Lenovo 3000 N200

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lenovo 3000 N200

    Hi
    ich möchte in der nächste Zeit einen neuen Laptop bis 500€ zulegen.
    hab im Inet zwei Anbieter gefunden.
    Beide bieten den Lenovo N200 für 479€ mit unterschiedlichen Ausstattungen.

    Anbieter 1:
    Intel Core 2 Duo T5450 (1.66 GHz/ 2 MB/ FSB667) Prozessor,
    1 GB DDR2-667 RAM + 1 GB RAM-Modul beiliegend, 160 GB S-ATA Festplatte (5.400 U/min), 15,4 Zoll VibrantView Widescreen TFT Display (glänzend),
    nVidia GeForce Go 7300 Grafik mit 256 MB RAM (dediziert), DVD+/-RW Dual Layer Brenner, Modem, 10/100 LAN, WLAN 802.11g, Intel High Definition Audio, Bluetooth, Firewire, 4x USB2.0, VGA, TV-Out, 5-in-1 Cardreader (SD/MMC/XD/MS/MSPRO), Fingerprint Reader, integrierte Webcam, Lenovo Care Tools, MS Windows Vista Home Premium

    Anbieter 2:
    Intel Core 2 Duo T8100 2x 2,10 GHz, 2 GB DDR2 SDRAM,15,4" VibrantView Pixel (WXGA TFT), interne Grafikkarte, 160 GB Festplatte und Bluetooth etc.

    Ich benutze hauptsächtlich nur Inet, Office, Musik und ganz selten Filme!
    Ist der Lenovo gut oder hab ihr bessere Vorschläge?
    Meine Vorstellund ist, es soll gut ausschauen und soll net zu dick sein

    gruß marv
  • Wenn du nicht spielst brauchst du nicht auf die Grafik achten. Wie Laut der Lüfter wirklich ist kann ich nicht sagen da ich dies auch nur in einigen Berichten gelesen habe.
    De Frage ist für was du ihn in der Uni nutzt und wie weit bei euch Steckdosen in den Hörsälen vorhanden sind. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht das man in der UNI selbst fast nie einen Laptop braucht.
  • Studiere bzw. jetzt bald studierte Wirtschaftsinformatik an der TU-München.
    Am Anfang habe ich recht häufig meinen Laptop mitgenommen, aber das hat sich schnell bei mir gegeben, da ich fast alles entweder an den Rechnern der Lehrstühle (Core2Duo 3,2GHz mit Raid0 und 4GB RAM und dazu 22'' TFT was zum arbeiten wesentlich angenehmer ist) oder Zuhause gemacht habe.
    Wenn ihr viel mit CAD macht würde ich doch Wert auf die Grafik legen.