Fotografiert ihr mit einer DSLR und wenn ja mit welcher?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mh also für ne ausgereifte Diskussion fehlt da noch ein bischen was oder?

    meine Freundin und ich nutzen auch eine Canon 40D, leider nur mit Standartobjektiv aber demnächst wird noch ein neues gekauft um halt gute Personen bzw. Umgebungsbilder zu machen, hauptsächlich für den privaten Gebrauch aber vlt. wird sie es mal professionel betreiben :)
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • Also ich hab ne Nikon D40 + n paar geerbte Objektive meines Vaters via Adapterring drauf^^

    Ganz nett die Kamera, ist meine erste DSLR, hab aber meistens auch meine alte analoge SLR im Schlepptau, falls wirklich alles schiefgeht^^

    Gibtz hier im FSB eigentlich nen "Fotografier-Showthread"?

    Find ich immer ganz interessant was andere Hobbyfotografen so dazuzusagen haben... In Fotografie-exclusiven Foren werden Fotos meist von Möchtegern-Profis in der Luft zerrissen, dass macht auch keinen Spaß ;D

    lg tim
  • Panasonic FZ50 (2Monate) --> Canon 350 (1Tag) --> Nikon D40 (1Monat) --> Nikon D80 (9 Monate) --> Nikon D300 (dato)

    @Tim Glomb: Ich weiß was du meinst. Wenn man es sich nicht zu sehr zu Herzen nimmt, geht das. Ich bin auch vorsichtig mit meiner Meinung, aber Geschmack ist relativ.
    Je größer die Kamera wird, desdo arroganter werden die Kerle. :(
    Wie in einem anderen Forum, ein User die Bügel von ineinander geschobenen Einkaufswagen fotografiert hat und der Rest ihm auf die Schultern geklopft hat, kann oder vielleicht will ich auch nicht verstehen. Oder mir ist der Sinn entgangen. Vielleicht war es auch sinnfrei?!:ätsch:
  • Ich fotgrafiere schon länger, habe einige analoge SLR´s mit sehr vielen Objektiven. Daher bin ich beim System geblieben, sprich Nikon. Die erste war ne D70, dann D40 und D60 mit den VR-Objektiven.
    Mit der D70, ist jetzt mehr als 4 Jahre alt, mach ich dank gutem Objektiv bessere Bilder als mit D60 mit Standard 18-55.
    Einzig beim 18-135mm sind die Farbsäume bei vollem Weitwinkel deutlich sichtbar, was dann bei allen Kameras auftritt.
    Ich sage immer, gute Bilder macht der Fotograf, nicht die Kamera.
    Lediglich bei geblitzten Bildern geht ohne Top Technik und Leistung nichts.
    Nutze hierzu den SB-600, und ganz neu einen Metz 58AF. Hier merkt man einfach einen deutlichen Leistungsunterschied.

    Gruß Matt
  • Ich knipse sowohl mit einer Kompakten (Lumix TZ5) als auch mit einer DSLR (Canon EOS 450D).
    Kompakte sind halt super zum immer-dabeihaben und für einfache Erinnerungsfotos. Für die etwas ambitioniertere Fotografiekunst und Auftragsarbeiten muß es dann doch die Canon sein.

    Lg
    Loonia
  • dslr cameras allgemein(auch deine 40d gehört dazu) sind schon sehr gut.
    mit standartobjektiv (sog. standart kit) ist die optik zufriedenstellend.
    wer damit rumspielen möchte, soll sofort auf lichtstärkere objektive umsteigen.
    traum ist natürlich bei canon die l-serie.
    wer geld hat, greift bei den lichtstarken festen brennweiten zu.
    es ist aber seeehr teuer.
    für hobby aufnahmen, würde ich zuerst zoom objektive bevorzugen.
    35-70mm ist schon ein ziemlich ordentlicher bereich, damit kann man viel spass haben. es soll aber lichtstarke optik sein - 2,8 durchgehend.
    und nicht vergessen, bei den meisten dslr kameras muss die optik mit einem 1,6 faktor umgerechnet werden (es sind keine vollformat chips).
    bei canon nur 1d (ist klar) und ich meine die neue 50d, die jezt in köln vorgestellt wurde (fotokina) sind vollformat kameras (chip 26x36).
  • Hi
    also ich knipse seit einem halben Jahr mit der Nikon D80 /Nikkor 18-200mm
    Bin sehr zufrieden mit dem Paket. Sie ist etwas größer als die D40 und passt so besser in meine Pranken:)

    Teplaner
    Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein.
    Mark Twain
  • Ich hab seit zwei Monaten eine Canon Eos 400d mit 18-55mm-Objektiv. Eine 2GB und 1 1GB-Compactflash. Demnächst hol ich mir noch ein Tele: wahrschl. das Canon 55-250mm mit Bildstabi. Ein Battery-Pack würd mir noch fehlen.

    Kann mir bei der Gelegenheit jmd sagen, ob es der BG-E3 sein muss, oder ob es auch einer der zahlreichen Nachbauten sein kann. Qualität, Funktionen?

    Danke,
  • noch ist eine nikon d200 mein eigentum. auf dieser befindet sich meistens das vr 70-200, ebenfalls von nikon. beides war schon recht teuer. da ich aber zwischenzeitlich intensiv sportfotos (auf dem sprung ins gewerbliche lager) mache, steht ein wunsch an, auf den ich auch bereits kräftig am sparen bin:

    bald bin ich (hoffentlich) besitzer einer nikon d3.

    clk5
  • Ich fotografiere mit einer Nikon D300 und dazu ein Nikkor 1.8/50, ein Nikkor 1.8/85, ein Sigma 2.8/18-50 ,ein Nikkor 3,5-5,6/18-135 und demnächst ein Sigma 4,5-5,6/12-24.
    Irgendwann im Laufe der nächsten zwei Jahre werde ich wohl auf eine D700 umsteigen, allerdings möchte ich vorher noch meine Objektive komplett auf Vollformat umstellen.

    Meine Kompakte IXUS 65 ist mir vor ein paar Wochen runtergefallen und leider nicht mehr zu gebrauchen.
  • Ich habe eine Konica-Minolta Dynax D mit umfangreichem Zubehör - dann noch eine NIKON D 100 ebenfalls mit umfangreichem Zubehör und plane in den nächsten Wochen die Anschaffung einer Nikon D700.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charlo ()

  • Wir haben hier die Auswahl: :D


    Kameras:

    1) Canon 40 D

    2) Canon 20 D

    3) Canon 20 D

    4) Canon 20 D

    5) Konica Minolta Dimage A 2 (für so zwischendurch)


    Objektive:

    100 - 400 L IS 4 - 5,6

    70 - 200 L / 2,8

    75 - 300 4-5,6

    70 - 210 4 Macro

    28 - 105 4 - 5,6

    50 1,8 Festbrennweite

    Sind halt recht aktiv, was Fotografieren angeht.
  • Hatte Gelegenheit verschiedene Olympus und Canon DSLR jeweils eine Woche bzw. übers Wochenende zu testen.
    Vom Ergebnis und Handling her finde ich keinen großen Unterschied.
    Für Canon spricht allerdings eindeutig das Angebot an Objektiven darunter auch die von Tamron, Tokina und natürlich Sigma (Wobei Sigma meiner Meinung nach die größten Schwankungen in der Qualität zeigt. Manchmal fragt man sich, ob die dort eine Endkontrolle machen).
    Auf jeden Fall aber Finger weg von den Kit-Scherben und Suppenzooms egal von wem.