Hife-Thread zu Acronis TruImage

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hife-Thread zu Acronis TruImage

    Ich habe mir zur Datensicherung Acronis TruImage besorgt.
    Beim ersten ausprobieren der Funktionen stellen sich mir einige Fragen zu denen ich hier hoffentlich Hilfe bekomme.

    Fange ich mal hier mit an:
    Wenn ich ein Backup einer Datenpartition zum Beispiel auf externe FP mache.
    Dann auf der Quell-Datenpartition aus Platzgründen mehrere Ordner und Dateien lösche, werden dann beim nächsten inkrementellen Backup diese Ordner und Dateien auch auf dem Sicherungsbackup gelöscht?

    Sicher eine blöde Frage,
    wäre ja eigentlich hirnrissig,
    aber lieber vorher fragen als hinterher der dumme sein.

    Gruß
    3MPO
  • Was ist der Unterschied zwischen einem inkrementellen und einem differentiellen Backup?

    Ein inkrementelles Backup enthält als Zuwachssicherung alle Änderungen, die seit dem letzten Backup erfolgt sind. Das können ein vollständiges Backup, aber auch ein oder mehrere inkrementelle Sicherungen gewesen sein. Wenn ein Voll-Backup und mehrere inkrementelle Backups erstellt wurden, dann müssen alle diese Archivdateien verfügbar sein, damit eine Wiederherstellung möglich ist. Wenn nur eines der inkrementellen Backups (oder sogar das Voll-Backup) aus der Kette gelöscht wurde, gibt es keine Möglichkeit zur Wiederherstellung mehr, da alle Backups aufeinander aufbauen.

    Ein differentielles Backup enthält alle Änderungen, die seit dem letzten Voll-Backup erfolgt sind. Um ein differentielles Backup wiederherzustellen, benötigt Acronis True Image das Voll-Backup und die differentielle Erweiterung.




    Hier falls Du noch mehr fragen hast.
    Acronis - Differentielles vs. inkrementelles Backup, Abbilderstellung von Computer-Festplatten und -Partitionen, Systeme und Daten wiederherstellen



    Greetz Firecat
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Probiers doch einfach aus mit ner Ordnersicherung.
    Legst dir einfach eine Testordner an mit ein paar MP3s.
    Dann Vollbackup dieses Ordners, dann ein paar MP3s gelöscht und welche hinzugefügt. Danach inkrementielles Backup des Testordners. Dann machste den Ordner leer und spielst die inkrementielle Ordnersicherung wieder ein.
    Das Ergebnis sollte dann später bei einer Partitionssichrung das gleiche sein.

    @Firecat

    Hab ich auch gelesen bei Acronis, aber man wird nicht 100%ig schlau draus, was mit Daten passiert die im Vollbackup gesichert wurden und beim Erstellen des inkr. Backups gelöscht waren. Aber zur Not kann man sich ja das alte Vollbackup auch auf ne andere leere Partition spielen und dann die benötigten Daten wieder Kopiern. In der Vollbackupdatei gelöscht werden dürften die Daten eigentlich nicht, da ja für das inkr. Backup ne Extradatei angelegt wird. Dort wird dann wahrscheinlich fürs Wiederherstellen ne Löschmakierung gesetzt.
  • OS_Sammler schrieb:


    Hab ich auch gelesen bei Acronis, aber man wird nicht 100%ig schlau draus, was mit Daten passiert die im Vollbackup gesichert wurden und beim Erstellen des inkr. Backups gelöscht waren.


    Da bin ich ja froh nicht der Einzige zu sein der da nicht schlau draus wird.

    Probiers doch einfach aus mit ner Ordnersicherung.
    Legst dir einfach eine Testordner an mit ein paar MP3s.
    Dann Vollbackup dieses Ordners, dann ein paar MP3s gelöscht und welche hinzugefügt. Danach inkrementielles Backup des Testordners. Dann machste den Ordner leer und spielst die inkrementielle Ordnersicherung wieder ein.
    Das Ergebnis sollte dann später bei einer Partitionssichrung das gleiche sein.


    Genau das hab ich jetzt gemacht und bin entsetzt!!!:eek:

    Vollbackup mit den mp3 Dateien 1;2;3;4;5 im Ordner.
    danndiese Dateien im Quellordner durch die Dateien A;B;C ersetzt und inkrementelles Backup gemacht.
    Dann Wiederherstellung durchgeführt.
    Es wurden nur die Dateien A;B;C wieder hergestellt.
    Die Dateien 1;2;3;4;5 waren weg!
    Ich kann es nicht fassen!:confused:
    War meine Frage ja doch gar nicht so blöd.

