Fachabi vs. VollAbi

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fachabi vs. VollAbi

    Was ist eurer Meinung nach besser Fachabi oder Vollabi?? 97
    1.  
      Fachabi (FOS/BOS) (20) 21%
    2.  
      Vollabi (FOS/Gymi) (77) 79%
    Tach Leut, ich wollt mal fragen was ihr davon haltet, Fachabi und Vollabi.
    Was habt ihr so für erfahrungen und was ist eurer Meinung nach besser Fachabi oder Vollabi, für jmd der auf der Fachoberschule ist und sich Technisch orientiert und sich eig. lieber auf der FH als auf der Uni wiederfinden will. Was sind die Vor- und Nachteile, wär es sinnvoller eine Ausbildung zu machen oder Fachabi zu machen und an die FH gehn und Studieren??

    freu mich auf eure Antworten

    UltimateM8
  • Natürlich ist ein Vollabi besser,...aber es kommt wirklich drauf an, was bzw. wo du studieren möchtest bzw. was du später machen möchtest.

    Wenn du an einer FH studieren möchtest, reicht FH...vollabi kommt aber besser rüber.

    Ausbildung ist auch nicht schlecht da du quasi praktische erfahung sammelst...
  • also wenn du an der fh studieren willst ist für mich fachabi besser
    hab auch 3j lang fachabi mit schulischen ausb. gemacht und diesen monat mit studi angefangen..
    also deine vorteile sind:
    1.nicht so viel stress wie beim vollabi
    2.kannst ja immer noch 1j draufhängen und vollabi machen
    3. du kriegst bafög :)))
    4. hasse leichter beim fh bei fachlichen fächer
    nachteil:
    1. wenne technik studieren willst musse in mathe gut sein ..
    beim vollabi hat man mehr mathe erfahrung
  • Es kommt immer darauf an was du in den nächten ca. 40 Jahren als beruf ausüben willst. Das muss man sich gut überlegen denn 40 Jahre sind eine sehr lange Zeit. Also wenn man schon weiß, dass man einmal etwas Technisches als Beruf ausüben will kann man sich gleich für ein Fachabitur in der Technischen Brance entscheiden, da man dann schon gewisse Vorkenntnisse hier hat und einen die Firmen auch gerner nehmen als einen von "normalen" Gymnasium (mit Vollabitur). Wenn man aber noch nicht so recht weiß was man später machen will würde ich ein Vollabitur anstreben denn, da sind die möglichkeiten (an Studiengängen) des Abituruenten sehr viel größer.

    @UltimateM8

    zu deiner Frage:
    wär es sinnvoller eine Ausbildung zu machen oder Fachabi zu machen und an die FH gehn und Studieren??


    Prinzipiell ist es egal wenn dir das Spaß bereitet was du machst aber
    in der heutigen Zeit ist es besser einen möglicht hohen Abschluss anzustreben. Deshalb würde ich empfehlen wenn man die Chanche hat zu Studieren egal ob an einer FH oder Uni dann solte man es versuchen!:)
  • in dem Punkt, dass man einen möglichst hohen akademischen Abschluss anstreben sollte, stimme ich mit home überein...
    auch wenn Abiturienten das nicht gerne hören: das Abitur verkommt zur Grundanforderung...

    wo ich allerdings anderer Meinung bin: es tut nicht Not, sich nun auf den Rest seines Lebens vorzubereiten... ich studiere auch etwas technisches (Angewandte Informatik) - weil es mir Spaß macht und ich gerne meine Hobby zum Beruf machen möchte...
    das heißt jedoch nicht, dass ich das dann auch bis zu meiner Rente mache...
    warum sollte man sich nicht z.B. nach 20 Jahren neu orientieren, falls das Hobby z.B. kein Hobby mehr ist?


