Beutelloser Staubsauger

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beutelloser Staubsauger

    Hi ihr Lieben Freesoft-Board user !!

    Nach fast 10 Jahren gibt nun mein Staubi seinen Geist auf. :mad:

    Würde mir gerne einen Beutellosen Staubsauger zulegen!!
    Nun hab ich ein Problem - WELCHEN kaufe ich ???
    :confused: :confused: :confused:
    Hab mir schon bei Amazon und Ciao.de die Bewertungen angeschaut, aber ...

    Nun meine Frage:
    welchen habt ihr, bzw. würdet ihr kaufen
    Vor- und Nachteile eures beutellosen Staubsaugers wären auch nicht schlecht.

    Herzlichen Dank - freue mich schon auf eure Antworten !!

    zsonja
  • moin...

    Ich habe keinen, habe mir aber sagen lassen, daß der Dyson gut sein soll. Abgeraten wurde mir von sogenannten "Billig-Angeboten". Sozusagen Finger Weg von Angeboten die deutlich unter 100€ sind.

    Abgesehen davon... Ich würde mir, wenn ich das Geld hätte, einen Dyson zulegen... Ich wollt´ schon immer mal aussehen wie ein Ghostbuster :löl:

    greetings beatman
  • Also ich habe einen von Dirth Devil ist eine immitation von Dyson.
    Saugleistung sehr gut aber halt auch laut. Die Staubentleerung ist prima gelöst, ein griff und man hat den ganzen Stuabbehäter in der Hand und kann es per knopfdruck entleeren. Das ganze hat damals vor ca. 6 Monaten 150 Euro gekostet.
  • Wir haben ein DirtDevil und ich muss sagen: NIE WIEDER so einen MURKS!

    Problem:
    Der Staubfilter besteht aus mehreren Komponenten:
    1. ganz innen ein Lamellen-Feinstaubfiler, der sehr schnell verstopft und sich zusetzt.
    2. Um den ein Filter mit etwas größeren Löchern, wie ein Plastiksieb. Der setzt sich schnell zu mit einem Filzartigen Belag (wie beim Wäschetrockner).
    3. Auffangbehälter für Grobschmutz

    Man kann unsere Wohnung (140 m²) nicht an einem Stück saugen. Wir haben ca. 75% Teppiche/Teppichböden und da setzen sich die Filter so rasant zu, dass man beim Saugen ein- bis zweimal den Filter leeren muss, da sonst die Saugleistung dramatisch abnimmt. Die beiden inneren Filter zu reinigen, ist ein schmutzige und staubige Angelegenheit und alles andere als professionell gelöst. Nur wenn man den Lamellen-Filter nass auswäscht, bekommt man den Feinstaub einigermaßen heraus, aber mit nassem Filter darf man nicht saugen!

    FAZIT:
    So einen unausgereiften Sauger würde ich nie wieder kaufen!

    :( :(
  • Hi,

    Hab mir vor knapp 2 Jahren bei redcoon einen Dyson bestellt und ich würde es wieder. Vor allem mit Tierhaaren ist der Animal Pro mit Haarbürste top(glaub 260€). Vorwerk viel zu teuer und die Saugleistung fällt sehr stark ab sobald die Filterporen zu sind.

    Finger weg von Dirth Devil - nur schlechtes gehört

    MfG
  • Ich hab mir für mein kleines Zimmer im Studentenheim einen beutellosen Staubsauger um ca. 30,- Euro gekauft, mittlerweile ist schon das Rad von der Bürste abgefallen und von der Saugleistung ist er auch nicht berauschend!
    Also besser mehr investieren und dann auch lange Zeit damit zufrieden sein, als billig und schnell kaputt!
    LG Nuit_Blanche
    [FONT="Vivaldi"][SIZE="2"]Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein![/SIZE][/FONT]
  • würde eine roboclean empfehlen!!! kostet was teuer (1200€)aber ist bis auf sein letzter cent wert.voralldingen alergiker bestens zu empfehlen.
    1.der kann waschen und tocknen
    2.staubsaugen
    3.vacuum funktion (z.b kissen bettwäsche sogar matratze)
    4.luft pumpe
    5.3jahre vorort service garantie
    6.lufterfrischer
    7.bürsten funktion (geeignet für tepichboden)
    8.FERNBEDIENUNG (das heist,sie können die stufen und funktion haltegriff des sauger teleskop einstellen,natürlich an sauger selber auch)
    das einzigste immer vor saugen frische leitungswasser auffülen und nach den saugen dreckige wasser wegkippen,und ca.alle 6mon.luftfilter wechseln!
    das motor ist aus titanium,also du kannst 24stunden sorglos laufen lassen pasiert nichts,manchmal beim saugen zieht man fest an den saugrohr und der sauger kippt um läuft nichts über und passiert nichts.oder sie befüllen den behälter mit wasser kippen paar tropfen duftöl in wasser stellen in mitte des raumes und lasse ca.30min selbst ständig laufen,nach ca.30min duftet der zimmer nach ihrer duftöl und gleichzeitig hat das gerät das ganze staub im luftfliegende undurchsichtige dreck auch beseitigt,ihr werdet euch wundern was ihr alles einatmet.das alles ist nur bruchteil was der leistet die ich hier nenne, das gerät kann noch viel mehr.
    wie gesagt in erster etappe ist es teuer (1200€)aber wenn man bedenkt was bei manchen geräten an verschleiß kosten und beutel weggeht,somit holt man bei diesen gerät das geld wieder zurück.denn bei diesen gerät geht nichts kaput zumindest bei mir seit 4 jahren,es sei denn sie tuen es mutwillig mit hammer drau klopfen oder so am snsten top gerät
  • Hallo,

