mit NTFS-Zugriff

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mit NTFS-Zugriff

    Hi.

    Ich frage mich gerade, ob folgende Distributionen NTFS unterstützen:
    Fedora, Sidux, Debian, Dreamlinux und DSL.

    Ich kenne mich mit Linux nicht gut aus und habe die oben genannten Distributionen nur über VirtualBox laufen lassen und hatte keinen Zugriff auf meine NTFS-Platte, was mich ehrlich gesagt gewundert hat:confused:

    mfg Solitary Man
    "In den Bankhäusern sind mehr Nieten als in den Losbuden auf der Kirmes. Eine Mischung aus Halbstarken, Pyromanen und Gangstern." Franz Müntefering, SPD
  • *Mal schnell überleg*

    Fedora => keine Ahnung
    Sidux => Jo
    Debian => nein
    ...

    Schnellerklärung:
    NTFS-Zugriff funktioniert mittels Treiberpaket ntfs-3g. Bei manchen Distries von Hause aus mitinstalliert (Sidux). Meist läßt es sich aber aus den Paket-Datenbanken nachinstallieren. Reale Installation vorausgesetzt.
    VirualBox hab ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht, denke aber es verhält sich ähnlich wie VMWare.
  • beatman schrieb:


    Debian => nein


    definitiv nicht richtig...vlt. nicht als deb Paket von den orginalen Servern... aber es gibt ja noch andere Quellen...

    Ubuntu basiert auf debian und unterstützt NTFS

    EDIT:
    siehe auch
    NTFS › Wiki › ubuntuusers.de
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Ja... Das schon... aber mitunter passen Ubuntu-Pakete nicht ohne weiteres in Debian rein... (Abhängigkeiten etc...) Aber egal... Ich gebe zu, das habe ich vergessen... Abgesehen davon, Sidux is ebenfalls ein Debian-Derivat. Mir is auch, als wenn Knoppix auch NTFS kann.
    Aber meine Antwort betraf ja Debian direkt. Deine Verbesserung is natürlich auch richtig...

    Mandriva unterstützt das glaub ich auch... (War aber nicht gefragt :) )