    sowieso
  • ich finde es hat beides seine Vor- und Nachteile. Der Nachteil am Fachabi ist halt, dass man "nur" auf einer FH studieren kann und in seiner Fachrichtung eingeschränkt ist. Aber das Firmen vorrangig Unistudenten mit allgemeinem Abitur einstellen, ist mir echt neu. Wenn man vor dem Fachabi eine Ausbildung durchlaufen hat, hat man doch automatisch viel mehr Praxiserfahrung im Beruf und weiß was auf einen zukommt. Ich seh das recht gut an meinem Freundeskreis. Dort haben alle außer ich dieses Jahr das allgemeine Abitur gemacht, während ich dieses Jahr meine Lehre als Werkzeugmechaniker abgeschlossen hab und ab morgen auf die BOS geh, um mein Fachabi zu machen. Einer von meinen Freunden will Maschinenbau studieren, aber wenn ich ihm eine einfache technische Zeichnung zeig, kappiert er garnix. Er kann weder mit dem Messschieber umgehen, noch ein Blech einigermaßen eben feilen. Zeichnungen lesen wird er später lernen und das mit dem Feilen wird er wohl eher weniger brauchen, jedoch finde ich, dass das Wissen um die Schwierigkeiten und Tücken solch einfacher Arbeiten sehr hilfreich ist, um z. B. die Produktion einer Maschine zu erleichtern bzw. es den Arbeitern angenehmer zu machen.
    Den Fortschritt verdanken wir den Unzufriedenen
  • Ich finde auch, dass Vollabi besser ist. Leider haben mir meine Lehrer damals keine Empfehlung für's Abitur gegeben, sodass ich nun mein Abi an ner FH nachgeholt habe. Ist aber auch nicht sehr übel. Das war Wirtschaftsinformatik und nun mache ich einen Beruf, dessen Grundlagen genau auf diesem Abi aufbauen. Wer hätte das gedacht, wohin einen einmal die Zukunft bringt! ;)
  • Gibt auch schulen mit z.B. Technik/Gesundheit/Wirtschaftsschwerpunkten. An so einer war ich vor 1 Jahr. Hatte Leistungskurs Elektrotechnik und Englisch. Bekommst aber trotzdem dein normales Abi. Kommt übrigens bei vielen Arbeitgebern sehr gut an ;) Und nach der Ausbildung kannst du dann ja immer noch studieren.
  • @Dina:
    hattest du dich wegen der nicht-vorhandenen Empfehlung etwa nicht bei Gymnasien beworben? 8|
    hatte damals auch nur eine Realschul-Empfehlung, bin aber trotzdem auf ein Gymnasium gegangen...


    sowieso
  • Nun das richtige Abi hat halt noch ne Fremdsprache mehr und ist sicherlich wesentlich straffer als das Fachabi aber welches nun besser ist kann man dann erst entscheiden wenn man weiß was man damit anstellen will.
    Ich perönlich habe das Fachabi und möchte damit den Bachelor im Studiengang Soziale Arbeit machen. Daher reicht mir das Fachabi aus.
    LG Ditolay
  • ich finds besser, wenn man das vollabi hat. geschmäcker wandeln sich oder man hatte ne falsche vorstellung vom ursprünglichen ziel, daher wäre eine spezialisierung (fachabi) hinderlich. man wird in bewerbungen mit dummen fragen bombandiert (sie haben ihr fachabi doch da und da gemacht, warum auf einmal anders?) und man kann später in der uni studieren, was man will. vor allem an der uni ändern sich meinungen recht rasch
  • Is egal...gibt zwar ein paar Firmen die da VIELLEICHT wert drauf legen, aber wenn du nicht Arzt, Lehrer oder Jurist werden willst langt Fachabi.

    An meiner FH sind die Hälfte Leute mit Vollabi also is die Diskussion echt für denn Arsch langsam, genauso wie was is besser FH / UNI....bla bla bla...

    einfach informieren und selbst entscheiden PUNKT

    Falls du dann doch an die UNI willst ohen Vollabi machst einfach Grundstudium mit voller Anzahl an Creditpoints, dann kannst an die Uni gehen und da studieren!

    Des weiteren fehlt bei dir die Neutrale Wahl !!! Is ja nicht jeder radikal !

    Also

    1 Stimme für KEINES VON BEIDEN

    Mfg
    [SIZE="4"]
    :::: HAVE A NICE DAY ::::
    [/SIZE]
    [SIZE="2"]
    ©[SIZE="1"]Don_Viti[/SIZE]
    [/SIZE]
  • Ich hab Realschule Berufsausbildung, und BOS gemacht und studiere jetzt an der FH.

    Damit binn ich vollstens zufrieden. Hätte mich wieder allen Erwartungen der Teufel geritten und ich hätte an die TU oder Uni gewollt hätte ich recht einfach BOS 13 weitermachn und damit die Fachgebundene Hochschulreife erlangen können.

    Der fehlt dann zum Vollabi nurnoch die 2. Fremsdprache, die ich garantiert nicht brauchenwerde, weil ich meiner Ausbildungsrichtung Technik nunmal definitiv Treu bleiben werde.

    Wenn du dir also die möglichkeiten offenhalten willt Ein studium an der Uni zu beginnen für das du eine 2. Fremdsprache brauchst würde ich dir also definitiv zum Vollabbi raten.

    Wenn du aber schon weisst was du machen willst und dafür die Hachhochschulreife ausreicht, dann würde ich evtl. den Umweg über eine Berufsausbildung gehen, da diese nicht unerhebliche praktische Erfahrung mit sich bringt....

    Du solltest dur also vielleicht auch mal die Optionen anschauen die dir die Bos 13 bietet. Mit dem Fachabbi ist also längst nicht alles verloren!!

    edit: UPS... das is ja nur Bayern, ich weis jetzt leider nicht obs das bei euch genauso gibt....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von litle ()