    ich nutze den Philips FC9226. Nach diversen Tests mit versch. Geräten wie Dyson, DirtDevil etc. bin ich dabei hängen geblieben. Nach 2 Jahren Einsatz, darunter Bauzeit, bin ich von DIESEM beutellosen Staubsauger immer noch überzeugt. Die Gründe hierfür sind:
    Sehr gute, gleichbleibende Saugleistung, unabhängig davon, wie der Auffangbehälter gefüllt ist, auch für Teppichreinigung im Auto sehr gut geeignet.
    Extra langes Kabel(wichtig, größerer Aktionsradius)
    Langer Saugschlauch (ebenfalls Aktionsradius)
    einfache Entleerung
    gutes Zubehör, sprich stabil und funktional
    automatische Reinigung des Filters durch Vibration, sehr hilfreich bei staubigen Böden
    Preislich noch im Rahmen, Dyson ist teurer bei vergleichbarer Ausstattung und auch lauter!
    Den Philips gibts auch ohne diese Ultraschallreinigung bzw weniger Zubehör. Habe es aber nicht bereut dies investiert zu haben.

    Gruß Matt
  • Ich kann mich MusterMann nur 100%ig anschließen, nie wieder so nen Beutellosen wie DirtDevil und ähnliche.
    Da ist nicht mehr drin wie 2 mal Saugen (wir haben nicht so viel Teppiche wie MusterMann) und dann zieht der einfach nicht mehr richtig.
    Und das reinigen dauert länger wie das Saugen.
  • Staubsaugen ohne Beutel hört sich zunächst einmal großartig an.
    Wir haben eine billige Kopie von Dyson daheim (gabs mal im Plus), den ich mal gar nicht weiterempfehlen kann. Der blöde Filter verstopft andauernd und muß dann gründlichst gereinigt werden (nix für Allergiker!!!) und er macht einen Höllenlärm. Ich würde lieber wieder nen Beutelflüsterer oder (falls ich mal im Lotto gewinne) gleich nen Dyson kaufen.

    Lg Loonia
  • Also ich besitze einen Staubsauger von Dyson. Gabs vor ner Weile mal als Angebot und da hab ich zugeschlagen. Trotzdem nicht wirklich günstig, aber allerbeste Ergebnisse. Da bleibt wirklich kein Staubkorn zurück. Und auch das Entleeren des Behälters ist total unproblematisch.

    Ciao... WarGod
  • Ich habe folgende Meininug:
    Seit dem es den bzw. die Dyson Sauger gibt, ist es ja mode geworden das andere Firmen beutellose Sauger auf den Markt bringen. Jedoch sind diese mit dem Original nicht zu vergleichen, der Vorteil des Dyson ist nämlich nicht der "nicht vorhandene Beutel" sondern der "nicht vorhandene Filter".
    Ich hatte jetzt ein paar beutellose Sauger, alle durchweg Mist, bin wieder auf Sauger mit gutem Filter und Beutel umgestigen, auch weil Dyson leider sehr teuer noch ist...
  • Hallo, wir haben ein halbes Jahr einen ohne Beutel gehabt...der letzte Müll..Dreck geht schlecht aus der Box raus und der Filter ist andauernd zu. Haben das Teil entsorgt und uns einen Siemens mit Beutel für 130 Euro bei Saturn geholt. Funzt prima dat Ding ;)
    [SIZE="2"][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Blue"]Ahoi!!!![/color][/FONT][FONT="Book Antiqua"][COLOR="Blue"]....Reise, Reise Seemann Reise
    Jeder tut's auf seine Weise ![/color][/FONT][SIZE="1"][/SIZE][/SIZE]
  • Hallo,

    Wir haben eine ganze Sammlung Staubsuger für verschiedene Zwecke, vom Akkustaubi(Scheißding) bis zum Kärcher Industriesauger.
    Insgesammt sind es 6 Geräte.

    Mein Dyson kommt bei weiten nicht mit dem Thomas Twin tt mit, was Saugleistung anbetrifft. Viel teurer ist der auch nicht, dafür aufgrund der Waschfunktion und Nasssaugfunktion erheblich vielseitiger.
    Einziger Nachteil sind die recht kleinen Tanks.
    Der Thomas ist auch vom Funktionsumfang mit dem Roboclean vergleichbar
    Gruß

    Pruner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pruner ()

  • onkelgirli schrieb:

    Pfui, Beutel sind nichts für mich, bin auch Allergiker und habe deshalb einen Dyson gekauft.
    Lass dich mal richtig aufklären mit deiner Dreckschleuder.:D:D



    dann werde ich das mal tuen als ex vorwerkvertreter!

    der dreck wird in einen beutel gesaugt welcher mehrlagig ist.
    er filtert quasi schon vor, erstens. zweitens ist zb beim koboldmodel aktivkohle in den tüten. diese verhindert unangenehme gerüche. hundehalter werden das bestätigen.

    die luft geht dann weiter in einen FEINSTAUBFILTER.
    dieser filter alles raus. die luft die dort rauskommt ist sauberer als die umgebungsluft. der vorwerk hat übrigens ne krankenhauszulassung und ist für allergiker bestens geeignet (die neueren modelle ab vorwerk kobold 131)


    so sieht der filter aus

    mfg

    engel