    Ich möchte doch ein Backup machen und dann aus Platzgründen auf der Quellpartition Ordner und Dateien löschen und später neu hinzugekommene durch ein inkrementielles Backup hinzufügen wobei die ursprünglich gesicherten Daten natürlich erhalten bleiben sollen.

    Hab ich jetzt einen Denkfehler?
    Oder kann ich mich von Acronis wieder trennen?

    Gruß
    3MPO
  • 3MPO schrieb:



    Ich möchte doch ein Backup machen und dann aus Platzgründen auf der Quellpartition Ordner und Dateien löschen und später neu hinzugekommene durch ein inkrementielles Backup hinzufügen wobei die ursprünglich gesicherten Daten natürlich erhalten bleiben sollen.

    Hab ich jetzt einen Denkfehler?
    Oder kann ich mich von Acronis wieder trennen?

    Gruß
    3MPO




    Bischen kompliziert was Du da möchtest.Oder.

    Wie soll das denn Acronis nachher wissen das Du die gelöschten (aus platzgründen) entfernte Ordner wieder haben möchtest oder auch nicht.??? :confused:

    Dazu müßtest Du Regeln aufstellen für bestimmte Ordner,was gelöscht oder wiederhergestellt werden soll und was nicht.
    Bischen viel verlangt.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Bin ja leider kein Programmierer,
    dürfte doch für den Profi aber nicht das Problem sein
    Optionen einzubauen.
    Das man z.B. einen Haken setzt bei:
    "keine Dateien ehemaliger Backups löschen"
    "Nur neue Dateien hinzufügen"
    Oder ähnliche Optionen.
    Denn neue Dateien erkennt Acronis ja sehr schnell, warum gibt es keine Option, diese einfach nur hinzuzufügen?
    Und beim Wiederherstellen soll er mir dann selbstverständlich alle gesicherten Dateien wieder herstellen.
    Gibt es ein Programm mit diesen Funktionen überhaupt?

    Wäre aus meiner Sicht eine ganz logische Sache.
    Wenn das schon ein bisschen viel verlangt ist,
    trau ich mich ja meine anderen Fragen gar nicht erst zu stellen.

    Gruß
    3MPO
  • Rein von der Logik her versuch ich mal die Erklärung
    Mit Arconis speichert man beim Vollbackup mit Arconis immer einen Zustand der Hdds zu einem bestimmten Zeitpunkt.
    Also erster Zustand im Beispiel von 3MPO
    vorher a) mp3 Dateien 1;2;3;4;5 (Vollbackup)
    nachher b) zweiter Zustand Dateien A;B;C (inkrementelles Backup)

    Beim Wiederherstellen nach dem Crash wählt man dann einen der zuvor gesicherten Zustände
    (also 1.Vollsicherung mit eine der diff. Sicherung jeweils mit einem Zeitwert)

    Wenn man wie im Beispiel nur Zustand a) und b) gesichert hat, aber niemals einen Zustand c) in dem die mp3s 1,2,3,4,5 und A,B,C gemeinsam auf der Platte waren kann man diesen Zustand c) auch nicht einfach so wiederherstellen.

    Mann kann aber mit dem diff. Backup den Zustand b) als ganzes herstellen und dann einzelne Dateien, also mp3s 1-5 aus dem Zustand a) zurücksichern.
    Damit erreicht man das gleiche.

    Auch kann man Schattenkopien aktivieren, die werden dann immer mitgesichert.
    Hoffe das hilft
  • Ist es normal, das Acronis das Komplettbackup
    einer ganzen Partition auf einer anderen Partition
    der selben Festplatte als eine Datei ablegt,
    auf der externen USB Festplatte erzeugt Acronis
    das selbe Backup aber als mehrere kleine Dateien.
    Ist mir unklar?

    Gruß
    3MPO
  • Hi,
    hab mir ebenfalls dieses Progi(Acronis® True Image Home 2009) besorgt-mein Problem:
    Wenn ich ein vollständiges Backup von meinem Computer machen möchte-(auf eine andere Festplatte )gehe ich laut Assistenten vor-leider nach der Fertigstellung rührt sich nicht´s--es steht immer Leerlauf unter Status(will ich´s manuell starten,rührt sich ebenfalls nicht´s)
    Meine Platte die ich Klonen will-NDFS (40GB)
    Platte zum Speichern--FAT32(500GB-wobei schon 400GB belegt sind)
    Hat hier jemand einen Rat hierzu.

    mfg
    jumax55