigkeit :D

    fu_mo

    PS.: auch wenn bei mir fast das gleiche rauskommt wie bei deinem 2. Loesungsweg, waer der Loesungsweg aus meiner Sicht falsch, wenn du von einem konstanten Strom ausgegangen waerst (was bei der Gleichung Q = It der Fall ist) - und darauf wuerdest du vermutlich keine Punkte bekommen..