Raid

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo kann mir wer helfen imbezug auf RAID und zwar hab ich gelesen das es die geschwindigkeit steigert und besser gegen ausfälle ist.
    Ich würde gerne meine festplatten als raid laufen lassen habe zwei gleich 500gb von samsung wie geht das?
    mfg
  • Hat dein Mainboard eine Raidunterstützung?
    Wenn ja mußt du sie im BIO aktiveren.
    MfG Midgards Sohn
    PS : Hast du denn so wichtige Daten ich hab schon sein Jahren einen Rechner und hatte noch nie Probleme mit Datenverlusten und du hast zwar ein Terrabyte Speicher, kannst aber nur 500GB effektiv nutzen, ich würde mir das noch einmal überlegen, für privat in meinen Augen unnütz!
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • bei zwei hdds hast du nur die wahl zwischen raid 0 und 1.
    bei raid 0 hast du in der regel eine höhere performance und kannst die ganzen 1000 gb nutzen, aber das risiko dass bei ausfall einer hdd alle daten verloren sind.
    bei raid 1 kannst du effektiv nur 500 gb nutzen, bist dafür aber gegen den ausfall einer hdd abgesichert da ein ständiges backup deiner daten vorhanden ist. eine höhere performance gibts aber nicht.

    aktivieren kannst das im bios, wenn dein mainboard einen onboard raid controller besitzt, musst den verbund dann aber noch im controller bios einrichten.
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • ... und jetzt der Rat, den Du nicht gerne hören wirst: VERGISS BIOS RAID controller!

    Raid über Software (Linux ...) ist ok und über Hardware auch.

    Warum? Weil Dir ein absemmelndes Mainboard mit tödlicher Sicherheit alle Daten ins Nirvana befördert. Schon ein Bios Update kann Dein RAID System unlesbar machen. Und nach 4 Jahren kriegst Du kein äqu. Board mehr.

    Der "Single Point of Failure" wird nur verlagert ... und zusammen mit Raid 0 ist die Katastrophe vorporgrammiert: Wenn 1 von 3 Komp. ausfällt, ist alles FUTSCH!

    Noch ein Rat: wechsle erst zu Raid, wenn Du wirklich weisst, was Du erreichen willst! Ein Bios Raid 0 ist vür Video Bearbeitung bei der täglichen Backups gezogen werden ganz i.o - aber auch NUR DANN.
  • halskrause schrieb:

    rofl
    selten so nen bullshit gelesen. keine ahnung von nix aber hauptsache posten oder wie?


    Dein Post hingegen ist geradezu mit Fakten gespickt.

    Vielleicht bist Du ja in der Lage, abseits von persönlichen Anschludigungen, auch Argumente vorzutragen?

    Wahrscheinlich sind über 10 Jahre EDV Erfahrung nicht ausreichend um mit Dir Schritt halten zu können.

    Ich bin immer offen, für jemanden, der es wirklich (!) besser weiss....

    mit vorzüglicher Hochachtung


    PS: um meinen Post etwas zu konkretisieren: RAIDs haben in der Regel ihr eigenes Datenformat. Wenn der entsprechende Conroller defekt und er nicht wieder aufzutreiben ist, gibts keine Daten zurück.
    Natürlich passier das in der Praxis NIEMALS - LOL.

    By the way: RAID 1 hat beim lesen auch (!) eine höhere Performance als eine einzelne Platte (Masterfrage: warum?)

    gbg
  • Hallo zusammen,

    das ein RAID schneller ist als eine einzelne Platte ist klar.

    Aber muss man nicht das ganze sehen? Wenn der Rechner lahmt (aus welchem Grund auch immer), dann läuft es auch mit RAID nicht besser. Vielleicht sollte Begga mal posten was er an Hardware zur Verfügung hat.

    Zudem wäre es gut zu wissen, ob er einen Controller onboard hat, oder ob er eine Controllercard benötigt, vorrausgesetzt er hat überhaupt noch einen Slot im System frei.

    Ansonsten bleibt eh nur das Software RAID.

    Gruß
    memnon14
  • Hallo,
    ich würde auch sagen, für Privat lohnt es er weniger.
    Um ein "richtiges" Raid auzubauen braucht man einen Hardware_Raid_
    Controler und der kostet richtig Geld mit zwei Festplatten ist es da nicht getan.
    Onboard sind es eigentlich alles Software Raid Controler und die sollen nicht wirklich schneller sein. Da soll er lieber auf ne schnelle SSD warten.
    Bleibt die Sicherheit und da reicht ein regelmässiges Image mit Acronis zum Beispiel völlig aus.
  • Also ich hab jetzt seit einiger Zeit ein Raid 0 im Einsatzt. Hab damit mal so zum testen angefangen, aber inzwischen möchte ich die Speed nicht mehr missen.
    Da ich aktuell noch das interne Raid vom Board nutze, hab ich eine dritte Platte für die Daten drin, die nicht im Raid ist. Auf dem Raid liegt nur das System und die Programme, und die werden regelmäßig gesichert. So kann mir auch bei einem Boardausfall nichts passieren.
    Bei einem externen Controller bist du zwar etwas mehr auf der sicheren Seite, da du den in einen neuen Rechner mitnehmen kannst, aber wenn dir der Controller nach ein paar Jahren den Geist aufgibt, hast du auch Probleme das gleiche Modell wieder zu beschaffen.
  • andreberlin schrieb:

    Hallo,
    ich würde auch sagen, für Privat lohnt es er weniger.
    Um ein "richtiges" Raid auzubauen braucht man einen Hardware_Raid_
    Controler und der kostet richtig Geld mit zwei Festplatten ist es da nicht getan.
    Onboard sind es eigentlich alles Software Raid Controler und die sollen nicht wirklich schneller sein.



    Hast Du überhaupt schonmal ein Raid System aufgebaut?

    Woher hast Du eigentlich diese Informationen?


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Raid0-Betrieb

    Ich hab schon jahrelang mehrere Rail0 Systeme zuhause laufen und hatte bisher
    keinste Probleme damit.
    Anwendung CAD und Grafikbearbeitung.

    Ein Controller ist auch bezahlbar, für die letzten hab ich unter 20€ das Stück bezahlt.
    ich hab bisher nur PCI-Controller von
    Z-Cyber Speed Way 133+Raid
    an IDE-Platten ATA133 verwendet.
    Immer Festplatten von Samsung (je 2x 80GB bis 250GB)

    Gruß Hank47